ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 320d Kaufberatung

320d Kaufberatung

BMW
Themenstarteram 9. September 2018 um 12:05

Hab vor mir einen e46 320d touring zuzulegen, da ich ca 15-20.000 km im jahr fahren muss und mir mein 528i auf dauer zu viel verbraucht.

Ich weiss dass man bei den Dieseln immer vorsichtig sein muss, da die Injektoren wie auch der Turbolader zu Problemen werden könnten.

Wenn das Fahrzeug immer ordentlich gewartet wurde (größtenteils sogar bei BMW), welches Risiko gehe ich beim Kauf ein, dass die genannten Teile bald hinüber sind ?

Mal abgesehen von den restlichen Mängeln.

LG Bizzy

Ähnliche Themen
23 Antworten

kommt darauf an wo du wohnst und wo du hin willst.

Ich habe einen Euro 3 Diesel mit 150 PS, bin sehr zufrieden. Umweltzone gibt es bei uns nicht.

Diese sind recht günstig zu bekommen.

Ansonsten solltest du in Umweltzonen rein müssen, würde ich mir auch keinen Euro 4 oder 5 kaufen, denn es wird nicht lange dauern und die Zonen werden auf Euro 6 gestuft.

Probleme gabs wohl beim E46 mit nachgerüsteten DPF, ab 2004 gabs ihn auch original mit DPF.

Haltbarkeit sollte kein Problem sein, Probefahrt machen. Auf Motorlauf achten, wenn er beim Anspringen stark qualmt - glühkerze eine oder mehrere defekt.

Auf Turbo hören, wenn dieser pfreift, dann lebt der meistens nicht mehr lange.

Injektoren hatte ich bisher noch keine Probleme.

Am besten wenn möglich Fehlerspeicher vor Kauf mal auslesen und Livedaten ansehen.

Da der 320d ein Direkteinspritzer ist bräuchte er eigentlich gar keine Glühkerzen, hat er zwar trotzdem, aber nur wegen der Laufruhe nach dem Start, nicht wg. Qualm. Es ist also Unsinn, z.B. bei großer Kälte mehrfach vorzuglühen und dann erst zu starten, denn es wird beim Start permanent weiter geglüht, und selbst wenn der Motor schon läuft wird mit verminderter Leistung noch nach geglüht.

Inzwischen sind alle wichtigen Ersatzteile für kleines Geld beim Verwerter sehr günstig zu kaufen, darum lohnt es sich sogar ein Fahrzeug mit defekter HD-Pumpe für sehr kleines Geld zu kaufen, und diese selber instand zu setzen, bzw. zu tauschen. Gute Fahrzeuge mit diesem Schaden werden für ca. 300-500,-€ gehandelt. Warum sollte man auch mehr für ein an sich tolles Fahrzeug ausgeben!!!

Zitat:

@BMWBernd320d schrieb am 9. September 2018 um 14:06:14 Uhr:

Da der 320d ein Direkteinspritzer ist bräuchte er eigentlich gar keine Glühkerzen, hat er zwar trotzdem, aber nur wegen der Laufruhe nach dem Start, nicht wg. Qualm. Es ist also Unsinn, z.B. bei großer Kälte mehrfach vorzuglühen und dann erst zu starten, denn es wird beim Start permanent weiter geglüht, und selbst wenn der Motor schon läuft wird mit verminderter Leistung noch nach geglüht.

Inzwischen sind alle wichtigen Ersatzteile für kleines Geld beim Verwerter sehr günstig zu kaufen, darum lohnt es sich sogar ein Fahrzeug mit defekter HD-Pumpe für sehr kleines Geld zu kaufen, und diese selber instand zu setzen, bzw. zu tauschen. Gute Fahrzeuge mit diesem Schaden werden für ca. 300-500,-€ gehandelt. Warum sollte man auch mehr für ein an sich tolles Fahrzeug ausgeben!!!

Die Zündung des Diesel erfolgt durch die Temperatur, diese wird durch Kompression erreicht.

