ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 430d Cabrio nach E93 - ein Vergleich

430d Cabrio nach E93 - ein Vergleich

BMW 4er F33 (Cabrio)
Themenstarteram 22. August 2014 um 22:45

Hallo zusammen,

seit über einer Woche habe ich nun "den Neuen", nachdem ich über 3 Jahre einen 325d fuhr. Nun habe ich die ersten 2000 km hinter mir und möchte meine Eindrücke hier mal teilen.

Zunächst: Ein tolles Auto, super Fahrleistungen, total niedriger Verbrauch und sieht super aus.

Grau, mit M-Paket, innen Oyster mit Piano-Lack. Nahezu Vollausstattung.

Trotzdem war ich zuerst enttäuscht.

Ich hatte erwartet, dass alles besser und schöner ist als im E93. Das ist leider nicht so. Die Ablagen in den Türen sind kleiner und unpraktischer, das kleine Fach links unter dem Lichtschalter musste Schaltern weichen. Ein USB Anschluss weniger (Handschuhfach) 4l weniger Tankvolumen, keine LED Blinker mehr,

das Ablagefach hinten links im Kofferraum ist ein Witz, die Klimaautomatik ist ohne ALL Programm (man darf nun also die beiden Zonen immer separat regeln)

Die Getränkehalter sind unpraktischer und die Ablage über dem Getränkefach muss im Handschuhfach untergebracht werden. Das ist aber sowieso voll, weil ich ja nun das Bordhandbuch dort unterbringen darf, denn der alte Platz im Kofferraum hinten links ist ja nur theoretisch da.

Das Mittelfach unter der Armablage ist viel kleiner und das Münzfach fehlt. Soweit, so schlecht.

Schade finde ich auch, dass sich die Parksensoren nicht automatisch einschalten (bei Vorwärtsfahrt) wie beim 5er.

 

Aber echt super:

die Kamera Topview, sideview etc., die perfekt schaltende Automatik, das neue Navi mit RTTI.

Das HUD will ich ebenfalls nicht mehr missen und das Stop&Go mit dem Tempomaten ist Entspannung pur.

Die Sprachsteuerung hat auch erheblich gewonnen. Schade nur, dass mein iPod classic nicht mehr mit y-Kabel betreibbar ist. Die Spurverlassenswarnung würde ich nicht mehr bestellen. Der neue Lichtassistent mit dem Fernlicht begeistert mich immer wieder aufs Neue.

In Summe also toll, wenn da nicht die erstgenannten Wermutstropfen wären.

Das Warten hat sich aber auf jeden Fall gelohnt und ich bin froh keinen 428er genommen zu haben.

Beste Grüße

Matthias

 

Beste Antwort im Thema

Also mich beschleicht der Eindruck, dass Du ein E92-Fanboy bist. Bei Bartman findet ja langsam ein Wandel hin pro F80 statt, da er denkt es sei viel hochwertiger als der F30 oder der F32. Das hat bei einigen Usern schon Schmunzeln ausgelöst.

Ich vergleiche jetzt einfach mal BMW 330xd (E92, 64 TKM gefahren), Audi A5 3.0 TDI (Modelljahr 2010, 92 TKM gefahren) und BMW 435d (bisher 14 TKM gefahren). Das mache ich, weil ich die Autos mein Eigen nennen durfte bzw. nennen darf:

Getriebe

330xd für mich völlig ausreichend, wobei mich nervöse Schalt-Vorgänge bei Geschwindigkeiten um die 80 im Kolonenverkehr genervt haben.

Audi A5 für mich völlig ausreichen, wobei das Drehzahlband etwas höher lag als beim 330xd, da das ausgeprägte Leistungsloch unterhalb 1500 Umdrehungen von den Ingenieuren ausgeglichen werden musste.

Beiden Getrieben gemein waren relativ langsame Schaltvorgänge und Gedenksekunden beim Runterschalten während des Abbiegens mit niedrigen Geschwindigkeiten.

435d eine völlig neue Welt. Blitzschnelles Schalten, kaum wahrnehmbare Schaltvorgänge, immer den passenden Gang. Selbst eingreifen ist eigentlich total überflüssig.

