Forum5er G30, G31, F90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. 5er G30 PROBLEME und LÖSUNGEN - bitte KEIN Offtopic!

5er G30 PROBLEME und LÖSUNGEN - bitte KEIN Offtopic!

BMW 5er G30
Themenstarteram 28. März 2017 um 20:40

Hallo ihr lieben,

bevor ich zu den Problemen komme die mein 530d hat, muss ich mal sagen: Keine Ahnung was mit Motor-Talk passiert ist, aber früher hat das Forum dazu getaugt um Problemlösungen zu finden und sich über den neuesten Stand der Probleme auszutauschen. Mittlerweile ist dieses Forum ein Desaster! Leider ist es mir nicht gelungen eine Antwort zu finden. Stattdessen bestehen 90 % der Beiträge hier aus Offtopic Diskussion und Spam. Frage mich ob es hier noch Moderatoren gibt?!

Deswegen öffne ich jetzt hier mal einen frischen Thread wo ich ausdrücklich jeden darum bitte sich hier über Probleme und deren Lösungen auszutauschen statt sich über Audi Mercedes & Co. auszulassen was da alles besser/schlechter ist. Interessiert hier niemanden, bitte bitte beim Thema bleiben!

 

Nun zu den Problemen:

 

Ich habe seit fast einem Monat nun auch meinen 530d xDrive und kann über einige Probleme berichten.

1. Der Driving Assistent Plus bzw. Spurhalteassistent eiert zwischen den Markierungen hin und her statt einfach in Mitte der Spur zu bleiben. Kurioserweise hält er in einer lang gezogenen Kurve die Spur besser als wenn es geradeaus geht...

2. Tempolimits werden nur zu rund 70 % richtig erkannt. Entweder werden Limits an Schilderbrücken manchmal nicht genommen oder auf der Autobahn 80er oder 100er Schilder von Bussen/LKWs eingelesen. Auf polnischer Autobahn zeigte er sogar mehrmals unbegrenzt an statt das geltende Tempolimit dort zu nehmen.

3. Auch der Abstandsregeltempomat benötigt Überwachung. Teilweise erkennt er langsam fahrende oder fast stehende Autos nicht und fährt ohne Reaktion drauf zu. Sowas ist inakzeptabel.

4. Der Einparkassistent ist auch mehr Spielerei als sinnvoll. Erkannt teilweise große Lücken nicht als Parkplätze, Quer einparken geht scheinbar sogar garnicht?!

Meine Frage ist nun, ob irgendjemand wegen so etwas schon bei BMW war und dort ggf. ein Softwareupdate bekommen hat. Oder andere Lösungen gibt...

Können Leute die diese Assistenten alle oder teilweise an Board haben über dieselben Probleme berichten?

Ich habe meinen VK am WE angeschrieben bisher jedoch keine Antwort auf die Probleme bekommen.

Hoffe auf konstruktive Lösungen. Wenn ihr andere Probleme habt, natürlich gehören die hier auch rein! Auch bestätigen von Problemen und Lösungen usw. Bitte nur keine Offtopic Diskussion! Danke

Grüße

Hunnybunny91

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. März 2017 um 20:40

Hallo ihr lieben,

bevor ich zu den Problemen komme die mein 530d hat, muss ich mal sagen: Keine Ahnung was mit Motor-Talk passiert ist, aber früher hat das Forum dazu getaugt um Problemlösungen zu finden und sich über den neuesten Stand der Probleme auszutauschen. Mittlerweile ist dieses Forum ein Desaster! Leider ist es mir nicht gelungen eine Antwort zu finden. Stattdessen bestehen 90 % der Beiträge hier aus Offtopic Diskussion und Spam. Frage mich ob es hier noch Moderatoren gibt?!

Deswegen öffne ich jetzt hier mal einen frischen Thread wo ich ausdrücklich jeden darum bitte sich hier über Probleme und deren Lösungen auszutauschen statt sich über Audi Mercedes & Co. auszulassen was da alles besser/schlechter ist. Interessiert hier niemanden, bitte bitte beim Thema bleiben!

 

Nun zu den Problemen:

 

Ich habe seit fast einem Monat nun auch meinen 530d xDrive und kann über einige Probleme berichten.

1. Der Driving Assistent Plus bzw. Spurhalteassistent eiert zwischen den Markierungen hin und her statt einfach in Mitte der Spur zu bleiben. Kurioserweise hält er in einer lang gezogenen Kurve die Spur besser als wenn es geradeaus geht...

2. Tempolimits werden nur zu rund 70 % richtig erkannt. Entweder werden Limits an Schilderbrücken manchmal nicht genommen oder auf der Autobahn 80er oder 100er Schilder von Bussen/LKWs eingelesen. Auf polnischer Autobahn zeigte er sogar mehrmals unbegrenzt an statt das geltende Tempolimit dort zu nehmen.

3. Auch der Abstandsregeltempomat benötigt Überwachung. Teilweise erkennt er langsam fahrende oder fast stehende Autos nicht und fährt ohne Reaktion drauf zu. Sowas ist inakzeptabel.

4. Der Einparkassistent ist auch mehr Spielerei als sinnvoll. Erkannt teilweise große Lücken nicht als Parkplätze, Quer einparken geht scheinbar sogar garnicht?!

Meine Frage ist nun, ob irgendjemand wegen so etwas schon bei BMW war und dort ggf. ein Softwareupdate bekommen hat. Oder andere Lösungen gibt...

Können Leute die diese Assistenten alle oder teilweise an Board haben über dieselben Probleme berichten?

Ich habe meinen VK am WE angeschrieben bisher jedoch keine Antwort auf die Probleme bekommen.

Hoffe auf konstruktive Lösungen. Wenn ihr andere Probleme habt, natürlich gehören die hier auch rein! Auch bestätigen von Problemen und Lösungen usw. Bitte nur keine Offtopic Diskussion! Danke

Grüße

Hunnybunny91

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

Hallo

Ich mach mal den Anfang :-)

1. Stelle ich bei mir auch fest. Ist gewöhnungsbedürftig.

2. Dito. War bei meinem alten M235i um Welten besser.

3. Kann ich auch bestätigen. Stehende Ziele mag er nicht, vor allem nicht an Stauende oder Autobahnende mit Ampel.

4. Habs ein paar Mal versucht, aber aufgegeben. Hab ein paar Standardparkplätze, die ich mehr als Spielerei mit dem M235i i "kennengelernt" habe. Mit dem G30 "sieht" er diese gar nicht. Konnte es also noch nie erfolgreich testen.

Ich denke dass dies Probleme sind, die sich mit angepasster Software beheben lassen sollten. Ich hoffe mal dass da was kommt von den blau-weissen.

Gruss!!

Bin auch überzeugt, dass hier Fehler in der Software stecken, die wohl schnellstmöglich behoben werden müssen, da ja einige Punkte bereits Standard sind und in älteren Modellen einwandfrei funktionieren. Da diese Probleme bereits des öfteren angesprochen wurden, wird wohl demnächst ein Software-Update kommen, empfehle aber, die Funktionen bis dahin nur mit erhöhter Aufmerksamkeit zu aktivieren bzw. vorübergehend ganz außer Betrieb zu lassen. Ärgerlich, aber Abhilfe wird kommen. Auf jeden Fall die Fehlfunktionen dem Händler bereits melden, um bei Öffnung eines Pumas bald möglichst mit berücksichtigt zu werden.

Zu 3.: kann jemand bestätigen, ob dann zumindest irgendwann der Auffahrwarner eingreifen, piepen und eine (Not)bremsung einleiten würde?

 

Danke!

Zitat:

@Hunnybunny91 schrieb am 28. März 2017 um 20:40:42 Uhr:

... ein Softwareupdate

Stellt sich die Frage in wie weit SW was an der vorhandenen Hardware verbessern kann.

Die beschriebenen Sachverhalte können doch nicht erst seitdem das Auto in Kundenhand ist

aufgetreten sein ?

 

1 und 2 kann ich vollumfänglich bestätigen. Auf ein und der selben Strecke - B29 Stuttgart nach Schwäbisch Gmünd 4 Spurige Schnellstraße - fährt mein Golf vollkommen automon und verliert nicht einmal die Seitenmarkierungen und lenkt so wie er soll. Der BMW hat gefühlt 30 % Ausfallzeit durch nicht erkennen der weißen Markierungen. Bei tiefstehnender Sonne erkennt er mal gar nichts. Bin nicht begeistert.

Auch die Schilder Erkennung arbeitet eher nach dem Prinzip Zufall. Kann mein Golf auch besser.

Der Vergleich mit dem Golf mache ich nur da ich den als einzigen gerade zum Vergleich habe

Zitat:

@_MW schrieb am 29. März 2017 um 08:08:12 Uhr:

Zu 3.: kann jemand bestätigen, ob dann zumindest irgendwann der Auffahrwarner eingreifen, piepen und eine (Not)bremsung einleiten würde?

Das wird er schon machen, aber Achtung. Du hast keine Garantie dass es bei einer Vollbremsung auch reicht. Das ist von diversen Faktoren (Belag, Reifen, Bremsen, Witterung) abhängig. BMW sagt ja auch dass das Fahrzeug einen Unfall versucht zu vermeiden. Falls dies nicht gelingt, wird Pre-Crash aktiviert und das Fahrzeug soweit abgebremst um den Unfall so glimpflich wie möglich zu machen. Ich persönlich würde mich da nicht auf Experimente einlassen.

Es gab auch schon diverse TV-Berichte wo die Systeme von Volvo, Opel und dergleichen verglichen worden sind. Da haben Sie mit aufblasbaren AutoDummys (hinter einem anderen Fahrzeug hergezogen oder statisch an Ort) quer durchs Band einen Unfall nicht vermeiden können, aber die Aufprallenergie war ungleich niedriger, was zumindest die Insassen schützt.

Ja, dessen bin ich mir bewusst, alles gut ;) Die Frage fußt eher auf der Erfahrung, dass mir die Auffahrwarnung in den vergangenen drei Jahren schon zwei mal den Ar*** gerettet hat, weil ich Triefnase abgelenkt war. Piept plötzlich, leitet eine Bremsung ein worauf ich die Bremse voll durchtreten und im Zweifelsfall mittels Lenkbewegung auch noch ausweichen kann. Wenn das aber nicht mehr funktioniert, weil das Auto das Hindernis wegen des aktivierten Abstandshalters plötzlich überhaupt nicht mehr erkennt, ist das System für mich aus Risikogründen unbrauchbar und würde daher deaktiviert bleiben, und ich weiterhin manuell / nur mit Tempomat fahren - in der Hoffnung, dass der Auffahrwarner dann ohne Zweifel funktioniert.

In der neuesten Version kann er sogar ausweichen, weiss aber nicht wie das passiert. Leider gibts keine Videos im Youtube die das demonstrieren. Wäre sowieso schön, wenn man alle Sicherheitsfeatures mal entspannt in Aktion sehen könnte, damit man überhaupt weiss was da abgeht.

Zitat:

@Hunnybunny91 schrieb am 28. März 2017 um 20:40:42 Uhr:

4. Der Einparkassistent ist auch mehr Spielerei als sinnvoll. Erkannt teilweise große Lücken nicht als Parkplätze, Quer einparken geht scheinbar sogar garnicht?!

Soweit mir bekannt, ist der Einparkassistent bei BMW nach wie vor nur für Längsparken verwendbar. Wundert mich eigentlich auch, da das Querparken andere schon lange können.

Vielleicht eine Philosophie-Sache nach dem Motto "Quer-Einparken sollte selbst der wenig begabte Fahrer unfallfrei hinbekommen."??