Ein Saugdiesel springt auch irgendwann mal an ohne zu glühen. Beim Direkteinspritzer geht das halt schneller, da der Diesel fein zerstäubt in den Brennraum gespritzt wird. Aber ab einer gewissen Temperatur funktioniert das auch nicht mehr, da die Luft zu kalt wird und die Kompression nicht mehr ausreicht die Zündtemperatur zu erreichen.

Wenn die Glühkerze/n defekt sind, dann Qualmt der! das ist so, das habe ich selbst schon gehabt, bei mir waren 2 kaputt, am starten hatte man das (Sommer) nicht gemerkt, aber er haute eine weiße Wolke beim Start raus (nein kein Wasser, Diesel wenn nicht zündet sieht auch weiß aus).

Liegt warscheinlich daran, das ein paar Hübe unverbrannter Diesel durch gehen. Wenn er glüht entzündet er sich sofort vollständig.

fahre seit 10 Jahren den 320dA und habe es keinen Tag bereut, Umweltzonen haben wir hier eh nicht, und er liegt bei ca 6L/100 damit kann ich super leben.

Klar braucht er auch mal Wartung, aber kann man, wenn man sich hier etwas einliest und fragt, auch gut alles selbst reparieren (und so anfällig wie viele sagen, ist der Turbo/Injektor auch nicht, bin bei fast 300tkm und ist beides noch Original.

Hier wäre die Preisfrage sehr wichtig! Was würdest du ausgebenwollen?

Ab 3K würde ich den e91 deutlich bevorzugen, für den Preis den sogar schon mit der sehr guten 6-Gang Automatik.

Für 3k nen e90? :D

Ja hast recht...da war ich etwas daneben.

Ich bin wahrscheinlich schockiert was mir die "Wir kaufen dein Auto"-Typen für meinen geboten haben. Nein, ich habe ihn nicht verkauft. ;)

Ja, das ist ne Frechheit, bin garnicht erst dahingefahren, für meinen Kollegen sein E92 335i mit M Paket und 90tkm haben die 7,5k angeboten, war nach 3 Tagen dann bei mobile für 19k weg

Themenstarteram 9. September 2018 um 20:16

ich wollte um die 3K ausgeben, hab einen Touring 320d BJ 2001 im Auge, 2. Hand mit knapp 190tkm

 

passt das von den Eckdaten her? Bisschen verhandeln kann man ja immernoch

Joa passt, die Ausstattung ist bestimmt demnach mager, aber in 17 Jahren nur 190tkm fürn diesel, ok.

Themenstarteram 9. September 2018 um 20:58

@sangreMala

meinst du der wurde zu wenig gefahren für die Jahre?

Entweder das, also Kurzstrecke was nicht so gut ist oder der wurde runtergedreht aufpassen falls Händler, passiert oft, kann sein aber muss nicht

Mal nicht gleich den Teufel an die Wand malen. ;)

Meiner ist BJ 2005, hat 215K runter und ist die letzten 7 Jahre > 20K das Jahr gelaufen. 190K finde ich da durchaus noch in der Toleranzgrenze um nicht zu verunsichert zu sein. :D

Ich möchte nur kurz auf die Drallklappenproblematik hinweisen, denen ja schon manche Bmw Diesel dieser Baujahre zum Opfer gefallen sind. Die Drallklappen in der Ansaugbrücke setzen sich mit der Zeit mit Ruß zu und können dann begünstigt durch Virbationen usw. irgendwann abreißen und einen Motorschaden verursachen.

Soweit ich weiß sind die 320d mit Euro3 mehr davon betroffen (gewesen) als jene mit Euro4 (die haben dann auch 6 Gänge). Grund sollte sein, dass der Euro 4 sauberer verbrennt und sich daher die Drallklappen weniger zusetzen mit Ruß. Die 330d hatten diesbezüglich ab (ich glaube 2004) ummantelte Drallklappen.

Falls das Blödsinn ist was ich schreibe bitte korrigieren!

Ps: Generell finde ich den 320d auch nach heutigen Maßstäben einen kräftigen und sparsamen Motor. Fährt gut :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen