ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Abenteuer Auto (Handwäsche)

Abenteuer Auto (Handwäsche)

Themenstarteram 17. Dezember 2012 um 3:30
Beste Antwort im Thema

Werfe jetzt ein anderes Video in die Runde: KLICK .

Eben wie es richtig gemacht wird. Nicht nur Wäsche sondern auch die Aufbereitung. Die ummantelte Nüsse, die Sicherheit mit der der Profi mit einer Rotationsmaschine über die Kanten poliert. So werde ich es nie können...

Mein heißgelibtes Video. Kann mir jeden Tag anschauen. :)

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von v77100

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

Werfe jetzt ein anderes Video in die Runde: KLICK .

[...]

Hi Mona und Celsi,

Was ist denn das bei 2:26 für ein Ding, mit dem er das schmutzige Pad abrasiert? Das kenne ich noch nicht. Gemein!

vg,

v77100

Das ist eine Pad-cleaner Bürste.

Hat sich erledigt. Danke Nesi!

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

Hat sich erledigt. Danke Nesi!

Joar, hab das letztens beim Hunny gesehen;)

KLICK

Bitte vor allem die Tipps zur Reinigung von Pads und zum Verteilen der Politur auf dem Lack beachten! :D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

KLICK

Bitte vor allem die Tipps zur Reinigung von Pads und zum Verteilen der Politur auf dem Lack beachten! :D:D:D

Das hatte ich damals schon im TV gesehen. Schon alleine wie der Moderator dort mit der Rota auf dem Lack rumfidelt:D

Naja, ist ja nicht seiner. Aber die härte ist wie die mit dem Küchenschwamm die Politur verteilt...wo ist das Kopfschüttel-Smilie?

Die Videos mit dem Lambo und dem Ferrari dagegen sind schon echt lecker!

Wie schon mal erwähnt, wir hier sind penibler wie jeder Aufbereiter :) Jeder "Fachmann", den ich hier kenne, besitzt max. so einen Atrium "Waxman", meist nutzen die das Modell von Parkside (Lidl).

Ich habe schon bei einer Aufbereitung für den Showroom eines Autohändlers zugesehen, da wurde die Politur auf einen Porsche "geklatscht", mit einem Stück Matratzenschaumstoff verteilt und anschließend mit einem Poloshirt (sogar die Knöpfe waren noch dran :eek: ) runter geholt. Zwischenzeitlich verteilte der Kollege großflächig Scheibenreiniger, nicht nur auf den Fenstern, auch auf der Politur?!

Auf dem Auto war vorher eingeregneter Staub, der wurde nicht runter gewaschen, sondern runter poliert...

So oder so ähnlich wird bei allen Aufbereitern gearbeitet, zumindest bei denen, die für Autohäuser arbeiten. Als ich meinen Wagen abgeholt habe, war der Verkäufer auch ganz stolz, dass der Aufbereiter "gerade noch mal drüber geht"! Ich habe dem Typ seine Nigrin Flasche fast intravenös gegeben, als ich sah, der schmiert das Zeug mit dem T-Shirt auf alles was sich nicht wehrt, also Kunststoff, Chrom, Lack, Glas etc. Zum Glück hatte er gerade erst angefangen und ich konnte schlimmeres verhindern. Um das Zeug allerdings von der Scheibe zu bekommen, bedurfte es einiger Knetarbeit und es ging einiges an Scheibenreiniger drauf :eek:

Auf dem Weg nach Hause fing es an zu regnen und mich überholten auf der BAB teilweise die LKW, weil ich nix sehen konnte, da das Irgendwas auf der Scheibe verschmierte... Blindflug par excellence :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Wie schon mal erwähnt, wir hier sind penibler wie jeder Aufbereiter :)

...genau deswegen fühle ich mich bestens aufgehoben und unter Gleichgesinnten:D:D

Neben meinem Kawasaki-Händler befindet sich ein Waschbox-Anlage.

Sehr interessant, bin häufig dort (bei beiden), was sich dort an Dramen beobachten lässt.

