ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. 80 jahre alter ford a als alltagswagen

80 jahre alter ford a als alltagswagen

die new york times blogt über jonathan klinger, der einen ford a im alltag bewegt. er arbeitet mit der versicherung von oldtimern und hat einen bachelorgrad in fahrzeugrestaurierung (!), und fährt nun im rahmen einer art wette den alten karren ein ganzes jahr als einziges auto. dazu gibt es auch einen eigenen blog. holy macaroni, sage ich nur, dem mann gebührt respekt. daumen hoch für die aktion, und euch viel spass beim schmökern. :)

lieb gruss

oli

Beste Antwort im Thema

die new york times blogt über jonathan klinger, der einen ford a im alltag bewegt. er arbeitet mit der versicherung von oldtimern und hat einen bachelorgrad in fahrzeugrestaurierung (!), und fährt nun im rahmen einer art wette den alten karren ein ganzes jahr als einziges auto. dazu gibt es auch einen eigenen blog. holy macaroni, sage ich nur, dem mann gebührt respekt. daumen hoch für die aktion, und euch viel spass beim schmökern. :)

lieb gruss

oli

107 weitere Antworten
Ähnliche Themen
107 Antworten

@ Oli

Hochschreck-Modus......

Ich hasse Leute die weiter als ähhhh 1 zählen können (grins)

Also wir waren IMMER AUF EIGENEN RÄDERN unterwegs (Trailer sind für Pferde)

auf Treffen in Holland (unser "Heimat-Club" ist http://www.a-ford.nl/cms/ )

ASC (Bertha-Benz-Fahrt), Boxberg Klassik + Solitude Revival

Bad-Homburg-Historic, usw usw

ein paar Filmchen bei Youtube (natürlich) unter "Christoph2605"

EDIT : Irgenwie krieg ich hier grad keine Fotos rein.... Ich hole das nach - versprochen.

@ Daimlerfee

 

Sorry - Mißverständnis!!!!

Ich schrieb und meinte, dass Sicherungen aus meiner Sicht zulässig und auch

Lebensnotwendig sind ! ( = Liste der ZULÄSSIGEN Änderungen)

Ich möchte niemals neben meinem Auto stehen und beim Brennen zuschauen

(und wünsche das auch niemandem)

LG Christoph

BTW

Geile Autos

Super HP - Die schaue ich mir Abends in Ruhe an ;-))

Mein Traum wäre ein 31er Special-Pheaton (2Türig)

am 1. März 2012 um 14:34

Man wechselt eher eine Lampe als das eine Sicherung durchbrennt.

Heute mag das anders sein, ein Sicherungswechsel ist meist mit dem Tausch eines Verbrauchers und oder eines Steuergerätes verbunden.

Ah - so geht das....

1mb pro Posting - na gut...

ein paar Fotos von unserem Tudor (83 Jahre alt).

Wens interessiert: Markus Maurer in der Schweiz restauriert den

"A" seines Opas seit 11 Jahren (!) und dokumentiert MONATLICH

was er getan hat. Der wird besser als neu. Guckst Du:

www.maurer-markus.ch/ford_a/

Auch hübsch (aber "Neudeutsch"):

Ben hat über eine Anzeige ein Model T gekauft und da stand:

"kauf es und fahr damit nach Hause"

Das hat er dann gemacht

Kauf-Ort = Anchorage in Alaska

Heimat = Texas

Fahrstrecke 6400 MEILEN mit nem 90 Jahre alten Auto

http://www.texastparts.com/driveithome.htm

Grüße Christoph

 

Dscn2263xx
Cimg1253
Dscn3244
Themenstarteram 2. März 2012 um 9:18

Grossartige Links, tolle Bilder! :D :eek: Also ich muss ja sagen, selbst wenn ich eigentlich ein Freund der 60er Jahre bin, so ist die Technik, der Charme und die überwältigende Coolness einer solchen Reise wie der letzten im antiken Auto kaum zu übertreffen. Tolle Bilder auch aus Alaska und Yellowstone! Danke dafür.

Lieb Gruss

Oli

Ja Oli - es ist eine ganz eigene Art, weil man nicht sagt: Ich will so schnell fahren oder ich muß dahin, sondern das Auto macht alles so wie es das kann und will.

Das macht ruhig und jeder Moment erscheint wichtig.

Schlecht zu beschreiben.....

Schön wenn man solche Straßen findet (nicht mehr viele offiziellen Schotterstrecken in Deutschland):

http://www.youtube.com/watch?v=nsHBW76Zdp4

Viele Grüße nach Schokoladien

Christoph

Cimg1920
Dscn4197

Sehr eindrucksvoll - spezielles Motorengeräusch! Und sehr schöner Schotterweg, macht vermutlich nicht so viel Spass, wenn der Weg ein Waschbrett ist. Auch geil mit dem GPS in dem Cockpit! :D

Schönes Wochenende

Oli

Nun mit 21 Zol Rädern isses relativ egal wie der Untergrund aussieht

1929 gabs ausserhalb von Städten keine Straßen.

Rudolf hat Südamerika durchfahren und unterwegs auch moderne Autos

ausm Dreck gezogen - schau mal:

http://www.a-modell.de/17000km.htm

Tolle Fotos u.a. in über 4000m Höhe......

Navi verwende ich gerne, weil ich kleinste Strassen suche und 2012

die Hinweis-Schilder gerne zur Autobahn zeigen. Bitte sags nicht weiter ;-))))

Übrigens funzt ein 12 Volt Navi auch, wenn man es an 6 Volt anschließt

(Versuch macht kluch)

Hab mir jetzt ein "Tripy" angschafft - das ist ein Profi-Navi, das unter :

"Touristische-Route" auch kleinste Wege findet ; Bevorzugt Straßen ohne Mittellinie

(Geil - sowas suchte ich auch für Mopped-Touren).

 

Dscn4311
Themenstarteram 4. März 2012 um 9:48

Wieder mal geile Bilder - da öffnet sich ja echt eine neue Welt. Vertrauen in's Auto muss man haben. :D

Lieb Gruss

Oli

Wenn sich ein Auto 80 Jahre bewährt hat, kann man dann auch etwas Vertrauen haben

:p

wo sollte man nicht hinkommen????

am 4. März 2012 um 10:37

Da ja soviel Interesse an dem alten Ford besteht, hier meine Homepage, die sich huptsächlich mit meinem Ford A, Bj. 1927, beschäftigt: www.Thomas-Klein-Essen.de

Hi Tommy

Die Menge an Vorserien-"A" mit "falscher Handbremse" dürfte hier in Deutschland

wohl bei ungefähr 1 liegen. Extrem selten. RERSPEKT. Wie kommt man denn

an sowas....?

Tolle HP - Ich weiß , wieviel Arbeit das macht.

Hatte ich Dir über Deine HP eine mail geschickt, oder wollte ich das nur?

Hast Du den Heinkel noch? sehr kultig. Mit Rückwärtsgang? (Machte nur Sinn

mit Seitenwagen und nur möglich mit dem Getriebe der Heinkel-Kabine.)

Grüße aus Frankfurt

Christoph

PS Hab 2011 auf nem Quadricycle gesessen (beim Besuch vom Clubtreffen in NL).

 

 

Hi - mal wieder

Will versuchen, auf den eigentlichen Titel (=Alltagstauglichkeit) zurückzukommen.

Ich sehe kein Problem darin, auch sehr alte Autos jeden Tag oder auch für große

Strecken zu verwenden. Im Winter muß man allerdings zu "den Harten" gehören

weils halt doch manchmal frisch wird so um Bein. Wir haben immer jede Menge Decken

im Auto weil so ohne Heizung ....

Warum ich allerdings große Pausen übern Winter einlege, das liegt ausschließlich

an der Übersalzung der Straßen. Ich stecke nicht so viel Geld in ein Auto um es

mir dann so kaputtzumachen (bzw kaputtmachen zu lassen).

Ausserdem ist z.B. der Ford (nachdem er die letzten 83 Winter irgendwie überlebt

hat) jetzt nicht mehr legal im Winter zu bewegen, weil es natürlich keine Winter-

Reifen dafür gibt.

Grüße Christoph

PS

Ford Model T wurde ab Werk ALLE mit unprofilierten Reifen ausgeliefert;

Die meisten Reifen zu dieser Zeit waren komplett weiß (!)

Themenstarteram 6. März 2012 um 9:37

Das mit den weissen Reifen wusste ich nicht...man sieht ja auch nur hell/dunkel auf den alten Bildern. Wobei die Scheunenfunde und "survivors", die ich gesehen habe, oft mit schwarzen Originalreifen daherkamen. Deine Winterbedenken kann ich sehr gut nachvollziehen! Ich könnte fast von hier zum nächsten Bahnhof auf Schotterpisten und in alten Eisenbahntunneln fahren - wäre nur nicht die Hälfte der Strecke mit Bäumen zugewachsen. :(

Lieb Gruss

Oli

am 6. März 2012 um 9:52

Eine fehlende Heizung dürfte nicht das Problem sein. Auch damals gab es als Zubehör schon nachrüstbare Heizungen, die es heute natütlich in verbesserter Form auch gibt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. 80 jahre alter ford a als alltagswagen