ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Abdeckkappen für Radschrauben verloren

Abdeckkappen für Radschrauben verloren

Opel Insignia A (G09)

Hallo zusammen

Bei meinen aktuell montierten Rädern (Q02 Leichtmetallfelgen 8Jx18) gingen schon zwei Abdeckungen für Radschrauben verloren. Es handelt sich dabei um die schwarzen Abdeckkappen aus Kunststoff. Diese lassen sich auch relativ leicht lösen, wenn man daran zieht.

Die Abdeckungen stammen von den ab Werk montierten Stahlrädern (QR8 Designfelge 7Jx17). Gibt es unterschiedliche Abdeckungen für die Radschrauben am Insignia und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Gruss

Pechi

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@50-Power schrieb am 8. April 2019 um 14:29:40 Uhr:

War nun wieder da... Umsonst gibst im Rheinland nichts... Zumindest bei uns... Er beharrte erst wieder darauf das es die Teile nur als Set gibt und er sie bestellen müsse.. dann kam ich mit der Teilnehmernummer und schnell war er im Lager und hatte er zufällig drei Stück da...

Hast ihm hoffentlich noch gesagt, dass er eine Pfeife ist! Und Halehluja, da brauch es 4 Seiten in einem Forum für 3 Abdeckkappen ;-)

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten
am 23. Oktober 2009 um 14:41

Habe ich bei meinen 20" beim OPC auch drauf. Ebenso hatte ich die bei den 17" vom Astra G.

Stimmt, gehen recht einfach runter, hab in 8 Jahren 2 Stück verloren, also eigentlich halten die ganz gut. Denke dürfte kein Problem sein die bei deinem FOH wieder zu bekommen. Ansonsten sind die Radschrauben 17mm, die Abdeckungen bekommst du auch im Zubehörhandel (z.B. ATU in Deutschland) in jeder Größe, schwarz und silber.

Gruß

Cello

- Hier z.B. in der Ebucht zu finden -

- Oder hier bei ATU -

Zitat:

Original geschrieben von Cello79

 

Ansonsten sind die Radschrauben 17mm, die Abdeckungen bekommst du auch im Zubehörhandel (z.B. ATU in Deutschland) in jeder Größe, schwarz und silber.

Gruß

Cello

 

Hallo,

Die Radschrauben sind gröser dan die 17mm, die sind bei mihr 22 mm ;)

Grüße, Joche (Niederlande)

am 23. Oktober 2009 um 21:36

:mad:  Ist mir auch passiert das ich 2 Abdeckkappen der Radschrauben bezw. Radmutter,verloren habe !!!

Beim FOH sagte man mir 1 Abdeckkappe würde 6 Euro kosten und da habe ich erstmal einen Brüller losgelassen und 3 Tage später 2 neue bekommen,ohne Berechnung !

 

Joche wird wohl recht haben das die Muttern grösser als 17 mm sind,zudem sitzen die Abdeckkappen sehr leicht auf den Muttern,war beim Vectra besser,hat nur den einen oder anderen Fingernagel gekostet.

Schlüsselweite der Radmuttern bei mir:

Sommerräder (8Jx18, Alu, Original): 22 mm,

Winterräder (8Jx18, Alu, Ronal): 19 mm.

Der FOH hat mir kulanterweise ein paar Abdeckungen geschenkt (Details s. Beilage). Jetzt kann ich diese bei Bedarf ersetzen.

Radmutterkappen

Ich habe nach dem Wechsel auf Winterräder innerhalb von zwei Wochen zwei Kappen verloren.

Die Kappen sitzen nicht fest genug auf den Muttern. Das ist ein klarer Produktmangel! Der Ersatz wäre nicht das Problem, wenn nicht der Preis von 6,-€ pro Stück wäre. Somit wären für einen Satz Ersatzkappen (20 Stück) höre und staune 120,00 € fällig. So kann Opel seine Probleme nicht lösen.

Wer kennt alternative Beschaffungsmöglichkeiten ?

Die für den INSIGNIA erforderlichen Kappen für Radmuttern der SW 22 sind im freien Zubehörhandel und bei ebay noch nicht zu beschaffen.

Zitat:

Original geschrieben von IK555

Ich habe nach dem Wechsel auf Winterräder innerhalb von zwei Wochen zwei Kappen verloren.

Die Kappen sitzen nicht fest genug auf den Muttern. Das ist ein klarer Produktmangel! Der Ersatz wäre nicht das Problem, wenn nicht der Preis von 6,-€ pro Stück wäre. Somit wären für einen Satz Ersatzkappen (20 Stück) höre und staune 120,00 € fällig. So kann Opel seine Probleme nicht lösen.

Wer kennt alternative Beschaffungsmöglichkeiten ?

