ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 430i Coupe / Benzin

430i Coupe / Benzin

BMW
Themenstarteram 29. August 2020 um 12:40

Hallo zusammen.

Habe mal eine Frage zum 430i Coupe. Im Tankdeckel steht 98 Oktan. Das heißt für mich 98 Oktan, sprich Super Plus.

Muss ich unbedingt Super Plus tanken? Tanke zur Zeit immer das normale Super, sprich e95.!

Wie sind eure Erfahrungen? Ist das normale Super schädlich für den Motor?

Glück auf!

Beste Antwort im Thema

und wieso wird nicht 98 Oktan getankt ?

Mit 95 Oktan hast evtl. einen höheren Verbrauch, also kommt es finanziell evtl. wieder aufs gleich raus.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Tanken kannst Du alles was Benzin ist.

Auch E10 schadet dem Motor nicht.

Die angegebene Leistung wird mit 98 Oktan erreicht.

Wie viel Leistungseinbußen man mit den geringeren Oktanzahlen hat, kann ich allerdings nicht sagen.

Ich denke aber dass das der Ottonormalverbraucher nicht merken wird und im täglichen Gebrauch auch völlig egal ist ;)

Grüße,

Speedy

Themenstarteram 29. August 2020 um 12:51

Vielen Dank für die Info @Speedy. ??

Habe schon überlegt, ob ich jede vierte Tankfüllung super Plus tanke.

Muss ich dann wohl nicht.

War mir einfach nur unsicher, da BMW 98 Oktan angibt.

Glück auf!

und wieso wird nicht 98 Oktan getankt ?

Mit 95 Oktan hast evtl. einen höheren Verbrauch, also kommt es finanziell evtl. wieder aufs gleich raus.

Themenstarteram 29. August 2020 um 13:02

Bei uns im Dorf gibt es an der Tankstelle kein 98 Oktan.

Daher habe ich jetzt einmal 95 Oktan getankt.

Evtl. einen höheren Verbrauch?

Und wie viel höher ist dieser Verbrauch?

Wie gesagt, im normalen täglichen Gebrauch wird weder der "Leistungsverlust" noch der "höhere" Verbrauch spürbar sein.

Oder hast Du belegbare Zahlen dazu?

95 Oktan ist doch eh schon super :D

Grüße,

Speedy

ich habe ja geschrieben evtl. also kein muß. Und belegbare Zahlen habe ich keine, fahre ja keinen 30i, und habe es auch bei meinem 40i nicht getestet.

Aber ich vermute mal, dass die Herseller die Oktanzahl nicht umsonst empfehlen. Die werden das besser messen können wie der normale Autofahrer. Und ich frage mich halt oft, warum man sich nicht an die Herstellerangaben/Empfehlung hält.

Zitat:

@440ixdrive schrieb am 29. August 2020 um 13:23:42 Uhr:

Und ich frage mich halt oft, warum man sich nicht an die Herstellerangaben/Empfehlung hält.

Hälst du dich auch an die Empfehlung des Herstellers, alle 30000 km (oder 2 Jahre) dein Öl zu wechseln? :rolleyes:

Das hier ist interessant zu dem Thema ;)

Wie gesagt, Super reicht völlig aus.

Grüße,

Speedy

Edit:

Auch das hier mag für den ein oder anderen interessant sein

Zitat:

@passatsucher schrieb am 29. August 2020 um 13:37:14 Uhr:

Zitat:

@440ixdrive schrieb am 29. August 2020 um 13:23:42 Uhr:

Und ich frage mich halt oft, warum man sich nicht an die Herstellerangaben/Empfehlung hält.

Hälst du dich auch an die Empfehlung des Herstellers, alle 30000 km (oder 2 Jahre) dein Öl zu wechseln? :rolleyes:

Ja, daran halte ich mich. Und ich halte mich bei meinen Neufahrzeugen (gekauft, kein Leasing) ans einfahren der ersten ca. 2000km, obwohl da auch viele was anderes sagen, aber da es in der BA steht, mache ich es auch so.

Und wie oben geschrieben, der Hersteller wird es schon wissen. Und da ich nicht regelmäßig über die Autobahn jage und mein Auto nicht andauernd am Limit bewege, wird der vom Hersteller empfohlene Ölwechsel schon reichen für den normalen Autofahrer. Im Gegensatz der ganzen Meinungen der "Experten" hier im Forum oder am Stammtisch.

