ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 320d - feucht/ölt

320d - feucht/ölt

BMW 3er E46
Themenstarteram 13. Mai 2016 um 10:08

Hallo liebe E46 Gemeinde,

kurz zu meiner Person ich bin Eldar komme aus Duisburg und 21 Jahre alt und stolzer Fahrer eines E46 320d! :D

Zu meinem Auto:

Jetzige Laufleistung 221.000km gekauft mit 208.000km im Besitz seit ca. 4 Monaten. Ob noch der erste Turbo drin ist, kann ich leider nicht beantworten, schätze aber schon.

Reparaturen:

Querlenker inkl. Hydrolager (vor ca. 1000km)

Stabigummis (vor ca. 100km)

Koppelstangen/Pendelstützen (vor ca. 100km)

Bremsen VA komplett (vor ca. 1000km)

Bremsen HA komplett (Heute)

beim letzten Öl Wechsel ist mir aufgefallen, dass der Motorraum ölig bzw. feucht ist...

Bis jetzt konnte ich ausmachen, dass das Öl eher von der Mitte bzw. eher rechts runterläut, wo genau konnte ich bis jetzt noch nicht ausmachen..

Turbo seitig sprich Ladeluft schlauch und alles was sich in der Nähe des Turbos und im Bereich des Turbos befindet ist alles soweit trocken.

 

Woran könnte es liegen ?

Vielen Dank im voraus!

Bilder folgen noch..

Ähnliche Themen
12 Antworten

Auch im Bereich des kleinen Formschlauchs vom Ansaugkanal der vom KGE führt ? Er liegt unterhalb vom LMM

 

Wenn das KGE verölt ist, und der Formschlauch sobald er warm ist dehnt er sich aus und dichtet nicht mehr richtig ab nach paar Jährchen passiert dieses und von dort aus tropft dann das ölige raus auf den Block runter.

 

Mach ihn mal ab und schau ob da Öl raus kommt. Wenn ja, dann wechsle den Schlauch aus, davor machst aber das KGE neu drauf mit Einsatz. Und dann schaust mal gleich am Turbo selber ob da im Bereich der Turbine Ölig ist.

 

Sonst mach mal paar Bilder wo genau ölig ist.

 

Ventildeckeldichtung könnte sein.

 

Zylinderkopfdichtung.

 

Mach einfach paar Bilder und stelle diese ein.

 

Motorwäsche wäre auch erstmal eine Idee sollte unter der Haube dreckig sein. Danach kannst es besser lokalisieren.

 

Sicher das es vom Auto selber kommt ?

Die Ölfiltergehäusedichtung ist auch ein ganz öliger Kandidat ;-)

Die kostet nur ein paar Euro und man kann sie selbst wechseln ;-)

am 15. Mai 2016 um 11:42

Aber die macht am Diesel eigentlich nie Probleme. Habe noch nie einen Diesel gesehen, dessen Dichtung da versagt hat. Ist eher ein Benziner Problem an der Stelle.

Themenstarteram 18. Mai 2016 um 18:43

Hallo sorry das ich mich erst so spät wieder melde, hatte die letzten Tage keine Zeit dafür gefunden..

Soooo sieht es in meinem Mottoraum aus

Image
Image
Image
+2

Wo ist nun Öl ?

am 18. Mai 2016 um 22:24

Ansaugbrücke/Drallklappen undicht würde ich sagen. Da ist ja überall ein Schmierfilm drauf. Pfui!

Jetzt sehe Ichs,

 

Ja würde mal alles auseinander nehmen vom KGE bis zur Ansaugbrücke und mal alles überprüfen.

 

- KGE

- Turbo spiel Axial, Radial

- Schläuche zum Luftladekühler

- AGR

- Ansaugbrücke , hier die Drallklappen, Dichtungen usw....

 

Und alles schön gleich reinigen und diverse Teile gleich tauschen wenn du alles in der Hand hast .

 

Zum Beispiel , KGE , Luftfilter, neue Dichtungen 8 stk. an der Ansaugbrücke, und besorg dir kleine Druckschläuche bei BMW, die gibt es als meter Ware die werden gerne brüchig mit der Zeit wenn du die Ansaugbrücke in der Hand hast kannst du drumherum die überprüfen und zuschneiden und wechseln. Hab ich damals auch getan.

 

Ja, und dann vielleicht findest ja den Fehler irgendwo , wenn nicht , alles schön gesäubert zusammenbauen, Motorwäsche und beobachten.

Themenstarteram 19. Mai 2016 um 9:07

Vielen Dank für eure Antworten!

Also vorab was ich vielleicht hätte noch beifügen sollen:

Eigentliche sollte es mich nicht mehr interessieren, da der Wagen diesen Samstag so oder so wegkommt..

Aber da ich jemandem so ein Auto nicht verkaufen will, habe ich es mal in die Hand genommen und will alles tauschen, um den Öl Verlust zu beseitigen!

Da schon alle Kinderkrankheiten getauscht worden sind fehlt nur noch die Sache mit dem Öl..

Was ich aber komisch finde ist, dass mein Auto keinen ml Öl verliert obwohl er im Motorraum leicht feucht ist..

Öl wird in regelmäßigen Abständen geprüft, seid der Öl Wechsel vollzogen worden ist, der Öl Stand noch kurz vor Max.

Öl wurde vor ca. 1500km gewechselt!

-KGE wurde mitgetauscht als der Öl Wechsel statt gefunden hat.

-Turbo hat kein Spiel, zieht auch normal durch

-AGR wurde vor kurzem gesäubert, war voll mit Ruß

 

Was noch erledigt wird:

Ansaugbrücke komplett runter, neue Dichtungen rein, Drall klappen raus, alle Unterdruckschläuche neu, und dann geht das Auto am Samstag weg.

Viele Grüße

Themenstarteram 24. Mai 2016 um 11:11

Der Ladeluftschlauch war der Übeltäter, der hat mir meinen ganzen Motorraum mit öl zugesifft, mein Auto hat deswegen extrem schwarz gequalmt, und ich hatte einen Leistungsverlust, zusätzlich dazu hat mein Auto extrem geruckelt...

Was so ein Schlauch alles anrichten kann...

Seit der neue dran ist fährt er sich wie neu !!!

Vielen Dank an euch für die zahlreichen Antworten ! :D

Image1
am 24. Mai 2016 um 16:31

Wie kann es sein das du vorher meintest das er normal durchzieht?

Wir hatten exakt das selbe Problem. Motorraum voller Ruß und Abgasgeruch im Innenraum. Der Wagen zieht gleichmäßig durch nur eben nicht mit voller Leistung. Ich habe es erst gemerkt als mir gesagt worden ist das er nicht richtig zieht.

Themenstarteram 25. Mai 2016 um 12:16

Die Leistung war zwar da aber wie @Danny_Ocean schon sagt es ist ein marginaler Leistungsverlust, und ein zischen hat sich bemerkbar gemacht, ich habe vorsorglich alle Unterdruxkschläuche getauscht anschließend auch weil die Ansaugbrücke runter musste alles sauber gemacht.

Nach einer kurzen Probefahrt, war Motorraum wieder Feucht..

Aber diesmal konnte ich es genau eingrenzen woher es kam und da habe ich auch den Riss in dem LadeluftSchlauch entdeckt.

Ende vom Lied, ladeluftSchlauch erneuert und er läuft wieder TOP!

Deine Antwort
Ähnliche Themen