Mir tun die Autos jeweils leid, aber interessant ist daran, dass man dass meist bei WIRKLICH teuren Fahrzeugen beobachtet: Schaumbürste ohne aktiven Zulauf benutzt, also ohne Geld einwerfen... Frage von mir: "Ähm, das ist nicht so .... gut. Für den Lack. Gibt Kratzer. Besser ein paar Euro einwerfen. Und vorher mal den Dreck runterspülen."

Antwort: "HÄÄÄÄÄ? Verstehe ich nicht!"

"Oh.. achso. Na, war nur ne Idee."

Topact 2: Heisswachs drauf, und fertig. Nicht mal besser mit Klarspüler / Glanztrockner wegspülen? Antwort: "NEIN; DANN IST DOCH DAS WACHS WEG!" Ah.....

PS. wünsche allen schöne Feiertage und auch 2013 immer perfekt gepflegte Fahrzeuge:D:)

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

...Mein heißgelibtes Video. Kann mir jeden Tag anschauen. :)

Larry von AMMO ist auch nicht schlecht ...

http://youtu.be/htsl7ICY8Nw

LG @lex

am 3. Januar 2013 um 10:33

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

Werfe jetzt ein anderes Video in die Runde: KLICK .

Eben wie es richtig gemacht wird. Nicht nur Wäsche sondern auch die Aufbereitung. Die ummantelte Nüsse, die Sicherheit mit der der Profi mit einer Rotationsmaschine über die Kanten poliert. So werde ich es nie können...

Mein heißgelibtes Video. Kann mir jeden Tag anschauen. :)

Hi,

ja tolles Video. Das lies mich auf ein Problem kommen, welches ich vor einiger Zeit hatte, als ich noch einen Volvo S60 gefahren bin. Und zwar der Schriftzug der Typbezeichnung. Da waren in den Ecken der Buchstaben immer Schmutz- oder Wachsreste zu sehen (wenn man nah ran ging). Ich bin fast wahnsinnig geworden, weil ich mit dem Ergebnis der Reinigung nie zufrieden gewesen bin. Die Buchstaben waren einzeln aufgeklebt; sodass ich Sie auch nicht einfach entfernen konnte. So wie der Typ im Video, der den Lamborghini-Schriftzug in einem Stück entfernt. Ich wollte auf die Bezeichung auch nicht verzichten, daher hab ich immer verucht, nicht mit Wachs etc. da dran zu kommen.

Nun haben wir bei beiden BMW's Modellschriftzug-Entfall gewählt. So stellt sich das Problem nicht mehr. Das BMW-Symbol ist ja rund und lässt sich gut reinigen.

Mich würde aber trotzdem interessieren, wie Ihr die Typbezeichnungen reinigt.

Grüße

Jens

am 3. Januar 2013 um 13:23

@ Jens: Ich habe meinen ganau aus diesen Gründen entfernt. Zudem wäre er immer im Wege peim Polieren. Für die, die noch einen Schriftzug haben, bleiben APC und Wattestäbchen zum Saubermachen...

am 3. Januar 2013 um 16:26

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

@ Jens: Ich habe meinen ganau aus diesen Gründen entfernt. Zudem wäre er immer im Wege peim Polieren. Für die, die noch einen Schriftzug haben, bleiben APC und Wattestäbchen zum Saubermachen...

Ja genau. Wattstäbchen. Wurde trotzdem nicht richtig... Da ich den Dreck aus den Ritzen nie richtig weg bekommen habe, hatte ich immer befürchtet, da Kratzer zu machen. Na ja, jetzt isses ja vorbei.

Grüße

Modell- und Technologieschriftzug hab ich auch entfernen lassen. Aber die Audiringe treiben mich noch in den Wahnsinn. Die möchte ich aber nicht entfernen, da sonst der Arsch zu nackig ist.

mfg

Was kostet so eine Aufbereitung wie die des Lambo's in etwa?

am 4. Januar 2013 um 14:55

Ca. 4 000 Dollar (steht zumindest in den Kommentaren auf You Tube).

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

Ca. 4 000 Dollar (steht zumindest in den Kommentaren auf You Tube).

Naja das ist doch ein Schnapp:D

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen