ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 3er GT xdrive Kaufberatung

3er GT xdrive Kaufberatung

BMW 3er F31
Themenstarteram 4. August 2020 um 15:48

Hallo in die Runde,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem GT mit xdrive, Budget bis ca 18.000.

Ich fahre im Jahr ca 25tkm, und tendiere am ehesten zum 320d.

Ausstattung:

* Allrad

* Automatik

* Leder

* Glasdach

* Einparkhilfe

* km-Stand wird dann wohl zwischen 120tkm und 160tkm liegen

Könnt ihr mir Tipps geben, worauf zu achten ist?

Welche Schwachstellen hat der GT?

Macht es Sinn, den älteren 184PS Motor dem 190er vorzuziehen? Der soll etwas kräftiger sein und weniger verbrauchen.

Vielleicht ne Grundsatzfrage: Ist xdrive tatsächlich anfällig, oder kann man sich schon darauf einlassen?

Bin für alle Ratschläge dankbar.

Gurke

Ähnliche Themen
28 Antworten

Zitat:

@Gurkenkutscher schrieb am 4. August 2020 um 15:48:22 Uhr:

Hallo in die Runde,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem GT mit xdrive, Budget bis ca 18.000.

Ich fahre im Jahr ca 25tkm, und tendiere am ehesten zum 320d.

Ausstattung:

* Allrad

* Automatik

* Leder

* Glasdach

* Einparkhilfe

* km-Stand wird dann wohl zwischen 120tkm und 160tkm liegen

Könnt ihr mir Tipps geben, worauf zu achten ist?

Welche Schwachstellen hat der GT?

Macht es Sinn, den älteren 184PS Motor dem 190er vorzuziehen? Der soll etwas kräftiger sein und weniger verbrauchen.

Vielleicht ne Grundsatzfrage: Ist xdrive tatsächlich anfällig, oder kann man sich schon darauf einlassen?

Bin für alle Ratschläge dankbar.

Wenn Du nicht im Gebirge unterwegs bist, ich meine mehr als für einige Tage, dann würde ich auf X-Drive verzichten: Mehr Gewicht (70kg), anfällig auf Kardanabriss mit Folgeschäden, Ausgleichsgetriebe, kostspieliges "Zubehör". Findest eigentlich viele Threads dazu im Forum.

Gurke

Themenstarteram 4. August 2020 um 16:18

Naja, hab meinen Quattro jeden Winter ein paar Mal gebraucht. Auf Allrad würde ich ungern verzichten.

Wenn xDrive tatsächlich so anfällig ist, würde ich eher Mazda oder Octavia in die engere Auswahl nehmen.

Natürlich kann etwas nicht kaputt gehen, wenn es nicht eingebaut ist.

Aber insgesamt ist xdrive ein sehr gutes und zuverlässiges Allradsytem. Ich fahre mittlerweile den 3. Wagen damit und hatte trotz hoher Kilometerleistung noch nie ein Problem.

P.S.: Hier in der Schweiz werden ab der 3er Reihe überwiegend BMW mIt xdrive gefahren. Die pingeligen Schweizer würden das nicht tun, wenn es störanfällig wäre.

Zum Allrad wurde hier einiges gesagt... ich selbst möchte es nicht mehr missen. Der GT hat ja etwas mehr Bodenfreiheit, fährt sich ohnehin nicht so schnell fest, mit Allrad ist es dann ein Kinderspiel immer und überall hinzukommen.

Der Wagen ist mit Allrad deutlich weniger wendig und leichtfüßig, man spürt das Gewicht an der Vorderachse (wir hatten davor einen 2015er 320i GT ohne xdrive), dafür besser im Geradeauslauf und weniger windanfällig. Der Wendekreis hingegen ist extrem und für mich das einzige, was wirklich stört bei einem Auto dieser Größe.

Hinsichtlich der Ausstattung:

- hifi prof oder am besten harman kardon - der Standardsound ist echt schlecht!

- erst ab Facelift ist LED Licht Standard... davor also darauf achten

- ab 120.000 km sollte VTG/Automatik Öl gewechselt werden. Falls der Wagen bereits 160.000 auf der Uhr hat und keine Nachweise über so einen Wechsel vorliegen, würde ich vermutlich nicht kaufen.

Ansonsten ist es eine Frage des Geschmacks, ob "sportlich' oder komfortabel?

Ich persönlich mag das Panoramadach nicht, es erhöht noch mal den Schwerpunkt und somit das Wanken in Kurven...

Ich denke, beim GT ist das Adaptive Fahrwerk sehr lohnend, wie das hier einige schreiben - bin es aber selbst nie gefahren...

Grüße

doc.m.d. Ja, wir Schweizer, wir kaufen alles, was sich von anderen abheben soll, koste es, was es wolle. Es kann aber auch Freude sein an der Technik. Es ist wohl immer eine Mischung von beiden. Gratuliere, dass Du mit Deinen BMWs gute Erfahrungen machst. Ich kann Dir das Gegenteil mit inzwischen 178 tkm beweisen, zumindest, was MEINEN Xdrive angeht. Zugegeben, ich hatte einen 320 XDrive, der hatte keine Probleme, auch mit 180 tkm nicht. Dann habe ich einen Upgrade gemacht auf den 5er, und da hat die Negativerfahrung mit hohen Kosten (nach der Garantiezeit, leider) begonnen. Daher meine Empfehlung, auf den Xdrive zu verzichten; ausser das Geld spielt keine Rolle. Diverse Rückrufe von BMW bei den X-Modellen bestätigt das unreife System. Nun, so fahre ich das Auto halt weiter, aber freudig bin ich dabei nicht und bin froh, quasi für den Alltag einen triviialen Golf zu haben.

Fahre einen 320xd GT mit den 190ps und adaptivem Fahrwerk. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Wagen. Das Dilemma mit dem Wendekreis kenne ich zu gut.

Es ist mein erstes Fahrzeug mit Allrad und ich persönlich finde es fantastisch. Der Wagen bringt immer die Leistung auf die Straße und fährt sich wie auf Schienen.

 

Ps: Kenne auch den Vorgänger mit 184 ps und finde diesen nicht so geschmeidig wie den b47.

Zitat:

@muellerbrunoalt schrieb am 04. Aug. 2020 um 20:20:05 Uhr:

Diverse Rückrufe von BMW bei den X-Modellen bestätigt das unreife System.

Welche Rückrufe waren denn das?

Themenstarteram 5. August 2020 um 10:25

Hängt die xDrive-Problematik vom Motor ab, oder ist der 320xd genau so viel/wenig anfällig wie der 330xd?

Zitat:

@ChrisK761 schrieb am 5. August 2020 um 06:02:54 Uhr:

Zitat:

@muellerbrunoalt schrieb am 04. Aug. 2020 um 20:20:05 Uhr:

Diverse Rückrufe von BMW bei den X-Modellen bestätigt das unreife System.

Welche Rückrufe waren denn das?

Rückrufe von x-Modellen, bitte selber googeln oder in den Foren stöbern

Zitat:

@Gurkenkutscher schrieb am 5. August 2020 um 10:25:08 Uhr:

Hängt die xDrive-Problematik vom Motor ab, oder ist der 320xd genau so viel/wenig anfällig wie der 330xd?

Das Problem hat meiner Meinung nach wenig mit dem Motor zu tun. Ausser vielleicht, dass die Mehr-PS das System stärker belasten. Meiner hat relativ bescheidene 245 PS und das System hat gecrasht; und bin kein "Sportfahrer" und kein "Anhängerfahrer". Das darf nicht sein.

Zitat:

@muellerbrunoalt schrieb am 5. August 2020 um 11:25:44 Uhr:

Rückrufe von x-Modellen, bitte selber googeln oder in den Foren stöbern

Habe ich. Mit "rückruf x-drive" liefert mir google nichts.

Auch beim ADAC findet sich nichts bezüglich Rückruf eines X-Drive relevanten Bauteils: https://www.adac.de/.../suchergebnis.aspx?...

Vielleicht sind mir aber auch beim oberflächlichen Drüberfliegen der 608 Einträge einige durchgerutscht.

Edit: Beim KBA kann man für den X5 und X6 einen Rückruf finden betreff Querlenker Vorderachse. Baujahr 2018

Zitat:

@ChrisK761 schrieb am 5. August 2020 um 21:14:17 Uhr:

Zitat:

@muellerbrunoalt schrieb am 5. August 2020 um 11:25:44 Uhr:

Rückrufe von x-Modellen, bitte selber googeln oder in den Foren stöbern

Habe ich. Mit "rückruf x-drive" liefert mir google nichts.

Auch beim ADAC findet sich nichts bezüglich Rückruf eines X-Drive relevanten Bauteils: https://www.adac.de/.../suchergebnis.aspx?...

Vielleicht sind mir aber auch beim oberflächlichen Drüberfliegen der 608 Einträge einige durchgerutscht.

Edit: Beim KBA kann man für den X5 und X6 einen Rückruf finden betreff Querlenker Vorderachse. Baujahr 2018

Schaue mal unter "Antriebelle" im Forum

Zitat:

@ChrisK761 schrieb am 5. August 2020 um 21:14:17 Uhr:

Zitat:

@muellerbrunoalt schrieb am 5. August 2020 um 11:25:44 Uhr:

Rückrufe von x-Modellen, bitte selber googeln oder in den Foren stöbern

Habe ich. Mit "rückruf x-drive" liefert mir google nichts.

Auch beim ADAC findet sich nichts bezüglich Rückruf eines X-Drive relevanten Bauteils: https://www.adac.de/.../suchergebnis.aspx?...

Vielleicht sind mir aber auch beim oberflächlichen Drüberfliegen der 608 Einträge einige durchgerutscht.

Edit: Beim KBA kann man für den X5 und X6 einen Rückruf finden betreff Querlenker Vorderachse. Baujahr 2018

Schaue "bmw x modelle antriebswelle rückruf"

Das sind nur die Modelle, wo der Staat v.a. in den USA Druck macht. Bei uns in der CH und in Ger ist die Verflechtung leider so, dass der Schaden durch den Kunden zu tragen ist, von Sekundärschäden nicht zu sprechen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen