ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. 6 und 12 poligen Stecker crimpen wie geht das?

6 und 12 poligen Stecker crimpen wie geht das?

Themenstarteram 9. Dezember 2012 um 17:11

Hey Leute, ich möchte an meiner ZV-Pumpe etwas anbauen. Dafür muss ich die beiden 6 und 12 poligen Stecker öffnen und die bereits eingelegten Kabel mit anderen Kabeln finden aber ich weiß nicht so recht wie das geht, habe aber einige Vorstellungen. Das Problem an der Sache ist, dass ich alles möglichst schnell bestellen muss, damit alles rechtzeitig an kommt aber mein Auto ist derzeit in der Werkstatt und kommt erst am Mittwoch oder Donnerstag wieder. So kann ich leider nicht nachgucken, total verpennt. :(

Also wie gesagt müsste ich die bereits vorhanden Stecker öffnen und dort die neuen Kabel mit eincrimpen. Die Kabel haben alle einen Durchmesser von 0,35 bis 1,5mm² so viel weiß ich schon mal. Dafür bräuchte ich also eine passende Crimpzange. Auf Amazon habe ich nichts gefunden, nur eine auf eBay und zwar diese hier. Von den Größen her passt die aber da es sich um eine für isolierte Kabelschuhe handelt stellt sich mir die Frage, ob die überhaupt passt?

Zum öffnen der Stecker wollte ich es mit einem Auspinwerkzeug versuchen. Wenn die Kabel raus sind muss der Stecker geöffnet werden -> Kabel neueinlegen -> einzeln die Paare crimpen -> wieder verschließen. Aber wie funktioniert das? :D Werden dafür noch irgendwelche Kontakte oder so benötigt? Ich habe so etwas noch nie gesehen und kann mir das nicht so ganz vorstellen.

Ich wäre euch sehr Dankbar für einen Tipp.

LG Adrian

Beste Antwort im Thema

Nur, wenn du nicht löten kannst!

MfG

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Wenn etwas gecrimpt ist bekommt man es nicht wieder los,da hilft nur abschneiden und neuen Stecker wieder ancrimpen .Deshalb vorher neue Crimphülsen besorgen die zum Stecker passen.

 

z.B. http://www.kabelschuhe-shop.de/.../Crimpkontakte:::314_316_724.html

Wie schon gesagt nur einal zu verwenden,auch schon wegen der Rastnasen.

Zangen:

Hier gibt es verschiedene ausführungen für die unisolierten.

Dies richtet sich nach Grösse und Ausführung der Stecker.

Meine Zangen habe ich bei Würth gekauft immer speziell für den passenden Stecker. ca 80 Euro

Es gibt aber auch Zangen bei denen mann die Spannbacken austauschen kann.ca 150 Euro.

Diese sind mir aber zu unhandlich.

Die letzte Zange habe ich bei Conrad Elektronik erworben für knapp 30 Euro.Macht keinen schlechten Eindruck.

Beachte bitte ,dass bei gleicher Grösse der Stecker diese verschieden lang sein können und die Rastnasen an anderer Stelle sitzen können.

Du brauchst natürlich für ein 0,3 m/m Kabel eine andere Steckerausführung als bei 1,5 m/m.

Falls das Deutsch Huelsen sind (wie von Opa111 verlinkt) wird man die entsprechende Crimpzange brauchen und die ist nicht billig...

Auf jeden Fall ein paar Huelsen mehr kaufen als man braucht falls man eine 'verfummelt'.

 

Gruss, Pete

Wenn man eine Zange für Aufrollkontakte haben möchte, kommt man unter 150€ nicht wirklich was Gutes. Vielleicht verlöten?

Um welche "Pins" handelt es sich den? Sicherlich nicht um 0815-Kabelschuhe!

MfG

Hallo DanVanDamme,

wie die Vorposter bereits geschrieben haben.

Aber bitte vorher erkundigen welches Fabrikat die Stecker und Crimp-Kontakte sind.

Damit du auch die richtige Zange wählt, sonst halten die Vercrimpungen nicht richtig.

Wir haben im Geschäft für die Kabelbäume ca, 20 verschiedene Zangen.

Einfacher wird es, wenn es sich um die (Standard-) 6,3 mm oder 4,2mm Flachstifte handelt.

wäre vielleicht schon hilfreich für welches fahrzeug:D

für offene braucht man meist ein w-profil.

da gibts für 25-30 für heimwerkerzwecke ausreichende.

Zitat:

Wenn die Kabel raus sind muss der Stecker geöffnet werden -> Kabel neueinlegen -> einzeln die Paare crimpen -> wieder verschließen. Aber wie funktioniert das?

das frage ich mich auch. sicher das die reihenfolge stimmt?

ich kenn das so:

kabel vercrimpen- in stecker schieben/einlegen- eventuell noch mit einer sperre im stecker arretieren?!

edit: sind das solche stecker etwa ?

Themenstarteram 9. Dezember 2012 um 19:06

Hey vielen Dank erst einmal für eure Vorschläge. Echt super! :) Ich muss aber ehrlich gesagt gestehen nicht so ganz zu wissen was nun Sache ist. Vielleicht erklärt das alles etwas besser.

Es handelt sich um einen Audi A4 B5 in dem ich eine Funkfernbedienung nachrüsten möchte. Die Station für den Handsender muss ich an die ZV-Pumpe anklemmen. Die schönste und vermutlich sicherste Lösung wäre ja die neuen Kabel mit in die beiden Stecker zu klemmen. Aber das gestaltet sich doch nicht so einfach wie gedacht. :D

Wie gesagt habe ich die Stecker noch nicht gesehen da mein Auto derzeit in der Werkstatt steht und hatte auch vorher noch nie mit so etwas gearbeitet.

Hier ist mal die normale Pinbelegung der beiden Stecker

6 Pol Stecker

Code:
B1 - ro/bl - 1,5 mm² - Dauerplus (Kl. 30)
B2
B3 - br 1,5 mm² - Masse (Kl. 31)
B4
B5
B6

12 Pol Stecker

Code:
A1 - sw/bl - 0.35 mm² - Zündung (Kl. 15)
A2 - ro - 0,35 mm² - S-Kontakt (Kl. 86s)
A3 - gr/ws - 0,35 mm² - Heckklappenschließzylinder auf (-)
A4 - bl/ro - 0,35 mm² - Heckklappenschließzylinder zu (-)
A5 - gn/bl - 0,35 mm² - Fahrertürschloss (+,-)
A6 - br/ws - 0,35 mm² - Innenleuchten (-)
A7 - ro - 0,35 mm² - Pin A9
A8
A9 - ro - 0,35 mm² - Pin A7
A10 - br/ws - 0,35 mm² - Türkontaktschalter (-)
A11 - ge/bl - 0,35 mm² - Beifahrertürschloss (+,-)
A12 - br/ws - 0,35 mm² - Innenleuchten (-)

Am liebsten wären mir ja Stromdiebe Schnellverbinder aber die sollen nicht so gut halten. :(

Dazu kommt ja noch, dass 150 Euro für eine Crimpzange, die ich eh nur 1 mal benutzen werde sich nicht lohnen.

entweder die nötigen kabel großzügig abschneiden und sauber verlöten

oder (so würd ichs machen) ein adapterstecker mit den nötigen anschlüssen herstellen.

d.h. einmal den stecker kaufen, der an die ZV kommt und einmal einen, in den der stecker für die ZV paßt.

da die kabel durchschleifen bzw. die notwendigen neuanschlüsse gleich mit verlegen.

hat den vorteil, dass das ganze ohne aufwand rückrüstbar ist und falls man einen fehler eingebaut hat, sich das ganze leicht korrigieren läßt.

Themenstarteram 9. Dezember 2012 um 20:23

Löten dürfte noch schlimmer sein als Stromdiebe. :( Dieses Adaptersystem hört sich ganz gut an, nur kann ich beim besten Willen die beiden Stecker nicht identifizieren bzw finden.

Nur, wenn du nicht löten kannst!

MfG

Wenn man es richtig macht ist löten nicht schlimmer sonder besser als Stromdiebe. Denn es werden keine Adern durchtrennt.

Dazu entfernt man die Isolierung(erwärmen z.b. Feuerzug und dann abziehen) und nun kann man das neue Kabel in die alten Adern einfügen und schön verdrillen und dann mit heißem Lötzinn vernetzen. Jetzt kommt das wichtigste, mit Schrumpfschlauch isolieren, wenn sowas nicht zur Hand dann Isolierband. Wichtig ist das man die Stelle nicht knicken kann und eine Zugentlastung herstellt.

Am besten alle Kabel zu einem kompakten Strang verbinden durch umwickeln.

Aber auch das Thema hatten wir schon mal

http://www.motor-talk.de/.../...ebe-oder-was-anderes-t4269189.html?...

Bekanntlich führen viele wege nach Rom,.

Wenn ich so eine Verdrahtung ausführen müsste würde ich die orginalen verbindungen garnicht anrühren.

Kabelbaum auftrenne nund auf kleinen Experimentierplatine 1 zu 1 verbinden,,hier ist(schon beschrieben) eine Korrektur ohne Aufwand möglich.

Wenn alles geklappt hat in eine entsprechende Box (Conrad)einbauen.

Nur sone Idee.

Bopp19

Für sowas verwende ich dann doch lieber Superseal-Verbinder!

MfG

Themenstarteram 10. Dezember 2012 um 0:48

Johnes & Provaider: Löten kann ich, nur aber auch hierfür nicht das notwendige Werkzeug. Auch wenn ein Lötkolben nur ein Bruchteil einer passenden Crimpzange kostet. So ganz überzeugt bin ich auch nicht davon. Die ZV-Pumpe liegt recht unter der Kofferraumverkleidung am Rücklicht. Da dürften die Erschütterungen doch recht groß sein. Und selbst so müssten ja die Kabel aus den Steckern raus.

Bopp19: Das ist ja noch komplizierter :eek:

Johnes: Wie funktionieren denn diese Superseal-Verbinder? Von aussehen sehen die so aus, als würden die wie Stromdiebe in etwa sein.

So schwer hätte ich mir das gar nicht vorgestellt in der heutigen Zeit. Es wäre nur blöd wenn die Kabel nachher abgetrennt sind, nichts funktioniert und die Kabel nicht mehr an die ZV Pumpe geklemmt werden da die Stecker ja dann unbrauchbar sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. 6 und 12 poligen Stecker crimpen wie geht das?