ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 560SL R107 oder SL500 R230 Unterhaltskosten bzw. Reperatur 15-20k Budget

560SL R107 oder SL500 R230 Unterhaltskosten bzw. Reperatur 15-20k Budget

Themenstarteram 16. Dezember 2015 um 15:01

Hallo,

Melde mich nach einiger Zeit auch mal wieder im Forum wollte mir ursprünglich nen 190er SL W121 als Hotrod umbauen, daraus wurde aufgrund von Zeit- und Geldmangel (Startkapital für eigene Firma) nichts.

Dieses Jahr hab mir ein wenig was beiseite gelegt und ab Januar hab ich Zeit für die Jagd auf nen gebrauchten SL, nen Kumpel der Kfzler ist steht mir beiseite und Kaufberatung zum R107 vom R107 Club werd ich mir auch holn.

War eigentlich fest davon überzeugt das ich mir einen Ami 560SL R107 hole, ursprünglich wollt ich den selber importieren aber der Dollarkurs ist ja momentan am Arsch. Bei Händlern in Holland und Deutschland sind ja einige fahrbare gute Gebrauchte mit paar kleinen optischen Mängeln für 15k zu haben. Der 560SL gefällt mir aufgrund der Motoriserung, Seitenaufprallschutz, Preis-Leistung und weil er H-Kennzeichen fähig ist. Ist es richtig, dass ich bei dem nur bei 100-150€ Unterhalt im Monat liege? (Steuern (H) 200€/pa; Verischerung Teilkasko 350€/pa; Reperatur 500-1000€/pa). Sprit ist mir egal fahr den dann als Zweitwagen nur mal am Wochende.

Jetzt habe ich gesehen, dass man man einen SL 500 R230 2002-2006 auch ab 15-20k bekommt. Das Auto ist schneller moderner und bietet mehr Komfort, aber man kann sogut wie garnichts mehr selber reparieren. Wie schaut es im Allgemeinen mit Reperaturen und Unterhalt aus kommt man da mit ca. 300€ ohne Sprit aus wenn das Auto schon 150.000km gelaufen hat? Wertverlust ist hier natürlich auch ne blöde Geschichte...

Also der 560SL schafft 0-100 in 7,5s und der SL500 in 6,2s bei welchem ist der "Auf die Kacke hau Modus" besser gewährleistet nach eurer Meinung ?

Freue mich über Anregungen und Tipps!

Gruß

123
1234
Ähnliche Themen
21 Antworten

Das kann ich dir sehr empehlen:

http://www.motor-talk.de/.../...otrod-in-deutschland-t4349939.html?...

don't feed the troll :D :D :D

Themenstarteram 16. Dezember 2015 um 15:53

Zitat:

@klamann15 schrieb am 16. Dezember 2015 um 15:08:53 Uhr:

Das kann ich dir sehr empehlen:

http://www.motor-talk.de/.../...otrod-in-deutschland-t4349939.html?...

don't feed the troll :D :D :D

War sicherlich naiv zu glauben für 50k einen w121er in nen Hotrod umzubauen, aber sicherlich nicht unmöglich. Mein befreundeter Kfzler hat im Oktober ne relativ wenig abgeranzte Pagode aus einem Paket für 12k erworben, hab ich auch nicht für möglich gehalten bis ich das Fahrzeug gesehn hab...

 

Fakt ist jetzt hab ich 20k rumliegen und will keine neuen Golf GTI sondern nen dicken Benz mit ordentlich Hubraum als Zweitwagen, leider fährt in meinem Umfeld keiner so ein Kfz deshalb meld ich mich hier.

Ich habe dir doch den Link zu deinem früheren Treath gepostet, oder hast du den schon vergessen. :D

Der 560 SL wurde in D nie offiziell verkauft, aber das steht in der Kaufberatung ja auch drin. Ich üersönlich halte grds. von Ami- Oldieimporten gar nichts: gedrehte Tachos, Pfuschreparaturen, hinzu kommt die Optik mit den dicken Stossfängern sowie der dritten Bremsleuchte auf dem Kofferraumdeckel. Umbau mangels Teileverfügbarkeit auf Europaoptik schwierig und vor allem teuer. Bei Kalifornienimporten kommen meist zerbrutselte Dichtungen und ausgeblichene Interieurs sowie Lackoberflächen hinzu. Bei Neulack Finger weg - andere Lackqualität, verträgt sich nicht mit europäischen Lacken. Wenn ein 560 SL, dann besser einen aus Japan (wobei auch dort häufig die Tachos gedreht sind). Ein Auto aus Fukochima erkennst Du daran, dass es im Dunkeln leuchtet....:) Meine Meinung: wenn R107, dann einer aus D.

Der R230 für Dein Budget hat zumeist (oder grundsätzlich - muss mal nachsehen) die SBC Bremse (Mängelschwerpunkt). Ferner hört man öfters von Rost und bei der Airmatic von defekten Kompressoren. Ferner mal beim 350 und 500 SL bzgl. defekten Kettenrädern der Ausgleichswelle googeln. Ansonsten ein recht solides Fahrzeug.

Einen 190 SL zum Hotrod umbauen?:eek::(

Da sag ich jetzt mal nix zu.....

Themenstarteram 16. Dezember 2015 um 16:39

Wegen Pfusch muss man bei den Amis echt aufpassen das ist mir klar.

Denke Aber das ich aus folgenden Gründen net um nen Ami SL rumkomme.

  • Preis des Ami 560ers liegt gut 10-15k unter dem deutschen 500er
  • Sportliche 4 Gang Automatik des 560ers
  • Seitenaufprallschutz beim 560er
  • Serienmäßige Vollausstattung beim 560er
  • Rost als großes Problem deutscher R107er

Was den R230 betrifft bekomm ich ja schon das grausen, denn ne elektrohydraulische Bremse oder Airmatic kann ich definitv net selber reparieren und in der Werkstatt sind da mal ganz schnell 2-5k weg.

Dafür hat man natürlich nen deutlich neueres Auto, denke aber die vernünftigere Entscheidung ist der R107.

Zitat:

@Roadrunner_1970 schrieb am 16. Dezember 2015 um 16:01:36 Uhr:

Der 560 SL wurde in D nie offiziell verkauft, aber das steht in der Kaufberatung ja auch drin. Ich üersönlich halte grds. von Ami- Oldieimporten gar nichts: gedrehte Tachos, Pfuschreparaturen,

Wenn man das so liest, dann könnte man glauben, dass sowas in D nie vorkommt... :D

Zitat:

@Lauderdale92 schrieb am 16. Dezember 2015 um 16:39:12 Uhr:

Wegen Pfusch muss man bei den Amis echt aufpassen das ist mir klar.

Denke Aber das ich aus folgenden Gründen net um nen Ami SL rumkomme.

  • Preis des Ami 560ers liegt gut 10-15k unter dem deutschen 500er
  • Sportliche 4 Gang Automatik des 560ers
  • Seitenaufprallschutz beim 560er
  • Serienmäßige Vollausstattung beim 560er
  • Rost als großes Problem deutscher R107er

Was den R230 betrifft bekomm ich ja schon das grausen, denn ne elektrohydraulische Bremse oder Airmatic kann ich definitv net selber reparieren und in der Werkstatt sind da mal ganz schnell 2-5k weg.

Dafür hat man natürlich nen deutlich neueres Auto, denke aber die vernünftigere Entscheidung ist der R107.

Na klar, der 5.6l V8 ist schon eine Wucht, keine Frage. Und der R107 entschwindet aktuell in ungeahnte Preissphären, da liegt es nahe einen Ami zu schiessen. Die späten Europa 107er waren deutlich besser gegen Rost geschützt, da könnte mal eine Gelegenheit zum Zugreifen für um die 18t € kommen - wenn Du auch einen 420 oder gar 300 nehmen würdest.

Schon mal über einen R129 nachgedacht? Ein 500 SL bspw.? Vom Motorkabelbaum mal abgesehen hat der wenig Schwachstellen, ist solider als der 230 und moderner als der 107. Wenn man bspw. auch nach dem subjektiv verpönten, objektiv aber nicht schlechten 300 SL 24V sucht, dann findet man ungeahnte Schnapper. Hier würde ich zu einem Modell vor 1993 (meine ich, kann gerne nachsehen, wann die Umstellung war) ohne Wasserlack suchen.

Falls Du Literaturtipps zum SL brauchst, einfach melden, ich denke, ich habe so ziemlich alles zum SL im Schrank, was es auf Deutsch zu kaufen gibt.

Zitat:

@Lauderdale92 schrieb am 16. Dezember 2015 um 16:39:12 Uhr:

Was den R230 betrifft bekomm ich ja schon das grausen, denn ne elektrohydraulische Bremse oder Airmatic kann ich definitv net selber reparieren und in der Werkstatt sind da mal ganz schnell 2-5k weg.

Dafür hat man natürlich nen deutlich neueres Auto, denke aber die vernünftigere Entscheidung ist der R107.

Wenn Du bei 2-5k das große Zittern bekommst, solltest Du Dir ein anderes Projekt suchen.

Auf die Kacke hauen?

Kauf dir was Anderes...

Moin,

Zum auf die Kacke hauen taugt keiner was. Der eine zu alt und in der Allgemeinheit aus dem Bewusstsein verschwunden, beim anderen weiß jeder, dass er von jedem Möchtegern mit festem Job finanziert werden kann.

Das US SLs z.T. so deutlich billiger sind hat seinen Grund - sie sind nämlich nicht besser. Rostarm sind nur Modelle, die nie in feuchten Gebieten gelaufen sind - und die haben oft massive andere Probleme. Und dann rosten sie halt sobald sie hier angekommen sind, denn der Korrosionsschutz ist genauso platt wie bei einem hiesigen Modell.

Dazu kommt - du willst für Anschaffung und Unterhaltung nix ausgeben ... WIE SOLL DAS GEHEN? Wer nix zahlt bekommt auch nix und kauft zweimal ...

MfG Kester

Hi,

wieviel der Unterhalt pro Monat wirklich kostet sieht man erst wenn man alle Kosten aufschreibt und nach verkauf ausrechnet was der Spaß gekostet hat.

Alles andere ist Spekulation die gewaltig daneben liegen kann. Bei solchen Fahrzeugen braucht man immer einen gewissen Puffer falls mal was größeres kommt. Beim R107 kann aufgrund des alters jederzeit alles kommen und dann sind halt mal auf einen Schlag ein paar tausender weg. Und beim R230 können einem die HigTech Komponenten ein dickes Loch ins Budget schlagen.

Wenn du 20t€ zu Verfügung hast würde ich maximal 15t€ ausgeben. 5000€ als Puffer und dann eben jeden Monat 200-300€ dazulegen, am besten ein Extra Konto einrichten.

Damit sollte man dann schon über die Runden kommen wenn man nicht großes Pech hat mit z.b. einem Motorschaden.

Wenn man das Fahrzeug dann verkauft und es ist noch was drauf auf dem Konto umso besser, Spielgeld fürs nächste Auto. Oder wonach einem dann eben der Kopf steht (Haus,Wohnung,Urlaub)

Gruß Tobias

Hi,

Also 107er oder 230er? Das sind zwei total unterschiedliche Autos.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen für 15 - 20t € bekommt man mittlerweile auch kaum noch gute 560'er.

Habe selber einen, hat 25t € gekostet und der ist bei weiten nicht in perfektem Zustand. Da mußte erstenmal der Reparaturstau aufgeholt werden.

H-Kennzeichen geht auch erst ab diesem Jahr, da der 560'er erst ab 1985 gebaut und verkauft wurde.

Kosten: meiner hat Saisonzulassung von März bis Oktober, Steuer 600€

Versicherung als Joungtimer , das heißt nicht mehr als 5tkm per Anno, Alltagswagen muss vorhanden ein und

Garagenstellplatz ist Pflicht, kostet 200 per Anno. Haftpflicht inkl. Kasko

Wartung ca. 500€ per Anno, jenachdem ob du es selber machen kannst, und wie hoch der Reparaturstau ist.

Und zu guter Letzt muss der Reparaturstau ja auch noch behoben werden. Und da sind die Kosten jetzt noch

nicht abzuschätzen. Aber es werden bestimmt Achsen bzw. die Achslager fertig sein, Lenkgetriebe usw....

Also da werden bestimmt nachher so um die 20-25t € über den Ladentisch gehen.

Aber, er ist es Wert. Die 107er Baureihe ist zum Cruisen perfekt. Gerade der 560'er mit seinen 380Nm pflügt nur so über die Landstraßen. Ds macht Laune. Außerdem schauen die Leute einem 107er eher nach als einem 230er, und sind wir mal ehrlich, das ist doch auch Geil,oder?

Aber er ist kein Sportwagen. Die 4 Gang Automatik ist eher für ruhiges Gleiten ausgelegt, als zum heizen.

Gruß,

der_Nordmann

Hi,

den r230 500 durfte ich mal 2 Tage fahren. Die Leistung ist natürlich schon beeindruckend wenn man sonst nur normale Autos fährt ;)

Aber sportliche Fahrweise passt zu dem Wagen trotzdem nicht,man verfällt auch beim R230 schnell in den "cruiser Modus" hat durchaus seinen Reiz aber bei mir hat der Fahrspaß am 2. Tag schon sehr deutlich nachgelassen.

Gruß Tobias

Was für ein 107er ist das auf deinem Bild?

Ein 560 wird es wohl nicht sein, da Euro-Look. Oder ist es ein umgebaute 560'er?

Und da komme ich dann zu meiner Frage.

Wenn du einen 560'er denn hast, würdest du ihn so lassen wie er ist, oder auf Euro-Look umbauen?

Wenn du ihn umbauen willst dann rechne noch mal mit 1000€ für Scheinwerfer und noch mal 1500-2000€ für die Stoßstangen.

Übrigens hatten die 560er nicht die Vollausstattung Serie.

In der Regel fehlen Sitzheizung und die hintere Sitzbank.

Auch wenn da keiner sitzen kann.

Gruß,

der_Nordmann

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 560SL R107 oder SL500 R230 Unterhaltskosten bzw. Reperatur 15-20k Budget