ForumG20
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. 3er/4er Erfolg in Zahlen

3er/4er Erfolg in Zahlen

BMW 3er
Themenstarteram 9. Januar 2020 um 13:41

Im Premium Mittelklasse Segment erfreuen sich im Deutschen Markt mit großem Nachfrage Abstand, nur die 3 Deutschen Premium Anbieter. Das 60er Modell von Volvo u. der Jaguar XE konnten sich zumindest in Zulassungszahlen, bisher nicht in dem Umfang durchsetzen. Anbei ein paar Zahlen :

Dezember 2019

 

BMW 3er/4er --> 5.589 Einheiten (inkl. 4er)

(52.751 insgesamt in 2019)

 

Audi A4/A5 --> 3.711 Einheiten

(67.184 insgesamt in 2019)

 

C-Klasse --> 3.686 Einheiten (inkl. Coupe u. Cabrio)

(64.403 insgesamt in 2019

 

Quelle: KBA

 

Seit Markteintritt des G21 hat die Münchner Mittelklasse den großen Abstand in den Zulassungszahlen, zu den Wettbewerbern, ordentlich aufgeholt u. hat sich im Monat Dezember in Deutschland, sogar in Führung gebracht u. wird sich vermutlich in 2020 insgesamt im Premium Segment an die Spitze setzen. Aufs ganze Kalenderjahr 2019 bezogen bleiben die Ingolstädter (dank des starken ersten Halbjahres) in Summe auf Platz 1, dicht gefolgt von der Schwäbischen Mittelklasse, die vermtl. den 3. Platz nicht mehr verlassen wird u. ab dem nächsten Jahr ein Nachfolgemodell bekommt.

Hinweis:

Dieser Thread ist für sachliche Zahlen u. Fakten gedacht ! Es geht nicht, darum welcher Hersteller besser oder schlechter mit seinen Produkten ist !

Für emotionale, BMW Fan Kommentare oder Anti Audi oder Anti Mercedes Kommentare, bitte woanders posten, da gibt es bereits genug Spielwiesen. Danke;)

Ähnliche Themen
43 Antworten

Zitat:

@Protectar schrieb am 9. Januar 2020 um 13:41:07 Uhr:

 

Hinweis:

Dieser Thread ist für sachliche Zahlen u. Fakten gedacht ! Es geht nicht, BMW Fan Kommentare oder Anti Audi oder Anti Mercedes Kommentare

Schon unverschämt,hier mit diesem Generalverdacht gleich Oberlehrer zu spielen.

Hallo!

Wo ist die Bitte um ein "On-Topic-bleiben" gleich ein Generalverdacht????

Und auch wir zwei sind schon OT, um es mal genau zu sehen.

CU Oliver

Hallo!

Die zahlen für den Dreier mussten im ersten Halbjahr zwangsläufig einbrechen, da hier der Modellwechsel von F30/31 auf G20/21 stattfand. der Touring, für normal die beliebtere Variante, war im ersten Halbjahr noch überhaupt nicht verfügbar.

Mercedes wird ein ähnliches Problem nächstes Jahr beim Modellwechsel treffen.

Die deutschen Zahlen spiegeln den Markt aber nur sehr begrenzt wieder. Deutschland ist schon lange nicht mehr der Kernmarkt und der Nabel der Welt, was die Zulassungszahlen angeht. USA und China spielen hier die erste Geige und das sieht man auch leider beim Design vieler Marken. Hier spielt der chinesische Geschmack eine größere Rolle als der des deutschen Otto-Normal-Verbrauchers. Bei BMW zum Beispiel gut an der Größe der Nieren bei neuen Modellen erkennbar.

CU Oliver

Ich denke auch, dass nächstes Jahr die C-Klasse einen großen Sprung machen wird, da die ja Ende des Jahres vorgestellt werden soll. Wahrscheinlich ist immer das jeweils neuste Modell der 3 Kontrahenten am stärksten. Der A4 ist zwar auch neu, allerdings ja nur ein FL. Deshalb ist der 3er momentan am beliebtesten, denke ich.

Mir gefällt er auch am besten momentan, deswegen habe ich ihn bestellt! Und weil der als Hybrid für mich das beste Paket bietet. :)

Warum finden Chinesen größere Nieren besser und Deutsche nicht? Ist das nicht ein wenig sehr pauschal?

Ansonsten würden mich solche Zahlen mal aus der Gesamt EU, den USA und China interessieren.

Ich denke auch, dass sich das jeweils neueste Modell immer an die Spitze setzen wird.

Jetzt ist es eine Weile BMW, dann wird MB erster mit dem neuen und dann ist Audi so weit.

Im Moment gefällt mit der G20 mit Abstand am besten, vorher schwankte ich zwischen BMW und Audi.

BMW kann den absoluten Knackpunkt schaffen.

Wenn der kommende 4er/M3 mit dem Nierendesign gut ankommt,wird er einschlagen wie eine Bombe.

Oder Variante 2: Hohn und Spott.

Gerade beim 4er bin ich auf die abgeänderten Nieren wie im Foto Leak gespannt (angedeutet 6-Eckig)

Das könnte,in Kombination mit Hybrid oder zb einem 420e einen ganz steilen Weg nach oben bedeuten,muss aber nicht.

Dieses Jahr kommt auch der geliftete 5er.Es wird auf jeden Fall spannend.

Hallo!

 

Mal losgelöst vom Dreier. BMW verkaufte 2018 gesamt 265.000 Autos in Deutschland, in China hingegen knapp 640.000 Stück und in den USA 311.000 Stück. Mini ist in den Zahlen nicht dabei.

 

CU Oliver

Im Verhältnis zur Bevölkerung (also auch zum Aufwand bzgl. benötigter Vertriebsmitarbeiter und Filialen um einen flächendeckenden Vertrieb zu gewährleisten) ist Deutschland also meilenweit vorn. Die Märkte an sich sind in China und den USA einfach größer, das ist klar.

Entscheidend ist jedoch auch welche Modelle wo verkauft werden, denn es gibt ja unterschiedliche Gewinnmargen. Ich denke nicht, dass all zu viele 1er in den USA verkauft werden zum Beispiel. Ich denke für ABM ist Deutschland als Markt immer noch ultra wichtig. Und es gab schon immer mal Geschmacksverirrungen beim Design (E36??), selbst als China noch nicht so wichtig war.

Ich denke hier wie auch in nem anderen Thread zu unken, dass die großen Nieren und hässlichen Rückleuchten beinahe schon von Chinesen angefordert wurden, ist einfach typisch deutscher Pessimismus. Klar muss das Design mehr "der Welt" angepasst werden. Aber mal gefällts halt und mal nicht. Ich finde die großen Nieren der Konzepte total gut, die Rückleuchten am neuen 3er oder X3/X5 gehen aber z.B. gar nicht. Die nur Roten mit den Lichtleitern waren viel schöner. Und ich bin mir sicher dass es auch n paar Chinesen gibt, die das so sehen. ;)

Jedenfalls würde mich auch noch interessieren, wie hoch die Gewinnmarge beim 3er ist, verglichen mit beispielsweise einem X5. Also im Durchschnitt über alle Ausstattungsvarianten hinweg.

Hallo!

'Den Geschmack' gibt es eh nicht. An so manches Design muss man sich erst mal gewöhnen. Ich erinnere mich noch an meine Reaktion, als Audi den großen grill raus gebracht hatte. Grottenhäßlich hatte ich den empfunden, nur um nach ein paar Jahren dann einen A8 zu fahren und froh zu sein, dass dieser nicht mehr den alten Grill hatte.

Die Heckleuchten am G20 finde ich im Übrigen optisch gelungen. Aber wie so häufig, über Geschmack lässt sich trefflich streiten.

BTT: China und USA sind und bleiben große Märkte und das Wachstumspotential liegt dort. Hier in Deutschland kann sich BMW fast nur noch seitwärts bewegen, Steigerungen von 10% oder mehr wären utopisch, in China und den USA aber noch möglich.

Und es gibt genügend Modelle, die es zum Beispiel nur für den chinesischen Markt gibt. Einen Dreier oder Fünfer in Lang gibt es nur dort, ebenso diverse E-Modelle von BMW, die wir hier nie zu Gesicht bekommen. Interessante Modelle und hier nicht zu kaufen, was eigentlich Schade ist. Allerdings würde der lange Fünfer den Siebener kannibalisieren und der lange Dreier den Fünfer schaden. Für die M-GmbH ist im Übrigen die USA der interessanteste Markt. Auch dort gibt und gab es Modelle, die es hier nie so nie gibt/gab. Als Beispiel sei der F10 M5 Handschalter genannt. Die Touring Abneigung dort hat auch bewirkt, dass es nie einen F11 M5 gab. Die Zahlen vom E61 M5 waren dort zu niedrig.

CU Oliver

Zitat:

@Gurkengraeber schrieb am 10. Januar 2020 um 09:14:24 Uhr:

Im Verhältnis zur Bevölkerung (also auch zum Aufwand bzgl. benötigter Vertriebsmitarbeiter und Filialen um einen flächendeckenden Vertrieb zu gewährleisten) ist Deutschland also meilenweit vorn. Die Märkte an sich sind in China und den USA einfach größer, das ist klar.

Entscheidend ist jedoch auch welche Modelle wo verkauft werden, denn es gibt ja unterschiedliche Gewinnmargen. Ich denke nicht, dass all zu viele 1er in den USA verkauft werden zum Beispiel. Ich denke für ABM ist Deutschland als Markt immer noch ultra wichtig. Und es gab schon immer mal Geschmacksverirrungen beim Design (E36??), selbst als China noch nicht so wichtig war.

Ich denke hier wie auch in nem anderen Thread zu unken, dass die großen Nieren und hässlichen Rückleuchten beinahe schon von Chinesen angefordert wurden, ist einfach typisch deutscher Pessimismus. Klar muss das Design mehr "der Welt" angepasst werden. Aber mal gefällts halt und mal nicht. Ich finde die großen Nieren der Konzepte total gut, die Rückleuchten am neuen 3er oder X3/X5 gehen aber z.B. gar nicht. Die nur Roten mit den Lichtleitern waren viel schöner. Und ich bin mir sicher dass es auch n paar Chinesen gibt, die das so sehen. ;)

Jedenfalls würde mich auch noch interessieren, wie hoch die Gewinnmarge beim 3er ist, verglichen mit beispielsweise einem X5. Also im Durchschnitt über alle Ausstattungsvarianten hinweg.

Das Design ist eine individuelle Geschmacksache, das sollte klar sein. Der G20 gefällt mir sehr gut, das Design innen wie aussen ist modern und lässt mein F36 435dx mit M-Paket in meine Augen einfach alt aussehen.

Gewinnmarge den Modellen kennen wir nicht. Gewinn pro Auto ist bei den 7er/8er wie auch bei den SUV -Modellen wahrscheinlich am höchsten, die kleineren Modellen werden aber in größeren Serien gebaut - benutzen gleiche Teilen wie die teuersten Modellen und wirken dafür positiv in Margen von den teueren Modellen, durch größeren Stückzahlen.

Jukka

Zitat:

@milk101 schrieb am 10. Januar 2020 um 09:31:55 Uhr:

...

Und es gibt genügend Modelle, die es zum Beispiel nur für den chinesischen Markt gibt. Einen Dreier oder Fünfer in Lang gibt es nur dort...

Wobei den Sinn dieser Lang-Versionen habe ich nicht verstanden. Wenn jemand einen 3er mit mehr Platz auf der Rückbank braucht, kann er doch einen 5er nehmen.

Hat das vielleicht was mit dem dortigen Steuersystem oder anderen Regularien zu tun? Weiß jemand mehr?

Hallo!

 

Das hat damit zu tun, dass es in China noch einen Beruf gibt, der hier fast ausgestorben ist, den Chauffeur. Die Dreier und Fünfer lang werden fast alle als Chauffeur Fahrzeuge genommen. Man lässt sich fahren und fährt nicht selbst. Also ist der Komfort und der Platz hinten wichtig.

 

CU Oliver

Zitat:

@milk101 schrieb am 11. Januar 2020 um 14:54:54 Uhr:

lässt

Aber es gibt da ja sogar den X1 in lang :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. 3er/4er Erfolg in Zahlen