ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 340i GT im Winter: Standheizung oder Motorwärme?

340i GT im Winter: Standheizung oder Motorwärme?

BMW 3er F34 GT
Themenstarteram 23. Juni 2017 um 10:02

Moin,

nachdem ich den GT nun fast schon gekauft habe, habe ich mich gestern nochmal in das Thema "Standheizung im 3er" hier eingelesen - ein ganz trauriges Kapitel. Ich hatte schon wieder verdrängt, was das bei BMW für ein Krampf ist.

Mein Fazit:

Standheizung von BMW (=Webasto) ist noch am Besten integriert (inkl. Garantie von BMW!), kostete aber unverschämte 3.000-3.500,- EUR und heizt dafür nur den Innenraum und der Kaltstart vom Motor bleibt :(

Wobei Teltec in Hanau schreibt:

Standheizung BMW 3er Gran Turismo (GT) mit Motorvorwärmung (für F34 ab Baujahr 2013)

Kennt/hat das jemand?

edit: Das nenne ich mal 'ne schnelle Reaktion von Teltec: 2.200,- aber ab LCI-Motor (184 PS) nur ohne Motorvorheizung... naja, ist aus meiner Sicht dann nur der halbe Nutzen einer Standheizung :(

Ein winziger Carport, wo der GT fast reinpasst (2,90m x 4,60 m) schlägt mit Bodenplatte+Fundamenten mit 7.000-8.000 zu Buche und hat aufgrund seiner Winzigkeit keinen weiteren Zusatznutzen. Die Garage hat sich das Kabrio unter den Nagel gerissen :D

Was tun?

Auf die Klimaerwärmung spekulieren und den Motor einfach 5 Minuten früher anmachen und evtl. Eiskratzen?

Lenkradheizung dazunehmen? Sitzheitzung ist eh' drin...

Bei meinem 220 CDI hatte ich anno 2004 noch einen prima Zuheizer, der Diesel wurde außerdem nach 1 km schon lauwarm.

Wie sieht das nun beim 320i Benziner aus?

Wie schnell kommt die Heizung auf Touren?

Gibt es eingebaute "Zuheizer", die relativ schnell nach dem Kaltstart die Heizung in Schwung bringen?

Beste Antwort im Thema
am 23. Juni 2017 um 13:08

Hey,

ich habe immer direkt bei DEFA angerufen und bestellt.

In der Summe könnten 400 Euronen zusammen kommen. Weiß icht nicht mehr genau, da ich die Lüfter seit Jahren immer von einem in das nächste Auto weiterbaue.

So ein Innenraum vom GT (hat meine Frau auch) ist nicht ganz schnell Eisfrei. Wenn es richtig knackig ist, lassen wir den schon so eine Stunde laufen.

Die Lüfter haben zwei Stufen. Ich mache es so, dass der Innenraumlüfter auf halber Stufe läuft und dann lasse ich Lüfter und Motor zusammen zwei Stunden laufen. Da ich jeden Morgen um die gleiche Zeit losfahre mach das die Schaltsteckdose der Fritzbox. Damit ist mein Auto/Motor warm, wenn ich losfahre.

Sollte ich ausser der Reihe wegfahren, aktiviere ich die Fritzbox Steckdose einfach über die FritzApp.

Im Büro habe ich mir auch einen Stecker parat gelegt womit ich dort auch den Komfortgewinn genieße.

Vorteil von dem Stromsystem ist, dass es auch IN der Garage oder Tiefgarage funktioniert.

Grüße

Jeff

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

1. Der Motor wird schnell warm und für den Innenraum hat er einen "BlowBy-Heizer" (elektrisch glaube ich), die Sitzheizung ist bei BMW ziemlich effektiv.

2. DEFA kann ich empfehlen, der Heizlüfter benötigt, solange es nicht unter -10°C geht, so 30 Minuten, damit es schön warm ist. Der Einbau ist einfach, nur Ausstecken vor dem Losfahren nicht vergessen!

Die Motorheizung bei DEFA würde ich mir aber gut überlegen, sie braucht sicher 1.5 Stunden und bringt wenig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 340i GT im Winter: Standheizung oder Motorwärme?