ForumA6 C8/4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. A6 Neues Modell C8

A6 Neues Modell C8

Audi A6 C7/4G Allroad
Themenstarteram 3. Januar 2015 um 23:26

Hey Leute... Facelift ist da... Gerüchte bestätigt, bzw widerlegt....

Nun isses Zeit für den Nachfolger!!!

Fangen wir doch mal an:

2017 neues Model

2018 neuer Avant

Kein V8 mehr??????

http://www.motorvision.de/news/neuer-audi-a6-kommt-2017-168355.htm

Wer bietet mehr??

Beste Antwort im Thema

Guten Morgen zusammen,

ich bin eigentlich mehr im A7 Forum aktiv und habe hier gestern auch einen entsprechenden Bericht zum neuen A7 gepostet mit entsprechenden Fotos und Anmerkungen. Ist mit Sicherheit auch für den ein oder anderen A6 Fahrer interessant, zumal der Innenraum ja gleich ist. In meinem Bericht gibt es auch Anmerkungen zum A6 (z.B. Auspuffblenden) Wer also Interesse hat kann dort mal schauen. Ich werde auch im Laufe des Vormittages die Fragen beantworten die ich aus dem Forum mitgenommen habe und bei denen mir Audi einen Verkaufsberater an die Seite gestellt hat z.B. neue Motoren ab wann)

Aber natürlich habe ich auch beim A6 Fotos gemacht die ich hier (unsortiert) reinstelle.

Ich hoffe dem ein oder anderen hilft es.

Gruß

+7
3357 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3357 Antworten

Das "Brett" stört weder beim Ein- noch beim Aussteigen. Sicherheitstechnisch ist mit den Airbags alles im grünen Bereich. Daher bleibt es im Wesentlichen eine Frage des Geschmacks.

Leute mit Platzangst oder hohem Raumanspruch sollten den A6 meiden oder am Steuer bzw. hinten sitzen. Notorische A6-Schlechtredner sollten lieber hinten sitzen. Der A6 bietet für alle Charaktere genügend Platz :D

@Lapanther: Die Bedenken hatte ich auch. Das Gefühl vergeht aber nach einer Minute. Es ist einfach ungewohnt. Alle meine Beifahrer haben es mir ebenfalls bestätigt und fanden das Cockpit insgesamt schick ;)

Zitat:

@Xanderhi schrieb am 11. Juli 2019 um 13:40:36 Uhr:

Stefan, ich habe doch geschrieben, dass sich Skinny so oft äußern kann wie er will. Steht gleich im ersten Satz.

War allgemein auf meine Beobachtungen des hiesigen Diskussionsstils bezogen, nicht explizit auf Dich. Kam nur unter Deinem Posting zu stehen, sorry.

Zitat:

Ich meine, wir können über alles diskutieren, auch dass ich solche Aussagen wie "Es gibt andere, die an die Fahrzeugbeschaffung offener herangehen und das zum jeweiligen Zeitpunkt für sich - gefühlt - ideale Fahrzeug wählen" nicht glücklich gewählt finde, weil sie implizieren, dass A6-Käufer das nicht tun. Du siehst, man kann einem jedes Wort im Mund herumdrehen.

Upps, das war in der Tat unglücklich formuliert, das sollte sich eigentlich nur auf den letzten Satzteil (diejenigen, die IMMER Audi kaufen) beziehen. Kann man tatsächlich missverstehen, war so nicht gemeint.

Zitat:

 

(...)

Nochmal, dann war es das auch von mir: Kritik ist gut und wichtig, für uns, für Hersteller, für alle. Aber: die Dosis macht das Gift, wenn Du verstehst, was ich meine...

Das verstehe ich, deshalb mein Tipp mit dem Aussitzen...

Zitat:

EDIT: Sorry, dein Edit kam zu spät. Zu Lapanther: Zwei Fragen in vier Monaten, wenn auch zum gleichen Thema, finde ich alles andere als störend.