Und es ist mir auch egal, wenn die "Experten" hier sogar ihr Öl schon untersuchen haben lassen und darum dann der Meinung sind es jährlich zu wechseln. Weil ich vermute mal, die haben die Motoren noch nie auseinandergebaut und die unterschiedlichen Bedingungen untersucht im Gegenatz zu den Herstellern.

Es kann sein, dass es besser für den Motor wäre, aber weiß man es zu 100% ?

Warum gehen manche Autos kaputt, und manche nicht ? Jetzt nicht nur auf den Motor bezogen. Elektrik und so weiter, wo man als Fahrer keine Einfluss drauf hat.

Jeder kann/darf es ja so machen, wie er es für richtig hält.

Weitere Anmerkung: Ja ich weiß, die Hersteller haben auch kein großes Interesse, dass die Autos ewig laufen und geben teilweise auch darum solche Intervalle vor. Bei der Wandlung von meinem vorigen 440i habe ich erfahren, dass BMW nur noch 200.000km Lebenszeit erwartet/rechnet bei diesem Motor. Ist meiner Meinung nach verschieden Punkten gewidmet. Elektronikprobleme kommen öfters vor nach ein paar Jahren, immer mehr Leistung bei weniger Hubraum, und auch die anderen Umweltvorschriften tun ihr übriges. Und vor allem natürlich die Sparmaßnahmen für immer noch mehr Gewinn.

Also bei meinem Fahrprofil ist der Verbrauchsunterschied zwischen E10 und Super Plus ca. 0,2-0,4 l/100 km. Zudem läuft er irgendwie - zumindes subjektiv - ruhiger und geschmeidiger. Deswegen tanke ich seit mehr als 3 Jahren eigentlcih nur noch Super Plus.

"Normales" Super habe ich nie probiert, immerhin hat E10 ja auch ROZ 95.

Ich hab bei meinen letzten Alltagsfahrzeugen auschließlich E10 getankt und keinerlei unruhigen Motorlauf bemerkt.

Der letzte war ein B48 mit 192 PS in einem Mini CooperS.

Lief absolut ruhig und hatte auch ausreichend Leistung :D

Selbst für meinen N55 wird als Mindestanforderung ROZ91 und als Standard "nur" ROZ95 empfohlen.

Ach ja, für unsere Empfehlungsreiter werden Kraftstoffe von ARAL und BP empfohlen.

Also nicht wo anders tanken :D

Grüße,

Speedy

1
2

Zitat:

@UHU1979 schrieb am 29. August 2020 um 14:35:16 Uhr:

Also bei meinem Fahrprofil ist der Verbrauchsunterschied zwischen E10 und Super Plus ca. 0,2-0,4 l/100 km. Zudem läuft er irgendwie - zumindes subjektiv - ruhiger und geschmeidiger. Deswegen tanke ich seit mehr als 3 Jahren eigentlcih nur noch Super Plus.

"Normales" Super habe ich nie probiert, immerhin hat E10 ja auch ROZ 95.

Wenn man die Eigenschaften vergleicht ist E10 eh näher als SuperPlus als E5.

Gerade Laufruhe sollte am nahsten sein.

Wie geschrieben, die Laufruhe ist sehr subjektiv. Für mich fühlt es sich eben besser an. Kann aber jeder machen, wie er denkt. Ich hätte bei E10 auch keine Ängste wegen Motorproblemen etc.

Themenstarteram 29. August 2020 um 15:39

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 29. August 2020 um 15:07:08 Uhr:

Zitat:

@UHU1979 schrieb am 29. August 2020 um 14:35:16 Uhr:

Also bei meinem Fahrprofil ist der Verbrauchsunterschied zwischen E10 und Super Plus ca. 0,2-0,4 l/100 km. Zudem läuft er irgendwie - zumindes subjektiv - ruhiger und geschmeidiger. Deswegen tanke ich seit mehr als 3 Jahren eigentlcih nur noch Super Plus.

"Normales" Super habe ich nie probiert, immerhin hat E10 ja auch ROZ 95.

Wenn man die Eigenschaften vergleicht ist E10 eh näher als SuperPlus als E5.

Gerade Laufruhe sollte am nahsten sein.

Das bezweifle ich aber, dass e10 besser ist als e5!Wieso bezahle ich dann an der Tankstelle mehr für e5?

Glück auf!

Deine Antwort
Ähnliche Themen