Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. 407 sw fertig mit der Welt!

407 sw fertig mit der Welt!

Peugeot 407 6
Themenstarteram 16. April 2012 um 19:48

Hallo zusammen,

vorige Woche starte ich den Peugeot zu Hause und fahr los. Nach ca. 400 m plötzlich Piep "Abgassystem defekt". Leistung war sofort im Schonbetrieb. Nach weiteren 300 m plötzlich ein Knall und eine riesige Rauchwolke. Dann stand der Motor.

ADAC hat den Wagen in eine Peugeot-Werkstatt geschleppt. Heute bekam ich fernmündlich die Diagnose:

Turbolader geplatzt und hat den Motor total zerschossen. Reparaturkosten zwischen 8000 und 10000 Euro.

Laufleistung des Wagens 102 TKM.

Da kommt ja richtig Freude auf.

Nun möchte ich einen neuen 207 kaufen. Mit welchem Inzahlungnahmepreis kann ich für meinen kaputten noch rechnen?

Danke für eure Meinungen.

Gruss

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hi,

meine antwort ist zwar keine hilfe, aber bist du dir sicher das du noch mal einen Peugeot haben möchtest???

Zitat:

Original geschrieben von resi1607

Hallo zusammen,

"Abgassystem defekt".

Laufleistung des Wagens 102 TKM.

 

Mit welchem Inzahlungnahmepreis kann ich für meinen kaputten noch rechnen?

Danke für eure Meinungen.

Gruss

Ich kenne diesen Fehler von meinem 407SW (2006 bis 2009 gefahren) 2 mal ich hatte wohl Glück, das nichts mehr daraus wurde.

Wenn Du der Erstbesitzer bist, würde ich mich da nicht so schnelle geschlagen geben. Googel mal, wie oft der Motorschaden schon passiert ist. Eventuell hast Du die Möglichkeit den Schaden mit "Kulanz" zu regeln. Eventuell kannst Du auch einen Rumpfmotor kaufen u.s.w.. Also da gäbe es schon noch Möglichkeiten

Die Inzahlungnahme wird sehr mager ausfallen. Schätze mal so 1 bis 2 Tausend Euro, je nach Ausstattung. Schau einfach was der derzeitige Händler-EK ist. Dann zieh ca. 60 bis 70 % ab.

Eventuell bist Du besser mit einem Neuwagen dran. Dann nach dem System, wenig Inzahlung, viel Rabatt.

Such Dir eine Automarke, die Absatz braucht. Da wird oft gut gezahlt. Du kannst dann zwar nicht unbedingt dein Traummodell erwerben, aber Schadensbegrenzung ist oft ein guter Kompromiss.

Würde auch Kulanzantrag stellen, sofern keine Garantie mehr greift. Wenn das nicht funktioniert, würde ich versuchen, an einen gebrauchten AT-Motor zu kommen. Sollte nicht so sehr teuer sein. Gute, freie Werke, die den reindonnert, findet sich dann.

Danach kannst Du immer noch über Verkauf nachdenken. Wird sich aber finanziell nicht lohnen, da der 407 auf dem Gebrauchtmarkt überhaupt nicht gefragt ist: Kofferraum zu klein und zu anfällig.

Welche Maschine war das denn?

Von welchem Motor redet ihr?

Oder betrifft das Probelm alle Motoren?

Zitat:

Original geschrieben von paul407

Von welchem Motor redet ihr?

Oder betrifft das Probelm alle Motoren?

Das würde mich auch mal interessieren.

Themenstarteram 23. April 2012 um 11:41

Hallo, bei unserem 407 handelt es sich um einen sw hdi 135 Platinum.

Der Händler hat sich umgehört un einen freien Händler gefunden, der 4000 Euro zahlen will.

Zitat:

Original geschrieben von resi1607

Hallo, bei unserem 407 handelt es sich um einen sw hdi 135 Platinum.

Der Händler hat sich umgehört un einen freien Händler gefunden, der 4000 Euro zahlen will.

Wenn Du persönlich mit 4000 € klar kommst, warum nicht! Ist ein gutes Polster für einen neuen 207er oder sogar den neuen 208er.

 

(Wir wissen ja nicht was Du einmal für den 407er bezahlt hast, und in welchem Zustand das Fz sonst ist. Daher ist ein Bewertung schon etwas schwierig) 

 

 

Themenstarteram 23. April 2012 um 14:58

Nein, 4000 Euro sind mir zuwenig!

Der Wagen ist Bj. 2009 und hat erst 102000 km gelaufen. Habe heute an Peugeot D geschrieben und um Kulanz gebeten, ansonsten werde ich keinen Franzosen mehr kaufen.

Zitat:

Original geschrieben von resi1607

Nein, 4000 Euro sind mir zuwenig!

Der Wagen ist Bj. 2009 und hat erst 102000 km gelaufen. Habe heute an Peugeot D geschrieben und um Kulanz gebeten, ansonsten werde ich keinen Franzosen mehr kaufen.

Hallo resi1607,

 

Peugeot wird das wenig beeindrucken, wenn Du keinen Franzosen mehr kaufen willst. Frage: Wurden alle Inspektionen und Ölwechsel in einer Peugeot-Fachwerkstatt gemacht? Wurde das dokumentiert (Inspektionsheft)? Wenn nicht, dann wird es schon schwer etwas durchzusetzen.

 

Du kannst dich von einem neutralen KFZ-Gutachter beraten lassen. Frag einfach mal nach was das kostet. Wenn Du eine Rechtschutzversicherung hast, kannst Du auch bei einem Fachanwalt mal nachfragen, was Du für Möglichkeiten hast. Ich weis, ist jetzt alles etwas hergeholt, aber ich musste auch schon kämpfen. Da ging ich auch solche Wege.  

Themenstarteram 23. April 2012 um 17:40

Ja, Wartungsarbeiten wurden alle bei Peugeot durchgeführt. Die Letzte war am 9.11.2011 und hat mit allen zusätzlichen Arbeiten 849,52 Euro gekostet.

Muss dazu sagen, dass der Stundenlohn bei Peugeot in Kassel um 18 Euro höher ist als bei Mercedes.

Erst 3 Jahre alt, "nur" 102.000 Km und alle Inspektionen. Wenn Peugeot den Kulanzantrag ablehnt dann haben sie echt den Schuss nicht gehört.

Zitat:

Original geschrieben von resi1607

Ja, Wartungsarbeiten wurden alle bei Peugeot durchgeführt. Die Letzte war am 9.11.2011 und hat mit allen zusätzlichen Arbeiten 849,52 Euro gekostet.

Damit würde ich das versuchen. Du musst aber aufpasssen, bevor Du einen Auftrag zur Reparatur erteilst. Wenn sich Peugeot weigert, den Motorschaden anteilig zu übernehmen, musst Du dafür selbst aufkommen. Daher erst anfragen was Peugeot macht. Kann aber eine Weile dauern bist Du Antwort bekommst. 

 

Mach Dir aber nicht zuviele Hoffnungen. Normal hast Du nur während der Garantiezeit chancen zur Kostenübernahme.

 

Hallo Resi1607,

ich lese häufig in Frankreich die AUTO PLUS, das ist die Franzosenversion von AUTO BILD. Darin gibt es ein Forum, wo die Redaktion mithilft, von den Herstellern für die von "zu frühen" Schäden betroffenen Leser Kuzlanz zu bekommen. Die Ergebnisse und Erfolge werden dann immer detailliert beschrieben. Ob es das in der deutschen Autobild oder anderen Autozeitschriften gibt, weiß ich nicht. Aber ein vom Turbo zerstörter Motor nach 3 Jahren und knapp über 100 tkm ist auf jeden Fall zu früh und sollte bei unkulanter Behandlung durchaus einen Wink an die Motor-Presse wert sein. Erfolgversprechend aber nur bei lückenlosem Servicenachweis.

Nicht zu früh aufgeben!

Zitat:

Original geschrieben von Sarkolimo

Hallo Resi1607,

 

ich lese häufig in Frankreich die AUTO PLUS, das ist die Franzosenversion von AUTO BILD. Darin gibt es ein Forum, wo die Redaktion mithilft, von den Herstellern für die von "zu frühen" Schäden betroffenen Leser Kuzlanz zu bekommen. Die Ergebnisse und Erfolge werden dann immer detailliert beschrieben. Ob es das in der deutschen Autobild oder anderen Autozeitschriften gibt, weiß ich nicht. Aber ein vom Turbo zerstörter Motor nach 3 Jahren und knapp über 100 tkm ist auf jeden Fall zu früh und sollte bei unkulanter Behandlung durchaus einen Wink an die Motor-Presse wert sein. Erfolgversprechend aber nur bei lückenlosem Servicenachweis.

 

Nicht zu früh aufgeben!

Hi,

hilft leider auch nicht immer......

Habs damals nach der Ablehnung, mit meinen FAP Filterwechsel probiert und tortzdem blieb Peugeot uneinsichtig! Kam auch damit den Peugeot zu verkaufen. Antwort von Peugeot ,,.... machen Sie doch.... " Hab Ihn dann auch verkauft....

Übrigens auch ein Lückenloses Serviceheft, hat aber gar nichts gebracht!

MfG

Super-TEC

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. 407 sw fertig mit der Welt!