Nicht zum selben THEMA, die selbe FRAGE. Im Fake-Auspuffblenden-Thread hätte das manch einer in die Provokations-Ecke gerückt...

Aber Du siehst: entspannter kommt man leichter durch's Leben.

;-))

Zitat:

@Lapanther schrieb am 11. Juli 2019 um 13:12:36 Uhr:

Danke für eure Antworten, ich dachte es wäre störend wenn das da raus steht.

Es wirkt etwas ausladend, wenn man an der offenen Beifahrertür steht, sobald man sitzt, ist das Raumgefühl auch hier sehr gut, m.E. auch besser wie im 4G.

Ich glaube, Stefan, wir haben die Basis für eine Diskussion gefunden! So macht das Spaß und vor allem Sinn!

Dann habe ich wirklich was falsch verstanden. Sorry dafür. :-)

Und nun: btt

Wurde ja schon viel geschrieben. Deshalb nur kurz.

 

Bei Themen bei denen es eh kein richtig oder falsch gibt, muss man mit unterschiedlichen Meinungen leben. Ob das nun den einen oder anderen nervt, sollte aber nicht die Rechtfertigung sein, persönlich werden zu dürfen. Aber es darf kontrovers diskutiert werden und da sollte jeder drüber stehen.

 

Zu der Frage oben (ob es stört) die Stein des Anstoßes war, gibt es halt nur eine persönliche Meinung. Einerseits optisch, andererseits "mechanisch". Und bei Letzteren hängt es ja auch ein wenig von den Körpermaßen und der Sitzeinstellung ab. ;) Aber lassen wir das stehen.

 

Das Audi Forum hat sich verändert - ja...

Zum Negativen - ja...

Weil immer die 3-5 selben User für sich beanspruchen, dass Sie eben offen und neutral und bereichernd andere Fahrzeuge hervorheben und sich im AUDI Forum wundern, dass es nicht auf Gegenliebe stößt, wenn man immer wieder die immer gleichen Argumente GEGEN einen A6 bringt.

Das garniert eben mit diese Art, dass eben jeder der dann auch ein gutes Haar am A6 läßt ein "Fanboy", "Brille absetzen", "auf der Gehaltsliste" etc steht... trägt nicht zum offenen Austausch bei.

Mehrere Threats wurden mehrfach geschlossen wegen genau diesen Verhaltens und für mich hat das Forum fundamental an Spass deswegen verloren.

Ich geh auch nicht ins BMW Forum, erkläre denen in jedem Threat, dass ich das Cockpit GRÄSSLICH finde und die Optik auch außen nicht ansprechend finde und dass jeder, der das nicht so sieht ein BMW-Fanboy ist... und DANN würde ich mich auch nicht wundern, warum da keine "Dankeskarte" kommt.

Jeder soll jeden doch seine Freude lassen....

J.

Habe letztens den neuen 5er G31 mit M Paket vor mir gehabt. Der könnte mir auch gefallen und vor allem fährt der normal an :-)

Zitat:

@JulianAy schrieb am 11. Juli 2019 um 22:55:51 Uhr:

Das Audi Forum hat sich verändert - ja...

Zum Negativen - ja...

Weil immer die 3-5 selben User für sich beanspruchen, dass Sie eben offen und neutral und bereichernd andere Fahrzeuge hervorheben und sich im AUDI Forum wundern, dass es nicht auf Gegenliebe stößt, wenn man immer wieder die immer gleichen Argumente GEGEN einen A6 bringt.

(...)

Ich habe eher den Eindruck, dass die A6-Foristen früher souveräner waren...

(Vielleicht waren sie auch nur (gefühlt) 30 Jahre älter ;-))

Zitat:

@Noch ein Stefan schrieb am 11. Juli 2019 um 23:39:05 Uhr:

Zitat:

@JulianAy schrieb am 11. Juli 2019 um 22:55:51 Uhr:

Das Audi Forum hat sich verändert - ja...

Zum Negativen - ja...

