ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. A4 2,4L Beziner

A4 2,4L Beziner

Themenstarteram 28. August 2006 um 18:46

Hallo zusammen,

bin ja immernoch auf der Suche nach einem neuen gebrauchten A4 Avant für mich.

Am Anfang war ich ja noch auf dem 1,9TDI (130PS) aus und wurde hier durchs Forum auf dem 1.8T aufmerksam.

Nun steht beim Händler um die Ecke ein A4 2.4L (170PS) Multitronic auf dem Platz.

Er meint das der Motor eindeutig die bessere Wahl gegenüber dem Turbo wäre.

Er würd weniger verbrauchen und auch sonst schöner zu fahren sein.

Wie ist Eure Meinung zu dem Motor (Wartung, Haltbarkeit, Fahrverhalten, Verbrauch etc)

Danke

Gruß Andre

Ähnliche Themen
19 Antworten

Der Motor braucht mehr als der 1.8T ist allerdings sicher haltbarer, leider wirst du an dem Wagen nicht lange Freude haben, denn die Multitronic ist nicht gerade haltbar...

Der 2.4 ist meines Erachtens jedoch unnötig, denn 2.8 und 3.0 brauchen nicht mehr Sprit sind aber welten souveräner!

Hi,

ich hatte den 2,4er im Cabby. Das war der Grund, warum ich mein erstes A4 Cabrio verkauft habe.

Kurz und bündig:

Contra: Säuft wie ein Loch, ist nicht grade flott, braucht rel. viel ÖL

Pro: Geiler Sound :D, relativ haltbar

That´s it .... ;)

Der 2,4er ist was für Wenigfahrer, die cruisen wollen, die Laufruhe wollen, denen der Verbrauch egal ist!

Themenstarteram 29. August 2006 um 16:15

Zitat:

Original geschrieben von derJan

Hi,

ich hatte den 2,4er im Cabby. Das war der Grund, warum ich mein erstes A4 Cabrio verkauft habe.

Kurz und bündig:

Contra: Säuft wie ein Loch, ist nicht grade flott, braucht rel. viel ÖL

Pro: Geiler Sound :D, relativ haltbar

That´s it .... ;)

Der 2,4er ist was für Wenigfahrer, die cruisen wollen, die Laufruhe wollen, denen der Verbrauch egal ist!

Geil :D

Deine Aussage ist genau das Gegenteil, was der Händler von sich gelassen hat.

Mir ist der 1,8T immernoch sympathischer.

Ich hab mal etwas über die Multitronic hier im Board gesucht (und gefunden). Es sind beide Meinungen gut vertreten. Die einen haben keine Probleme und die anderen nur.

Boah ..bin ich ratlos *g* :D

naja ich bin halt anderer meinung wie jan :D

mein 2,4 ist im cabrio ausreichend flott, wer 170ps nicht mehr flott findet :confused:

säuft 0,5l öl auf 2500km (geht noch ist dieses dämliche dünne longlife zeugs deswegen verflüchtigt es sich halt)

braucht im schnitt 10,5l und bin auch gerne mal mit 200kmh unterwegs

die pro´s von jan übernehme ich mal so

 

im ganzen ist er mir lieber wie der 1,8t, den hatte ich auch schon ;-)

Themenstarteram 29. August 2006 um 23:15

Was für ein Getriebe hast du drin?

schaltgetriebe ;)

Wenn man die Verbräuche bei Spritmonitor.de/... HIER vergleicht, dann ist der 1.8T im Durchschnitt ein wenig günstiger.

Meine letzte Probefahrten:

A4 B5 (99er) 2.4 Tiptronic

A4 B5 (2000er) 1.8T manuell

Habe mich für den 1.8T entschieden. Der geht m.M. nach kräftiger und spontaner zur Sache, oben raus kann er natürlich nicht dem 2.4er mithalten, macht aber nicht weniger Spaß. Die Tiptronic wäre ein Grund gewesen, mich für den 2.4er zu entscheiden, weil ich eigentlich nen Automatik kaufen wollte, aber nachdem ich gesehen und gemerkt habe, was das an Sprit und Leistung kostet, habe ich mich doch für die manuelle Gangwahl entschieden.

Kommt eigentlich drauf an, was für ein Typ du bist. Der 1.8T ist der Sportler, der 2.4 der Cruiser, der aber auch flott bewegt werden kann.

Themenstarteram 30. August 2006 um 20:17

ich versuch bei der Wahl nicht den Verbrauch außer acht zu lassen.

beim Spritmonitor war mir auch schon aufgefallen, das der 1.8T dort besser abschneidet und deshalb irritierte mich auch die Aussage des Audi-Händlers, das der 2,4er sparsamer wär. "Allein die Mulitronic spart einen Liter" sagte er.

ich glaub langsam, der wollte nur verkaufen :D

Im Augenblick ist es eh ziemlich mau auf dem Gebrautwagenmarkt. Sind fast alles nur TDI´s in schwarz...und schwarz kommt mir NIEEEE wieder in dei Garage.

Ich such einen Avant >2003; Sline wär sehr schön, gepflegt <50Tkm, wenn möglich in Ayoasilber, oder wie das heißt,oder Avussilber....schon bin ich (fast) glücklich ;)

Nimm den turbo...wirste mehr freude dran haben wenn du dir ein wenig drauf aufpasst...(langsam warm und kalt fahren und du wirst so schnell keine probleme haben)

mein A3 Quattro 180PS Bj ende 99 braucht rein stadtverkehr keine 11 Liter und überland bei gemächlicher fahrweise zwischen 7.5 und 9 Liter...mehr eigentlich nie...ausser ich bin stink wütend und jenseits der 150 auf der landstraße unterwegs...bremsen gasen bremsen gasen...usw.

das einzige "teuere" was in fast 7 jahren und 180000km kaputt gegangen ist war der turbolader bei 166000km...kostete mich übers internet und selbsteinbau neu alles in allem ca. 650Euro...

sonst eigentlich nur 2mal Schubumluftventil und 2mal Luftmassenmesser...ach ja der Öldrucksensor das Thermostat und der Wassertemperatursensor waren auch noch mal hinüber...

aber sowas kostet nicht viel und kann genausogut bei dem 2.4 V6 kaputt gehen...

 

Würd von Audi nur noch die Turbos kaufen...schon alleine wegen dem Verbrauch...

edit:

ich füll im jahr nur ca. nen halben liter longlife Öl nach...also am Öl wirds wohl nicht liegen weil es so dünnflüssig ist...das ist schon der motor der hald ungenauer ...bzw. wohl nicht so gut geeignet ist für das Öl

Themenstarteram 2. September 2006 um 9:00

Zitat:

Original geschrieben von joe21

.

 

Würd von Audi nur noch die Turbos kaufen...schon alleine wegen dem Verbrauch...

edit:

ich füll im jahr nur ca. nen halben liter longlife Öl nach...also am Öl wirds wohl nicht liegen weil es so dünnflüssig ist...das ist schon der motor der hald ungenauer ...bzw. wohl nicht so gut geeignet ist für das Öl

Also zu 85% bin ich schon beim Turbo...muss jetzt nur das passende Auto finden ;)

Das mit dem Öl ist nebensächlich. Wenn ich sehe, das manche Opelfahrer in der Nachbarschaft bei Ihren Zafiras fast 1L Ölverbrauch auf 1000km haben (und lt Handbuch darf das so sein). kipp ich auch gerne einen halben litter im halben Jahr nach.

ich würde die Finger vom Turbo lassen

 

Hallo,

wenn ich mir das so anschaue:

"Wenn man die Verbräuche bei Spritmonitor.de/... HIER vergleicht, dann ist der 1.8T im Durchschnitt ein wenig günstiger."

}> Wegen ein wenig weniger Verbrauch würde ich keine teuren Reparaturrisiken (Turbolader) in Kauf nehmen.

Nimm lieber den 2.8 oder 3.0-Benziner, der braucht auch nicht mehr wie ein 2.4 und ist souveräner wie ein 1.8t und haltbarer obendrein.

Und noch etwas: Lass das mit der Automatik. Das gleicht der Hubraum eh schon fast aus. Es verblüfft mich immer wieder, wie schaltfaul meiner im 5. Gang bereits ab 1000 /min ohne Gebrumme und Vibrationen und ohne Turboloch sauber hochzieht. Beim Überland-Cruisen durch die Dörfer muss man eigentlich gar nicht herunterschalten. Es sei denn man muss dringend überholen, dann legt man mal für ganz kurz je nach Tempo den 2. oder 3. Gang ein und bleibt auf dem Gas bis man vorbei ist ;-)).

Grüße!

a6_Fan

Themenstarteram 3. September 2006 um 19:39

Sind in den TDI´s eigentlich andere Turbolader verbaut wie bei den Benzinern?

Zitat:

Original geschrieben von AndreT78

Sind in den TDI´s eigentlich andere Turbolader verbaut wie bei den Benzinern?

Logisch! Schon alleine wegen der Abgastemperatur welche beim Benziner höher ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen