ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 330i N52 oder N53 ?

330i N52 oder N53 ?

BMW 3er E92
Themenstarteram 29. Januar 2014 um 10:56

Hallo,

Also folgendes, ich habe vor mir im Sommer einen E92 330i zuzulegen, jetzt meine Frage, wie sieht es aus mit dem N52 und dem N53? Welchen würdet ihr bevorzugen bzw. welcher macht die wenigsten Probleme und wie sieht es mit dem Verbrauch beider Motoren aus?

Ausserdem würde ich noch gerne wissen ob 120.000 KM schon zuviel auf der Uhr sind oder ob das noch okay ist.

 

MFG Freshyx

Beste Antwort im Thema

Warum wird der N53 immer so schlecht geredet?

Habe auch einen 330iA E93, 99.000km.

Bj9/2008, gekauft 12/2010 mit 26.500km

Der hatte alle Kinderkrankheiten, es wurden insgesamt 11 Injektoren getauscht, mehrere Zundspülen,

Magnetventile Vanos etc

Seit 2011 ist aber Ruhe. Er verbraucht 0,5l Öl pro 1500km, mit 10 W60 sind es ca 2000km,

(Wohl KGE, typische BMW-Krankheit)

ABER: er dreht noch besser und spricht deutlich besser auf Befehle an, besser als der N52

Der Motor macht richtig Spass (und ich hatte auch den N52 im 130i).

O.k., im Stand klingt er komisch, aber ein Cayenne S/GTS ist beim Nägeln deutlicher.

So what.

Einziger Nachteil des N53: De Stickoxidkat, der etwas Lautstarke nimmt.

Mit Performance ESD lt. BMW nur 85dB, während der N54 auf 93dB kommt.

Trotz Anbauteilen würde ich den N53 nehmen.

Zumal sein Sparpotential hervorragend ist, wenn man will.

 

Was zur Pflege wichtig ist:

E10 oder Ultimate tanken, halt den Motor sauberer, da alle DI unter Verkokungen leiden.

Dann bei bestimmten Symptomen ne Dose bei BMW kaufen mit Motorreinger, 60-100km

4000-6000Umis fahren.

Danach läuft er wieder sauber. Stinkt dann zwar danach nach Metall, aber es wirkt.

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Lies mal die Motorenberatung des Users BMW _ Verrückter durch.

Dann kannst Dir ein Bild machen.

Themenstarteram 29. Januar 2014 um 16:18

Und wie stehts mit den Kilometern? Sind 120.000 noch okay?

Normalerweise sind 120 tsd km kein Problem für den Motor, egal welchen der beiden.

Verschleißteile können natürlich bei der Laufleistung fällig werden, wie bei allen anderen Autos auch.

Hallo!

Kaufe dir den 330i mit N52 Motor und 258 PS. Tolles Triebwerk. Will den N53-Motor nicht schlechtreden, aber es sind viele potentielle Gefahren da, die dir das Geld rauben können und auch machen werden, da bekannte Probleme.

Grüße,

BMW_Verrückter

Bis auf den unseligen Scheiß -Ölabscheider ..Nach einem Jahr Nr. 2 dicht.

Würde auch den N52 vorziehen - klingt schöner, da keine Direkteinspritzung und ist weniger anfällig (siehe Kinderkrankheiten zum N53). Das bisschen was er mehr verbraucht ist eh nicht der Rede wert ;) Fahrerisch sinds jedenfalls beides tolle Motoren.

Auf jeden Fall den N52 wirst nicht soviel ärger mit dem Motor haben,allerdings musst du auf's Baujahr achten denn ab 09/2006 gibts massive Probleme mit Hydrostößel und das kann sehr teuer werden. Meiner ist Bj. 09/2005 und hat 70.000 drauf, musste letzten Monat Ventildeckeldichtung erneuern,kosten Punkt beim freundlichen 480€ ?? warum sowas bei der Laufleistung passiert , ist für mich unerklärlich. Den N53 würde ich dir komplett abraten, viel zu anfällig. Kumpel wollte nicht auf mich hören, jetzt hat den Salat und voll unzufrieden mit dem Motor!

Hallo,

mein alter Herr fährt den N53 jetzt seit knapp 4 Jahren im 6er und bisher hat der Motor noch überhaupt gar keine Probleme gemacht, möglicherweise bisher einfach Glück gehabt ;). Zum Klang kann ich sagen, dass er sich vor allem im Leerlauf etwas seltsam anhört, er nagelt dann ein wenig, fast ein wenig wie ein Dieselmotor. Während der Fahrt allerdings meiner Meinung nach ein toller R6 Klang!

der n52 klingt besser, der n53 zieht besser und verbraucht etwas weniger.

wenn man sich so die letzten postings der letzten monate anschaut, hat der n52 auch genug macken...

ich bin höchst zufrieden mit dem n53.. bin allerdings auch erst 30tkm mit ihm gefahren :).

Themenstarteram 30. Januar 2014 um 7:47

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Hallo!

Kaufe dir den 330i mit N52 Motor und 258 PS. Tolles Triebwerk. Will den N53-Motor nicht schlechtreden, aber es sind viele potentielle Gefahren da, die dir das Geld rauben können und auch machen werden, da bekannte Probleme.

Grüße,

BMW_Verrückter

Den E92 330i also das Coupé gibt es doch nur mit 272 PS oder irre ich mich jetzt da?

Aber alles in allem wird es wohl der N52 werden, denn bis auf den höheren Sprit verbrauch scheint er ja weniger Störanfällig zu sein, danke für eure Beiträge :)

Mfg Freshyx.

Nein, du irrst dich nicht - 272 PS und 315 Nm - beim 3er nur im e92...

Bei mir wurden die HVA Elemente bei ca. 30000 km getauscht (Kulanz, das bekannte Hydrostößel-Problem), desweiteren hatte ich einen Defekt des Kopfsensors bei ca. 50000 km (90 EUR, selbst eingebaut). Technisch ansonsten sonst noch 3-4 Glühbirnen für Brems- und Rücklicht.

Desweiteren hatte ich noch kleinere Schäden an der Innenausstattung zu vermelden

(Immer wieder absackender Innenspiegel bei ca. 10 tkm [Kulanz], Softlackablösung der Lenkradblende bei ca. 25 tkm [90 EUR, selbst getauscht], Klarlackablösung am Wählhebel bei ca. 35 tkm [70 EUR, selbst getauscht], Gurtbringer Beifahrerseite angebrochen bei ca. 40 tkm [70 EUR, selbst getauscht]).

Da Saisonfahrzeug habe ich aber erst 61 tkm drauf. Vielleicht hilfts trotzdem...

Zitat:

Original geschrieben von Audi-Freak.

Auf jeden Fall den N52 wirst nicht soviel ärger mit dem Motor haben,allerdings musst du auf's Baujahr achten denn ab 09/2006 gibts massive Probleme mit Hydrostößel und das kann sehr teuer werden. Meiner ist Bj. 09/2005 und hat 70.000 drauf, musste letzten Monat Ventildeckeldichtung erneuern,kosten Punkt beim freundlichen 480€ ?? warum sowas bei der Laufleistung passiert , ist für mich unerklärlich. Den N53 würde ich dir komplett abraten, viel zu anfällig. Kumpel wollte nicht auf mich hören, jetzt hat den Salat und voll unzufrieden mit dem Motor!

Toller Tip, Start des Coupes E92 war 09/2006, beim 30i mit dem N52, aber schon 09/2007 kam der Wechsel zum N53.

Meiner hat übrigends auch 70 Tsd. auf der Uhr, ist ein N53 und bislang fehlerfrei.

Damit hat dein gelobter N52 auf diese Laufleistung mehr Kosten verursacht wie mein gescholtener N53 ;):D

Der 330i E92 hat den N52-Motor mit 272 PS aus dem X5 unter anderem - 3.0si (272 PS und N52). Der wurde bis September 2007 verbaut und ist auch ein N52, daher KEIN (!) Direkteinspritzer!

Nicht zu verwechseln mit dem N53B30OL mit 272 PS im E90 z.b. :)

Grüße,

BMW_Verrückter

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Der 330i E92 hat den N52-Motor mit 272 PS aus dem X5 unter anderem - 3.0si (272 PS und N52). Der wurde bis September 2007 verbaut und ist auch ein N52, daher KEIN (!) Direkteinspritzer!

Nicht zu verwechseln mit dem N53B30OL mit 272 PS im E90 z.b. :)

Grüße,

BMW_Verrückter

Weißt du eigentlich einen Grund warum die 200 KW Variante nur im 3er Coupe und dann noch im X3 und X5 (lt. Wiki) verbaut wurde?

Im 6er (also auch Coupe) z.B. wurde er mit 190 KW verbaut, sehe keine echte Logik dahinter.

Und im 1er und Z4 nochmal anders, hier mit 195 KW.

Deine Antwort
Ähnliche Themen