ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. EA189 1,6 TDI -> technische Details zur Manipulation gefragt

EA189 1,6 TDI -> technische Details zur Manipulation gefragt

VW
Themenstarteram 15. Oktober 2015 um 12:09

Ich lese seit Beginn das Dramas viel zu diesem Thema. Was mit aber bisher im Verborgenen blieb, ist der technische Manipulationspart beim 1,6er.

Kann jemand sagen was getauscht/ergänzt werden soll? Hab von neuen Injektoren gelesen, aber kann es dass sein?

Beste Antwort im Thema

Ich glaube der 1,6er hat einen viel zu kleinen DeNOx Kat. D.h. kann der Straßen Mapping das NOx nicht ausreichend speichern das es für den Grenzwert reicht. Also hat man einfach die Einspritzung angepasst. Die haben dann versucht die Brennraumtemperatur so niedrig wie möglich zu machen, damit der Kat ausreichend Dimensioniert ist.

Die Frage ist, wurde er nur so klein gewählt um Geld und Bauraum zu sparen.

Oder ist der Motor einfach unfahrbar auch mit größerem Kat. Wenn ja wird er SCR benötigen, und das nachrüsten ist einen richtiges Problem für VW. Da wäre es sicher einfach den Leuten die alten Autos abzukaufen und ihnen neue verbilligte anzubieten.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Was genau getauscht oder aufgespielt ( Software ) werden muss kann noch keiner sagen. VW ist selber noch am Prüfen.

Herr Dobrindt hat sich heute um 11 uhr dazu geäußert. Dabei wird halt noch eine Zeit vergehen. Es wurde von Software und Hardware Änderungen der 1.6 Motoren gesprochen.

Das Thema ist doch noch komplexer als gedacht.

 

Gruss

Themenstarteram 15. Oktober 2015 um 12:20

Ja, genau so weit bin ich ja auch schon.....

Es muss doch aber irgendwie bekannt sein, was VW an Hardware geändert hat. Oder ist es wirklich so schlimm, dass der Motor von vornherein den Testzyklus, konstruktionsbedingt, nur mit Schummeln geschafft hat?

Wie es aussieht ja. Aber erstmal abwarten.

Das ist so traurig. Ich habe einen 1,6er. Die wissen selbst noch gar nicht wie sie das hin bekommen wollen. Alternativ muss die Leistung mega gedrosselt werden. Ich hab kein Bock mehr auf das Auto langsam.

Ich glaube der 1,6er hat einen viel zu kleinen DeNOx Kat. D.h. kann der Straßen Mapping das NOx nicht ausreichend speichern das es für den Grenzwert reicht. Also hat man einfach die Einspritzung angepasst. Die haben dann versucht die Brennraumtemperatur so niedrig wie möglich zu machen, damit der Kat ausreichend Dimensioniert ist.

Die Frage ist, wurde er nur so klein gewählt um Geld und Bauraum zu sparen.

Oder ist der Motor einfach unfahrbar auch mit größerem Kat. Wenn ja wird er SCR benötigen, und das nachrüsten ist einen richtiges Problem für VW. Da wäre es sicher einfach den Leuten die alten Autos abzukaufen und ihnen neue verbilligte anzubieten.

Themenstarteram 15. Oktober 2015 um 13:33

Dachte der "normale" 1,6er hat nur einen Oxi-Kat und (noch) keinen NOx-Kat?!

Stimmt laut SSP 442 nur Oxikat. Dann ist das Problem klar, die werden einen NOx Speicherkat nachrüsten müssen. Angesicht der Menge an Fahrzeuge muss man das auch erstmal herstellen. Leider sagt keiner wie der Anteil der 1,6 zu den 2,0 ist.

Ich gehe mal davon aus, dass es mehr 1.6er TDIs als 2.0 TDIs gibt, aber belegen kann ich das nicht.

Ich denke das die Staffelung in etwa so aussieht:

Golf 2.0 TDI GTD (eher "selten")

Golf 2.0 TDI 140 PS (häufig)

Golf 2.0 TDI (110 PS - selten, wurde glaube ich nicht Lange gebaut, Motor wurde 2009 durch den 1.6 TDI abgelöst)

Golf 1.6 TDI (Volumenmodell, denke hier ist die höchste Menge vorhanden, zumal der 1.6er auch in Polo, Roomster etc. verbaut ist)

1.2 TDI (keine Ahnung, auch eher selten, da nur in wenigen Modellen)?

Was mich interessieren würde ist ob beim 2.0 TDI wirklich ein Softwareupdate reicht, kann es mir irgendwie nicht vorstellen.

Muss beim 2.0 TDI nicht adblue eingefüllt werden? Ich denke mal da würde sich einfach der Verbrauch deutlich erhöhen.

Der EA189 hat kein Adblue. Adblue müssten die Euro 6 Motoren sein?

Also meiner hat kein AdBlue :D

Themenstarteram 16. Oktober 2015 um 11:30

Ich glaube die "echten" BlueMotion Modelle brauchten schon AdBlu.

Dann würde bei denen das mit höherem AdBlue Verbrauch ja passen, und bei dem 2.0 TDI ohne Adblue nur SW Update? Dann hätte VW die Software ja nicht gebraucht?

Bei dem 1.6er habe ich auch was von neuen Injektoren und ggf. neuem / größerem Kat?

Der 1,6 Caddy BMT hat ja auch kein AdBlue. Alle mit SCR Technik sind einfach zu lösen, mehr Harnstoffeindüsen, die Kunden müssen häufiger AdBlue nachfüllen und fertig.

Laut Fahrgestellnummer ist unser Touran 1,6 (11/2013) auch betroffen. Hab auch irgendwo gelesen/gehört das es sein kann das durch das "nachbessern" die Leistung sinken kann!? Mal abwarten was VW sich da einfallen lässt :-(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. EA189 1,6 TDI -> technische Details zur Manipulation gefragt