ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 318 N42 - ungewöhnlich hohes Standgas im Leerlauf

318 N42 - ungewöhnlich hohes Standgas im Leerlauf

BMW 3er E46
Themenstarteram 2. Dezember 2014 um 11:46

Hallo,

ich weiß, dass es dieses Thema schon öfter gab. Aber bei mir komm ich irgendwie nicht hinter den Fehler bisher...

Mein Auto hat am Wochenende angefangen ins Notlaufprogramm zu gehen, gefolgt vom Blitzlichtgewitter der Warnleuchten (DSC + gelbe Handbremsleuchte, Motorkontrollleuchte). Also bin ich gleich rechts rangefahren, Wagen ausgemacht, etwas gewartet. Dann hatte nur noch die EML geleuchtet. DSC und gelbe Handbremsleuchte haben dann nur noch beim Kupplung drücken geflackert, Wagen weiterhin im Notlauf. Nach ein paarmal an und ausschalten lief der Motor wieder, alle Warnleuchten waren aus.

Hab noch schnell meine Besorgung gemacht und wollte dann wieder heimfahren (3km). Ab der Hälfte der Fahrt dann EML wieder angegangen, Wagen lief aber halbwegs normal.

Am nächsten Morgen wollte ich mir den Wagen dann nochmal anschauen. EML war weiterhin an, DSC und gelbe Handbremsleuchte leuchteten dauerhaft (also kein Flackern).

Fehlerspeicher ausgelesen und dort standen viele Sachen drin. LR-Adaption, DK-Pontiometer, VANOS Verstelleinheit. Fehlerspeicher gelöscht und nochmal probiert. Wagen lief im Stand sehr ruhig, alle Warnleuchten weg. Fand ich schon komisch...aber dann gings los...die Drehzahl von alleine auf knapp 2500 U/min-1 hoch geschossen und dort geblieben. Wagen wieder ausgemacht und dann hatte ich auch erstmal keine Zeit mehr.

Gestern ich nochmal mir den Wagen angeschaut. Zur Vorsorge auch mal alle Stecker abgezogen und mit Kontaktspray eingepfeffert, um korridierte Stecker auszuschließen. Wagen wieder angemacht und wieder auf 2500 Touren hoch. Da ich das ganze aber n paarmal probiert habe, schien er schon etwas warm zu sein. Dann war er komplett ruhig. Ich ein paar Runden um den Block gedreht, Anzug und alles normal, allerdings deutliches Vibrieren wenn ich in Untertourig fahre. Keinerlei Warnleuchten, kein Notlaufprogramm. Allerdings wenn ich einkuppel (egal ob während der Fahrt oder im Stand), geht die Drehzahl ca nach 5 Sek von alleine auf 1500 U/min-1 hoch, sackt dann wieder leicht ab und bleibt dann wieder auf 1500...aber nicht so schlagartig auf und ab wie man es sonst bei solchen Fehlern gewohnt ist, sondern sie verbleibt immer eine ganze Weile auf 1500 und fällt dann immer nur kurz ab. Fehlerspeicher ist nun allerdings leer...und ich bin mindestne 20min um den Block gefahren, aber er zeigt keinen Fehler mehr an.

Vllt noch kurz als Info: Neu sind an dem Wagen die Drosselklappe (orig. BMW, neu), der Luftmassenmesser (Bosch, neu), beide Nockenwellensensoren (orig. BMW, neu)

Ich hab langsam echt keine Ahnung mehr, wo hier noch der Fehler sein könnte...ich bin um jede Hilfe sehr dankbar.

Greez

Manuel2811

Ähnliche Themen
12 Antworten

Wurde der Ansaugkrümmer bereits auf Dichtheit überprüft (z.B. mit Reinigungsbenzin)?

Themenstarteram 3. Dezember 2014 um 8:44

Zitat:

@bbbbbbbbbbbb schrieb am 2. Dezember 2014 um 19:46:44 Uhr:

Wurde der Ansaugkrümmer bereits auf Dichtheit überprüft (z.B. mit Reinigungsbenzin)?

Bisher nichts in der Richtung, aber meine Vermutung ist auch, dass er vielleicht irgendwo Falschluft zieht. Wie und wo prüf ich das am Besten? Gäbe es sonst noch andere Möglichkeiten oder Faktoren, die in Frage kommen könnten?

Am einfachsten, indem man besagtes Reinigungsbenzin auf die Dichtung sprüht und auf den Motorlauf achtet. Auch in den Abgaswerten schlägt sich eine defekte Dichtung nieder, erkennt die Lambdasonde zu viel Sauerstoff, veranlasst diese eine Anfettung.

Es verabschiedet sich bei dir grade Batterie oder Lichtmaschine!

Der macht zu erst alles unnötige aus (deswegen hats geflackert beim einkuppeln -> da fehlte der Saft von der Lima, am nächsten Tag fehlte der Saft voll -> dauerhaft) und versucht dann natürlich mit erhöhter Drehzahl sich am Leben zu erhalten (deswegen wars weg nachdem du gefahren bist).

Themenstarteram 3. Dezember 2014 um 11:09

Zitat:

@e4646 schrieb am 3. Dezember 2014 um 10:32:16 Uhr:

Es verabschiedet sich bei dir grade Batterie oder Lichtmaschine!

Der macht zu erst alles unnötige aus (deswegen hats geflackert beim einkuppeln -> da fehlte der Saft von der Lima, am nächsten Tag fehlte der Saft voll -> dauerhaft) und versucht dann natürlich mit erhöhter Drehzahl sich am Leben zu erhalten (deswegen wars weg nachdem du gefahren bist).

Hmmm, weil du das erwähnst....mein Xenon flackert seit ein paar Wochen immer mal sporadisch, ich bin davon ausgegangen das einer der Brenner sich demnächst verabschiedet.

miss mal batteriespannung im stand -sollte 12V+ sein, und miss dann mal an der batterie die spannung während er im leerlauf ist, sollte mindestens ende 13V, besser 14V sein

Ja Batterie oder Lima und im schlimmsten Fall beides. Tippe aber eher auf Batterie, ist kein Zufall bei den jetzigen Temperaturen.

Themenstarteram 3. Dezember 2014 um 19:33

Ich nochmal...also im Stand sind es 12.19V und im Leerlauf 14.21V

Bin langsam echt ratlos, wo der Fehler sein könnte...vor allem nervt am meisten, dass der Fehlerspeicher leer ist :(

Hat irgendjemand noch eine Idee..? :(

Themenstarteram 4. Dezember 2014 um 9:11

Irgendwie immer wenn er komplett kalt ist und die Luftpumpe noch mit arbeitet(die, damit er schneller warm wird), läuft er ganz normal. Sobald die ausgeht, dreht der Motor selbstständig auf 2500 Touren hoch. Mach ihn dann meistens auch aus. Nach n paar Versuchen dann (ich vermute eben langsam in Richtung Betriebstemperatur) fängt dann "nur noch" das Orgeln an, dass er immer auf 1500 Touren geht, kurz fällt und wieder auf 1500 Touren dreht. Dennoch nach wie vor Fehlerspeicher leer, kein Notlauf, keine Warnleuchten. :(:(:(

Komisch ist trotzdem, dass wenn ich Verbraucher zu- und abschalte sich die Drehzahl deutlich ändert. :confused: Siehe Video:

https://www.youtube.com/watch?v=VvOkkkysL8M

die LIMA scheints nicht zu sein, Batteriespannung (ist ja ohne Last) grade noch ok, mach mal bitte Lüftung auf 4 und Licht an (ohne Motor) und miss nochmal die Spannung, die sollte nicht unter 12V fallen, falls doch, probier ne andere Batterie aus, du musst ja nur mal damit starten und kurz laufen lassen..

Themenstarteram 5. Dezember 2014 um 8:55

Zitat:

@e4646 schrieb am 4. Dezember 2014 um 14:39:05 Uhr:

die LIMA scheints nicht zu sein, Batteriespannung (ist ja ohne Last) grade noch ok, mach mal bitte Lüftung auf 4 und Licht an (ohne Motor) und miss nochmal die Spannung, die sollte nicht unter 12V fallen, falls doch, probier ne andere Batterie aus, du musst ja nur mal damit starten und kurz laufen lassen..

Also auch gestern noch mit mehreren Verbrauchern getestet...bleibt immer knapp über 12V noch. Also niedrigster Wert war 12.01V Könnte das Ganze auch irgendwie mit nem allgemeinen Masseproblem zusammenhängen? Wenn ja, wie find ich das am Besten raus und kann ich testen?

Masseprobleme kanns immer geben bei älteren Autos, kann auch ein aufgescheuertes Kabel sein, aber da bin ich leider kein Experte. :-/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 318 N42 - ungewöhnlich hohes Standgas im Leerlauf