ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 5l zu viel Öl?

5l zu viel Öl?

Hallo alle zusammen,

Hab einen 320d und scheinbar gehören bei einem Ölwechsel 5,5l rein.

Hab gestern selber einen Ölwechsel gemacht + ölfilter, dann hab ich 5 Liter reingeleert nachdem unten kein Tropfen mehr rauskam. Als ich den Ölstand dann überprüft habe war viel zu viel drin. Also ca 2cm über dem max strich, heut morgen gleicher stand. Ist das normal bei einem frischen Wechsel dass das öl erst nach einer Weile setzt oder muss ich wieder Öl ablassen?

MfG Tim

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wie lange hast Du den zwischen Einfüllen, Motorstart zu Ölverteilung und Dichtheitskontrolle und Messen des Ölstandes gewartet?

Nach den Vorgaben kann man sich schlecht Orientieren,da immer etwas Öl zurückbleibt (Ölfiltergehäuse usw). Ich mache das immer so: 4,5Liter Öl rein,Meßstab ziehen und Ablesen.Danach noch soviel nachfüllen,bis es passt.

Bei BMW wurde bei meinem nach dem Ölwechsel auch zuviel eingefüllt .Ist aber Unbedenklich,so die Aussage dort.

Also Auto stand etwa 15 Minute nach motoraus, dann haben wir die Schraube nochmal etwa 15 Minuten offen gelassen. Und in der Zeit Filter gewechselt, dann eingefüllt und abgelesen, und 12 Stunden später nochmal abgelesen!

Sicher dass zu viel Öl nicht schädlich ist? Hab da schon andere Sachen gehört...

Lass etwas Öl ab- 2cm über max ist auf jeden fall zu viel!! Ohne wenn und aber.

Mfg

Zitat:

Original geschrieben von Endmin

Also Auto stand etwa 15 Minute nach motoraus, dann haben wir die Schraube nochmal etwa 15 Minuten offen gelassen. Und in der Zeit Filter gewechselt, dann eingefüllt und abgelesen, und 12 Stunden später nochmal abgelesen!

Sicher dass zu viel Öl nicht schädlich ist? Hab da schon andere Sachen gehört...

Hattest Du denn den Motor an, nach dem Öl einfüllen? mein 320d bekommt immer einen 5 Liter Kanister komplett.

Die Zeit, wann wie was, ist doch erstmal nicht so wichtig, jedenfalls nicht bei 2cm zuviel, bei zuwenig schon eher...

Stand der Wagen grade, als ihr das öl abgelassen habt, oder habt ihr den einseitig aufgebockt??

Zitat:

Original geschrieben von eibe10

Die Zeit, wann wie was, ist doch erstmal nicht so wichtig, jedenfalls nicht bei 2cm zuviel, bei zuwenig schon eher...

Stand der Wagen grade, als ihr das öl abgelassen habt, oder habt ihr den einseitig aufgebockt??

ich vermute der Wagen wurde nicht an gemacht, dann muss das System erst einmal wieder befüllt werden, und der Filter Öl bekommen. Das sind die 2cm.

Sollte der Wagen tatsächlich nicht gestartet worden sein nach dem ölwechsel, ist genau das die Lösung von dem Problem :)

Ja, auf jeden Fall!!!! Ich habe das so verstanden, das er schon gefahren ist...

weil er meinte den nächsten Tag nochmal gemessen... ich meine was macht das sonst für einen Sinn??

:)mal schauen, was er sagt..

Also hab grad nochmal geschaut, nach 10 km fahrt war des, und der ölstand war jetzt ganz genau auf max. hatten ne Hebebühne, also nochmal danke für die ganzen Antworten ;)

Zitat:

Original geschrieben von Endmin

Also hab grad nochmal geschaut, nach 10 km fahrt war des, und der ölstand war jetzt ganz genau auf max. hatten ne Hebebühne, also nochmal danke für die ganzen Antworten ;)

klugscheißmodusan

SAG ICH DOCH

klugscheißmodusaus

Zitat:

Original geschrieben von speedyconsales2

Nach den Vorgaben kann man sich schlecht Orientieren,da immer etwas Öl zurückbleibt (Ölfiltergehäuse usw). Ich mache das immer so: 4,5Liter Öl rein,Meßstab ziehen und Ablesen.Danach noch soviel nachfüllen,bis es passt.

Bei BMW wurde bei meinem nach dem Ölwechsel auch zuviel eingefüllt .Ist aber Unbedenklich,so die Aussage dort.

Tag

Er hat den Filter mitgewechselt - das Gehäuse steht senkrecht ... da bleibt nix drin. Aber das mit dem langsam auffüllen mach ich auch so. Allerdings war er komischerweise nach 2-3 Tagen auch etwas drüber, was aber nix macht. Ich meine Incognito war´s der das auch bestätigt hat.

Greetz Touri

Zitat:

Original geschrieben von TouriDriver

Zitat:

Original geschrieben von speedyconsales2

Nach den Vorgaben kann man sich schlecht Orientieren,da immer etwas Öl zurückbleibt (Ölfiltergehäuse usw). Ich mache das immer so: 4,5Liter Öl rein,Meßstab ziehen und Ablesen.Danach noch soviel nachfüllen,bis es passt.

Bei BMW wurde bei meinem nach dem Ölwechsel auch zuviel eingefüllt .Ist aber Unbedenklich,so die Aussage dort.

Tag

Er hat den Filter mitgewechselt - das Gehäuse steht senkrecht ... da bleibt nix drin. Aber das mit dem langsam auffüllen mach ich auch so. Allerdings war er komischerweise nach 2-3 Tagen auch etwas drüber, was aber nix macht. Ich meine Incognito war´s der das auch bestätigt hat.

Greetz Touri

glaube wenn extrem viel Öl eingefüllt wird, könnte der Kat einen weg kriegen. Denn das zuviel eingefüllte Öl wird irgendwie mit verbrannt.

Würde das dann nicht eher durch die Kurbelwelle schaumig geschlagen - eben ganz schlecht? Dürfte dann auch von unten an die Kolben gehen .. ebenfalls schlecht ....

Deine Antwort
Ähnliche Themen