ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 7-Gang DSG Kupplungs-Abnutzung, Beurteilung per VCDS möglich?

7-Gang DSG Kupplungs-Abnutzung, Beurteilung per VCDS möglich?

VW Golf 6 Plus (1KP)
Themenstarteram 31. Oktober 2021 um 12:28

Hallo Zusammen

Wie schon im Titel gefragt, möchte ich wissen, ob ich da was selbst mit VCDs analysieren kann, oder nicht.

Mir wurden nämlich seinerzeit bei 65tkm die Kupplungen erneuert

(ging damals auf Kulanz).

Die "gerade"(2,4,6.Gang) war damals runter und rutschte durch, das Meldung im Display kam.

Soweit ist es noch nicht, aber ich merke Schaltrucke, insbesondere beim Ausrollen an Ampel, wenn er vom 3. in den 2. wechselt.

Jetzt bin ich bei 122tkm und Kulanz gibt's da nicht mehr(11Jahre alt).

Ich habe schon mal in den Werteblöcken gestöbert, was da aussagekräftig sein könnte:

Adresse 02: Getriebe (0AM 300 050 G)

9.3 mm Kuppl. 1 Adaption Position

13.7 mm Kuppl. 1 Adaption Position

19.7 mm Kuppl. 1 Adaption Position 2

23.8 mm Kuppl. 1 Adaption Position 3

1.5 mm Kuppl. 1 Adaption KEL offen

26.8 mm Kuppl. 1 Adaption KEL geschlossen

26.8 mm Kuppl. 1 Adaption AKG geschlossen

1.00 Kupplung 1 Reibwert

0.0 mm Kupplung 1 Kennlinie

243.0°C Kupplung 1 Temperatur

822 h Kupplung 1

Adresse 02: Getriebe (0AM 300 050 G)

9.8 mm Kuppl. 2 Adaption Position

13.4 mm Kuppl. 2 Adaption Position

17.2 mm Kuppl. 2 Adaption Position 2

20.2 mm Kuppl. 2 Adaption Position 3

1.8 mm Kuppl. 2 Adaption KEL offen

25.8 mm Kuppl. 2 Adaption KEL geschlossen

25.8 mm Kuppl. 2 Adaption AKG geschlossen

1.00 Kupplung 2 Reibwert

0.0 mm Kupplung 2 Kennlinie

242.0°C Kupplung 2 Temperatur

Kann man daraus schon was bezüglich Abnutzung ersehen?

Oder wo / wie kann ich da was auslesen.

VCDS-hab ich selbst, wie gesagt.

Wenn die Kupplungen wieder fällig sind, was muss ich da ggF. investieren?

Im Forum wird ansonsten häufig vom "DSG-Reset-Trick" gesprochen.

(Gaspedal duchtreten, Zündung an ohne Motorstart und so 30s halten.)

Was ist denn davon zu halten?

Für welchen Fall sollte man denn das versuchen oder ist das eh nix echtes.

Besten Dank im Voraus.

Gruß

Ähnliche Themen
2 Antworten

abgenutzte Kupplungsbeläge würden bei Vollgas ohne Kickdown im manuellen Modus in Gang 7/bzw. Gang 6 zum Durchrutschen führen, wenn die Drehzahl in dem Bereich liegt, wo der Motor das maximale Drehmoment abgeben kann.

Das ist bei dir ja aktuell nicht der Fall.

Der reine Verschleißzustand der Beläge hat grundsätzlich nichts mit Rucken zu tun.

Beim Rucken funktioniert i.d.R. der Kupplungsvorgang nicht mehr sauber/nicht mehr koordiniert.

Ich hatte bei meinem früheren G6 von 2010 mit DQ200 langsam stärker werdendes Rucken beim Ausrollen, wenn der Gang gewechselt wird.

Wenn der Gangwechselvorgang beim Ausrollen nicht mehr sauber ausgeführt wird, wirkt sich das bei niedrigeren Gängen (von 3 auf 2) relativ deutlich aus.

Der Grund für das Rucken ist also innerhalb der Mechatronic bzw. eventuell (eher unwahrscheinlich) im mechanischen Übertragungsweg zwischen Kupplungsstellern und der eigentlichen Kupplung zu suchen. Irgendwelche "Reset-Tricks" nützen höchstens kurzfristig etwas.

Bei meinem G6 wurde letztendlich nur die mechatronic auf Garantie getauscht und alles war (für ca 1 Jahr, bis es wieder minimal spürbar anfing) völlig ok.

Das Kupplungspaket wurde nicht getauscht.

Welche Gründe innerhalb der mechatronic für unsaubere Kupplungsvorgänge sorgen können, kannst du hier im Forum nachlesen.

Ein Beispiel wäre eine Undichtigkeit im Bereich des mechatronic-Druckspeichers.

Themenstarteram 2. November 2021 um 14:43

Hallo

Erstmal Danke für den ausführlichen Kommentar.

Meine Befürchtung ist halt das bei der Kilometerleistung die 2.Kupplung wieder zur Neige geht.

In anderen Beiträgen wird von einer maximalen Lebensdauer der Kupplung zw.60-80tkm die Rede.

Allgemein häuft sich diese Lebensdauer (abgesehen von nur-Langstreckenfahrern).

Zusätzlich ist auch eigentlich immer nur die 2.Kupplung runter. Ist ja auch klar, denn die bedient ja den 2.Gang,

der Konstruktions- und Steuerungs-bedingt die Kupplung ist, welche häufig im "Schleif-Betrieb" ist!

Wenn die Übersetzungen insbesondere in den unteren Gängen günstiger wäre,

dann könnte "Schleif-Betrieb" prinzipbedingt verringert werden.

Hat dann natürlich wieder andere Auswirkungen.

Bin ja auch Klugscheißer und kein Konstrukteur.

Übrigens: das mit dem "Durchrutschen im hohen Gang bei hohem Drehmoment" kenne ich von Damals.

Dann ist aber schon die Kupplung so fertig, das recht schnell die Meldung im Display kommt "BMW".

Bring mich Werkstatt

Auch hier ist ja wieder die Übersetzungs-Auslegung verantwortlich:

Nämlich spielt sich das wieder im geraden 6.Gang ab.

Nur bei Kick-down würde er dabei in den ungeraden 5 schalten.

Mir geht es eben darum, zu wissen wie weit ich noch weg bin, von eben diesem Punkt.

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 7-Gang DSG Kupplungs-Abnutzung, Beurteilung per VCDS möglich?