ForumE21 & E30
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E21 & E30
  7. 318i M10: Tagebuch einer Wiedergeburt ...

318i M10: Tagebuch einer Wiedergeburt ...

BMW 3er E30
Themenstarteram 27. Mai 2016 um 17:32

Hallo E30 Freunde!

Vor ein paar Tagen war es mal wieder so weit, ein weiteres Mitglied kam zur Familie dazu: ein weisser BMW E30 318i.

Ich möchte hier den Werdegang dieses Fahrzeugs während seiner Wiedergeburt und Restaurierung etwas dokumentieren. Vielleicht macht es ja dem Einen oder Anderen Freude, mal mit zu erleben, wie aus einem verbrauchten Altfahrzeug wieder ein fabrikneues oder absolut neuwertiges Fahrzeug entsteht. Nur halt mittlerweile fast 25-30 Jahre nach seinem Serienende.

Dieser 318i wurde März 1985 gebaut. 102PS mit G-Kat.

Sonderausstattung hat der Kleine nicht allzuviel mitbekommen, aber das wird schon werden.

Ab Werk bekam er anscheinend:

- 4-türig

- Schiebedach

- G-Kat

- alpinweiss

- innen pacific blau Stoff

- zwei elektrische Spiegel

- Drehzahlmesser

- Nebelscheinwerfer

- Bavaria Stereo Radio mit Lautsprechern nur vorne

und das war's auch schon.

Angeboten wurde das Fahrzeug bei einem Händler in Augsburg, inseriert bei Mobile.de. Da wurde ich auf ihn aufmerksam, ich suche eigentlich schon sehr lange eine solche kleine Möhre. Weiss, 318i, G-Kat, 4-türig und Schiebedach. Rest egal, echt völlig egal. Rollen muss er, irgendwie damit heimkommen und vielleicht etwas TÜV.

Der Händler war sehr kooperativ, selbst E30 Sammler. Falls jemand aus Augsburg ist, er macht echt tolle Arbeiten. Jedenfalls wurden wir uns schnell einig, ich kaufte den 318i. Mit TÜV, er hat mit viel gutem Willen und einen kleinen Obulus 2 Jahre gekriegt. Fahren werde ich ihn fast garnicht, nur die Heimfahrt mußte er durchstehen und ein paar Fahrten zum einfach zum testen seiner Teile.

Vom Zustand her... oh Gott. Ein Möhre rostmäßig. Es ist alles durch, auch wenn er das TÜV Bapperl hat. Aber er fuhr ohne Probleme heim nach Straubing. Kein Ausfall, ich fuhr mit meinem Touring voraus, mein Bruder mit dem 318i hinterher. Er hat tapfer durchgehalten. Der Spritverbrauch war aber astronomisch hoch, es dürften satt 15 Liter durchgelaufen sein. Egal, das wird schon.

Hier mal die ersten Bilder von der Ankunft in seinem neuen Heim.

 

P5140045a
P5140047a
P5140049a
+2
Ähnliche Themen
273 Antworten
Themenstarteram 27. Mai 2016 um 17:51

6.5.2016

Die erste Bestandsaufnahme war garnicht so schlecht.

Der Innenraum ist sogar gepflegt worden. Nichtraucher, oder fast garnicht geraucht. Der Anzünder ist benutzt worden, ebenso der vordere Ascher, der hintere nicht... wie neu.

Der Fahrersitz wurde anscheinend gegen ein Neuteil ersetzt aus einem späteren Modell. Ist tatsächlich makellos, nur leider von seiner Farbe unbrauchbar für mein Projekt. Ich halte die Farbe für "schiefer", es ist kein "silber" wie aus den früheren Baujahren bis 87. Wenn ihn einer brauchen kann, gegen einen Obulus ist er zu haben.

Die Türverkleidungen sind pacifik. Makellos. Selten so schön erhaltene Verkleidungen gesehen. Keine Löcher, Risse oder Ablösungen. Schade, auch falsche Farbe. Er soll innen "Anthrazit" werden.

Das Cockpit ist super erhalten, kein Riss, keine angespaxte Handy Halterung. Nur mittig war mal was angeklebt mit Epoxy. Das werde ich reinigen müssen.

Aussen: Alles ist durch. Schweller, Türen, Radlauf.

Komischerweise ist die Front- und Heckklappe absolut makellos. Kein Rost, nirgends. Aber das Haubenscharnier vorne ist gebrochen, sowas habe ich auch noch nicht gesehen. Egal...

Alle Stoßstangen sind fertig. 2 Volltreffer vorne und hinten, nichts hat überlebt. Schade, echt garnix.

Motor: angeblich hat er 167.000km drauf. Das wurde aber nur am Cockpit abgelesen, ein Serviceheft fehlt. Er ist erstaunlicherweise öldicht, auch das Getriebe. Er läuft wie eine kleine Nähmaschine, kein Klappern, garnix. Seidenweich für einen Vierzylinder. Ich mag den Kleinen :)

Er geht auch gut für seine 102PS. OK, alles ist relativ. Selbst mein Käfer ist stärker, aber egal, auch das wird werden. ;)

Nur der Auspuff ist rabenschwarz, er säuft also... mal sehen.

Das Getriebe schaltet super. Erstaunlich präzise, nix ausgeleiert. Echt gut, auch kein Lastwechselschlag, läuft sehr leise und ruhig.

Instrumentenkombi: da wurde heftig rumgemurkst. Nix geht richtig, Beleuchtung, SI, Lampen. Er ist aus dem NFL Modell, falsche Platine, falsches Gehäuse. Zusammengewürfelt, irgendwie. Das wird schon.

 

 

Themenstarteram 27. Mai 2016 um 18:16

7.5.2016

Der Motor säuft wie ein Loch. 15 Liter, das ist zuviel, viel zuviel.

Auch stimmt der Leerlauf nicht, kalt würgt er ab, warm ist er instabil.

Die Ursache ist schnell gefunden: jemand hat den Zusatzluftschieber wegrationalisiert. Er fehlt. Die beiden Rohre wurden mit einem Alustopsel zusammengesteckt.

Im Lager liegt noch ein Teilespender, der Zusatzluftschieber nimmt wieder seinen Platz am Zylinderkopf ein.

Der Motor startet schon mal wieder brauchbarer ohne großes Zusatzgas am Gaspedal.

 

8.5.2016

Im TÜV Bericht stand: Motormanagement fehlerhaft.

Hmmm, was wird das gewesen sein? Er säuft... also mal die Sondentätigkeit prüfen.

Das Lambdatool an die Sonde angesteckt. Neben der Batterie ist ja der Steckverbinder dafür.

Hmmm, wat'n dat? Da wurde der Stecker rumgelötet, am schwarzen Kabel der dreipoligen Sonde tut sich nix, 0V. Das Lambdatool sagt: maustot. Garnix, kein Signal, auch nach einem Warmlauf kommt garnix.

OK, also Sonde tot.

Sonde bestellen, Bosch macht's möglich :)

Der Auspuff ist fertig, aber sowas von fertig. Für den TÜV zugeschweisst mit viel Liebe. Trotzdem fertig.

Ab nach Dingolfing, Auspuff bestellt. Topf, Halterungen, Dichtungen... alles was dazu gehört.

 

9.5.2016

Der Innenraum soll anthrazit werden. Schwarze Sport Ledersitze, Leder Rücksitzbank. Schwarze Kunstleder Türverkleidungen.

Türverkleidungen gesucht. Im Lager ist noch eine richtig gute vom Beifahrer. Die anderen 3 in der Bucht aufgestöbert. Mal sehen was da so kommt.

Die Mittelkonsole ist komplett abgerissen, am Aschenbecher hinten ist der Halter ab. Mal in der Bucht gestöbert... wow, da wollen welche 60 Öcken für ein gebrauchtes Teil. Ab nach Dingolfing, dort gibt's das Teil für 35,- neu bei BMW.

 

10.5.2016

Instrumentenkombi ausgebaut. Da hat einer alles mögliche reingebaut. 240km/h Tacho... na super, bei einem 318er. Der Drehzahlmesser passt, die Verbrauchsanzeige zeigt Mondphasen. Kein Wunder, es steckt der falsche Codierstecker drin... 316 Vergaser. Super.... auf dem Dachboden die Kombis durchsucht. Genau 318i M10 gefunden :)

Die SI funktioniert nicht, echt garnicht. Kein Wunder, die 3V Lithium Zellen sind platt. Zellen ersetzt, neu eingelötet.

Schick, das Combi funktioniert wieder. Testfahrt sagt: brauchbarer Verbrauch, den kann man dem Instrument glauben... aber immer noch recht hoch. Auf der Geraden 12L...

 

11.5.2016

Der Auspuff ist da. Alter raus, neuen zusammengebaut und mit Silber 800 Grad lackiert. Halterung auch und als Sahnestückchen: Chromblende drauf. Sieht gleich viel besser aus :)

Auspuff komplett ab Kat mit allen Kleinteilen erneuert.

P5140055a
Themenstarteram 27. Mai 2016 um 18:33

12.5.2016

Ölwechsel gemacht, neuen Filter rein, neue Ablass Schraube rein.

Ventile mal geprüft. Alle gleich eingestellt, nichts war auffällig. Aber er ist nicht besonders sauber innen drin. Naja, Wartungsstau eben, das wird schon wieder.

 

13.5.2016

Die Sonde ist da. Bosch, 3-polig, genau der richtige Stecker. 79,- , passt :)

Eingebaut, Lambda Tool angebaut.

Sonde fängt nach 2 Minuten Warmlauf das Regeln an. Gewonnen :)

Aber dann wird er trotzdem wieder fetter, wenige Regelvorgänge. Nur noch Reaktion auf Gaststöße... mager-fett.

Da ist noch was im Argen. Hmmm... Luftmengenmesser? Es fehlt der Siegelstopsel. Hat also jemand dran rumgemurkst.

Mit dem Sechskant nachgestellt, im Leerlauf jetzt brauchbar schönes Sinusignal am Lambdatool. Er regelt.

Trotzdem startet er nicht so perfekt wie er sollte, irgendwas fehlt noch. Mir ist aufgefallen, dass er nicht auf Temperatur geht und auf dem ersten blauen Strich der Temperaturanzeige bleibt, einfach nicht höher geht.

 

14.5.2016

Die ersten Türverkleidungen sind da. Einfach mal schön durchputzen, dann wird das. Schade, die Fahrertüre ist typischerweise die Schlechteste von allen.

Die neue Mittelkonsole ist da. Gleich einbauen und das zerbrochene Teil entsorgen.

Am Schnorchel vor dem Luftfilterkasten hat der 318i Kat einen Temperaturgeber. Es ist ja einen Motronik, keine L-Jetronik wie der katlose Motor. Der Sensor sieht irgendwie komisch aus, da ist doch rumgemurkst worden... jep. Stecker kaputt.

Stecker organisiert, neu verlötet. Motor startet besser, fast schon gut. Aber irgendwas ist immer noch nicht OK.

Sensor durchgemessen. 2K... 3K.... 2K... hmmm, pendelt wie verrückt. Naja, soll ja ein NTC oder PTC sein... aber wieso reagiert er nicht auf Wärme? Und springt wie narrisch?

Egal: auf der Teileliste steht ein Temperaturgeber. Und etliche Teile für die Stoßstangen. :)

Themenstarteram 27. Mai 2016 um 18:58

15.5.2016

Der Viscolüfter macht beim Start irgendwie gar kein Geräusch. Garnix, läuft einfach nur ruhig und lautlos. Vom E12 und E28 bin ich es gewohnt, dass beim Start des Motors ein Heulgeräusch des Lüfters passiert das sich nach ein paar Sekunden legt. Hier kommt nix.

Eric startet den Motor, ich kann den Lüfter mit einem Finger halten... jep, lieber mal Vorsicht walten lassen, man hat nur 10 davon.

Diagnose: Visco maustot.

Visco in der Bucht gesucht. Behr, Sachs... letzteres wird es. Made in Germany, klasse. :)

 

16.5.2016

Schwarze Türverkleidungen eingebaut, Mittelkonsole auch. Sieht gleich wesentlich besser aus :)

Jede Menge bestellte Teile eingetroffen. :)

Die Entscheidung ist gefallen, der Kleine bekommt eine Menge Zusatzausstattung:

- Leder schwarz mit Sitzheizung

- Klima Anlage

- ABS

- ZV

- Fensterheber

- ein etwas reduziertes Soundsystem, ich krieg nicht mehr alles zusammen. Schade. Mein Eta hat's und ich schätze es sehr...

17.5.2016

Der Temperaturgeber für die Ansaugluft ist da. Gleich eingebaut und mal durchgemessen. Hmmm, gaaaanz andere Werte und er reagiert auf meine Wärme. Geil, der funzt.

Motor startet jetzt wie soll, kein Gasstoß nötig. Läuft wunderbar schön gleichmäßig, Warmlauf perfekt.

Der neue Visco Lüfter macht auch was er soll. Er heult für 5 Sekunden und wird ruhig.

Vorher habe ich den Thermostaten mal im Kochtopf abgekocht. Maustot, er bleibt einfach halboffen stehen. Neuen aus dem Lager geholt, liegt dort aber auch schon 20 Jahre. Jep, der bewegt sich schön. Also rein damit.

Im Lager noch einen Wasserkühler entdeckt. 318i Tropen Ausführung. Ei, der ist noch von meinem 318i anno 1984. Wußte ich nicht mehr. Jaja, Alzheimer läßt grüßen. egal. Gleich mit eingebaut und den Frostschutz Glysantin nicht vergessen...

Kühlsystem funzt. Auf der Testfahrt erwärmt er sich zügig, geht fast auf Mitte, 11 Uhr. OK, fast ein Erfolg. Ich verdächtige den Kühlmittelgeber. Ein Test mit einem 47 Ohm Widerstand sagt: 12 Uhr. Also Anzeige OK... das muss der Geber sein. Den werde ich mal austauschen gehen, wenn ich den anderen finde...

18.5.2016

Die Stoßstangenteile sind da. Blenden, Kleinteile, Halter. Hinteres Mittelteil sowie die 4 Ecken habe ich noch aus Altbestand neu da. Mittelteil vorne über die Bucht besorgt. Naja... nennt sich Erstausrüsterqualität. Wir werden sehen...

Stoßstangen abgebaut. Ein wahrhaft rostige Sache. Die hinteren Halter wollen nicht. So eine Flex wirkt Wunder... egal, viel Rücksicht muss ich auf die Karosse nicht nehmen.

Sie sind ab, vorne und hinten. Mann, da kommt Rost rüber... egal.

Im Lager stehen noch 2 Ledersitze von einem E30 2-Türer. Neu, seit 25 Jahren im Regal. Mal den Weg frei räumen und mitnehmen. Es staubt, als ich die Plane runtermache, aber sie sind drunter. Schön, es sind 2 Fahrersitze, ich hab mich richtig erinnert. :)

Jetzt brauche ich noch einen Beifahrersitz, da war doch da oben noch ein Beiger? Jep, gefunden, Plane runter. Hust!

Jep, ein beiger 318i Beifahrersitz. Auch makellos neu. Den hab ich aus einer Konkursmasse anno 88... oder war's 91? Egal, 3 niegelnagelneue Sitze in den Touring rein.

Wenn wer sowas in perlbeige und nagelneu sucht: melden. Ansonsten geht der Bezug in die Bucht. Ist noch niegelnagelneu, noch nie jemand drin gesessen. Mit Rückwand vom 4-türer...

P5240010
P5240012
P5240013
Themenstarteram 27. Mai 2016 um 19:41

19.5.2016

Ein paar Sachen beim Sandstrahlen abgegeben. Achsschwingen mit ABS, Federbeine, Achsträger, Bremssättel. Und ein paar Sachen beim Verzinker geholt. Krimskrams den man so eben braucht... Bilder folgen.

 

20.5.2016

Am Beifahrer Sitz gespielt und den Bezug schön sauber runter gemacht, soll ja nix kaputt gehen. Vielleicht freut sich einer drauf...

An ein paar Chrom Sachen rumgespielt... Bilder folgen

Und jede Menge Teile für die ZV, Sitze bestellt...

 

21.5.2016

Die Post war da, der von DHL und Hermes fragt mich schon, was da bloß immer drin ist. Eine Unmenge Pakete... :)

Die Bezüge für die Rückbank sind da. Da werde ich mich mal spielen gehen. :)

Leder schwarz.

Es ist einen Heidenarbeit, ich hänge einen ganzen Samstag und Sonntag dran. Aber es wird perfekt. Die Bezüge passen auf den Millimeter genau.

Ich habe einen Muskelkater unglaublich... :(

Sattlerarbeiten brauchen Kraft, das ist nix für einen Bürohengst... Stöhn !

Einer der beiden Fahrersitze verliert sein Leder. Fachgerecht skalpiert ;)

 

22.5.2016

Der Beifahrersitz bekommt sein Leder Finish. Mit der richtigen Zange und den Klammern geht es richtig gut. Gut, am Werkzeug sollte man nicht sparen, die paar Öcken sind gut angelegt. am abend ist der Sitz bezogen.

Die Bezüge der Rückbank sind drauf. Das sieht super aus. Und es passt zum Sitz.

Die Stahlteile der Sitzschienen haben etwas Rost angesetzt. Sind eh noch demontiert. Ich spiel mich mal mit dem Dremel und schwarzer Farbe.

 

23.5.2016

Das vordere Mittelteil der Stoßstange ist da. Repro. Made in Taiwan, es ist sogar so gestempelt. Es wiegt die Hälfte der hinteren Stoßstange.

Erstausrüsterqualität? Oh mein Gott... was für eine Behauptung. Die Teile passen zwar ran, sie glänzt... aber allein im Sichtbereich mindestens 2 Wellen im Chrom. In der BMW hätte ich das sofort in den Schrott Container geworfen. Aber für nur 120 Öcken, was will man da erwarten? Doof, dass BMW das nicht mehr liefern kann...

Egal, vielleicht bin ich nur zu pingelig. Ich lackiere alle Stoßstangenteile innen mit Grundierung aus.

Im Lager liegen von meinem Eta noch 2 neue Blinker, hatte ich mir mal aus einer anderen Konkursmasse besorgt, wie so vieles andere. Ich kaufe ganze Restbestände von Händlern auf... Hobby, nicht Arbeit.

24.5.2016

Der erste Sitz ist fertig. Sportsitz Leder schwarz, mit Sitzheizung für den Allerwertesten, auch wenn er nie mehr im Winter fahren wird.

Ich nehme drauf Platz. Ein Gefühl unbeschreiblich. Ja, so war das anno 1985. Da war es wieder, dieses Gefühl. Herrlich :)

25.5.2016

Altes M-Technik Lenkrad rausgesucht, abgerüstet und zum Sattler gebracht. Dabei festgestellt, dass es eigentlich ein E28 Lenkrad ist, unter der Plakette steht glasklar "E28" ... und dass in meinem 525eta eigentlich ein E30 Lenkrad drin steckt. Toll, damals nicht aufgepasst.

Egal, dann kriegt mein 5er eta eben was Frisches und nach dem Austausch kommt dann das E30 Volant dran. Auch gut. Hat ja Zeit...

Der Sattler sagt 14 Tage zu. Schön :)

 

26.5.2016

Die vordere Stoßstange ist beisammen. Und die hintere Stoßstange auch.

Eine Heidenarbeit, die mit den Klammern viel Kraft braucht. Ich ziehe die Klammern mit einem alten Antennenkabel ein, macht keine Kratzer und mit der richtigen Technik schön "KLICK".

Egal, sind sind fertig. Ich auch...

27.5.2016

Der Beifahrersitz und die Rücksitzbank ziehen ein.

Im Bastelzimmer wird es leerer, Gottseidank, das Genörgel lichtet sich. Wie kann man aber auch so ein Zimmer verschandeln? Frauen werden das nie verstehen, dass das wunderschöne Sachen sind... ;)

Ich bin fix und fertig. Alter Bürohengst...

 

Ein paar werden sich schon fragen: warum baut der die schönen Sachen in diese Möhre?

Hmmmm...

... ich hab keinen Platz mehr. Nebenan stehen 2 weitere Fahrzeuge im Bau. Und ich kann nix mehr separat lagern, oder es geht durcheinander.

Hmmmm... und warum keinerlei Substanzerhaltung an der Karosse?

Weil ich 1989 vorgesorgt habe. Was, wird noch nicht verraten. ;)

P5270017
P5270020a
P5270021a
+4

Schöner Bericht!

Wo hast du die Lederbezüge her?

Top

Dann wird der nur ne Weile gefahren, wenn nix in die Karosse geht?

Liest sich super, profimäßig.

Das Wissen sollte ich mir mal ausborgen können für ein paar Tage... ;)

Meiner springt auch nur mäßig gut an.

Themenstarteram 29. Mai 2016 um 10:09

29.5.2016

Heute war mal Pause. Käfertreffen. Der kleine Kugelporsche mußte auch mal Gassi und ordentlich ausgelüftet werden.

Yep, Käfer ist auch im Fuhrpark. Nicht nur BMW... ;)

....

 

Diese Karosserie hat es hinter sich und geht in die Verschrottung mit Ausnahme der beiden Hauben und ein paar Kleinteilen.

Sie dient nur noch als Teileträger bis zur Wiedergeburt, damit die Teile nicht rumliegen und ordentlich verräumt sind... und ich meine das durchaus wortwörtlich. Sachen wie Elektrik, Ausstattung usw. möchte ich getestet haben, damit es fehlerfrei bereit liegt und bei der späteren Remontage keine Verzögerungen macht. Nur bestimmtes Zubehör wie Fensterheber/ZV/ABS/Klima werde ich jetzt nicht mehr verbauen, das ist mir zuwider alles unter dem Teppich rauszumachen und drunter rumzukrabbeln. Das bleibt noch in der Schachtel. Er soll aber bis dahin rollfähig/fahrfähig bleiben. Sowas ähnliches wie eine Rolling Restauration... :)

Wenn mein 2002 tii nächstes Jahr fertig ist (eine der 2 weiteren Baustellen...) kommt die neue Karosserie in die Lackiererei.

Ich habe seit 1989 noch eine vollständig fabrikneue E30 Karosse auf Lager. Das ist dann die Wiedergeburt... :)

Die Ledersachen sind teilweise von www.Ledervision.de

Die machen gute Sachen, kann ich echt loben.

Die Sportsitze sind original BMW. Eingelagert Ende der 80er, die beiden sollten mal in meinen Käfer. Ich hab dann aber was anderes gefunden, andere Farbe.

P4050010
Themenstarteram 29. Mai 2016 um 16:24

29.5.2016

Heute ist Sonntag, da darf man keinen Krach machen. OK... :)

Die hintere Stoßstange montiert, schön ausgerichtet wie sich das gehört. Sieht wieder gut aus.

Sie spiegelt wieder so gut, dass man den Rost von der Heckverkleidung gleich doppelt sieht.

 

Gestern kam noch ein Paket von der Sattlerei. Der Balg für den Handbremshebel war eine Bastelei vor dem Fernseher, heute ist er eingezogen. Der Balg für den Schalthebel ist heute dran...

Irgendwo habe ich noch eine Plakette für das Schaltschema am Hebel... nur wo? Ich hab das Teil bestimmt 5x in den letzten Wochen in der Hand gehabt und jetzt ist es nicht zu finden... Grrr.

P5290001a
P5290002a
P5290003a

So geht mir das auch immer, erst fliegt es dauernd vor den Füßen rum dann packst es irgendwo hin und wenn man es braucht ist es nicht mehr zu finden.:)

Themenstarteram 4. Juni 2016 um 11:32

30.5.2016

Die vorderen Federbeine sind da. Mit ABS. Excellenter Zustand. Ab zum Sandstrahler, ebenso die Staubbleche, Radnaben hinten, Schräglenker hinten. Auch die Schräglenker haben ABS.

Im Lager noch einen Luftfilterkasten vom 318i M10 gefunden. Er ist oberseitig perfekt erhalten, an den Ablauflöchern hat er etwas Rost. OK, kein Problem, zerlegt, LMM demontiert, Klammern runter, ebenso zum Strahlen.

31.5.2016

Die Teile sind gestrahlt, die beiden Schräglenker sind bereits Epoxy grundiert und gänzend Schwarz mit 2K. Super. Auch ein Schwung Teile für meine Baustelle 525eta ist fertig lackiert. Damit können die vorderen Federbeine des E28 zusammengebaut werden und am Samstag/Sonntag einziehen. Perfekt, das Wochenende ist schon gesichert.

1.6.2016

Das M-Technik Lenkrad ist vom Beledern zurück. Da kann man nicht meckern, sehr schöne Arbeit. Es gibt echt noch Spezialisten in Leder, die das richtig anständig können. Das Lenkrad wird dann auch am Samstag in den Eta einziehen und das E30 Lenkrad freigeben. Das geht dann Montag auf die Reise... Leder schwarz mit M-Farben im Garn. Wird sich gut machen.

2.6.2016

Letztes Wochenende die Mittelkonsole und Handbremskonsole nochmal ausgebaut. Die Löcher für die Schalter rausfräsen. Fensterheber, Kindersicherung und Popowärmer. Die Mittelkonsole geht sehr gut mit einem Bohrer, schlankes Teppichmesser und Feile zu bearbeiten. Man darf aber der Form im Inneren nicht trauen, die ist nämlich viel zu groß, sonst wackelt der Schalter oder man sieht sogar rein. Gut, wenn man das noch weiß...

Die Handbremskonsole ist wesentlich hartnäckiger. 3-4mm dickes hartes ABS... da geht darnix mit Messer. Mit dem Dremel und einem kleinen Bohrer das grobe Loch rausgemacht, den Rest mit der Feile. Auch hier stimmt die Ausformung auf der Innenseite nicht mit dem Schalter überein, zu groß. Gut vorher messen und dann feilen. Auch hier geht es mit einer großen Feile am besten vorwärts.

Kaum zu glauben, aber man werkelt 2-3 Stunden an ein paar Löchern...

 

3.6.2016

Die Post war da, das richtige Instrumentenkombi ist da... naja, fast. Das Gehäuse ist mal richtig, ohne den Knubbel für die Uhr. Ohne Riss oder Sprünge, keine derben Kratzer. Aber ein Dreck unglaublich, das Teil muss irgendwie in einer Schottergrube gelegen haben. Badreiniger, Dusche, Wurzelbürste und Spiritus machen das Teil wieder sauber. Die Innenseite mit destiliertem Wasser ausgspült, ich hasse Kalkflecken innen drin.

Der Tacho ist tot. Elko ausgelaufen, das sieht man. Platine runter gelötet vom Uhrwerk, Elkos neu, wieder zusammen. Jep, er zählt. Wenn man weiß, wo man 12V und den Impuls anschließt, kann man am Schreibtisch 220 fahren.

Die Leuchtenplatine ist bis auf den Dreck ok, gewaschen. Die Vielfachstecker nachgelötet, und wie immer sind die beiden Widerstände für den Temperaturgeber, Tank und die Bremskontrolle lose. Richtig schöner Lotriss. Möchte garnicht wissen, welches Mäusekino der Vorbesitzer damit hatte.

Die CPU Platine ist maustot, die beiden roten Akkus haben ihre Säure wunderbar verteilt. Die Leiterbahnen sind rabenschwarz verätzt, teilweise fehlt sogar was davon. Mal sehen, ich hab die Akkus mal runter gelötet und sie jetzt ins Passivierbad gelegt... Badreiniger mit warmen Wasser. Vielleicht wird's nicht gar so schlimm.

Egal, im Lager muss noch einiges von diesen Platinen rumliegen, natürlich mit ausgelöteten Akkus, Vorsorge ist immer gut.

Der Drehzahlmesser hat sogar das grüne Band von 1983-84. Gefällt mir zwar gut, weil richtig antik, aber keine Verbrauchsanzeige, die gab es beim 85er bereits. Ich schwanke noch, mit oder ohne... denn dann brauche ich andere Platinen und das passend als Satz. Da werde ich schon etwas suchen müssen.

Themenstarteram 5. Juni 2016 um 9:26

4.6.2016

Heute war Schalter Tag. Mehr oder weniger wörtlich. Die Mittel- und Handbremskonsole ist wieder drin und die ersten Schalter sind eingezogen.

Ja, das sieht gut aus. Gleich viel hochwertiger. Die beiden Bälge für Handbremse und Schaltknüppel sind fertig und ebenfalls drin. Leder ist dort ein echt schwieriges Material, jedenfalls wenn es nicht direkt von BMW Kommt.

Die Bälge sind aus 1,2mm starkem Leder, das übliche KFZ Bezugleder. Wenn dann Ziernähte gelegt werden, wird das Material umgelegt und meist noch mit einem zusätzlichen Band vernäht. Dann hat man 2x 1,2mm plus 0,5mm an Dicke. Das sind fast 3mm an den Stoßstellen. Beim Handbremshebel und seinem langen weichen Blechträger merkt man davon wenig, aber am Schalthebel sind 3 dieser Nähte. Ich hatte schon damit gerchnet und den Plastikrahmen an den Stellen mit dem Dremel bearbeitet. Dass er dann trotzdem sooo schwer reingeht in die Konsole, war nicht zu erwarten. Das Ding drückte sich recht widerwillig rein und ich habe echt Bedenken, ob das die nächsten 30 Jahre hält... Autobau ist doch Millimetersache.

Am Nachmittag mal die Radhausschalen begutachtet. Beim Ausbau der Stoßstange hatte ich jede Menge Klebeband dort gefunden, das war kein gutes Zeichen. Ich hatte mich schon auf sowas eingestellt und die Schalen bestellt, auch die beiden Unterverskleidungen mit dem Bremsluftkanal. Jep, da ist nichts mehr zu retten, die Teile sind Schrott. Mich würde nur interessieren, was der Vorbesitzer da getroffen hat. Stoßstange, Frontblech, Scheinwerfer, alles deformiert.

Die Nebelscheinwerfer sind rostig, der Reflektor blind und feuerrot. Raus damit. Die Gehäuse sind auch futsch, aber baugleich mit dem späteren E30. Das habe ich noch da. Nur die Halterung bis 85 im Fahrzeug ist was besonderes, nicht mehr lieferbar. Die linke Halterung kommt gut raus, nichts zerbrochen, nur schmutzig. Das läßt sich leicht ändern.

Meine zweite Baustelle wird auch bedient. Der Winter Eta bekommt seine überholten vorderen Federbeine zurück. Gestrahlt, verzinkt, KTL und Epoxy und 2K Schwarz. Die nächsten 25 Jahre wird das halten. Ich hatte das bereits 1991 schon mal gemacht. Es sind noch immer dieselben Teile... 32 Jahre alt. Kann nicht schlecht gewesen sein.

Abends kommt Baustelle drei zurück. Mein 2002tii ist wieder da vom Schweissen. Der Platz wird jetzt doch etwas eng in der Halle.

Ein guter Tag, es hat sich was getan.

P6040031
P6040034
Themenstarteram 5. Juni 2016 um 9:43

5.6.2016

Sonntag. Wir dürfen doch keinen Krach machen. Also Tag der Farbe und Bremsendienst.

Die neu galvanisierten Bremssättel, auch gleich für Baustelle 2 und 3, haben einen Teil des Weges hinter sich. Sandgestrahlt, neu verzinkt und gerade auf Weg zum neuen Lack. Wir haben umgeschwenkt, weg vom Rot zum Gold, das sieht irgendwie originaler und trotzdem hochwertiger aus.

Wenn der Lack fertig ist, es gibt dann noch komplett neue Dichtungen und neue Kolben. Dann sind die Sättel wieder bereit für ihr nächstes Leben.

Ist einen Heidenarbeit, 12 Sättel zu lackieren, die Farbe will 3-4x gepinselt sein.

Wird dann am 318er so ähnlich wie an meinem E32 aussehen, es kommen ja auch ähnliche Räder drauf... ;)

P6050001
P6050002
Img-0233b
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E21 & E30
  7. 318i M10: Tagebuch einer Wiedergeburt ...