ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 75% weniger

75% weniger

Themenstarteram 21. März 2008 um 16:44

Hallo....

 

 

es ist ja allgemein bekannt, dass die Automobilindustrie in den letzten Jahren sehr viele Mitarbeiter auf die Strasse gesetzt hat. Alle jammern über den kürzlich von BMW angemeldeten Stellenabbau von 8100 Mitarbeitern.

 

Der Stellenabbau bei SAAB ist nicht zu toppen und ist einmalig in der Automobilgeschichte und kann nur von den Unternehmen geschlagen werden, die es heute gar nicht mehr gibt.

 

1992 hatte die SAAB Automobile AB noch ca. 16000 Mitarbeiter beschäftigt . Heute sind es noch ca.  4700 .

Das sind sage und schreibe ca. 75 % Personalabbau.

 

Ich hoffe doch sehr, dass sich das Bild bald wieder ändert.

 

 

 

 

The Moose

 

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von keule69

Zitat:

Original geschrieben von Swedishmoose

1992 hatte die SAAB Automobile AB noch ca. 16000 Mitarbeiter beschäftigt . Heute sind es noch ca.  4700 .

Das sind sage und schreibe ca. 75 % Personalabbau.

Hallo The Moose,

aus welcher Quelle hast Du diese Zahlen? Zuverlässige Quelle?

Gruß Keule

Hallo Keule!

1992...2008...das sind 16 Jahre!

1992 gab es noch den 900-I, der mit 60 Stunden im Werk zusammengebaut wurde.

Der 900-II kam schon mit 26 Stunden aus.

Da die Verkaufszahlen nicht sonderlich stiegen, wurden auch Stellen am Band abgebaut.

mit der Auslagerung von Motoren und Getrieben gingen ebenfalls Arbeitsplätze verloren...in Schweden!

SAAB in Schweden hat Arbeitsplätze abgebaut und dadurch Arbeitsplätze in Europa gesichert, bzw. aufgebaut.

Motorenwerk in Rüsselsheim, Cabrio-Werk in Österreich, Getriebe in Deutschland und Japan (Automatikgetriebe).

GM hat heute immernoch in Schweden eine Forschungs-Abteilung.

Die malen jedes Jahr rote Zahlen, weil die nix produzieren, sondern nur forschen und probieren.

Da sind 100 Ingenieure am Werk!

Bei den Stückzahlen und guter Logistik kommt das schwedische Werk gut mit 4500 Arbeitern im Werk zurecht.

Das Werk bringt jährlich soviele Fahrzeuge auf die Strasse, wie Volkswagen in einer Woche produziert!!!

Und da reden wir von 200.000 Einheiten.

Schweden...Deutschland...USA...

Schweden hat ein Sozialgefüge in der Politik, die rudern langsam zurück.

Deutschland ist erst im Begriff, den Mißstand zu erkennen!

Und die USA haben kein Sozial-Gefüge!

GM fordert nur Leistung von GM/Europa!

...und gehen dabei notfalls über Leichen...

Die Konzerne haben kein Interesse am einzelnen Mitarbeiter.

Die Diskussion über das Werk in Bochum sollte noch in allen Ohren sein!

Die Kameraden nähen ihre Naht, hauptsache das Manager-Gehalt stimmt.

 

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten
am 24. März 2008 um 17:10

servus,

das mit dem cadillac bls preis konnte ich nicht glauben, und hab spasseshalber mal einen konfiguriert.

die limo mit 2.0T und diversen extras kam auf fast euro 50.000. bei saab erreichte ich mit allen extras einen preis von knapp euro 48.000,-.

egal!!

hier was für die letzten optimisten ;)

http://www.welt.de/.../Das_Ende_der_Durststrecke_bei_Saab.html

gruss

Ich habe auch soeben versucht die beiden "Brüder" zu vergleichen. Mein Fazit: von den Ausstattungsmöglichkeiten her fast nicht möglich, wenn wir es dennoch versuchen und den 9-3 Aero und den BLS Sport vergleichen ergibt sich ein Preisvorsprung zugunsten des Saab von knapp CHF 3'000.-, wobei ich davon ausgehe das beide Konfiguratoren ihre Macken haben und deswegen der Vergleich irgendwie hinkt.

Das die Mitarbeiterzahl in Trollhättan so tief ist und wohl auch noch weiter sinken wird ist in Anbetracht der permanent geforderten Effizienssteigerungen nicht weiter verwunderlich, die Durchlaufzeiten für die Autos werden immer kürzer und wenn nicht mehr Autos gebaut werden braucht es auch weniger Personal. Sehr traurig aber wahr. Dasselbe gilt aber auch für andere Hersteller welche kontinuierlich beginnen werden Leute auf die Strasse zu stellen um die Kosten zu senken. BMW ist hier sicherlich am transparentesten, andere machen es einfach schleichender und mit weniger Wirbel...

