ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 420d Batterie leer?! HILFE

420d Batterie leer?! HILFE

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 10. November 2019 um 17:23

Heute kam das grauen von meinem neuen-alten f36

Die Batterie hat sich komplett entladen.

War am ittag noch knapp 30 Km gefahren zum Sport (hin und zurück insg.) und dann abgestellt Zuhause. Dann noch etwa 4-5Min per Bimmercode vorne die Angel Eyes auf 40% Helligkeit gestellt beim Standlicht und Abblendlicht), Auto sauber gemacht (Scheiben) und danach nochmal kurz Tagfahrlicht an den Rückleuchten kodiert und Zack.. Nach dem codieren Zündung neu gestartet und Meldung "Batterie entladen blabl sofort starten".. Gesagt getan. Ging nicht. Schon nicht mehr genug Power. 3-4x probiert und der Wagen wurde immer schwächer. Nun kommt der ADAC um es aufzuladen bzw neu zu starten.

Jemand eine Idee wie das so schnell passieren konnte? Bisher waren keine Probleme bekannt

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hast doch das Auto erst seit ein paar Tagen, oder?

Themenstarteram 10. November 2019 um 18:30

Zitat:

@hansi2004 schrieb am 10. November 2019 um 18:29:12 Uhr:

Hast doch das Auto erst seit ein paar Tagen, oder?

genau.

Ab und an Festplatte (1TB) in der Mittelkonsole vergessen, kann aber nicht sein, dass sich das Auto so schnell entlädt? Fahre damit täglich..

3 Jahre ist für die Batterie normalerweise noch kein Alter. Würde die Batterie über die Ladepunkte erst einmal richtig laden und dann beobachten.

Themenstarteram 11. November 2019 um 0:29

Update für alle die mal das selbe Problem haben sollten und über die SUFU hier landen:

Habe den adac angerufen und dieser kam dann nach fast 3 Stunden.

Der Typ meinte ich solle nochmal versuchen den Motor zu starten damit er sich das anhören kann. Tada: Auto startet ganz normal ohne irgendwelche Probleme oder Fehler.

Absolut dämlich. Aber am Ende das Tages besser als eine kaputte Batterie. Er hat dann nochmal die Spannung gemessen usw und sagte dass die Batterie in einem top Zustand ist.

Und was war der Fehler? Deine Antwort bietet keinerlei Fehleranalyse oder eine Lösung wenn es so ist?

 

Einfach nochmal den Motor starten?

 

Grüße

Themenstarteram 11. November 2019 um 1:20

Zitat:

@Placido666 schrieb am 11. November 2019 um 01:15:25 Uhr:

Und was war der Fehler? Deine Antwort bietet keinerlei Fehleranalyse oder eine Lösung wenn es so ist?

Einfach nochmal den Motor starten?

Grüße

Ich bin kein Mechaniker oder ITler für solche Fahrzeuge. Woher soll ich das wissen? Nach drei Stunden wie gesagt nochmal gestartet und ging dann einfach ohne Probleme. Nicht mal die Meldung dass die Batterie entladen sei kam wieder.

Das war auch nicht böse gemeint @matusa818

 

Es ging nur darum das du sagtest

an alle die über die

Suchfunktion hier landen.....

 

 

Und das dass darauf schließen lässt das es ja eine Problem Behandlung oder zumindest eine Analyse bzw. eine Ursache für das Problem vorgefunden wurde.

 

Darauf wollte ich hinaus.

 

Ich könnte mir aber vorstellen, dass durch das kodieren das Steuergerät einen Fehler hatte. Und eine Falschmeldung herausgegeben hat was dann auch dazu führt das dass Auto sich nicht starten lässt.

 

Beim codieren ist es so, dass wenn ein Computer hochfährt die Signale und Daten nicht richtig verarbeitet werden, da das System ja noch nicht einsatzbereit ist. Deswegen werden automatisch erstmal alle anstehenden Fehler gelöscht. Vieleicht wurde dieser dann nicht richtig gelöscht oder bei der Instanz ist etwas schief gelaufen.

 

Ist eine gewagte Diagnose. Aber es könnte sein.

 

Da es ja auch via Bluetooth oder Wlan codiert wurde und nicht mit einen Profi Gerät wäre das eine Möglichkeit gewesen.

 

Muss nicht sein.

 

Aber ich habe meine karre auch schon mit bimmercode oder carly codiert. Also ich will das nicht schlecht reden.

 

Aber es ist ja bekannt das dabei Fehler oder derartiges Auftreten können. Eventuell war das ein kleinerer wink der Software :).

 

Aber das soll nicht harsch oder unfreundlich wirken.

 

Alles gut. :)

 

Grüße

Themenstarteram 11. November 2019 um 9:34

Falls es hilft: ich habe dabei das Rücklicht zum tagfahrlicht hinzugefügt

Es handelte sich doch um einen Gebrauchtwagen....oder?

Gut möglich das dieser wegen Verkauf länger gestanden hat und dadurch die Batterie an der Grenze war. Danach bei Dir noch ständig alle Arbeiten unter Akkubetrieb, da kann sowas doch auftreten.

Einmal richtig fahren oder Batterie laden.

Themenstarteram 12. November 2019 um 7:57

Zitat:

Es handelte sich doch um einen Gebrauchtwagen....oder?

 

Gut möglich das dieser wegen Verkauf länger gestanden hat und dadurch die Batterie an der Grenze war. Danach bei Dir noch ständig alle Arbeiten unter Akkubetrieb, da kann sowas doch auftreten.

 

Einmal richtig fahren oder Batterie laden.

Daran wird’s nicht liegen. Der alte Besitzer kam erst eine Woche davor 250km zu mir für die Besichtigung und gib die selbe Strecke wieder zurück. Einen Tag darauf fuhr ich direkt den Wagen abholen und insgesamt 300km

Hallo

ChrisH1978 schrieb:

3 Jahre ist für die Batterie normalerweise noch kein Alter. Würde die Batterie über die Ladepunkte erst einmal richtig laden und dann beobachten.

Als ich gestern aus den Ferien kam und mein 420d 06/16 starten wollte, kam die Anzeige, Batterieschwach, Motor starten und..., nur starten lies er sich nicht mehr. Ich hängte das Ladegerät im Motorraum an aber auch nach mehreren Stunden war die Batterie nur sehr schwach. Ich konnte noch starten und zu BMW fahren, wo man mir sagte, ja nach 3 1/2 Jahren wäre das schon mal möglich, dass die Batterie schlapp mache. Und wieder waren sFr 500.-- weg.

Ausschließen kann man‘s nicht, aber BMW-Mitarbeiter müssen in einem gelobten Land leben wo Gold in Bächen fließt, wenn man solche Aussagen hört.

Nützt dir jetzt bloß auch nicht weiter, daher heisst es nun ‚abhaken‘ - ändern lässt es sich jetzt nicht mehr.

 

Ist denn etwas vorgefallen, dass deine Batterie bei der Kälte gerade noch tiefentladen wurde? Einen Grund muss es ja schon geben- so kurzfristig steigt doch nie eine Batterie aus…

Ich hab mir vor mehr als einem Jahr von einem KFZ-Elektriker eine Dashcam einbauen lassen, welche ich aber mit einem zusätzlichen Schalter ganz vom Netz nehmen kann. Wenn ich vergesse, diesen auszuschalten und die Batteriespannung sinkt unter 12.0 V sorgt der vorgeschaltete Adapter , dass die Spannung automatisch abgeschaltet wird. Dann meldet aber der BMW Bordcomputer erhöhter Stromverbrauch im Stillstand. Deshalb habe ich auch vor den Ferien nochmals die Batterie voll geladen und die Dashcam abgehängt, was aber trotzdem nichts genützt hat.

Hoffen wir, das es damit erledigt ist und nicht doch ein Verbraucher/Kriechstrom für den Totalausfall ursächlich ist - 500 sfr sind halt auch 460 EUR (für uns deutschen Rest).

Ich habe meine kostengünstig wechseln können - 144 EUR war die VARTA kurzzeitig im Angebot und mit Carly konnte ich die Starterbatterie selbst registrieren. Allerdings hatte ich auch keine kurzfristige Not die Batterie zu tauschen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen