ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. 3L Lupo will nicht mehr schalten

3L Lupo will nicht mehr schalten

Themenstarteram 7. August 2009 um 15:49

Hallo,

Bin neu hier im Forum und hoffe das mir hier jemand helfen kann!

Fahre einen 3L Lupo BJ 10/2001 der 273500 km auf dem Tacho hat!

Der hat auch bisher keine allzugroßen schwierigkeiten gemacht, aber damit fängt er jetzt an!

Am Samstag wollte ich einkaufen fahren, starte den Lupo setze zurück um vom Grundstück weg zu kommen schalte in D und es Ruckelt nur noch ein paar mal und dann war der Wagen aus! Wenn ich nun den Stecker von der Hydraulikeinheit abziehe und wieder ran stecke bekomme ich ihn auch noch zum starten und man hört wie er versucht Gang D einzulegen, aber er schafft es nicht! Eher geht glaube ich das Getriebe flöten als das der Gang rein geht! So hört es sich jedenfalls an!

Haben einige sachen ausprobiert, unter anderem den ADAC der sagte am besten neues Getriebe und neuen Gangsteller und wenn man schon dabei ist die Hydraulikeinheit gleich dazu!

Dann kam gestern ein Fahrzeugdiagnosetechniker hat ein wenig im Motorraum rumgeschraubt dabei immer auf sein VAG gerät geschaut und weitergeschraubt...80€ kassiert für 25 min. arbeit aber das Auto lief wieder.

Das ende vom lied war das der Lupo wieder 1A gefahren ist bis er heute beim Anfahren an der Ampel wieder genauso stotterte und sich wieder keine Gänge mehr schalten lassen...

Habt ihr eine Idee was man noch probieren kann? Oder woran es liegen kann? Uns wurde gestern auch nichts wieter gesagt!

Umweltprämie gibt es für unseren roten flitzer leider auch nicht da er noch zu "neu" ist und wär irgendwie auch zu Schade!

Würd mich über jede Hilfe freuen!

Danke im Vorraus!

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo,

 

Falls die Druckbombe (zirka 25 Euro) noch nie getauscht wurde, würde ich es damit mal versuchen, ggf. Hydraulikölstand überprüfen.

Beide Dinge sind elementar um schalten zu können.

 

Benutz hier einfach mal die Suche oder guck im 3L Lupo Club vorbei, denn die meisten Werkstätten haben vom 3L Lupo sowieso keine Ahnung.

Moin

Die Fehler sind beim 3L immer "ähnlich" und echt problembehaftet.

Wenn Du hier die Suchfunktion nutzt kannst Du viele ähnliche Themen finden.

Ich kann Dir auch nur raten, den Druckspeicher tauschen und Hydraulikölstand prüfen und ggf. etwas Öl auffüllen.

Damit kann man viele Probleme lösen.

In der Werkstatt werden häufig teure Ersatzteile eingebaut und die eigentlichen kleinen Mängel durch Zufall mit behoben. Obwohl vielleicht 50€ ausreichend wären, bezahlen viele ggf. 2000€.

Die Werkstätten handeln vielfach aus Unwissenheit und letztlich wollen die Geld verdienen.

http://www.motor-talk.de/.../...3000-euro-reparartur-t2081676.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...-3l-schalten-bzw-starten-t2009314.html

http://www.motor-talk.de/.../...h-den-oelstand-ab-fsi-3l-t2061688.html

http://www.motor-talk.de/.../...di-getriebe-probleme-t1495079.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...im-freien-nicht-mehr-t2111340.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...t-nicht-mehr-richtig-t1940926.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...-problem-gangsteller-t1743535.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...tverstaerker-lupo-3l-t2109624.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...-3l-liegen-geblieben-t2150037.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...ringt-auf-p-nicht-an-t1904111.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...ehmerzylinder-kaputt-t2308559.html?...

Lese Dir die Beiträge ruhig mal etwas durch.

Die Liste kann man ewig weiterführen.

Mfg

Frank

Themenstarteram 20. August 2009 um 19:41

Beiträge durchgelesen und doch kaum was gefunden was mich weiterbringt... Lupo steht immernoch in der Garage zustand unverändert! Druckspeicher getauscht und auch keine Veränderung... wir haben uns entschieden den Lupo zu verkaufen... wollen ihn aber dennnoch vorher reparieren da man ansonsten wahrscheinlich nicht mehr viel für den kleinen Flitzer bekommt, wenn er ja nicht läuft... mein Mann will als nächstes die Kupplung erneuern... wäre zumindest nicht ganz so abwegich wenn die nach 273 000 km mal durch ist... wäre allerdings ärgerlich wenn es daran auch nicht liegt...

Moin

Ich hatte mal ein ganz ähnliches Problem.

Motor ging an der Ampel ruckartig aus, ließ sich dann nur mit viel Geduld wieder starten, es gab beim drehen des Zündschlüssels keine Reaktion, kein Geräusch. Nur nach mehrmals wechseln zwischen Stopp und N startete er hier und da mal, ist aber teils gleich wieder ausgegangen, nur gab es bei mir keine Geräusche beim Gang einlegen. Dafür habe ich es gehabt, das der Wagen bei langsamer Fahrt im Stau richtig bockte und sich schüttelte wenn es warm war.

VW wollte die Hydraulikeinheit tauschen rund 700€.

Ich habe mir dann mal angeschaut und bemerkt das der Kupplungsnehmerzylinder, wenn der Motor in Stand lief anfing zu zucken, was immer stärker wurde, bis die Kupplung leicht betätigt wurde und so der Motor abgewürgt wurde.

Nach dem ich den Kupplungsnehmerzylinder bei VW tauschen lies (rund 270€), war alles weg und der Lupo lief wieder ganz normal.

Lasst den 3L mal im Stand laufen, und beobachtet. Der Kupplungsnehmerzylinder hat eine leicht schwellende Bewegung im Stand, wenn dies aber mehr ein Zucken ist das ruckartig ist und auch stärker wird (es scheint sich aufzuschaukeln) dann kann es gut sein, das der bei euch auch hin ist.

Das Zucken kommt vermutlich durch Undichtigkeiten im Zylinder, der Zylinder kann die Position nicht halten, die Hydraulik versucht nachzusteuern und so werden die Bewegungen heftiger.

Mfg

Frank

Hallo,

Du kannst auch noch folgendes prüfen. Mein 3L schaltete auch nicht mehr und kuppelte nicht mehr aus. An der nächsten Ampel wurde der Motor durch die Bremse abgewürgt.

Tipp:

Beim Einsteigen fängt im Motorraum eine kleine elektrische Hydraulikpumpe an zu surren um den Hydraulikdruck für die Schaltung und Kupplung aufzubauen. Erst mit Druck kann die Kupplung geöffnet werden. Deswegen lässt sich der Motor auch erst starten, wenn der notwendige Druck erreicht wurde.

Die Pumpe müsste nach spätestens 1 Minute abschalten. Bei mir tat sie das nicht, weil der Ölstand zu niedrig war.

Lösung 1: Schaltsteller war undicht. Materialkosten 1000 €!

Lösung 2: Öl nachkippen, denn für 1000 € kannste viel Öl kaufen. Bei mir musste ich dann etwa alle 3 Monate etwa 200 ml nachfüllen. Aber bitte von der Werkstatt eine Anleitung geben lassen, weil das nicht so einfach ist wie Motoröl auffüllen. Außerdem muß ein spezielles Hydrauliköl verwendet werden.

 

Gruß,

diezge

Moin

In den Links die ich oben aufgeführt habe, sollten Anleitungen verfasst worden sein.

Mfg

Frank

Themenstarteram 25. August 2009 um 12:55

Der Hydraulikölstand ist auf jeden Fall gut!

Was ich jetzt wissen möchte...

Kann mir jemand genau sagen oder ein Bild davon schicken wo der Kupplungsnehmerzylinder ganau sitzt?

Würde mir das mit den Pulsierenden oder Zuckenden Bewegungen gerne anschauen, "Wenn ich wüsste wo"?!?!

Moin

Hier bitte schön.

 

Mfg

Frank

Zylinder-1
Themenstarteram 28. August 2009 um 13:46

Danke für deine Mühen! Haben den Lupo jetzt leider mit schaden verkauft! Und eigentlich zu einem viel zu geringen preis (glaube ich jedenfalls)... aber was solls! So ist das leben eben

Wieviel hast du denn noch bekommen wenn ich fragen darf?

Ich such nämlich schon länger nach so einem Reparaturbedürftigen Lupo

und habe bemerkt dass die Preise stark ausseinander gehen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. 3L Lupo will nicht mehr schalten