Die für den INSIGNIA erforderlichen Kappen für Radmuttern der SW 22 sind im freien Zubehörhandel und bei ebay noch nicht zu beschaffen.

Ich hab auch schon zwei Stück von den Dingern verloren,

betrachte es aber als Selbstverständlichkeit, dass der FOH die kostenlos ersetzt.

Zumindest meiner sieht das auch so.

xeloR

Bei uns ist dasselbe Problem. Beim FOH sagte man mir das es für 22er Muttern keine längeren Abdeckungen gibt. Er meinte das beim Insi keine Radbolzen verwendet werden, und die Einpresstiefe bei den 17er Winterstahlfelgen anders ist als bei den 18er Alus. Somit guckt das Gewinde einfach weiter raus und somit sitzen die Abeckungen nicht fest genug. Wir haben die Abdeckungen jetzt alle abgemacht, muss halt ohne auch gehen! ;)

Zitat:

Original geschrieben von guenther1988

Bei uns ist dasselbe Problem. Beim FOH sagte man mir das es für 22er Muttern keine längeren Abdeckungen gibt. Er meinte das beim Insi keine Radbolzen verwendet werden, und die Einpresstiefe bei den 17er Winterstahlfelgen anders ist als bei den 18er Alus. Somit guckt das Gewinde einfach weiter raus und somit sitzen die Abeckungen nicht fest genug. Wir haben die Abdeckungen jetzt alle abgemacht, muss halt ohne auch gehen! ;)

Danke für deinen Beitrag. Jetzt weiß ich auch, warum mein FOH alle Abdeckungen beim Räderwechsel in ne Schachtel im Kofferraum deponiert hat.

Kein Problem, komischerweise sind die Abdeckungen von den Felgenschlössern bombenfest! :D

Zitat:

Original geschrieben von guenther1988

Bei uns ist dasselbe Problem. Beim FOH sagte man mir das es für 22er Muttern keine längeren Abdeckungen gibt. Er meinte das beim Insi keine Radbolzen verwendet werden, und die Einpresstiefe bei den 17er Winterstahlfelgen anders ist als bei den 18er Alus. Somit guckt das Gewinde einfach weiter raus und somit sitzen die Abeckungen nicht fest genug. Wir haben die Abdeckungen jetzt alle abgemacht, muss halt ohne auch gehen! ;)

Hallo,

als ich mein Insi im Februar 09 abgeholt habe, hatte ich gleich die 17" Designfelgen mit Winterreifen geordert und auch pünktlich mitbekommen. Bei jedem Reifen hing ein Beutel mit den Abdeckungen dabei, diese sind in schwarz, sitzen bombenfest und liegen komplett an. Bei meinen 19" Alus für den Sommer, diese sind ja grau und sitzen auch bombenfest.

Also ich habe damit keine Probleme, habe leider beide Ausführungen noch nicht miteinander verglichen aber allein vom optischen sahen die gleich groß aus, nur das die einen schwarz und die anderen grau sind.

 

Gruß Markus

Meine Abdeckkappen haben den Sommer-/Winterradwechsel von Leichtmetallrädern (Original OPEL) zweimal mitgemacht. Einige sitzen noch ausreichend fest, andere stecken so leichtgängig auf der Radmutter, dass sie mich bald verlassen werden. Dieser Abdeckkappentyp unterliegt schon von dem Material her einem gewissen Verschleiss und ist mit Sicherheit nicht für die Ewigkeit bestimmt. Gerade deshalb ist der Stückpreis von 6 € der blanke Nepp. Bei ebay kostet ein neuwertiges SET (20 Kappen) in "Chrom" und "SW 21" so um die 5 €! Ich werde diese Sache mit meinem FOH besprechen und die Ersatzkappen als Garantieleistung geltend machen.

Zitat:

Original geschrieben von IK555

Meine Abdeckkappen haben den Sommer-/Winterradwechsel von Leichtmetallrädern (Original OPEL) zweimal mitgemacht. Einige sitzen noch ausreichend fest, andere stecken so leichtgängig auf der Radmutter, dass sie mich bald verlassen werden. Dieser Abdeckkappentyp unterliegt schon von dem Material her einem gewissen Verschleiss und ist mit Sicherheit nicht für die Ewigkeit bestimmt. Gerade deshalb ist der Stückpreis von 6 € der blanke Nepp. Bei ebay kostet ein neuwertiges SET (20 Kappen) in "Chrom" und "SW 21" so um die 5 €! Ich werde diese Sache mit meinem FOH besprechen und die Ersatzkappen als Garantieleistung geltend machen.

Hallo,

Ihr kan man die Originale auch kaufen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

Grüße, Joche (Niederlande)

Danke für den Tipp!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Abdeckkappen für Radschrauben verloren