ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. ABC Fahrwerk - FEHLERMELDUNG

ABC Fahrwerk - FEHLERMELDUNG

Themenstarteram 2. Dezember 2002 um 9:51

Hi an alle,

Als ich gestern nach 2 woche in der Garage meinen SL / r230 wieder mal gestartet habe, um ihn ein wenig zu bewegen - kam eine ROTE WARNLEUCHTE " STOP - ABC" - und "Fahrzeug zu tief" oder so ähnlich !

Hatte keine Ahnung was das soll ?

Habe dann auf Stufe 1 und 2 "hochgeliftet" und das Warnlicht ging wieder aus - IST DAS normal ? oder geht der SL Federung / Dämfung mit der Zeit die Luft aus ??

Ich kenn den Spruch ( "R.T.F.M" - read the fuc.. manual ) aber vielleicht kennt hier jemand dieses Phänomen.

Vielen Dank für Eure Rückantworten.

liebe Grüße aus France

Walter

Ähnliche Themen
27 Antworten

Ja es verliert manchmal Luft , hast du bestimmt schon mal in einer Ausstallungshalle gesehen z.b beim W220 oder 215er ist es daselbe.Wenn er sehr sehr tief ist , dann ist es kein Sportfahrwerk sonderen er verliert die Luft durch das stehen.Ist aber weiter nicht von bedeutung.Solange du es hochpumpen lassen kannst.Wenn es dir aber auf der Autobahn pasiert ( also du defekte Sossdämpfer hast !) wird es ein problem !

CU

Marc

Themenstarteram 9. Dezember 2002 um 17:49

ABC Fahrwerk

 

@Marc

Danke f.D. Mitteilung.

Ich denke nicht das dies "normal" ist - sollten die Stoßdämpfer doch die Luft behalten - oder??

Außerdem, bemerkte ich bei einem kurzen Trip, in den letzten Tagen, daß der Wagen sehr "weich" geworden ist - d.h. er taucht beim Bremsen ziemlich tief ein, und ist auch sehr "unruhig" geworden. Mal sehen was meine MB Werkstätte finden wird - denn morgen wird er mal abgeholt, und dann werd ich erfahren was los ist, mit meinem kleinen.

liebe Grüße aus France

Walter

Als ich mit meiner Frau den C 220 CDI gekauft habe, habe ich auf den Parkplatz eine S-Klasse gesehen, die war ganz ganz bis zum Boden. Das ist auch die Federung oder ? Also meiner Meinung nach darf sowas bei dieser Preisklasse nicht passieren.

MFG

Luft?

Ich dachte der SL hat mit ABC-Fahrwerk eine konventionelle Federung mit elektronischer Dämpfereinstellung und -überwachung (auf Stahlbasis) - S-Klasse hat bis zum S 500 eine Luftfederung, das ist bekannt - aber der SL?

Ist da trotzdem irgendwo Luft drin?

Themenstarteram 11. Dezember 2002 um 14:46

ABC Federung

 

Hi boborola

Ich denke da sind keine Stahlfedern im Fahrwerk verbaut.

Kann mir auch nicht vorstellen, wie die "Niveauregulierung" sonst denn auch funktionieren könnte. ( Anheben des Fahrzeuges in zwei Stufen möglich; d.h. ich kann das Niveau des PKW's um einige cm anheben)

Wenn Stahlfedern eingebaut wären, dann könnte der SL auch nicht so einfach am "Bauch" liegen - oder? - denn dann wäre ja auch ein Mindestabstand / Mindestbodenfreiheit gegeben.

Ich verstehe leider nicht so viel von PKW Technik - um das ABC Fahrwerk zu erklären - nur aus der Praxis - wenn das OK ist, ist es wirklich sehr gut - die Fahrzeugneigung in schnellen Kurven ist minimal, und auch das "Nicken" des Fahrzeugs beim Abbremsen ist auf ein minumum reduziert.

Nur leider dürfte da einiges nicht so funktionieren, denn bei Kurvenfahrten und beim Bremsen hat "er" sich verhalten wie eine alte Postkutsche.

Werde mal heute bei MB vorbeisehen, um zu erfahren wie weit die Arbeiten vorangegangen sind.

liebe Grüße aus France

Walter

Wäre mir neu, daß ABC auch nur im Entferntesten was mit Luft zu tun hat. Funktioniert ausschließlich hydraulisch.

ABC-Fahrwerk

 

Hi,

also mein alter SL hat auch ein Adaptives Daempfungssystem, heisst ich kann das Fahrzeug um einige cm absenken und trotzdem hat er Stahlfedern.

Absenken hat also nix mit oder ohne Stahlfedern zu tun.

Bei mir wird das Absenken und auch das haerter oder weicher machen des Fahrwerks mit druckbeaufschlagung ueber Hydraulikleitungen der Stossdaempfer erreicht.

Ich kenn den 230er noch nicht, aber soweit ich weiss hat sich das Prinzip nicht geandert es wurde nur perfektioniert.

Man hoert ja irgendwie nur positives ueber dieses Fahrwerk. Und das der mit der Zeit das Niveau verliert will ich schon glauben obwohl das System ist Hydrostatisch ist.

Passiert beim 129er auch, allerdings nur hinten.

gruss

Andy300sl24

Re: ABC-Fahrwerk

 

Zitat:

Original geschrieben von andy_2001

....Passiert beim 129er auch, allerdings nur hinten.

ja, ist bei meinem vorherigen 129er mit ADS auch passiert als er mal längere Zeit stand.

Ich hab´ ihn dann 1x voll rauf und dann wieder runtergepumpt, Zündung vollstänidg aus gestellt und dann ist auch die Fehlermeldung (rote Lampe) ausgegangen.

Nach der Beschreibung von Walter ist das bei ihm allerdings was anderes, wenn sich das Fahrverhalten so verschlechter hat.

Themenstarteram 20. Dezember 2002 um 11:15

ABC Fahrwerk - R230 / SL 500

 

@ Borbola

Ich habe das Fahrzeug wieder aus der Werkstätte zurückbekommen - und die Stoßdämpfer ( oder was immer das Fahrzeug "auf der Straße hält" wurden getauscht. ) - bitte steinigt mich jetzt nicht, bin wie bereits gepostet - KEIN Technikgenie.

Das Ergebnis - es funktioniert wieder so wie nach Übernahme des Fahrzeugs. ( freu)

@Andy_2001

@ Detlev

Ich wußte ehrlich nicht, daß auch die Serie 129 ein ähnliches System eingebaut hatte. Ich war eigentlich immer der Überzeugung diese INNOVATION ist erst beim 230er eingebaut worden. ( Man lernt eben nie aus! )

Bei meinem SL320/129 war nur eine normale Federung eingebaut, und konnte ich da auch nicht das gerinste verstellen. Wahrscheinlich hab ich da ne Sparvariante gekauft :-))

 

Anbei ein Photo der Fahrwerksteile - mit dem Dämpfer - OHNE sichtbare Federn, ich frag mich ernsthaft wie das alles funktioniert - denn auch auf der MB Homepage gibts da keine Erklärung. Und meine zwei Werker bei MB Vichy frag ich da erst mal gar nicht - ich denke da fehlen mir wahrscheinlich ein paar Vokabel Französisch. :-(

liebe Grüße aus France

Walter

Re: ABC Fahrwerk - R230 / SL 500

 

Zitat:

Original geschrieben von Walter4113

Ich wußte ehrlich nicht, daß auch die Serie 129 ein ähnliches System eingebaut hatte. Ich war eigentlich immer der Überzeugung diese INNOVATION ist erst beim 230er eingebaut worden. ( Man lernt eben nie aus! )

Also ob es sich dabei bei W230er um das gleiche System handelt weiss ich auch nicht. Aber im W129er gab´s das ADS (adaptives Dämpungssysten) gegen (gepfefferten) Aufpreis. War daher meist nur in den 500er/600er zu finden.

Soweit ich weiss gab´s das ab dem Modellrefresh zum Mod.-Jahr 96 erstmals.

Gruss Detlev

p.s.: Fein nun das alles wieder funktioniert bei Dir , ähm... bei Deinem Auto natürlich :)

Aber nachdem wass man so alles hört von den W230-Fahrern bin ich echt froh, dass ich noch gewartet habe.

i9ch muss hier erst mal was richtig stellen:

1. der 230ér hat kombinierte stahlfedern (passives element und ein aktives element (hydraulische verstellung)

2. das Fahrwerk des R230 funktioniert ausschliesslih mit Hydraulik

3. das der R230 nach längerer standzeit sich absenkt ist gewollt, das der stellzylinder nicht unnötig hoher Belastung ausgesetzt ist! (langlebigkeit)

4. die S-klasse(220er, 215er cl) verliert auch keine luft, ist das selbe wie beim 230ér, ausserdem machen die verkäuer die ausstellungsfahrzeuge manchmal extra tief (besserer effekt)

5. alle anderen systeme (ausser bei211,220,215) haben nur zur folge, dass entweder das Niveau oder die Härte verstellt wird, dies sind jedoch keine aktiven elemente (wie bei 230,211,220,215), sondern nur passive.

Jedes Rad ist an einem Federbein aufgehängt, das aus einem Plunger(Hydraulikzylinder), einem Schwingungsdämpfer und einer Schraubenstahlfeder besteht.Der Plunger ist ein dynamisch verstellbarer Hydraulikzylinder, der in der Lage ist, Kräfte zu erzeugen, die den Rad oder Karosseriebewegungen entgegenwirken. Der Plunger verstellt dabei den Fußpunkt der Schraubenfeder und ändert die Vorspannung. So werden Karosseriebewegungen in Richtung der 3 Fahrzeugachsen verringert.

Durch 15 verschiedene Sensoren die Neigung,Nicken,Beschleunigung,Verzögerung Querbeschleunigung usw. werden die Hydraulikzylinder vom Steuergerät auf dem gewüschten Nivea gehalten.

Das Absenken des Fahrzeugs nach langer Standzeit ist ´gewollt zur Schohnung des Hydraulikzylinders.

Hoffe ich konnte euch helfen!

Der Walter fährt den nichtmehr!:D

schau mal wann das war!

Hallo,

habe mir einen SL500 (r230) bj 6/2004 mit 24.000 km zugelegt.

Bin jedoch bez. des ABC-Fahrwerks etwas verunsichert, es soll dort viele (kostspielige) Ausfälle geben.

Außerdem hat der Vorbesitzer das Farhwerk wohl mit Lorinser-Federn etwas tiefergelegt. Meine Frage, wie verhalte ich mich um das Fahrwerk zu schonen. Was ich bisher gelesen habe, sollte man wohl das Fahrwerk etws "hochbeiniger" fahren, da dann die Federn weniger vorgespannt sind ?

Ist das Richtig ?

Danke für eure Antwort (an slk@juergen-storch.de)

Gruß Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. ABC Fahrwerk - FEHLERMELDUNG