Weil immer die 3-5 selben User für sich beanspruchen, dass Sie eben offen und neutral und bereichernd andere Fahrzeuge hervorheben und sich im AUDI Forum wundern, dass es nicht auf Gegenliebe stößt, wenn man immer wieder die immer gleichen Argumente GEGEN einen A6 bringt.

(...)

Ich habe eher den Eindruck, dass die A6-Foristen früher souveräner waren...

(Vielleicht waren sie auch nur (gefühlt) 30 Jahre älter ;-))

... 10 Jahre jünger und lustiger (Was hatten wir für geile Abende). Und mehr über ihren Wagen informiert, engagiert und daran interessiert. Gegenseitige Hilfe und auch Humor wurden gepflegt. Probleme wurden gemeinsam angepackt und oft gelöst. Nicht mit dem Thema vertraute Schlaumeier wurden schlicht ignoriert oder ausgelacht (Prius etc.). Gefühlt seit dem 4G hat sich eine Kultur des Kritisierens breit gemacht, die die „armen“ A6 Käufer mit verdrehten Argumenten unsicher, also nicht souverän macht. Selbst am Dorfkneipenstammtisch muss der Kritikäußerer zuerst beweisen, dass seine Kritik gerechtfertigt ist, und sein Weg/ Produkt/ seine Meinung besser sind, als die der Gegenseite. Die meisten meiner Buddys, real oder digital, lesen hier nicht mal mehr mit. Ärgern sich über die Kultur hier und tauschen sich auf anderen Wegen aus. Ich lese hier immer mal mit und wundere mich oft, dass Menschen, die das Produkt nicht in ihrem Portfolio haben, über etwaige Mängel und Schäden so genau und zielstrebig Bescheid wissen. Hilfe oder Alternativen: 0. Obwohl hier immer behauptet wird, dass es sich hier um eine Technikplattform handelt. Schade. Ist das Neidkultur? Ich glaube schon.

Mit freundlichen Grüßen

Tinchen

P.S. Lese sicher weiter mit und lache über die Kandidaten. Ignorieren ist möglich, aber keine Option. Man muss ja lesen, was wieder ist. Irgendwas ist ja immer.

P.P.S. Ich habe den leisen Eindruck, dass es mit der Audi-AG in den letzten Jahren erheblich bergab gegangen ist. Sicher haben die Verantwortlichen überheblich und wirklichkeitsfern agiert. Wem das Produkt dennoch zusagt und befriedigt, soll es kaufen, leasen, mieten und hier diskutieren und Hilfe finden oder anbieten. Wer das nicht will, macht es anders, beschafft sich was Anderes und steht dazu, wie ein Kerl und hakt nicht nach, wie ein Stalker, den die Verflossene noch interessiert. Das ist dann mal souverän.

Tinchen06 du hast ja eigentlich 10 Danke verdient, besonders für dein P.P.S.. Leider darf ich nur einmal drücken.

Ich würde Tinchen06 Aussage vielleicht noch etwas anders Ausdrücken.

Früher waren alle gemäßigter und mehr in der Mitte vereint. Mittlerweile gehen die Meinungen stark kontrovers auseinander und werden auch ensprechend vehement verteidigt. Liegt aber auch daran, dass gerade aktuell Audi in seiner Handlung in jüngster Vergangenheitstark stark polarisierend ist. Das lädt sich auch hier ab.

Stark polarisierende Themen sind S6, 50TDI, Kundenkommunikation der Einführungstermine, Rückzug Motoren (WLTP 1/2), Ausschluss Konfigurationskombinationen (360 Cam / Trailerassist), Polizeileuchtensensorik, Entfernung Lasereinheit, und und und ...

Anderseits gibt lässt es sich auch keine Partei nehmen mit "ich hatte recht" erneut zu provozieren! Die Neuzulassungen (https://www.motor-talk.de/.../...r-a6-zur-konkurrenz-t6536124.html?...) liefen gut und selbige bekannte User müssen ihren Senf dazu geben um erneut Öl ins Feuer zu gießen. Man hätte ja auch einfach mal die Zahlen für sich sprechen lassen können. Anderseits zeigen die S6 / SQ5 Tests, das der el-Verdichter nur als temporärer Turbo, die permanenten Mechnischen nicht voll ersetzen kann. Außer den genannten Tests konnte ich da jetzt kein Nachtreten erkennen, obwohl es sich angeboten hätte. Zeigt aber auch manche Dinge / Entscheidungen laufen bei Audi gut, andere nicht. Dies bietet natürlich auch eine Angriffsfläche. Aber dieses Problem kennt wohl jede Firma.

Ich für meinen Teil, bin seid der Führerscheinprüfung nur Audi gefahren und habe mir vom zusammengesparten den A4 1,9TDI gegönnt. Und dann sukzessive hoch gearbeitet. Aber auf dem Weg dort hin sind auch Dinge passiert, die den anfänglichen Glanz etwas verblassen haben lassen.

Vielleicht findet sich ja ein Konsens im Sinne des Forumswillens, wie man diese extremen Pro/Con (Übertreibungen) wieder etwas mehr in die Mitte bringen kann. Der A6 Bereich hier ist schon einer der extremsten auf MT.

In diesem Sinne, ein - leider verregnetes - aber dennoch schönes WE!

Da sind Fakten und keine Gerüchte.

Du hast selber behauptet:

Bei BMW ist aktuell der 550D ausverkauft. Die Nachfrage nach großen Dieseln ist weiter enorm.

Dabei ist der M550 seit einiger Zeit nicht mehr lieferbar, die Verkaufszahlen sprechen nicht dafür.

Du bemängelst permanent den Monoturbo mit dem El. Verdichter, bist selber keinen Meter mit dem Auto gefahren. Genau so könnte man mal die Frage stellen, wozu benötigen Fahrmaschinen 4 Turbolader um 50PS mehr zu holen, wenn es auch anders geht usw. solche Diskussionen sind richtig kindisch........

Versuch bitte nicht, alles zu deinen Gunsten zu verdrehen, bleib einfach sachlich.....

Schönes Wochenende ;)

 

Hallo zusammen,

dieser Thread ist historisch im A6 4G Forum entstanden, als es noch kein Forum für den 4K gab und diente bisher als Sammelthread für Neuigkeiten zum A6 4K. Nachdem dieser nun schon eine Weile zu kaufen ist, hat der Thread damit seine Pflicht getan und wird an dieser Stelle geschlossen - für Einzelfragen zum A6 4K bitte ich die bestehenden anderen Threads zu nutzen oder ein neues Thema zu eröffnen.

Noch eine Anmerkung: Das heißt aber nicht, dass sich die Protagonisten hier - die sich auf den letzten beiden Seiten (aus einer einfachen Frage heraus) wieder in Grundsatzdiskussionen zur Marke oder zum Fahrzeug verstrickt haben - in anderen Threads in ähnlicher Weise weiter "duellieren" sollten. Es fällt auf, dass es immer das gleiche Grüppchen an Usern ist, dass sich durch die Threads stichelt und damit beständig Alarmmeldungen erzeugt, weil es der großen Mehrheit der User schlicht auf den Keks geht, immer wieder die gleichen Diskussionsverläufe lesen zu müssen.

Auch stelle ich an dieser Stelle nochmal klar, dass sich die Modellunterforen auf Motor-Talk in erster Linie an Interessenten und Fahrer dieser Fahrzeuge richten, das dürfte für langjährige User auch keine Neuigkeit sein. Jedes Unterforum freut sich über rege Beteiligung der jeweiligen Fahrer.

Damit ist hier geschlossen. Bei der Gelegenheit verweise ich auch nochmal auf die Beitragsregeln von Motor-Talk. Diese zwischendurch mal wieder zu lesen schadet nicht. ;)

Grüße

ballex

MT-Team | Moderation

Ähnliche Themen