Getriebenoten im Vergleich: 330xd 3+, Audi A5 3+, 435d 1

Motor

330xd toller, sparsamer Motor mit gefühlt immer ausreichend Leistung. Dafür im Innenraum immer präsent. Zwar nicht sonderlich störend, aber als ich auf den A5 umstieg hab ich den Unterschied deutlich gemerkt. Verbrauch top. Ein super Motor.

A5 toller Motor, der sehr gut gekapselt und somit kaum zu hören war. Hat etwa einen halben Liter mehr genommen, als der 330xd. Außerdem hatte er ein Leistungsloch unterhalb 1500 Umdrehungen, was von der Automatik aber gut ausgeglichen wurde.

435d toller, sparsamer Motor, mit extrem viel Wumms und sehr gut gekapselt. Er braucht zwar auch etwas mehr als der 330xd, dafür aber einen Tick weniger als der A5. Für mich der perfekte Motor, wobei ich mich schon wieder an die Leistung gewöhnt habe und selbige dazu führt, dass ich auf der Autobahn von den "Schleichern" noch mehr genervt bin :p

Motornoten im Vergleich: 330xd 2, Audi A5 2, 435d 1

Optik

330xd zu seiner Zeit ein sehr schönes Auto, wobei er etwas zierlich wirkte und mir insgesamt nicht sportlich genug nach meinem Geschmack war.

Audi A5 für mich bis jetzt das mit Abstand schönste (bezahlbare) Coupe am Markt. Wenn es nur nach der Optik ginge, würde ich wieder A5 fahren.

435d insgesamt ein sehr gelungenes Auto, nur durch die vielen Sicken und sonstigen Designmerkmale etwas unruhig. Die gelben Blinker der Rückleuchten gehen gaaaaar nicht.

Optiknoten im Vergleich: 330xd 2-, Audi A5 1, 435d 3+

Innenraum und Qualitätsanmutung

330xd mit dem Schrankwanddesign konnte ich mich nie anfreunden. Hatte sogar überlegt wegen des Navi-Knubbels in der Mitte ein Fahrzeug ohne Navi zu nehmen. Armaturen waren auch nicht so richtig meins. Irgendwie langweilig und altbacken.

Audi A5 alles sehr stylisch und hochwertig durchdesigned. Diverse billige Plastikteile um den Bildschirm und die Schaltkulisse haben mich gestört. Ansonsten wirklich top. Nur die Sitze, obwohl es die aus dem S5 als Extra waren, konnten mit dem 330xd nicht mithalten. Mir fehlte die Einstellungsmöglichkeit der Seitenwangen.

435d modernes, zeitgemäßes Innenraumdesign. Nicht so hochwertig in Details wie im A5 aber deutlich schicker und ebenbürtig in der Qualitätsanmutung mit dem 330xd. Die fehlenden Ablagen im Innenraum stören mich nicht, da ich grundsätzlich nicht der Typ bin, der Kleinkram im Auto aufbewahrt. Die Cupholder sind zwar ein Witz, aber dank dieses Unsinns konnte ich mir aus einer Fahrradflasche und einem Brodithalter endlich einen funktionierenden Tablethalter basteln. Der steht jetzt in einem der Cupholder (mit schwarzem Stoff überzogen) und funktioniert super.

Innenraum und Qualitätsanmutungs-Noten im Vergleich 330xd 3-, Audi A5 2+, 435d 2-

Sonstige Technik

330xd er hatte so ziemlich alles, was es auf der Ausstattungsliste gab. Wesentliche Features, die fehlten waren ACC und Fernlichtassistent. Da diese im E92 aber sowieso nicht ausgereift waren (zumindest ACC konnte ich testen), habe ich sie nicht vermisst. Der ACC konnte z. B. nicht anhalten und wieder anfahren. Der Fernlichtassistent konnte nur auf- und abblenden und sonst nix. Das Navi konnte navigieren, sonst nix wirklich erwähnenswertes. Die Scheinwerfer haben vibriert. Ein Problem von dem einige Fahrer mit adaptivem Kurvenlicht berichteten. Aber wenigstens war die Lichtausbeute gut. Die Bremsen waren bescheiden und hatten immer noch das Nassbremsproblem in abgemilderter Form zum E46 330ci Coupe.

Audi A5 hatte ACC und das funktionierte bescheiden. Viele Fehlregelungen in Kurven, kein Anhalten und Anfahren. Ansonsten funktionierte alles ordentlich. Das Navi war aber nicht besser als das im 330xd. Und das obwohl es das große mit dem Plus war. Wenigstens hatte es eine Festplatte und konnte SD-Karten lesen. Also schon mal ein Schritt nach vorne. Das Licht war eine Katastrophe. Nie wieder will ich ein Auto mit so mieser Ausleuchtung trotz adaptivem Kurvenlicht. Die Bremsen ein Witz. Erst die Umrüstung auf Tarox G88 brachte Abhilfe.

435d HUD, Fernlichtassistent, Navi mit RTTI, Bremsen, ACC ALLES ABER WIRKLICH ALLES um Welten besser als beim 330xd oder audi A5 bzw. dort gar nicht erhältlich. Connecteddrive hat sicherlich viele Macken. Aber wenigstens ist es vorhanden und es gibt noch die Chance, dass es BMW irgendwann zum Laufen bringt. Das Adresse senden aus dem Internet finde ich z. B. super. und RTTI funktioniert bei mir auch sehr gut.

sonstige Technik Noten im Vergleich 330xd 3, Audi A5 3- (wegen Bremsen und Licht), 435d 2

Mein Fazit

Wer ernsthaft behauptet Leute, die einen F32 als ein deutlich besseres und hochwertigeres Auto als den E92 empfinden, seien Fanboys, der ist ein Schwätzer, der sich versucht schön zu reden, dass er sich einfach ein neues Auto aus irgendwelchen Gründen nicht anschaffen will bzw. kann. Aber dies am Getriebe, den Motoren, der sonstigen Technik oder der Qualitätsanmutung fest zu machen ist zumindest nach meiner Meinungen E92-Fanboy-Verhalten.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

also eher die kleinen praktischen dinge, aber motor, optik gesamteindruck ok :-) wie ists mit dem pianolack wirklich

so superempfindlich? wünsche gute fahrt und wo sind die fotos? :-)

Du hast noch was vergessen :-)

- Armablage ist nicht mehr geteilt verschiebbar

- bevor ALL Funktion bei Klima eingeführt wurde, gab e noch die REST Funktion für Restwärme Nutzung bei Motor aus

- Standheizung ist nicht mehr verfügbar

- Ablage in den Türen war vorher mit Filz versehen

- Kunststoffe waren früher wertiger (wenn man das bei Kunststoff überhaupt sagen kann)

- Dach ging vorher auch ohne Kompfortöffnen zu kaufen über Fernbedienung auf

- bei x-Drive (ok gab es für den E93 nicht, aber E92) ist der Bergabfahr-Assistent entfallen

Zitat:

Original geschrieben von ch-gti

wie ists mit dem pianolack wirklich so superempfindlich?

Man sieht kleinste Kratzer sofort, und Staub wird magisch angezogen...

Da sind andere Materialen (mit Muster/Maserung) schon deutlich unempfindlicher, bzw. verzeihen mehr!

Ich selbst habe bei mir noch keine Kratzer verursacht, meine Frau dagegen schon ein paar kleine mit der Handtasche, Jacke, etc...

Alleine wegen der tollen Optik würde ich ihn aber wieder nehmen!

Zitat:

Original geschrieben von RH-ML270

 

Das Mittelfach unter der Armablage ist viel kleiner und das Münzfach fehlt. Soweit, so schlecht.

Schade finde ich auch, dass sich die Parksensoren nicht automatisch einschalten (bei Vorwärtsfahrt) wie beim 5er.

Hast du das Raucherpaket? Es ist doch ein Münzfach vor dem Getränkehalter vorhanden :confused:

Bei welchem 5er war das so? Beim F10 BJ2012 hatte ich das nicht...

Ansonsten hast du schon recht... Ein paar Kleinigkeiten hätte man besser lösen können. Der ALL-Schalter fehlt mir auch und dass der Tacho bei Tag nicht beleuchtet ist, ist mir auch ein Rätsel :( Die orangen Blinker hinten hast noch vergessen ;)

Unterm Strich aber trotzdem ein sehr sehr geiles Fahrzeug :D

lg

jammern auf sehr hohem niveau :-)

aber ich hätt auch was: orange instrumentenbeleuchtung.....

Hallo

Bevor ich ein Auto kaufe, informiere ich mich ausgiebig und eine großzügige Probefahrt muss auch sein. Bei dieser Gelegenheit kann ich das was mir beim "Neuen" geboten wird eingehend Beurteilen. Sollte dann der Neue meine Erwartungen nicht erfüllen, wir er eben nicht gekauft. So mach ich es, bevor ich ein neues Auto kaufe.Natürlich ist es mir auch schon passiert, das man im Laufe der Zeit auf was stößt, das einem nicht so gefällt, aber ich weiß, was mich beim Neuen erwartet und brauche hinterher nicht zu jammern oder zu kritisieren. (oder eben nur an Kleinlichkeiten die ich übersah)

Ist eben meine Meinung zur oben geäußerten Kritik.

Meine Kritik zu Aljubos Kritik:

Das perfekte Auto für mich habe ich noch nicht gefunden. Es waren immer Kompromisse, die aus dem Abwägen von Vor- und Nachteilen resultierten. Deshalb erlaube ich mir ebenso wie RL-MH270 Dinge an einem Fahrzeug zu kritisieren, obwohl ich es bereits erworben habe. Und ich lese auch gerne andere Meinungen dazu, wenn sie so sachlich wie hier vorgetragen werden.

Dafür kritisiere ich User von Motortalk, die entweder offen oder zwischen den Zeilen anderen Usern vorschreiben wollen, was sie schreiben dürfen und was nicht.

Ist eben meine Meinung zur oben geäußerten Kritik.

Bezüglich des Pianolacks kann ich noch nicht von Kratzern berichten. Im alltäglichen Betrieb komme ich auch gar nicht mit den Leisten in Kontakt. Kratzer können bei mir vermutlich nur beim Putzen entstehen. Da ich aber das Auto nicht ständig wienere, hoffe ich auf laaaange Kratzerfreiheit ;-) Achja, und in den Ablagen ist doch Filz. Ich schau gleich mal nach, ob ich mich täusche.

Auch wenn die Fanboys hier sofort wieder zuschlagen werden:

Der F3x ist ein ggü. dem E9x zum Erzielen maximaler Rendite an allen Ecken und Enden entfeinertes Produkt.

Zusammen mit dem derzeitigen Trauerspiel bei BMW hins. Connected Drive (ja wann kommt denn nun der Store, wann kommen die Kartenupdates, welches Navi wird ab wann nötig sein?) letztendlich ein Trauerspiel.

Aber die Leute kaufen / leasen halt trotzdem...

Ich war nun nochmals bei mehreren Händlern, habe mir F32/36 angesehen und dabei versucht irgendwie in Kauflaune zu kommen. Es klappte einfach nicht. Leider!

Vielleicht klappt's mit den neuen Motoren, der neuen 8HP, dem Navi, das endlich kann was BMW schon lange ankündigt, und wenn man bei BMW die ein oder andere LED entdeckt, damit die Kisten wieder so aussehen wie Autos heute eben aussehen.

Grüße

Stefan

Also mich beschleicht der Eindruck, dass Du ein E92-Fanboy bist. Bei Bartman findet ja langsam ein Wandel hin pro F80 statt, da er denkt es sei viel hochwertiger als der F30 oder der F32. Das hat bei einigen Usern schon Schmunzeln ausgelöst.

Ich vergleiche jetzt einfach mal BMW 330xd (E92, 64 TKM gefahren), Audi A5 3.0 TDI (Modelljahr 2010, 92 TKM gefahren) und BMW 435d (bisher 14 TKM gefahren). Das mache ich, weil ich die Autos mein Eigen nennen durfte bzw. nennen darf:

Getriebe

330xd für mich völlig ausreichend, wobei mich nervöse Schalt-Vorgänge bei Geschwindigkeiten um die 80 im Kolonenverkehr genervt haben.

Audi A5 für mich völlig ausreichen, wobei das Drehzahlband etwas höher lag als beim 330xd, da das ausgeprägte Leistungsloch unterhalb 1500 Umdrehungen von den Ingenieuren ausgeglichen werden musste.

Beiden Getrieben gemein waren relativ langsame Schaltvorgänge und Gedenksekunden beim Runterschalten während des Abbiegens mit niedrigen Geschwindigkeiten.

435d eine völlig neue Welt. Blitzschnelles Schalten, kaum wahrnehmbare Schaltvorgänge, immer den passenden Gang. Selbst eingreifen ist eigentlich total überflüssig.

Getriebenoten im Vergleich: 330xd 3+, Audi A5 3+, 435d 1

Motor

330xd toller, sparsamer Motor mit gefühlt immer ausreichend Leistung. Dafür im Innenraum immer präsent. Zwar nicht sonderlich störend, aber als ich auf den A5 umstieg hab ich den Unterschied deutlich gemerkt. Verbrauch top. Ein super Motor.

A5 toller Motor, der sehr gut gekapselt und somit kaum zu hören war. Hat etwa einen halben Liter mehr genommen, als der 330xd. Außerdem hatte er ein Leistungsloch unterhalb 1500 Umdrehungen, was von der Automatik aber gut ausgeglichen wurde.

435d toller, sparsamer Motor, mit extrem viel Wumms und sehr gut gekapselt. Er braucht zwar auch etwas mehr als der 330xd, dafür aber einen Tick weniger als der A5. Für mich der perfekte Motor, wobei ich mich schon wieder an die Leistung gewöhnt habe und selbige dazu führt, dass ich auf der Autobahn von den "Schleichern" noch mehr genervt bin :p

Motornoten im Vergleich: 330xd 2, Audi A5 2, 435d 1

Optik

330xd zu seiner Zeit ein sehr schönes Auto, wobei er etwas zierlich wirkte und mir insgesamt nicht sportlich genug nach meinem Geschmack war.

Audi A5 für mich bis jetzt das mit Abstand schönste (bezahlbare) Coupe am Markt. Wenn es nur nach der Optik ginge, würde ich wieder A5 fahren.

435d insgesamt ein sehr gelungenes Auto, nur durch die vielen Sicken und sonstigen Designmerkmale etwas unruhig. Die gelben Blinker der Rückleuchten gehen gaaaaar nicht.

Optiknoten im Vergleich: 330xd 2-, Audi A5 1, 435d 3+

Innenraum und Qualitätsanmutung

330xd mit dem Schrankwanddesign konnte ich mich nie anfreunden. Hatte sogar überlegt wegen des Navi-Knubbels in der Mitte ein Fahrzeug ohne Navi zu nehmen. Armaturen waren auch nicht so richtig meins. Irgendwie langweilig und altbacken.

Audi A5 alles sehr stylisch und hochwertig durchdesigned. Diverse billige Plastikteile um den Bildschirm und die Schaltkulisse haben mich gestört. Ansonsten wirklich top. Nur die Sitze, obwohl es die aus dem S5 als Extra waren, konnten mit dem 330xd nicht mithalten. Mir fehlte die Einstellungsmöglichkeit der Seitenwangen.

435d modernes, zeitgemäßes Innenraumdesign. Nicht so hochwertig in Details wie im A5 aber deutlich schicker und ebenbürtig in der Qualitätsanmutung mit dem 330xd. Die fehlenden Ablagen im Innenraum stören mich nicht, da ich grundsätzlich nicht der Typ bin, der Kleinkram im Auto aufbewahrt. Die Cupholder sind zwar ein Witz, aber dank dieses Unsinns konnte ich mir aus einer Fahrradflasche und einem Brodithalter endlich einen funktionierenden Tablethalter basteln. Der steht jetzt in einem der Cupholder (mit schwarzem Stoff überzogen) und funktioniert super.

Innenraum und Qualitätsanmutungs-Noten im Vergleich 330xd 3-, Audi A5 2+, 435d 2-

Sonstige Technik

330xd er hatte so ziemlich alles, was es auf der Ausstattungsliste gab. Wesentliche Features, die fehlten waren ACC und Fernlichtassistent. Da diese im E92 aber sowieso nicht ausgereift waren (zumindest ACC konnte ich testen), habe ich sie nicht vermisst. Der ACC konnte z. B. nicht anhalten und wieder anfahren. Der Fernlichtassistent konnte nur auf- und abblenden und sonst nix. Das Navi konnte navigieren, sonst nix wirklich erwähnenswertes. Die Scheinwerfer haben vibriert. Ein Problem von dem einige Fahrer mit adaptivem Kurvenlicht berichteten. Aber wenigstens war die Lichtausbeute gut. Die Bremsen waren bescheiden und hatten immer noch das Nassbremsproblem in abgemilderter Form zum E46 330ci Coupe.

Audi A5 hatte ACC und das funktionierte bescheiden. Viele Fehlregelungen in Kurven, kein Anhalten und Anfahren. Ansonsten funktionierte alles ordentlich. Das Navi war aber nicht besser als das im 330xd. Und das obwohl es das große mit dem Plus war. Wenigstens hatte es eine Festplatte und konnte SD-Karten lesen. Also schon mal ein Schritt nach vorne. Das Licht war eine Katastrophe. Nie wieder will ich ein Auto mit so mieser Ausleuchtung trotz adaptivem Kurvenlicht. Die Bremsen ein Witz. Erst die Umrüstung auf Tarox G88 brachte Abhilfe.

435d HUD, Fernlichtassistent, Navi mit RTTI, Bremsen, ACC ALLES ABER WIRKLICH ALLES um Welten besser als beim 330xd oder audi A5 bzw. dort gar nicht erhältlich. Connecteddrive hat sicherlich viele Macken. Aber wenigstens ist es vorhanden und es gibt noch die Chance, dass es BMW irgendwann zum Laufen bringt. Das Adresse senden aus dem Internet finde ich z. B. super. und RTTI funktioniert bei mir auch sehr gut.

sonstige Technik Noten im Vergleich 330xd 3, Audi A5 3- (wegen Bremsen und Licht), 435d 2

Mein Fazit

Wer ernsthaft behauptet Leute, die einen F32 als ein deutlich besseres und hochwertigeres Auto als den E92 empfinden, seien Fanboys, der ist ein Schwätzer, der sich versucht schön zu reden, dass er sich einfach ein neues Auto aus irgendwelchen Gründen nicht anschaffen will bzw. kann. Aber dies am Getriebe, den Motoren, der sonstigen Technik oder der Qualitätsanmutung fest zu machen ist zumindest nach meiner Meinungen E92-Fanboy-Verhalten.

Und Leute, die über eine DIN A4 Seite schreiben um zu beweisen, dass sie recht haben manifestieren sich als Fanboys ;) Was ein Audi A5 beim Vergleich E92 und F32 zu suchen hat, weißt wohl auch nur Du.

Verarbeitungstechnisch ist der E92 klar besser. Wird Dir hinter vorgehaltener Hand auch der ein oder andere von BMW bestätigen.

Ich habe das Geld und könnte es guten Gewissens ausgeben. Aber der F32/36 sagt mir nicht "Kauf mich".

Grüße

Stefan

Zitat:

Original geschrieben von Kite Flyer

Und Leute, die über eine DIN A4 Seite schreiben um zu beweisen, dass sie recht haben manifestieren sich als Fanboys ;)

Und Leute, die eine DIN A4 Seite mit ErFahrungen (also Praxis-Erlebnissen) nicht dazu bewegt, ihre eigenen Ansichten (Erfahrungen schließe ich jetzt mal zumindest bei Dir in den hier genannten Größenordnungen aus) nicht auf den Prüfstand stellen, manifestieren sich als E92-Fanboys ;)

Und der Audi A5 ist hier genannt, weil er ein Mitkonkurrent ist. Außerdem soll er belegen, dass ich eben nicht an einer Marke hänge, sondern bei jedem Kauf über verschiedene Marken von Audi, über Mercedes oder Jaguar bis VW nachdenke :D

Hallo mikenr1

Du hast dir echt Mühe gemacht, hier DEINE Meinung über die drei Autos darzulegen und sogar mit Schulnoten zu bewerten. Aber das ist eben nur DEINE Meinung und Bewertung.Ein Anderer wird möglicherweise zu völlig gegensätzlichen Meinung kommmen.

Aber tröste dich, wenn jeder den gleichen Geschack hätte, wäres doch langweilig.

Gelöscht! Falscher Fred :eek::D

Super Beitrag! Hier gibt sich jemand richtig mühe!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 430d Cabrio nach E93 - ein Vergleich