ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. 8 Jahre alt, 100 000 km, und jetzt??

8 Jahre alt, 100 000 km, und jetzt??

Themenstarteram 4. April 2008 um 20:37

Omega, Facelift, Kombi, 2,5 TD EZL Mai 2000.

Jetzt habe ich 100 000 überschritten. Hatte noch nie ein Auto mit so viel km. (Momentaner Geldmangel verhindert einen Wechsel.)

Was ist beim Service zu tun???? Wann kommen die wirklichen Beschwerden? Frage jetzt 4 Jahre ohne große Probleme.

Rost???????

 

Vilen Dank für Tipps

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Hannibal

Omega, Facelift, Kombi, 2,5 TD EZL Mai 2000.

Jetzt habe ich 100 000 überschritten. Hatte noch nie ein Auto mit so viel km. (Momentaner Geldmangel verhindert einen Wechsel.)

Was ist beim Service zu tun???? Wann kommen die wirklichen Beschwerden? Frage jetzt 4 Jahre ohne große Probleme.

Rost???????

 

Vilen Dank für Tipps

Du fragst was du tun sollst????

ganz einfach Steig ein lass den Motor an und ab damit auf die Autobahn damit der Diesel in den nächsten 8 Jahren nicht nur 100000km unter die räder bekommt.:D

 

Alex

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

hm beim dt gibt es einiges was da solangsam kommt uqerlenker agr ventil einige unterdruckschläuche ansonsten alles durch sehn und was deffeckt ist bzw verschleis unterliegt wechseln bei meinem dt war bei 130tsd der nadelhbsensor hinüber sowie agr ventil hm steuerzeiten mal einstellen lassen ist auch nicht verkehrt

ansonsten dauerläufer 500tsd km geht bestimmt

gruss Hannes

schwierigkeiten machen auch gerne hinten die radlager ne sau arbeit

dafür hält der auspuff ewig hatte meinem erst bei 150 tsd km gewechselt

gruss Hannes

Zitat:

Original geschrieben von Hannibal

 

Jetzt habe ich 100 000 überschritten. ...................

LOL da kaufe ich meine Auto´s erst. Halt wegen Geldmangel. Außerdem verlieren die kaum noch an Wert.

So wie unser Astra.

Gekauft vor 2 Jahren mit 98 000km für 1100€. Und jetzt wieder für 1500€ verkauft und 130000 auf dem Tacho.

Keine Reparaturen, außer Öl und Kerzen

Das nenne ich recht Wirtschaftliches Fahren.

Mach Dir keinen Kopf, wie schon Jimlif erwähnt, kann dir nicht allzuviel passieren.

Themenstarteram 6. April 2008 um 20:26

OK, dachte nur an vieleicht brekannte "Sollbruchstellen" !!

ja kaputt gehn kann immer was wenn er aber bis dato gut läuft einfach weiter laufen lassen immer schön öl und wasser guggen und etwas schmieren und warten dan läuft der eigentlich ewig

gruss Hannes

Zitat:

Original geschrieben von Hannibal

Omega, Facelift, Kombi, 2,5 TD EZL Mai 2000.

Jetzt habe ich 100 000 überschritten. Hatte noch nie ein Auto mit so viel km. (Momentaner Geldmangel verhindert einen Wechsel.)

Was ist beim Service zu tun???? Wann kommen die wirklichen Beschwerden? Frage jetzt 4 Jahre ohne große Probleme.

Rost???????

 

Vilen Dank für Tipps

Du fragst was du tun sollst????

ganz einfach Steig ein lass den Motor an und ab damit auf die Autobahn damit der Diesel in den nächsten 8 Jahren nicht nur 100000km unter die räder bekommt.:D

 

Alex

Also ich hatte bisher nur Diesel-Omegas mit weit mehr als 100tkm ... ohne größere Probleme ... kinkerlitzchen sind immer mal und auch bei KFZ mit weniger als 100tkm geht mal was kaputt etc ... also so lange der Wagen läuft, warum wechseln? Un wenn er mal nicht läuft gibts ja immer noch das Forum und nen paar fähige mitglieder, um es nicht zu teuer werden zu lassen .. ;-)

100 000 Km ist ja eine Katastrophe der muss weg wo kann ich ihn zum Schlachten abholen?:D:D:D:D

Gruß

Mancher sagt,dass er bei 100.000km gerade mal anfängt einzufahren.:D;)

omileg

Hallo,

mein 98 iger hat jetzt ca 90000 km runter.

Ich mache mir aber auch so meine Gedanken, weil ich erst in ca 2 Jahren die 100000 km voll machen werde.

Der wird die 200000 km nie erreichen , da er mir vorher weggammeln wird.

Meine Beifahrertür sieht schon lustig aus!!!

Werd ihn fahren bis es nicht mehr geht und dann nach Ersatz suchen. Mit nem Omega sieht es dann wohl schlecht aus :mad:

Bis dahin vergeht hoffentlich noch viel Zeit........

Gruss Zäpi

Und warum hattest du nix gegen den Rost rechtzeitig was unternommen?

Dann währe es nicht so weit gekommen. Gibt doch genug Möglichkeiten.

Wenn ich nur den kleinsten Ansatz von Rost entdecken würde,tät ich gkleich aktiv werden.

Aber Rost habe ich zum Glück bei meinem Facer nicht die Spur.

omileg

Zitat:

Original geschrieben von OMILEG

Mancher sagt,dass er bei 100.000km gerade mal anfängt einzufahren...

Genauso ist es. Ich habe meinen 1. Omega (2.5 TD) mit 131.000 km gekauft und meinen 2. Omega (2.5 DTI) mit 159.000 km. Die Fahrzeuge kann man eigentlich bedenkenlos bis zu einer Laufleistung von 200.000 km kaufen, sofern sie einigermaßen gepflegt wurden.

Mit der richtigen Pflege und regelmässigen Wartung,kann man eigentlich so gut wie jedes Autoleben deutlich verlängern.

Nur denken eben heutzutage viele das sie ihr Auto nicht mal Waschen müssen so lange sie das Auto besitzen,geschweige denn mal etwas anderweitige Pflege zukommen lassen.

Aber wehe dann kommt irgendwas.

Dann ist es sofort das schlechteste Auto der Welt und der Hersteller....Absolutes No Go und solche Sprüche folgen dann.

Dabei hatte er anscheinend nicht mal mit bekommen,dass sein Auto fast 10 Jahre alt war. Und das ohne jegliche Pflege.

Sprach gerade von jemenden den ich kenne. Aber solche Leute gibt es leider sehr oft.

omileg

@ omileg

das mit dem weggammeln darfst du jetzt nicht SO wörtlich nehmen.....

Der Wagen wird nie so eine hohe Laufleistung wie Eure erreichen da ich max 3-4 tkm im Jahr fahre...

das war damit gemeint, entschuldige wenn es anders rüber kam.

ER ist keine Rostlaube!!!

Die Tür ist unten im Schwellerbereich ziehmlich angegangen aber noch nicht durch.

Habe selbsverständlich gehandelt, wenn auch ein bischen spät..

Gruss Zäpi

Themenstarteram 12. April 2008 um 14:50

Zitat:

Original geschrieben von Zäpi

@ omileg

das mit dem weggammeln darfst du jetzt nicht SO wörtlich nehmen.....

Der Wagen wird nie so eine hohe Laufleistung wie Eure erreichen da ich max 3-4 tkm im Jahr fahre...

das war damit gemeint, entschuldige wenn es anders rüber kam.

ER ist keine Rostlaube!!!

Die Tür ist unten im Schwellerbereich ziehmlich angegangen aber noch nicht durch.

Habe selbsverständlich gehandelt, wenn auch ein bischen spät..

 

HIlfe, jetzt habe ich das Maul zu voll genommen. Von wegen alles super und OK.

Habe ROST entdeckt!! Unter dem Abdichtungsgumme der hinteren Beifahrertüre, unten, vor dem Radlauf.

Keine Ahnung ob von außen oder innen!!

Bitte um Tipps!!! ( Und kein schlechtes Wort über meinen Omi werdet ihr von mir hören, denn ich lasse zawr alle Services machen, aber Pfleger bin ich keiner, also bin ich selbst schuld!!)

 

 

Gruss Zäpi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. 8 Jahre alt, 100 000 km, und jetzt??