ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. 50 ccm Roller Startet nur über Kickstarter

50 ccm Roller Startet nur über Kickstarter

AGM GMX
Themenstarteram 13. Juni 2020 um 16:47

Hi

Mein 50 ccm Roller AGM GMX 450 6000Km gedrosselt auf Mofa lässt sich nur über Kickstarter starten . Bei Elektro Start hört es sich an wie ein schwerer Diesel Trekker beim starten und geht dann irgentwann an oder auch nicht .Batterie,Anlasser,Vergaser, Zündkerze sind neu . Tret ich 2 - 3 mal auf den Kickstarter geht er sofort an . Fahren ist auch kein problem wenn er einmal an ist läuft er . Ab und zu geht er an der ampel im standgas kurz aus .

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Danke

Stefan

Beste Antwort im Thema

Ja die holde Weiblichkeit und der Kickstarter, das passt nicht zusammen.

Ich denke du musst mal den Variodeckel ab nehmen und dir die Mechanik die der Anlasser betätigt an sehen. Ob da Gammel, Rost, Schwergang und auch den Freilauf prüfen.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Zitat:

@Bitboy schrieb am 13. Juni 2020 um 19:45:07 Uhr:

Unterlegscheiben alle drin und auf der richtigen Seite? nicht das der sich festklemmt

Worauf nimmst Du mit dieser Frage Bezug ?

Ein Zitat würde für mehr Klarheit sorgen ;)

Ist oft wirklich schwer, Deinen Ausführungen zu folgen :mad:

Welle dreht einwandfrei und Ritzel springt beim starten raus . Wenn Deckel ab, wenn Deckel dran dreht der Motor hörbar schnell -- kommt der denn dann auch noch richtig raus? wenn Deckel drauf

Themenstarteram 13. Juni 2020 um 20:35

Vom hören her ist es egal ob deckel drauf oder ab , , Motor wird vom Anlasser gedreht. Und denke das er schnell genug dreh nur geht er nicht an . Wenn ich dann den Kickstarter benutz geht der Roller direkt an .

Sofern der Anlasser einspurt und der Motor dennoch nicht anspringt, dies über den Kickstarter jedoch macht, ist eindeutig die Geschwindigkeit des Anlassers nicht ausreichend. Das sollte aber eigentlich gut zu hören sein.

Mit Batteriekabel direkt zum Anlasser gehen, so kannst ausschließen das was dazwischen nicht genug Strom liefert. Sollte er dann nicht angehen ist es mechanisch meist oder Batterie.

Ist die Zündung vielleicht so gesteuert, dass bei Batterie-Schwäche der

Anlasser zwar den Motor noch dreht, die Zündung aber nicht mehr genug

Strom abbekommt ?

Habe diese Phänomen hier schon ein paar mal gelesen ;)

Sollte aber durch Überbrücken mit einer kräftigen 12 V Autobatterie

herauszufinden sein.

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 8:11

Ich werde mal den Anlasser Brücken und schauen ob er schneller läuft . Bin am überlegen ob ich die Kabel zum Anlasser nicht neu ziehen sollte mit einem dickeren Querschnitt. Werde es Montag mal ausprobieren und euch berichten ob's besser geht .

Moin,

so wie sich das anhört, dreht der Anlasser einfach zu langsam. Anlasser und Batterie ist neu, überbrücken bringt auch nichts und mechanisch scheint auch nichts zu klemmen, OK.

Hast Du den Magnetschalter mal probehalber überbrückt (mit einem alten Schraubendreher etc.), von dem kommt ja der Strom für den Anlasser? Der könnte defekt sein (Übergangswiderstand), oder die Ansteuerung von selbigem.

Wenn ich die Fehlerbeschreibung richtig interpretiere, schafft es der Anlasser nicht die Startdrehzahl zu erreichen.

Die elektrischen Hauptkomponenten sind ja schon ersetzt worden.

Wenn er es nach der Überprüfung der Verkabelung immer noch nicht tut, könnte man ja mal überprüfen, ob es eine mechanische Ursache gibt, die dem Starter die Arbeit schwer macht.