Zitat:

@michl76 schrieb am 29. März 2017 um 11:06:13 Uhr:

Zitat:

@Hunnybunny91 schrieb am 28. März 2017 um 20:40:42 Uhr:

4. Der Einparkassistent ist auch mehr Spielerei als sinnvoll. Erkannt teilweise große Lücken nicht als Parkplätze, Quer einparken geht scheinbar sogar garnicht?!

Soweit mir bekannt, ist der Einparkassistent bei BMW nach wie vor nur für Längsparken verwendbar. Wundert mich eigentlich auch, da das Querparken andere schon lange können.

Vielleicht eine Philosophie-Sache nach dem Motto "Quer-Einparken sollte selbst der wenig begabte Fahrer unfallfrei hinbekommen."??

Nee, stimmt definitiv nicht. Mein F22 M235i aus 2015 konnte tadellos quer und längsparken.

Okay, das wusste ich nicht. Dann fragt man sich doppelt, wieso es nicht geht.

Bezüglich Erkennung von stehenden Hindernissen... das funktioniert beim W213 recht gut, wenn er genug Zeit hat. Will heißen, wenn ich bereits mir DrivePilot fahre, erkennt er das stehende Hindernis (Auto an der Ampel) sehr gut. Problematisch wird es, wenn man vorher kurz noch die Spur wechselt, ein anderes Auto vor dir plötzlich auf die Linksabbiegerspur fährt und direkt davor dann einer steht (wenn man selber geradeaus bleibt) und wenn man den DrivePilot erst aktiviert, wenn bereits ein Fahrzeug in Sichtweite steht (dann erkennt er das Fahrzeug zwar, aber eventuell zu spät). Bezgl. Ausweichen, das wird vermutlich nicht automatisch passieren. Beim W213 geht das erst, wenn der Fahrer einen Impuls dazu gibt. Ganz von alleine macht es das Auto nicht... dann greift höchstens die Notbremsfunktion. Wenn der Fahrer aber ein Signal gibt, also anfängt auszuweichen, unterstützt ihn der Ausweichassistent bei Lenkung und wieder in die Spur zurück kehren...

Wenn man es nicht besser wüsste, würde ich sagen, hier liegt ein handfestes Kameraproblem vor, unser X6 F15 40d kann perfekt vollautomatisch quer und längs einparken, natürlich nur mit Fahrer, Stop&Go funktioniert bis 210km/h perfekt, Schildererkennung nahezu 100% und Stauassistent auch perfekt. Das selbe bei meinem X4 M40i, natürlich Parken nur teilautomatisiert und ohne Stauassistent. X1 25d, alles perfekt incl. Stauassistent.

Das gleiche gilt für unseren F23.

Hier muss jetzt, da die Beanstandungen gehäuft beim G30 kommen, ein Serienfehler vorhanden sein. Es ist nicht so, dass BMW diese Assistenten nicht beherrschen würde, auch wenn sie beim G30 anspruchsvoller sind. Bin gespannt, wann da ein Rückruf kommt, der ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.

Themenstarteram 30. März 2017 um 0:18

Habe heute Rückmeldung vom VK erhalten. Er hat nachgefragt in München und angeblich gibt es noch keine Software-Updates.

Die Antwort war erwartungsgemäß natürlich wieder mal unbefridigend. Weder ist er darauf eingegangen ob BMW bereits daran arbeitet, noch irgendwas in Aussicht gestellt.

Werde wohl oder übel das Auto mal direkt in die Werkstatt geben wenn ich nächste Woche nach Frankfurt fliege. Mal gucken ob da was bei raus kommt. Und alles als Defekt angeben, vielleicht wird dann was gemacht.

Andererseits bin ich "beruhigt" das offenbar alle diese Probleme haben. ;)

Und das mit dem Golf kann ich bestätigen. Im Golf 7 GTI funktioniert der Tempolimitwarner und Abstandsregeltempomat 1A ! Spurhalteassistent bzw. Autopilot kenne ich nur von Tesla dazwischen liegen Welten, garkeine Frage :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. 5er G30 PROBLEME und LÖSUNGEN - bitte KEIN Offtopic!