ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 320d spring nicht an

320d spring nicht an

BMW 3er E46
Themenstarteram 15. Januar 2019 um 14:09

Hallo leute,

Der e46 von meinem Vater springt nur sehr selten an. Dh: der motor dreht wie verückt springt aber nicht an. Dann nach 2 stunden pause springt er meistens an. Jedoch auch nicht immer. Woran könnte das so ungefähr liegen hab etwas von hochdruckpumpe gelesen, kann es daran liegen?

Und noch ein problem: der Motor erreicht normal Betruebstemperatur ca nach 10 min, aber dann nach einer langen autobahnfahrt sinkt die temperaturanzeige fast in den blauen bereich ist das normal?

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 15. Januar 2019 um 14:44

Beides ist nicht normal. Woran das liegen kann? An so einigem. Eher nicht die Hochdruckpumpe, sondern vermutlich die Inlinepumpe oder dessen Stromversorgung. Am besten ist es, wenn man den Fehlerspeicher mal ausliest, dann weiß man ungefähr in welche Richtung man suchen muss. Sonst kann es eine Menge sein.

Das mit der Temperatur liegt wohl an defekten Thermostaten. Beide Thermostate gegen Thermostate der Firma Behr oder Original BMW kaufen, dann ist Ruhe. Alles andere bringt leider nicht viel.

Temp an Thermostaten.

Anspringen vielleicht die Kette.

Was hat der gelaufen.

Beim Kumpel steht gerade einer der auch Probleme mit Lauf und Anspringen hatte. Da ist es die Kette die sich gelängt hat.

Themenstarteram 16. Januar 2019 um 19:01

110.000km hat er auf der Uhr.

Da ist vermutlich mind. ein Injektor undicht, deshalb verliert das Rail den Druck. Probiere mal mit Startpilot oder Bremsenreiniger in den Luftschlauch zu sprühen, wenn er dann sofort startet haste den Fehler gefunden.

Das ist die Kette eigentlich eher unwahrscheinlich aber nicht unmöglich. Sind die KM sicher?

Rücklaufmengenmessung und Raildruckprüfung machen. Bernd könnte Recht haben.

Vom 320d sind keine Kettenprobleme bekannt, mein Instandsetzer hat mir davon abgeraten, jedenfalls nur die Steuerkette zu ersetzen, wenn dann müssen auch die Kettenritzel sowie die Spann und Führungsschienen ersetzt werden, von der unteren Kette ganz zu schweigen, denn die muss dann auch raus, inc. Ölpumpe.

Es ist ja nicht nur mit dem abschrauben der Räderdeckel getan, die Ventilhaube, der Zylinderkopf und die Ölwanne müssen zwingend ab, für alle Teile werden neue Dichtungen fällig. Für das Kettenrad der Hochdruckpumpe braucht man einen Abzieher.

Vor den Arbeiten ist der komplette Riementrieb zu entfernen, bei Modellen wo die Kette in Fahrtrichtung ist.

Wie bitte, bei welchem genau sind keine bekannt?

Kann nicht sein. Hab ich schon öfter gehört und gelesen und nicht nur vom Kumpel.

Der Diesel hat nicht diese Kettenbelastenden Faktoren, wie VVT, VANOS usw., außerdem dreht er viel langsamer. Wenn Kettenprobleme dann nur bei Benzinern, darum halten Diesel auch 3 mal so lange, siehe Taxen, Lieferanten, Wirtschaftsfahrzeuge usw., alles nur Diesel, außerdem viel sparsamer, z.B. reiner Stadtverkehr nur 6-7 Ltr. Verbrauch, da braucht ein Benziner locker das doppelte.

Kettenprobleme gibt es auch beim Diesel... siehe N47 und N57... die Motoren gibt es zwar nicht im e46 aber in vielen anderen Modellen... jeder Motor von bmw hat seine Stärken und Schwächen...

Ok, mein Instandsetzer war bei meinem Model der Meinung es gäbe dort nicht dieses Problem, M47TÜ Motor, lasse mich aber gerne eines besseren belehren!

Themenstarteram 16. Januar 2019 um 23:03

Also das auto hat garantiert 110.000km gelaufe , da der vorbesitzer ein älterer Herr war (1. Besitz).

Wir würden ihn sehr ungern verkaufen da es sehr schwierig ist so einen unverbastelten e46 facelift mit originalem M- paket zu finden.

Erstmal danke für die Antworten!

Ich werde das Auto nächste woche mal zu einem Freund in die Werkstatt bringen.

Ah da liegt der Fehler, das ist der 2.0 VFL M Motor, da gab es die noch nicht.

Die N Motoren hatten nur noch die dünne Simplexkette und da gab bzw. gibt es eben doch diese Probleme.

Sorry, hab nicht dran gedacht das der e46 den Motor noch gar nicht hatte, der kam erst im e9x

moinmoin, bevor jetzt wild alles zerlegt wird würde ich diese Schritte vorab erstmal machen:

Erstmal den Fehelerspeicher auslesen. Dann kannst du ja relativ leicht prüfen ob deine Vorförderpumpe unterm Fahrersitz noch fördert (müsste Summen auf Zündung 2), sollte die sporadisch ausfallen wäre der Fehler leicht gefunden. Der Vorförderdruck sollte ca. 4 bar haben.

Ist dort alles OK würde ich einen Rücklaufmengentest machen um die Injektoren zu prüfen (sollte hier ein Defekt vorliegen wird im Fehlerspeicher vermütlich etwas mit Raildruck beim Start drin stehen). Diese Arbeitsschritte kosten schon mal so gut wie garnichts und geben dir dann auch einen Hinweis in welche Richtung es geht.

Die schreibst was von Autobahnfahrt, also läuft der Wagen normal wenn er mal angesprungen ist oder merkt man dort auch einen unrunden Lauf oder andere Auffälligkeiten?

Themenstarteram 17. Januar 2019 um 19:21

Das Auto läuft ganz normal vollr leistung ist da und geht auch während der fahrt nicht aus. Wenn er startet, dann startet er gleich daruf 2-3 mal aber dann wieder nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 320d spring nicht an