Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. 9-3 Cabrio als vollwertiges Fam-Auto?

9-3 Cabrio als vollwertiges Fam-Auto?

Themenstarteram 30. Juli 2003 um 14:31

Hallo Saab-Freunde,

ich spiele mit dem Gedanken, mir später einen Saab zu kaufen. Ich hab an ein 99er 9-3 Cabrio gedacht, nun aber meine Frage: Ist das Auto als vollwertiges Familienauto anzusehen ? Ich habe eine 3 1/2 jährige Tochter, die natürlich in Ihrem Kindersitz mitmuß. Ist das Auto winterfest, wie groß ist der Kofferraum (ich konnte mir noch kein Fahrzeug anschauen, da wir gerade ein Haus bauen und es auch z. Zt. noch eine Fixe Idee ist) oder sollte es erst noch ein 9-5 Kombi werden, der preislich fast gleich teuer als 99er ist. Fahre zur Zeit selber einen Mercedes C 180 T. Ist es dann verrückt, auf die Marke Saab zu wechseln ? Probleme hab ich mit dem Mercedes nicht, aber nach 2 Jahren ist mal wieder ein anderes Auto fällig.

Hat jemand Langzeiterfahrungen mit beiden Saabs gemacht ?

Was ist mit den Turboladern, von deren Problemen immer wieder hier im Forum berichtet wird ?

Gruß AXO100

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo,

also das 9-3 Cabrio halte ich für absolut Familientauglich wir sind teilweise mit Vollbesetzung (alle ziemlich groß) nach Mailand gefahren natürlich Urlaubsgepäck dabei und fühlten uns nicht unwohl nur der Knieraum hinten ist natürlich begrenzt -nach oben hin reicht der Platz aber vorne wie hinten für Personen bis 2 meter - was den Saab unter den großgewachsenen zum Insidertipp macht. Kofferaum ist variabel zwischen 240 - 360 ?? Liter ist aber gut zu beladen effektiv wird die C-Klasse Combi auch nicht viel mehr Platz haben wenn man das Laderaumrollo noch drüberziehen will.

Rückbank kann man auch umklappen

Wintertauglichkeit ist absolut perfekt selbst bei -25 Grad im Schneesturm in Schweden hat man nicht gemerkt das man unter einem Stoffdach sitzt, auch das Fahrverhalten auf Schnee ist absolut problemlos. Die Sitze sind für mich die besten die ich kenne - nur "vollschlankere" Leute die bei mir ab und zu mitfahren fühlen sich darin nicht so wohl - muss man ausprobieren...

Empfehlen kann ich den 150 bzw. 154 PS Softturbo der bietet für ein Cabrio ausreichende Fahrleistungen und der Verbrauch liegt so bei 9 Litern - Probleme sind hier meines wissens nicht bekannt. Turbolader will natürlich beachtet werden nicht kalt heizen und dann gleich wieder abstellen oder so aber das ist wohl bei allen turbos so. Interessant ist auch die günstige Versicherungseinstufung ein BMW Cabrio z.b. kommt hier wesentlich teurer.

Der einzige wirkliche Kritikpunkt ist die doch etwas weiche Karosserie - Probefahrt machen .

Ansonsten Suchfunktion benutzen ist ja schon viel geschrieben worden...

9-5 Kombi ist natürlich enorm groß allerdings dürften die laufenden Kosten hier doch höher sein, außerdem ist der Wiederverkaufswert sicherlich nicht so hoch wie beim Cabrio , habe schon mehrere Cabrio´s über mobile.de verkauft und die wurden mir praktisch aus den Händen gerissen bzw. ungesehen gekauft.

Gruß

Flo

Themenstarteram 31. Juli 2003 um 10:37

Danke für die schnelle und ausführliche Antwort. Wie ist es aber mit kleinem Kind auf der Rücksitzbank bei geöffnetem Dach. Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht ? Ist es dort zu zugig oder gibt es ein Windschott, dass man hinter die Rücksitzbank macht ?

Fragen über Fragen

Gruß AXO100

Ja hinten wird es schon sehr zugig, aber Landstraßentempo ist angenehm, allerdings dürfte man da der zugwind ja von hinten kommt nichts merken, da deine Tochter ja sicher von der Größe noch unter der Karosserielinie bleibt

- ansonsten halt Nackenbereich mit Schal schützen und wenn die Augen empfindlich sind Sonnenbrille auf !! Es gibt glaube ich von irgendeinem Tüftler eine Plexiglaskonstruktion hinter den Kopfstützen aber die wirst du eh nicht brauchen - kann nur sagen das gerade wenn es so warm ist man die Zugluft braucht um nicht dahinzuschmelzen ...

Ich fahre nicht das Cabrio, sondern seit Kurzem den 9-5 Kombi, weil wir unser zweites Kind bekommen haben. Ich kann deswegen weder über Cabrio- noch Langzeiterfahrungen berichten.

Allerdings weiß ich, daß sich unser Sohn (2 1/2) sofort seiner Mütze und Schal entledigen wird; Offenfahren wäre mit ihm deswegen nicht drin. Auch glaube ich, daß ein 3 1/2jähriges Kind im Kindersitz über der Karosserielinie herausschaut. Ich persönlich hätte deswegen bei der Fahrt "oben ohne" mit Kind hinten ein mulmiges Gefühl.

Eingeschränkte Kniefreiheit auf der Rückbank bedeutet auch, daß die lieben Kleinen dauernd gegen den jeweiligen Vordersitz treten - jedenfalls macht das unser Sohn so, was meiner Liebsten im V orgängerfahrzeug (Golf III) so manche Fahrt versüßt hat.

Ansonsten denke ich, daß sich Laderaum durch nichts ersetzten läßt außer durch noch mehr Laderaum. Wenn wir früher im Golf zu einem Wochenendbesuch mit Kinderreisebett, Bettzeug usw. unterwegs waren, war der Wagen bis zur Hutkrempe voll.

Schließlich kenne ich eure weitere Familienplanung nicht. Wenn ihr noch einen potentiellen Sozialversicherungsbeitragszahler in die Welt setzen solltet und Platz für einen Kinderwagen benötigt, könnt ihr das Cabrio wohl vergessen.

Mein persönliches Fazit: Wenn ich wegen der Kinder die Tage, an denen ich offen fahren kann, an einer Hand abzählen kann, muß ich kein Cabrio kaufen. Der Kombi ist dann das Auto der Vernunft.

Hallo Axo100,

ich fahre seit Jahren Saab-Cabrio. Familientauglich ist das Auto ganz sicher.

Allerdings sind meine Erfahrungen mit meiner 4-jährigen Tochter offen anders als vorab berichtet. Ohne Windschott ist auf den hinteren Plätzen Orkan angesagt. Meiner Tochter fliegen die Haare hinten unangenehm um die Ohren und ins Gesicht.

Wenn wir zu dritt offen fahren, sitzt meine Tochter vorn oder wir nehmen ein geschlossenes Fahrzeug. Richtig angenehm ist es nur zu zweit in den Auto.

Grüsse aus Hamburg

Hallo AXXO100,

habe gerade das selbe Thema abgeschlossen. Über 10 Monate (so alt ist mein Nachwuchs jetzt ) +X habe ich mich gequält, welches Auto es denn sein soll...

Vom E 2xx T (- natürlich W210, der 124er ist ja viel zu klein, und die Limo nie..., oder doch wieder BMW, aber so schön sind die auch nicht mehr... Ein VAN, besser noch T4, oder doch das gegensätzliche ? -)

Überlegt: Was hast Du in der Vergangenheit an Platz gebraucht ? So´n SAAB Cabrio würd doch auch für´ne 3-köpfige Family reichen?

Rumgeschlichen, angeschaut, Fahrzeuge sondiert... Und dann: Rein inne SAABude !

-> 9-3er Cabrio gegen alle anderen Modelle verglichen.

9-3 II: Ist so irgendwie als Stufenheckk nicht mehr "saabig". Frag mal die Verkäufer, was Interessenten gerne fragen: "Gibt´s den auch mit...?"

9-5er: Toll, riesiges Schiff !

Form für meinen Geschmack etwas zu sachlich unterkühlt; aber das kann Mann auch lieben...

(Für Saab)Manko: Zwar Durchlade vom Riesenkofferraum, aber eben keine Heckklappe mehr wie bei vielen 9000ern.

[ - Warum werden bloß die besten Konzepte von den GMäc´s so arrogant zerstört ? Adam Opel haben sie auch fast den Garaus gemacht... - ]

9-5 Kombi: Toller, riesigeres Schiffer !!

Stand in meiner Hitliste ganz oben. Wer denn mal bei den "Sterntalern" überlegt hat , ob´s dafür nicht lieber glasierte Dachpfannen sein sollten...,beim weiß-blauen Propeller nur noch wählen kann zwischen Neu oder verheizt oder/und Tuningstufe 6 aus gleicher Hand..., und sich beim aktuellen Bully T4 in Punkto Rost wieder mit seeligen Samba UrTyp 1 konfrontiert sah...; für den kommt dieser Kombi absolut in Frage.

Aber weg damit ! Wir wollten ja den Verlockungen des Open Air Vergnügens erliegen.

Und auch ohne rosarote Brille: Das Cabrio ist ein gutes, alltagstaugliches Fahrzeug, für mehr als zwei Personen + Gepäck [ + ggf. Anhängerbetrieb ginge auch, von 3,80 m Dachlatten & Co. abholen bei Sonne wollen wir gar nicht reden... ].

Kinderwagen ( Mittelgroße Sportkarre ) zusammengeklappt war wie gemacht für diesen Kofferraum zum Offenfahren. Hinten sitzen kannste auch noch ganz gut; und für´n Kind, auch im eigenen Sitz reichts ja wohl erst recht...

Na gut das Reingekrieche und Gefummel nach hinten ist nicht ganz so schön. Aber, 1. machen wir das ja nicht dauernd ( bei > 300 Sonnentagen im Jahr ), und 2. offen überhaupt kein Thema...

Herrliche Vorstellung.

N U R: Erspare es Deinem Kind, solange es noch so zart ist...

Allen Ernstes und der Vernunft wegen.

Mich hat der Saab Verkäufer auch wieder auf´n Fußboden geholt mit seiner Anmerkung beim Kofferraumvolumen, daß die 300 und paar zerquetschen Liter ja sowieso immer zur Verfügung stehen, wenn das Kind mit ist, da "...Sie fahren ja doch eh immer mit geschlossenem Verdeck mit dem Kind...".

Päng ! Seifenblase geplatzt. Ha, würde doch gehen, wenn...

... ja wenn der Kindersitz reboard auf den Beifahrersitz kommt, evtl über Land alle Scheiben hoch. +Die Frau ist schließlich vom Haare föhnen etwas an den Luftzug hinten gewöhnt...

Päng 2: Airbags auf Beifahrerseite sind nicht abschaltbar. Aus der Traum...

Meine Empfehlung: Heb dir das Saab Cabrio für später auf, wenn es das einzige Auto im Haushalt ist. Der neue 9-3er II ist auch sehr viel verwindungsteifer.

Mit Windschott kann hinten eh keiner mehr sitzen. Überschlag mit Kind hinten könnt ich mir auch nicht verzeihen...

Was Kinderhände, -füße etc. mit dem Verdeck anrichten können, weil sie ja nicht mal vernünftig gucken können, will ich gar nicht ausmalen.

Ich fahre jetzt einen 5-türigen SEdan Schräghecklimousinenkraftwagen mit 1xalles bitte ( - inkl. Standheizung - ) aus diesem Hause.

Für die Luft ums Haar, der Rückbesinnung auf demütiges Verhalten im Straßenverkehr, der exorbitanen Show an jeder Ampel, motorradfahrerlikes Grüßen, ist mein 2 CV zuständig, den Mann sich von der gesparten Cabrio-Kasko für Frau locker zusätzlich leisten kann. Und... die Ente kennt tatsächlich noch jedes Kind...