Bei den Fahrzeugen auf dem Salon in Genf handelte es sich um Fahrzeuge mit dem 1.9TTid-Motor und der Saab war in der Vector-Ausstattung.:)

Wie sich die Caddi-Variante nennt, kann ich nicht sagen.:confused: Aber für meine Augen und Begriffe waren beide Fahrzeuge nahezu gleich ausgestattet.:D

Am Caddi stand ein Preisschild dran.

Bei SAAB musste eine Hostess den Preis aus einer Liste raussuchen.:cool:

Sieh sah sehr nett aus und war blond...;)

Vielleicht ist da der Fehler zu suchen?...:D

Die genauen Zahlen habe ich nicht mehr im Kopf.

Aber umgerechnet war der SAAB rund 7500 Euro teurer...also 12.500 Franken???

Grob gerechnet ist ein Euro ungefähr 1,5 Franken, oder???

Präziser wäre 1.56, ändert aber wenig am Preisunterschied...

Die Fahrzeuge am Salon habe ich nicht wirklich verglichen, einerseits weil es mir zu blöd war die Hostessen nach dem Preis zu fragen und andererseits weil ich vom Cadillac zu angewidert war um mich intensiver damit auseinanderzusetzen. Und zwar nicht weil mir der Cadillac nicht gefällt, sondern weil sowohl Saab als auch Cadillac es verdient hätten Modelle zu bauen, welche nicht aussehen wie aus dem gleichen Ei geschlüpft. Mein Preisvergleich kommt aus den Internetkonfiguratoren aber die sind ja eine Sache für sich, bei den meisten Herstellern...

Themenstarteram 25. März 2008 um 21:34

Zitat:

Original geschrieben von keule69

Zitat:

Original geschrieben von Swedishmoose

1992 hatte die SAAB Automobile AB noch ca. 16000 Mitarbeiter beschäftigt . Heute sind es noch ca.  4700 .

Das sind sage und schreibe ca. 75 % Personalabbau.

Hallo The Moose,

 

aus welcher Quelle hast Du diese Zahlen? Zuverlässige Quelle?

 

Gruß Keule

Hallo Keule...

 

 

kannst mir ruhig glauben wenn ich was schreibe....aber um Dich zu beruhigen...

http://www.highbeam.com/doc/1G1-18539729.html

 

Der Beitrag ist älter....dort ist noch die Rede von 8000 Leuten.....aber auf der Homepage von SAAB ist heute nur noch die Rede von 4700...

 

Seriös genug ? ;)

 

Grüße

 

 

The Moose

 

Themenstarteram 25. März 2008 um 21:38

Zitat:

 

Das Werk bringt jährlich soviele Fahrzeuge auf die Strasse, wie Volkswagen in einer Woche produziert!!!

Und da reden wir von 200.000 Einheiten.

Hallöchen...

 

 

das ist aber auch ein wenig übertrieben....

 

Volkswagen produziert im Jahr etwas mehr als 5 Millionen Fahrzeuge.

Nach deiner Rechnung wären wir bei 10.4 Millionen VW's.....wenn ich mich nicht verrechnet habe....

 

 

Grüße

 

The Moose

Zitat:

Original geschrieben von Swedishmoose

Zitat:

 

Das Werk bringt jährlich soviele Fahrzeuge auf die Strasse, wie Volkswagen in einer Woche produziert!!!

Und da reden wir von 200.000 Einheiten.

Hallöchen...

 

das ist aber auch ein wenig übertrieben....

Volkswagen produziert im Jahr etwas mehr als 5 Millionen Fahrzeuge.

Nach deiner Rechnung wären wir bei 10.4 Millionen VW's.....wenn ich mich nicht verrechnet habe....

 

Grüße

The Moose

VW, SEAT, SKODA, AUDI...rechne mal zusammen. Und nicht nur Wolfsburg, sondern auch Mexiko und Co.:D

Themenstarteram 26. März 2008 um 18:38

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Zitat:

Original geschrieben von Swedishmoose

 

 

Hallöchen...

 

 

das ist aber auch ein wenig übertrieben....

 

Volkswagen produziert im Jahr etwas mehr als 5 Millionen Fahrzeuge.

Nach deiner Rechnung wären wir bei 10.4 Millionen VW's.....wenn ich mich nicht verrechnet habe....

 

 

Grüße

 

The Moose

VW, SEAT, SKODA, AUDI...rechne mal zusammen. Und nicht nur Wolfsburg, sondern auch Mexiko und Co.:D

Hallöchen....

 

 

die habe ich natürlich mit einbezogen. Der weltweite Volkswagen-Konzern produziert mit all seinen Marken etwas über 5 Millionen Fahrzeuge.

 

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen