ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. 320CDI böses erwachen nach Gebrauchtkauf und 1000km..?

320CDI böses erwachen nach Gebrauchtkauf und 1000km..?

Mercedes C-Klasse S203
Themenstarteram 25. Februar 2019 um 16:50

Heyho liebe Gemeinde,

mal kurz ein paar Daten zum Wagen um den es geht.

Ich habe mir vor knapp 10 Tagen einen gebrauchten S203 320 CDI 7G-tronic mit 250tkm aus erster Hand in ziemlich überzeugendem Zustand gekauft.

Alle verschleißteile, inklu Fahrwerk neu gemacht. Ab 200.000 nicht mehr bei MB gewartet, sondern XY Meisterbetrieb.

Da wurden vor 40.000km die Glühkerzen gemacht.

Bei MB wurde bei 180.000 das Diff abgedichtet.

Ansonsten immer nur service.

Der Motor sah, bis auf den Turbo, wo es leicht schwitzte trocken aus. (Turbodichtung am Hirschgeweih)

Das die Dichtung am Turbo undsicht wird und die Teile ölen, wusste ich vor dem kauf. Und habe mir beim Kauf gedacht, "haste drüber gelesen, ist die Dichtung, im schlimmsten fall EKAS tauschen".

Habe den Preis mit Dieselverbot blabla, und "der nächste der kommt ist ein Importeur der die 1700 gibt" von 4500 auf 3100 gedrückt und war glücklich.

Ich habe den Wagen vor ein paar Tagen 650km über AB und Landstraße bewegt, ohne Rasen.. eher 130 mit Tempomat und zwischendurch mal bis 200 wenns frei war, einfach aus Spaß an meinem neuen V6..

Seit dem ist der Motor von Oben Schwarz.

Am Trubo drückt es an der ansaugseite Öl raus und irwas klingt für mich nicht in ordnung. Habe das Gefühl, dass er auf der rechten Bank son bischen nagelt.

Den Turbo guckt ihr euch am besten mal selber an und hört mal rein... Das Öl in der Ansaugseite vom Turbo habe ich weggewischt, seit 50km hat sich nur ein leichter film angesammelt.. Also es steht nicht immer so viel Öl im Turbo.. :confused:

Von den geräuschen nimmt man im Fahrbetrieb von innen nichts wahr..

https://www.youtube.com/watch?v=w8S1r6k3fyY

 

Über den Fehlerspeicher kann ich leider noch nichts sagen. Habe mir son 25€ auslesegerät bestellt und muss warten bis es da ist.

Der Bordcomputer zeigt nur "Kennzeichenbeleuchtung hinten links", hat kontaktprobleme, leuchtet nur wenn man gegen drückt.

Ich kann zwar schrauben und bin auch in der Lage mit meinen reparaturanleitungen und meiner Hobbywerkstatt den Ölkühler zu tauschen, aber Lagerschäden etc sind mir zu viel. Keine Bühne, nicht genug werkzeug.

Ich frage mich nur, bekomme ich den Stehend in der Gerage per Hand fürn paar hunderter wieder hin, oder hab ich super gau.?

Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

@Gaffel-K schrieb am 26. Februar 2019 um 20:57:39 Uhr:

Klauskram, sehe ich genau so.

Ich habe jetzt 255tkm runter und der Motor läuft wie am ersten Tag. Habe aber auch seit kauf des Autos vor ca 5 Jahren einen ölabscheider und das besagte Silikon t-Stück am Turbo verbaut. Und der ölkühler ist auch noch furztrocken. Wenn man will, kann man auch noch das agr ausprogrammieren lassen, ist auch sehr viel besser für den Motor.

Jan

Ich hatte noch vergessen zu erwähnen, dass das Auto nicht geschont wird seit ich es mit etwa 150.000 km erworben habe. Es gibt es nicht wirklich viele Fahrzeuge, die richtig auf den Kopf bekommen jenseits der 250.000 oder 300.000km und noch rollen ohne Probleme bei entsprechender Wartung.

Themenstarteram 27. Februar 2019 um 9:41

Zitat:

@klausram schrieb am 26. Februar 2019 um 20:17:50 Uhr:

Zitat:

@Maik270CDI schrieb am 26. Februar 2019 um 09:35:43 Uhr:

Ich wollte mir damals auch einen 320CDI kaufen, aber mein Meister v. Merc. sagte mir

kaufe einen S203 - 270CDI Automatik 5 Gang ab Bj. 2003 der macht keinen Ärger.

Ich muss sagen er hatte Recht, noch nie Motorproblehme gehabt, alles wie am 1. Tag

Der läuft super ruhig, braucht fast kein Oel max. 1/2 Ltr auf 10.000 Km wenn man ihn

hart ran nimmt. Ist immer noch schneller als Werksangaben. Er sagte mir auch alle 10.000 Km

Oelwechsel und der Turbo und das AGR dankt es dir. Auch da hatte er Recht, bei mir läuft

wirklich alles super gut. Und sparsam im Verbrauch ist er auch, bei ruhiger Fahrweise in

der Stadt 6,5 Ltr. Auf BAB 7,1 Ltr. bei 140 Km/h Einfach ein super Auto.

Ich muss jetzt aber mal eine Lanze für den CDI 320 brechen.

Klar hat das Teil Fehler wie Abgaskrümmer die sich auflösen und den Turbo mit diesen Partikeln beschießen. Wenn das aber gemacht wurde, hält der Turbo so zumindest bei mir jetzt schon 180.000 km. Ansonsten die Inkontinent zum Turbo mit einem Silicon Stück auf dem Geweih trockenlegen und das Problem ist auch Geschichte. Das größte Problem der ölhaltigen Kurbelwellengase die in das Geweih eingeleitet werden sollte man unbedingt mit einem zusätzlichen Abscheider entölen, da das die Drallklappenverstellung am Leben hält. Letztlich noch der dusselige Öl/Wasser Wärmetauscher der nach gut 200.000 km anfängt zu ölen. 8 Stunden Arbeit eigentlich nur um eine neue Dichtung zu verbauen. Wenn man eine Garage hat wo man die Plöden liegen lassen kann alle selber machbar.

Wenn das alles gemacht ist, sollte neben den üblichen Verschleißteilen 400.000 km und mehr gut und locker erreichbar sein.

Meine Rede. Ich habe mir auch nicht den Wagen, sondern den Motor gekauft, weil alle großen MB Motoren in der Lage sind, bei entsprechender behandlung 500.000km zu machen. An meinem Golf 1 GTI schraub ich auch alles selber. (... neulich ne Kastanie aus dem Getriebe geholt^^, aber der Golf ist ne andere Baustelle)

Wir haben Kinder und Hund, deswegen Kombi. Frauchen hasst BMW, E Klasse ist mir mit 27 ein bisschen zu wuchtig, deswegen ist es ein S203 320CDI geworden. Ich finde über den Wagen muss man nicht reden.

N bisschen understatement wagen.. Wer einen hat, weis was er hat und kann so manchen Vertreterkombi und X5 Fahrer auf der AB echt stehen lassen.

Hiermal ne neue Hörprobe. Der Motor klingt eigentlich gleichmäßig und rund. Aber wenn ich mit dem Handy über das (in fahrtrichtung) rechte, (im Video linke) Rail/Zylinderbank gehe, hört man so ein ganz hohes tickern.

Was ist das? Das macht mir am meisten Angst.

https://www.youtube.com/watch?v=6qbPrRW3h6c

Am besten hört man es, wo ich bei sekunde 30 von der (in fahrtrichtung) rechten Bank, auf die linke schwenke und das tickern verschwindet.

 

EDIT: Ich bin mir einfach noch nicht ganz sicher woran ich bin..

Das hier, ist ein anderer Motor, welcher top in schuss ist, und beim anlassen genau so klingt wie meiner, bis auf die Qualitätsunterschiede in der Aufnahme

https://www.youtube.com/watch?v=tLY-sD6Erq8

Das soll wohl mit einer ca 6 cm langen nuss klappen. Aus Youtube gibt's ein Video. Bin leider zu blöd vom Handy aus links einzufügen. Such einfach nach "Mercedes Om 642 oilcooler and EKAS repair" das Video geht ca eine Stunde und zwanzig Minuten und ist trotz des Titels auf deutsch. Der Typ beschreibt ganz gut wie er den turbo raus bekommt. Ansonsten bin ich die Tage zu Hause und kann dir was aus der Reparaturanleitung raus schrieben.

...63mm lange Torx E12 Nuss besorgt. war garnicht so einfach.

Wenn ich die unterste Schraube dann nicht lösen kann heist es wohl Abgasrohr sauber abtrennen.

Zitat:

@W2o3 schrieb am 26. Februar 2019 um 08:29:24 Uhr:

 

Es gibt Mercedes Reparaturanleitungen, mit denen man es auch schafft den Motor bis auf den Ölkühler zu zerlegen und die gesamte Ansaugseite von Luftfilter bis Zylindereinlass, inklusive aller Anbauteile am Motor zu tauschen und zu revidieren

Kannst du eventuell einige Quellen nennen, wo man diese Anleitungen findet. Ich werde diese demnächst wahrscheinlich auch brauchen.

Danke im Voraus.

Themenstarteram 12. März 2019 um 11:11

Nennt sich "Mercedes WIS ARSA, Ewa-net"

Das Werkstatt informations system (WIS) wird von Mercedes an die Werkstätten herausgegeben. Da sind die Anleitungen für die einzelnen Arbeitsschritte zu finden. Dabei ist sogar ein Kalkulator, mit dem der Arbeitsaufwand kalkuliert wird, um dem Kunden Kostenvoranschläge zu machen.

Lange Rede, kurzer Sinn. Man kommt als normal sterblicher nicht ran.

Es sei denn, man sucht bei Google.

Also wollte ich so ne Software haben würde ich vielleicht nach " Mercedes WIS obd2DiagnoseShop" suchen.

Dann würde ich vielleicht bei so einem shop etwa 20€ auf ein Konto überweisen. Danach würde dann vermutlich ein Umschlag mit 9 DVDs kommen, auf denen 55Gb reparaturanleitungen sind wahrscheinlich in PDF Formatoder so ähnlich. Dann gäbe es dazu wahrscheinlich eine installations Anleitung. Und das wars dann wohl auch schon ;)

Hat die Turbowelle Spiel? Ich würde erstmal alles sauber machen und eine neue Dichtung (RICHTIG!!!) verbauen. Dann wird man weiter sehen.Bei den KM kommt bald sowieso Ölverlust am Ölwärmetauscher, in einem Schwung Einlasskanalabschaltung. Sehr teuer! Werd das Auto los, (Tipp!)

Themenstarteram 14. März 2019 um 18:46

War heute bei einem Bekannten der bis 2008 Meister in einer MB Werkstatt war.

Er sagt, der Motor klingt super, hydrostoßel im Auge behalten, ein injektor ist obenrum etwas verkokt, also vermutlich nicht dicht.

Injektor wird gemacht.

Der leistungsverlust ist unbedeutend, und wird am ehesten mit verkokungen von agr bis Einlass zusammen hängen

Zitat:

@W2o3 schrieb am 12. März 2019 um 11:11:27 Uhr:

Nennt sich "Mercedes WIS ARSA, Ewa-net"

Danke für den Tipp. Meinst du zB. dies :-) ?

Themenstarteram 15. März 2019 um 19:10

Zitat:

 

Danke für den Tipp. Meinst du zB. dies :-) ?

Jap, das sieht gut aus.

In der artikelbeschreibung steht, dass es auf 4 double layer DVDs kommt. Du solltest vorher checken ob das Laufwerk deines pcs/Laptops, double layer DVDs lesen kann. Ich hab den Anbieter gebeten es mir einfach auf 9 normalen DVDs zu zusenden

Habe ich mir wegen dem Tipp auch mal gestern bestellt. Lasse mich mal überraschen...

@maik:

Ich muss sagen er hatte Recht, noch nie Motorproblehme gehabt, alles wie am 1. Tag

Dann musst Du auch schreiben, wieviel km Deiner 'runter hat. Die hier genannten liegen bei 250.000km und deutlich über 300.000km. Das ist schon eine Hausnummer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. 320CDI böses erwachen nach Gebrauchtkauf und 1000km..?