ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Stecker der Anhängerkupplung

Stecker der Anhängerkupplung

Themenstarteram 6. Mai 2013 um 22:40

Moin, moin,

ich habe leider überhaupt keine Ahnung und bräcuchte eure Hilfe. Ich habe mir bei Rameder eine AHK gekauft und bei Ford einbauen lassen. Jetzt habe ich von meinem Nachbarn einen Fahrradräger geschenkt bekommen, Stecker dazu siehe Bild 2. Der Stecker von meiner AHK ist auf Bild 1 und 3 zu sehen. Irgendwie passt das nicht. Was muss ich tun? Kann ich einen Adapter kaufen? Kann das sein, dass der Stecker der AHK nicht richtig ist???

 

Freue mich über jede Rückmeldung!!!

Danke im Voraus!

vogstone

2013-05-06-22-04-43
2013-05-06-22-32-35
2013-05-06-22-04-29
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. Mai 2013 um 23:19

Also, vielen Dank noch mal an alle, die sich so viel Mühe mit ihren Tipps gegeben haben. Ich war heute bei Ford und es hat sich dabei herausgestellt, dass sich das Innenleben der Steckdose verkantet hat und daher schief war. So konnte natürlich kein Stecker passen. Das wurde korrigiert und jetzt funktioniert alles.

Also, nochmals vielen Dank!!!!!!!

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Der muss passen. Der passt aber nur in einer Position.

mfg

Das "Innenleben" des Adapters lässt sich drehen. Somit kommt es meist dazu, dass dieser sich nicht immer sofort in den Anschlußstecker "eindrehen" lässt.

Muß meinen Adapter auch jedesmal etwas justieren.

da ist doch noch gar kein adapter vorhanden wenn ich den TE richtig verstanden habe.

also mini adapter 13/7 kaufen und glücklich sein. kostet nur wenige euro.

wozu nen Adapter kaufen,

der Stecker muß passen

13-polig

sicher? ich hab für meinen 7-poligen hängerstecker noch immer einen adapter auf die 13-polige buchse am auto gebraucht.

Bitte verunsichere den Threaderöffner doch nicht weiter - kannst ja stattdessen einfach mal die Pole zählen, dann siehst Du das er keinen Adapter benötigt.

Schau dir doch einfach die Bilder an! Er hat sowohl Stecker als auch Dose abgelichtet; beides 13pol.

Was zum Geier soll er da mit einem Adapter.

Außerdem gehe ich mal davon aus, dass, wenn er einen 7er und einen 13er hätte, wohl auch selber auf die Lösung gekommen wäre.

Man kann natürlich auch zwei Adapter kaufen; einen von 13 auf 7, den anderen von 7 auf 13 zurück. Kann man sogar mehrfach machen. Wenn das irgendwann zuweit hinten rausduckt, die rote Fahne nicht vergessen. :D:D

Im Ernst: Nochmal: Das muss so passen, es sei denn, dass das ein dermaßen billiger Schrott ist, dass die Maße nicht eingehalten wurden; habe ich aber noch nie erlebt.

mfg

Der Stecker an seinem F-Träger wird einen Bajonettverschluß haben und dadurch kommt es zu dem Steckproblem.

http://www.anhaenger24.de/.../660120-anhaenger-stecker-13-polig.html

Der Kontaktteil lässt sich verdrehen und man kann somit vor dem Einstecken die Kontakte und "Haltenasen" in die richtige Position bringen.

Go}][{esZorN hat Recht, er hat und benötigt auch keinen Adapter / Zwischenstecker.

Haalo,

bitte den TE nicht verunsichern.

Der Stecker passt ganz genau.

Am Stecker des Fahrradträgers sind nur die Pole 9 bis 13 (Dauerplus, Ladeleitung und zugehörige Masse) nicht bestückt, da sie für die Rückleuchten des Fahrradträgers nicht benötigt werden. ;)

Siehe Bild (Belegung Buchse an der AHK) anbei.

Das hat absolut mit der alten 7-poligen Norm nichts zu tun. :eek:

13pol-buchse
Themenstarteram 7. Mai 2013 um 22:13

moin, moin,

erstmal vielen dank für eure mühe und die für mich hilfreichen beiträge. ich habe es eben noch mal probiert. ich bekomme keinen stecker rein. ich habe auch das gefühl das das innenleben von der steckdose am fahrzeug nicht mittig sitzt und das sich daraus ein zusätzliches problem ergibt. kann das so einfach verrutschen?? irgendwie wirkt das alles nicht so fest. ich werde wohl morgen noch mal zu ford fahren. die haben das teil auch eingebaut!!

falls jemand noch eine idee hat....

ich bin mit meinem latein so langsam am ende!!!