Noch mehr Wind oder Sturm kriegste dann auf´m motorisierten 2-Rad. Hier ist ALLES möglich. Vom 50er Roller für die Heimatgemeinde bis zum BAB Lamborghini-Jäger...

Gruß von Duckhunter

P.S. Zu den Turbos: Natürlich ist der Saugmotor im Vorteil. Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen. Generell sind die aufgeladenen Triebwerke sehr haltbar. Schließlich steht und lebt Saab seit je her von und für das Konzept der Abgasturboladung.

Die Negativmeldungen resultieren daraus, daß "Nichtmotorentechniker" nach XY Kilometern "eiskalt" auf Vmax Ihr Auto in der Garage mit glühenden Bremsen und Lader einfach abstellen. Ein paar Minuten im Leerlauf danach sind dem Temperaturhaushalts durchaus zu empfehlen. Das kommt dann teuer. Und das gilt nicht nicht exklusiv für Turbos. So etwas hätte manchem BMW M60/M20 (Saugmotor)rennfahrer auch ein paar Taler für gerissene Zylinderköpfe ersparen können.

Wenn Turbo, dann besonders die Vorlieben der/s Vorbesitzer/s recherchieren.

Test zur Erkennung von defekten Ladern: Im Leerlauf warm ( Motoröltemperatur möglichst > 80° C ) kurz auf Vollgas. Bläut es aus dem Auspuff ? Dann sollten sich die Abschläge bei den Preisverhandlungen nicht mehr im kleinen dreistelligen Bereich abspielen.

der 9.3 ist natürlich kein vollwertiges Familienauto ...

4 Sitzer, schlechte Sitze, "easy entry" ist ein Witz und in den Kofferraum paßt kein Kinderwagen ...

Den Saab mit einem Mercedes Kombi zu vergleichen, ist einfach nur ein schlechter Scherz.

Im Vergleich mit anderen (aktuellen) Cabrios hat der Saab zudem ein extrem schlechtes Fahrwerk, sogar im Vergleich zu dem Opel Vectra (identische Bodengruppe) schneidet er schlecht ab.

naja extrem schlecht is das fahrwerk meiner meinung nach nicht. das cabrio is nur nicht so verwindungssteif - und das is bei einer grundkonstruktion von 1993 nicht verwunderlich...

Wer ein super cabrio mit spitzen fahrwerk und verwindungssteifer Karosserie will muß wohl noch nen bisl

warten bis das neue 9-3 Cabrio da ist !!!

Hallo,

ich fahre seit fast 2 Jahren Saabrio, zuerst 9-3 SE, dann 9-3 Viggen. Die Karre ist Super-Wintertauglich und erstaunlich praktisch. Ich kann damit Sachen transportieren, vor denen jedes Stufenheck kapituliert (Dach auf, Verpackter 21-Zoll-Monitor auf die Rückbank, Dach zu).

Kinder habe ich keine, würde aber sagen, daß der Zugang zur Rückbank eher etwas problematisch ist. Ältere Mitfahrer, die ich hatte, hatten teils richtige Probleme, wieder rauszukommen.

Das Serienfahrwerk ist unterdurchschnittlich. Mit geringem Aufwand (Federn und unter Umständen Dämpfer) läßt es sich jedoch auf sehr gutes Niveau bringen.

Wenn Geld keine Rolle spielt - d.h. Neukauf möglich ist - würde ich Dir, wie schon MECHANIK sagte, zum neuen Saabrio raten, das gibt es ab nächsten Monat zu kaufen, ab 32.500 EURO. Das Ding soll ECHT TOLL sein!

Gruss,

Philip

P.S. Das war zum Beispiel ein ganzer Kleiderschrank bei meinem Umzug im Juli 2002! http://www.exgra.de/saabrio/schrank2.jpg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. 9-3 Cabrio als vollwertiges Fam-Auto?