Neben einer zu hohen Verdichtung (unwahrscheinlich) könnte etwas im Antrieb haken.

Soweit ich das richtig sehe, läuft der gesamt Riementrieb bis zur Fliehkraftkupplung beim Starten mit.

Wenn auf dem Weg etwas schwergängig ist, kann es ein grenzwertig ausgelegter Starter nicht schaffen.

Zitat:

@heinkel-bernd schrieb am 13. Juni 2020 um 23:44:27 Uhr:

Ist die Zündung vielleicht so gesteuert, dass bei Batterie-Schwäche der

Anlasser zwar den Motor noch dreht, die Zündung aber nicht mehr genug

Strom abbekommt ?

Habe diese Phänomen hier schon ein paar mal gelesen ;)

Sollte aber durch Überbrücken mit einer kräftigen 12 V Autobatterie

herauszufinden sein.

Bei der Piaggio Zip vom Schwager kam es zum Problem mit dem E-starten als eine H-Birne eingesetzt wurde.

Viele Roller haben ja kein Schalter mehr um das Licht auszuschalten und da hat es gereicht durch dieses Leuchtmittel was die gleiche Wattzahl hatte aber am Anfang direkt mehr Strom gezogen hat (nehme ich an)und der Roller ging über E-Starter nicht mehr an.Zum Glück ist das sofort aufgefallen und wurde zurück getauscht und alles war gut,später hätte man gesucht und wüsste nicht warum.

Beim Anlasser-Tausch immer darauf achten das die Welle auch die richtige anzahl der Zähne hat.

Ähmm, wie kann das angehen, das zwei Leuchtmittel mit gleicher Wattzahl am Anfang direkt unterschiedlich Strom ziehen sollen?

Kann ich nicht nachvollziehen.

Kann das ein Elektroniker erklären.

Ist leider nicht ganz zum Thema.

 

Nachtrag, ist ja nur eine Annahme von kranenburger.

Zitat:

@garssen schrieb am 14. Juni 2020 um 11:23:48 Uhr:

Ähmm, wie kann das angehen, das zwei Leuchtmittel mit gleicher Wattzahl am Anfang direkt unterschiedlich Strom ziehen sollen?

Kann ich nicht nachvollziehen.

Kann das ein Elektroniker erklären.

Ist leider nicht ganz zum Thema.

Wieso ist das nicht zum Thema?

Auch solche Sachen können dazu beitragen warum er nicht über E-Starter an geht.

Es ist nun mal auch fakt das beide Leuchtmittel 35/35W hatten und dieses ausgelöst hatten.

Warum ? Musst drauf warten ob das einer erklären kann.

Moin,

das mit dem Leuchtmittel schließe ich mal aus, und Nein, es sind nicht alle elektrischen Hauptkomponenten ersetzt worden. Beim PKW würde das passen, da ist der Magnetschalter am Anlasser und wird automatisch mit ersetzt. Beim Roller sind Anlasser und Magnetschalter zwei getrennte Baugruppen, wenn also der Anlasser ersetzt wird, bleibt der Magnetschalter immer noch der Alte.

Zitat:

@volvofan58 schrieb am 14. Juni 2020 um 11:45:46 Uhr:

Moin,

das mit dem Leuchtmittel schließe ich mal aus, und Nein, es sind nicht alle elektrischen Hauptkomponenten ersetzt worden. Beim PKW würde das passen, da ist der Magnetschalter am Anlasser und wird automatisch mit ersetzt. Beim Roller sind Anlasser und Magnetschalter zwei getrennte Baugruppen, wenn also der Anlasser ersetzt wird, bleibt der Magnetschalter immer noch der Alte.

Rein logisch würde ich das mit dem Leuchtmittel auch ausschließen, nur warum hat es bei kranenburger eine Auswirkung gehabt.

Oder es lag nicht daran und war reiner Zufall das es danach ging.

Ja auch Neuteile werden durchaus mal fehlerhaft zusammengesetzt. Auch eine defekte Wicklung im Anlasser kann den noch drehen lassen, aber die Leistung fehlt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. 50 ccm Roller Startet nur über Kickstarter