ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 325i N52 Motor ging aus

325i N52 Motor ging aus

BMW 3er E92
Themenstarteram 14. Juni 2017 um 9:03

Hallo,

letzten Freitag ist mir was komisches passiert.

Meine Fahrzeugdaten:

325i E92 N52 Schalter, BJ 11/2006, km: 92 000

War von der Arbeit unterwegs nach Hause im Stau und bei ca. 28° Außentemperatur habe ich die Klimaautomatik angemacht (ich muss dazusagen, dass ich sehr sehr selten die Klimanlage anmache).

Nach ca. 20 Min Stadtfahrt im Stau ist plötzlich die Motorwarnleuchte (gelb) angegangen und der Motor ist von alleine ausgegangen. Habe dann wieder ganz normal gestartet, Klima ausgeschaltet und bin weitergefahren. Das war letzten Freitag und ist bereits ca. 250-300km her. Seit dem Vorfall läuft der Motor wie schon davor absolut ohne Probleme in jedem Drehzahlbereich.

Ist es möglich, dass dieser Aussetzer durch die Klimaanlage verursacht wurde? Ich muss dazusagen, dass sich das Auto - falls ich mit eingeschalteter Klimaanlage fahre (selten) - ein bisschen anders anfühlt als mit ausgeschalteter Klima. Das Anfahren, sowie die Schaltvorgänge im unteren Drehzahlbereich fühlen sich nicht mehr so seidenweich an (so als würde ich zum ersten Mal Schalter fahren) und die Drehzahl ist auf ca. 650U/min erhöht.

Ich habe den Fehlerspeicher noch nicht auslesen lassen, weil es bisher 1 Mal aufgetreten ist.

Ich weiß auch, dass es schwer ist zu prognostizieren was die Ursache dafür gewesen sein könnte. Allerdings glaube ich, dass es mit der Klimaanlage einen Zusammenhang gibt.

Habe das Auto seit 12/2015, vielleicht wurde davor die Klima kaum gewartet bzw. der Kompressor ist hinüber und verursacht den Fehler?

Bin über jeden Ratschlag dankbar :)

Beste Antwort im Thema

Tu Dir einen Gefallen und tausche beide Magnetventile aus. Und zwar nur gegen originale von BMW.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Fehlerspeicher mal auslesen. Das kann Zufall sein oder auch nicht. Ob der N52 mit Klima eine Blockadeerkennung hat, weiss ich nicht.

Themenstarteram 14. Juni 2017 um 11:17

Wird der Fehler im Fehlerspeicher gespeichert oder wird er beim Auslesen nicht mehr auffindbar sein?

Wenn die Warnlampe anging, ist auch der Fehler im Speicher zu finden.

Themenstarteram 16. Juni 2017 um 23:24

Hallo,

melde mich hier um euch auf Letztstand zu bringen. Habe heute den Fehlerspeicher auslesen lassen von einem Typen auf Empfehlung von einem Bekannten (hat einen sehr guten Eindruck gemacht) und es war folgender Eintrag abgelegt: Vanos Auslass mech. klemmt.

Laut ihm sind es eindeutig die Magnetventile, die man erneuern müsste. Er hat sich auch die Vanos-Soll/Ist-Werte von Einlass und Auslass angeschaut und meinte, dass die gut ausschauen.

Fehler ist bisher nur 1 Mal aufgetreten.

Kann ich auf diese Diagnose vertrauen?

Themenstarteram 16. Juni 2017 um 23:30

Muss ich nach dem Wechsel die Adaptionswerte zurücksetzen bzw. was wird da genau zurückgesetzt?

Themenstarteram 19. Juni 2017 um 12:14

push

am 19. Juni 2017 um 13:04

Hallo,

Grundsätzlich lassen sich die Magnetventile einfach austauschen.

Falls der Fehler dann immer noch auftauchen würde ich versuchen die Adaptionswerte zurückzusetzen.

am 22. Juni 2017 um 17:27

Hallo,

Ich glaube ich habe das selbe Problem mit meinem 325i (e92 / Bj. 06 / n52 / 125 000 km), nur mit bereits stärkeren bzw. anderen Symptomen. Begonnen hat alles mit plötzlichen und sporadischen rucklern des Motors im Stand, diese konnte ich provozieren in dem ich Verbraucher wie beispielsweise die Klimaanlage zugeschaltet habe, bemerkte ich irgendwann. Mittlerweile habe ich diese Ruckler/Aussetzer auch während der Fahrt, im untertourigem Bereich (1500-2000 U/min, also gerade da wo die vanos vorrangig arbeitet) wenn ich wenig Gas gebe. Generell fehlt gerade in diesem Bereich die Leistung und die MKL war noch nie an. Das auslesen ergab dennoch einen gespeicherten Fehler im Motorsteuergerät und zwar "vanos magnetventil Auslass - mechanisches klemmen".

Daraufhin habe ich mich hier belesen und fix dieses magnetventil für die Auslassseite getauscht, leider stand in keinem der Threads irgendetwas von Adaption danach... die Probleme ließen sich durch den Tausch nicht beseitigen. Habe immer noch diese sporadischen ruckler/Aussetzer im Stand und während des leichten beschleunigens mal im kalten, mal im warmen Zustand....

War heute erneut beim auslesen, kein Eintrag...

Was soll ich machen, kann es an der fehlenden Adaption liegen?

Die ganzen vanos-Threads habe ich gelesen, mögliche Varianten wären darüberhinaus

- anderes Magnetventil austauschen (aber warum?)

- Nockenwellensensor tauschen

- Steuerzeiten prüfen

- unglaublich teure Variante

- noch teurere Variante

-...

Zur Aussage von BMW:

Bei BMW sagte man mir, das könnten die Dichtringe der vanos sein die sich wohl auch mal einfressen, sie würden für alles einen Betrag von 2xxx Euro veranschlagen, da sie viele Teile einfach auf Verdacht tauschen, unbezahlbar!

Weiterhin hat man mir dort ein 5w-30 Öl beim letzten Wechsel verkauft, hier habe ich gelesen dass gerade für die vanos ein 0w-40 viel geeigneter sei und gewisse Probleme verhindern könne. Der nächste Ölwechsel folgt daher eher und wird wieder mit 0w-40 durchgeführt. Leider wurde die Häufigkeit der Aussetzer nach diesem 0w-30-Ölwechsel auch größer, auch wenn man nicht mit Sicherheit sagen kann dass es daran liegen muss.

Bevor ich jetzt alle Möglichkeiten einzeln durchgehe, natürlich angefangen bei den günstigen, wollte ich euch noch mal fragen ob ihr einen Rat habt bzw. jemand genau diese Probleme ebenfalls hatte... und dann dieses Adaptions-Thema... wer weiß Bescheid?

Vielen Dank im Voraus!

Womit wurde denn ausgelesen? Hast Du es selber gemacht?

 

Was ist mit dem Ölwechsel? Wurde der von der Werkstatt gemacht oder von Dir selber?

 

Sind die Magnetventile noch die ersten? Im Laufe der Jahre werden die nun mal nicht besser und irgendwann kommt der Zeitpunkt für einen Ersatz.

 

Was ist mit Zündkerzen und -spulen? Noch die ersten bzw. wie lange sind sie schon verbaut?

am 22. Juni 2017 um 22:12

Hallo und danke für die schnelle Reaktion!

Der Fehler mit dem klemmenden Magnetventil wurde von Bosch ausgelesen, leider weiß ich nicht wir sich deren System nennt ... Ölwechsel wurde ebenfalls von der Werkstatt (BMW) gemacht...Magnetventil habe ich selbst das untere (Auslass) getauscht gegen ein neues...

Bei den Zündkerzen und -spulen bin ich gerade nicht sicher, ich liefere die Antwort morgen nach, fahre den Wagen "erst" seit gut 1,5 Jahren... aber wenn es diese Bauteile wären, würde dass dann nicht ganz sicher im Fehlerspeicher stehen?

Nein, Kerzen und Spulen stehen nur unter Angabe von Fehlern im Speicher, welche auch ne andere Ursache haben können.

 

Ich frage wegen des Ölwechsels, weil ich mittlerweile vier Fälle kenne, in denen der Korb im Ölfiltergehäusedeckel, auf den der Ölfilter gesteckt wird, fehlte. An dessen Spitze befindet sich aber eine Dichtung, welche für den Aufbau des nötigen Öldrucks wichtig ist.

 

Und wegen der Magnetventile: wenn Du eins schon durch ein neues ersetzt hast, dann ersetzte das zweite doch bitte auch noch. Kann nach elf Jahren nicht schaden.

am 23. Juni 2017 um 8:50

Kann ich das dann einfach visuelle überprüfen? Also Ölfilterkasten auf, Filter raus und dann müsste ich doch diesen Korb schon sehen können oder? Aber genau solche Hinweise sind mitunter die wertvollsten, da sie einem davor bewahren können Bauteile einfach wild auf Verdacht auszutauschen...

Wo wir dabei sind:

2. Magnetventil wird nächste Woche getauscht, ich befürchte jedoch dass sich damit auch keine Besserung einstellt, zumindest für klemmende Magnetventile gibt es ja einen spezifischen FS-Eintrag...Aber du hast recht, schaden kann es nicht!

Kann mir noch jemand zum Thema Adaption weiterhelfen?

Inwiefern MUSS das gemacht werden nach einem Magnetventiltausch?

Wie immer, vielen Dank im Voraus! ;)

am 23. Juni 2017 um 9:31

habe gerade einen älteren Post von dir gefunden, da hast du diesen "Korb" bereits mit Foto hinterlegt (stark!), ich werde mal schauen ob dieser noch da sitzt wo er soll, es wäre allerdings erschreckend wäre BMW ein so eklatanter Fehler an einer Wartungsarbeit passiert :O

Kann mir noch jemand zum Thema Adaption weiterhelfen?

Inwiefern MUSS das gemacht werden nach einem Magnetventiltausch?

Wie immer, vielen Dank im Voraus! ;)

Sehr gut! Dann überprüf das mal.

 

Ich denke schon dass die Adaptionen gelöscht werden sollten. Aber wie genau hast Du das vor? Zu BMW brauchst Du für so was wirklich nicht fahren, davon haben die keine Ahnung.

 

Wo kommst Du denn her? Vielleicht ist jemand ausm Forum in der Nähe der das kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen