Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B5 2.5 TDI AKE - Startproblem, erhöhter Verbrauch,Leistungsverlust

A4 B5 2.5 TDI AKE - Startproblem, erhöhter Verbrauch,Leistungsverlust

Audi A4 B6/8E
Themenstarteram 5. Februar 2020 um 23:45

Hallo

Ich habe einen 2.5 tdi bj 03 mit 175tkm gekauft.

Er springt bei kalten Wetter nach einiger stand Zeit schlecht an.

Das Problem ist ja schon ausführlich besprochen. Könnte so was auch an einem abt chip liegen?

Nockenwellen sind bei mir ok. Glühanlage funktioniert, Einspritzdüsen wurden überprüft, keine Luft im System, Temperaturgeber neu. Agr ist zu gemacht.

 

Deutlicher Unterschied zwischen normalen Diesel und Aral ultimate. Auch weiß ich nicht mit der Leistung. Ist ein Chip drin von abt. Aber fährt sich nicht wirklich wie 204ps. Und das bei einem Durchschnittsverbrauch von 10l bei humaner Fahrweise. Habe auch mal ein paar logfahrten gemacht.

Vielleicht könnte da jemand was zu sagen.

Danke euch.

 

PS. Sehr gutes forum hier und bis jetzt immer sehr hilfreich.

IMG_2020-02-05_23-41-33.jpeg
Dsc_1721.jpg
Dsc_1720.jpg
+1
Ähnliche Themen
49 Antworten

@a3Autofahrer kann am besten Logdaten deuten und @joshy198 ist unser 2.5er-Spezi. Am besten schlaegst du dich mit denen rum. ;) :D

Also an der ABT optimierung liegt's sicher nicht, die fahr' ich auch.

Automatik oder schalter? Der 2.5er war noch nie n Rennhobel.

Startet er besser, wenn du 2x vorglühst?

Wie ist der Zustand der Batterie?

Dynamischer Förderbeginn geprüft und korrekt eingestellt? Die Kombi deiner Probleme hört sich nach nem schlecht eingestellten Spritzbeginn an.

Tester dran und prüfen.

Sollte bei 2°nOT liegen. +/-2 Grad lt. Herstellervorgabe. Wirklich gut laufen tut er aber nur wenn er im bereich von +/-0.5° liegt.

 

Lies mal kalt vor dem starten die Motortemperatur aus, weicht die zu stark ab, passt der Temperaturgeber nicht. Der 2.5er ist extrem empfindlich, was das betrifft. Den sollte man echt nur OE (Behr) kaufen.

 

Probier mal ob es beim Kaltstart nen unterschied macht, wenn du den Wagen einmal bergab stehen lässt und einmal bergauf.

 

Wenn das nen unterschied macht, läuft der Kraftstoff ab. Wenn nicht, kannst du mal die Vorglühzeit raufdrehen. Außerdem mal Starterdrehzahl auslesen, ggf. ist der schon etwas altersschwach. Kaltstartprobleme sind leider typisch beim 2.5er, manchmal lässt sich aber der Grund nicht finden. Generell ist es schwierig, da sich viele nicht zurück melden, wenn das Problem durch einen Tip aus dem Forum oder durch einen cleveren Mechaniker behoben wurde.

Themenstarteram 6. Februar 2020 um 12:06

Danke erstmal.

Ist ein Schalter.

Temperaturgeber ist neu von febi.

2, 3 oder 4 mal vorglühen bringt nix.

Förderbeginn ist bei 1,8 Grad.

Batterie ist auch neu 100ah.

Anlassdrehzahl hatte ich mal geprüfte da lag sie etwa bei 270 werde ich heute nochmal machen. Motortemperatur Prüf ich morgen früh.

 

Danke

Einspritzbeginn wurde bei Betriebstemperatur geprüft?

 

Hmmm. Der Schalter geht normal nicht so schlecht. Das mit dem Abstellen an der Steigung solltest du aber definitiv testen. Wenn das nichts verändert, dann werden wir uns das Unterdruck- und das Ladedrucksystem vornehmen :)

 

Probier mal vor dem Kaltstart den Stecker vom LMM abziehen und schau dir an, ob er so besser anspringt und ggf. auch besser zieht.

Sollte die Anlasserdrehzahl nicht deutlich hoeher sein? Ich habe da was von 400 im Kopf, kann mich aber auch irren, lasse mich also gerne eines Besseren belehren.

Themenstarteram 9. Februar 2020 um 23:08

Hallo

Habe gestern und heute mal probiert.

Temperaturgeber, diesel Temperatur und außen Luft zeigten alle in etwa gleich an.

Im Bereich von 4 Grad.

Förderbeginn wurde bei Betriebstemperatur geprüft.

Tank war halb voll beim abstellen an einer Steigung. Kein richtiger Berg in der Nähe.

Machte nicht viel unterschied. Wobei beim anlassen Berg ab. Nicht vorgeglüht wurde weil ich den PC dran hatte.

Sprang selbst bei 7 Grad schlecht an.

Heute bei Berg hoch waren 10 Grad.

Und auch schlecht.

Habe ein Video gemacht.

Weiß nur nicht wie ich es am besten hier einstelle.

Danke euch und schönen Sonntag.

Geht nicht. Kannste nur auf YouTube hochladen und dann hier verlinken. Hier gehen nur Soundfiles und Fotos.

Themenstarteram 9. Februar 2020 um 23:55

Ok danke.

Da muss ich mich dort erstmal anmelden.

4 grad Unterdchied ist völlig i.O.

Tankbefüllung halb voll sollte passen. Vielleicht probierst du es nochmals bergab ohne PC so dass die Ergebnisse besser vergleichbar sind.

 

Wie wurde die Glühanlage geprüft? Glühkerzen heraußen gehabt bzw. getauscht?

 

Nimm mal die Abdeckung ab und schau, ob bei den Leckölleitungen alles trocken ist. Die werden ab und an mal rissig.

 

Auf das Video vom Kaltstart bin ich gespannt ;)

Themenstarteram 10. Februar 2020 um 23:47

Hallo

Glühanlage habe ich geprüft in dem ich den Temperatursensor abgezogen habe eine alte Funktionstüchtige glühkerze nach und nach überall in den Stecker und auf Masse. Und dann zündung an.

Brauchen alle etwa 4s bis die Spitze glüht.

 

Leckölleitung sind neu und extra noch zur Sicherheit mit Draht gerödelt.

 

Video stell ich ein

Waren 10 grad und da sprang er schon ganz gut an.

Puh, die Drehzahl ist ordentlich im Keller nach dem starten. Ok, habe ich das korrekt verstanden, dass du mit einer GK die Glühanlage geprüft hast, die Glühkerzen selbst aber nicht?

 

Vom Video würde ich auf defekte Glühkerzen tippen, der Motor dreht hoch, Drehzahl sackt ein, mistige Verbrennung daher das knattern. VEP geht auf maximale Einspritzmenge -> vieeeel rauch.

Themenstarteram 11. Februar 2020 um 0:13

Glühkerzen sind neue drin und auch noch mal durch gemessen.

Haben alle Durchgang und gleichen Wiederstand.

Ja zum Anfang fängt er an mit qualmen bis er sich fängt.

Die drehzahl steigt halt dann langsam bis 1000 u/min.

Ist schon die 2. Pumpe drin.

Wurde vor paar Jahren in Österreich mal neu gemacht.

Steuergerät ging vor 1 Jahr kaputt und ist ein repariertes drin. Das ist etwa 5000 km jetzt gefahren.

Heute war leicht bergauf ein 4b beim beschleunigen bis 180 besser als ich.

Ich hatte mit dem 2.5er auch mal das Problem der Rauchentwicklung beim start.

Bei mir lag es daran, dass nur eine GK nicht perfekt hineingedreht wurde (evtl. war noch etwas Dreck im Schacht) und nicht gut abgedichtet hatte.

Man konnte schön sehen, wie nicht nur die Spitze, sondern der obere Teile der GK verrußt war.

Bei mir war es nur eine GK und der Wagen rauchte die ersten 20 Sekunden gräulich wie eine Lok.

Allerdings war das Problem nur unter 5° vorhanden, weil darüber ja nicht vorgeglüht wird.

Seid ihr euch sicher, dass der Motor in dem Video keinen mechanischen Schaden hat? Hydros oder Ölversorgung oder so? Das klappern hört sich nämlich nicht so schön an, finde ich...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B5 2.5 TDI AKE - Startproblem, erhöhter Verbrauch,Leistungsverlust