Zitat:

Original geschrieben von vogstone

ich habe es eben noch mal probiert. ich bekomme keinen stecker rein. ich habe auch das gefühl das das innenleben von der steckdose am fahrzeug nicht mittig sitzt und das sich daraus ein zusätzliches problem ergibt. kann das so einfach verrutschen?? irgendwie wirkt das alles nicht so fest. ich werde wohl morgen noch mal zu ford fahren. die haben das teil auch eingebaut!!

falls jemand noch eine idee hat....

ich bin mit meinem latein so langsam am ende!!!

Hallo vogstone,

bei mir passt dieser Stecker vom Fahrradträger, mein Wohnwagenstecker als auch der vom kleinen Hänger.

So geht es:

den Stecker passgenau mit der Kerbe (wenn der Deckel an der AHK nach oben aufgeht ist das unten) in die AHK-Buchse ansetzen.

Nun den Gehäusering des Steckers nach rechts drehen.

Der Stecker zieht sich in die Kontakte.

Soweit drehen bis das runde Teil am Stecker genau unter den AHK-Buchsen-Deckel passt.

Deckel zur Arretierung auflegen. :)

Evtl. ist das Aussengehäuse des Fahrradträgersteckers verdreht, also erst mal in der Hand in Steckrichtung nach links drehen.

Siehe auch dieses Video , ab 4:55 "Elektrische Verbindung" ;)

Themenstarteram 8. Mai 2013 um 23:19

Also, vielen Dank noch mal an alle, die sich so viel Mühe mit ihren Tipps gegeben haben. Ich war heute bei Ford und es hat sich dabei herausgestellt, dass sich das Innenleben der Steckdose verkantet hat und daher schief war. So konnte natürlich kein Stecker passen. Das wurde korrigiert und jetzt funktioniert alles.

Also, nochmals vielen Dank!!!!!!!

Zitat:

@Oskar78 schrieb am 7. Mai 2013 um 22:45:28 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von vogstone

ich habe es eben noch mal probiert. ich bekomme keinen stecker rein. ich habe auch das gefühl das das innenleben von der steckdose am fahrzeug nicht mittig sitzt und das sich daraus ein zusätzliches problem ergibt. kann das so einfach verrutschen?? irgendwie wirkt das alles nicht so fest. ich werde wohl morgen noch mal zu ford fahren. die haben das teil auch eingebaut!!

falls jemand noch eine idee hat....

ich bin mit meinem latein so langsam am ende!!!

Hallo vogstone,

bei mir passt dieser Stecker vom Fahrradträger, mein Wohnwagenstecker als auch der vom kleinen Hänger.

So geht es:

den Stecker passgenau mit der Kerbe (wenn der Deckel an der AHK nach oben aufgeht ist das unten) in die AHK-Buchse ansetzen.

Nun den Gehäusering des Steckers nach rechts drehen.

Der Stecker zieht sich in die Kontakte.

Soweit drehen bis das runde Teil am Stecker genau unter den AHK-Buchsen-Deckel passt.

Deckel zur Arretierung auflegen. :)

Evtl. ist das Aussengehäuse des Fahrradträgersteckers verdreht, also erst mal in der Hand in Steckrichtung nach links drehen.

Siehe auch dieses Video , ab 4:55 "Elektrische Verbindung" ;)

Hallo zusammen,

ist das hier noch aktuell? Ich habe ein ähnliches Problem. Zu meiner AHK mit 13poliger Steckdose habe ich einen Fahrradträger gekauft mit 13poligem Stecker. Der Stecker läßt sich aber nur ganz kurz in die Steckdose stecken, so dass die Verriegelung über den Bajonettverschluss mit 1/4 Drehung nach rechts nicht funktioniert. Ich kann nicht erkennen, warum der Stecker nicht tiefer in die Steckdose passt. Bei meinem Wohnwagen lässt sich der Stecker tiefer einstecken und durch Drehen verriegeln. Sind die Stecker an Fahrradträgern anders? Wer weiß was?

Danke für jeden Hinweis.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Stecker der Anhängerkupplung