ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 316ti E46 ruckelt beim Gas geben, leistungsverlust

316ti E46 ruckelt beim Gas geben, leistungsverlust

BMW 3er E46
Themenstarteram 26. Oktober 2019 um 17:15

Hallo, ich schon wieder.

Habe folgendes Problem, vielleicht kann mir hier ja jemand auf die Sprünge helfen:

Ich fahre einen 316ti. Der zickt beim gas geben. Also schnell beschleunigen ist nicht drin. Wenn ich Gas gebe, ruckelt es und das Auto kommt kaum von der Stelle. Wenn ich das versuche zu ignorieren und trotzdem dann weiter gas gebe, dann blinkt die Motorleuchte kurz gelb. Habe das Gefühl, dass es im Kaltzustand "schlimmer" ist, als wenn der Motor schon warm ist. Aber trotzdem kommt das geruckel dann manchmal. Hab auch das Gefühl, dass der Verbrauch dadurch höher ist, kann aber auch sein, dass ich mir das nur einbilde oder es liegt einfach dran, dass die die Drehzahl ständig hochjagen muss, dass ich nicht stehen bleibe.

Meine Vermutung war,, dass es entweder am Luft oder am Kraftstofffilter liegt. Würde beides gewechselt, hat aber nix gebracht. Fehlerspeicher wurde ausgelesen, aber da stand auch nur Mist, der damit nix zutun hatte.

Hat hier jemand eine Idee, was es sonst sein könnte?

Nachtrag: Hab da einen Fehlercode 135 "Komfort-Bus". Weiß jemand was es damit auf sich hat? Google sagt irgend was mit Nockenwellen. Falls das so ist, ist das plausibel?

Ähnliche Themen
30 Antworten
Themenstarteram 2. November 2019 um 10:31

Die Kerzen sind gewechselt, es waren falsche drin. Problem ist immer noch nicht gelöst...

Also Montag nochmal zum auslesen in die wektstatt...

Vielleicht sind es die zündspulen?

Kein Plan, abwarten, Tee trinken, Auto stehen lassen. Juhu

Und? Fehler gefunden?

Themenstarteram 15. November 2019 um 6:48

Zitat:

@resusid schrieb am 14. November 2019 um 11:21:14 Uhr:

Und? Fehler gefunden?

Nein, nach dem Auswechseln von Zündkerzen Aussetzer auf Zylinder 4 im fehlerspeicher. Dann wurden die entsprechende zündspule gewechselt und der fehlerspeicher natürlich gelöscht... Nach wie vor im kalten zustand geruckel..wieder zum auslesen. Immer noch Aussetzer auf Zylinder 4.

Update

Als es vorletzte Woche so kalt war, fuhr ich morgens los. War keine 500m unterwegs, da stand ich an der roten Ampel. Das komplette Auto ruckelte und schüttelte sich, mkl blinkte. Hab den Motor aus gemacht und nach etwa 2 min wieder gestartet, da lief er dann ohne schütteln. Ein tag später war es wieder so kalt. Fuhr los, keine 10 Meter gefahren, da schüttelte sich wieder alles. Hab das Auto aus gemacht, wieder gestartet, mkl blieb an. Bin dann zur Werkstatt, ausgelesen, Aussetzer auf zyl 1,3 und 4. Alles durchgechekt, da kam dann raus, dass das Gas luft gemisch zu mager ist und der Wagen falschluft zieht. Darauf hin wurde die KGE gewechselt. Jetzt zieht der Wagen endlich mal. Allerdings ruckelt er beim durchteten vom Gas (im kalten und warmen Zustand) immer noch leicht. Es sind immer ca 2 sek geruckel und dann zieht der.

Immerhin ein Fortschritt. Vorher hab ich Gas gegeben, ruckelt, ruckelt, mkl blinkt, ruckelt, ruckelt, wird langsamer anstatt schneller.

Die ventildeckeldichtung ist wohl auch hinüber und muss gewechselt werden, da er ölt wie sau

Denke es ist eher die Ölfiltergehäuse Dichtung. Da klmmt meist das Öl her...

Themenstarteram 20. Dezember 2019 um 6:21

Zitat:

@audifan1982 schrieb am 19. Dezember 2019 um 10:55:33 Uhr:

Denke es ist eher die Ölfiltergehäuse Dichtung. Da klmmt meist das Öl her...

Der, der mir in der Werkstatt die KGE machte, meinte, dass es so wäre. Ich hab da leider nur wenig Ahnung...

Themenstarteram 20. Dezember 2019 um 6:27

Gestern war ich zum 37292x mal zum auslesen wegen dem geruckel. Dieses Mal mit einem anderen OBD Gerät. Ergebnis : Aussetzer Zylinder 4. Lösungsvorschlag vom gerät:

-neue Zündkerzen (Zündkerzen können aber ausgeschlossen werden, da neu und getestet, haben Funktion)

-neue einspritzventile (können es Aber auch nicht sein, da der Fehler da wohl auf den Zylindern wandern würde)

- neue exzenterwelle, da wahrscheinlich eingelaufen.

Der Werkstatt Besitzer hat sich dann bei irgend einem Service informiert und bei einer anderen freien Werkstatt, die aber viel mit bmws arbeitet. Alle waren sich zwecks der exzenterwelle einig. Er hat gemeint, dass er mir da die ventildeckeldichtung mit neu machen würde und wir wären da mit Einbau und einer neuen exzenterwelle bei etwa 1200 bis 1300 Euronen. Das hört man doch gern so kurz vor Weihnachten

Frag doch direkt bei bmwfarid an und nicht bei irgendwelchen ahnugslosen Werkstätten

Ahnungslos kann ich jetzt eher weniger bestätigen

Wirkt jetzt auch nicht als würde der Kerl mir nur scheisse ah drehen um seine Kasse aufzubessern

Hast Du mal die Kompression messen lassen?

Hast Du die Lambdasonden auslesen lassen?

Wenn die Sonden an der Regelgrenze sind deutet das auf Falschluft hin.

Die Funktion der Zündspulen kann man wunderbar per inpa auslesen.

Die Funktion der Nockenwellen und der Sensoren lassen sich ebenfalls per inpa überprüfen.

Hat die Werkstatt mal den Benzindruck geprüft?

Wieviel Kilometer hat der Wagen runter?

Entschuldige aber das sind die Dinge die sich einfach und unkompliziert ausschliessen lassen,ohne eine Schraube anzufassen,ein erfahrener BMW Techniker sieht am PC sofort was los ist.

Falschluft hat auch enorme Auswirkungen auf den Motorlauf,der kleinste Riss und die Kiste läuft wie ein Sowjetpanzer inclusive roter und gelber Warnleuchten.Kann man per Nebel lokalisieren oder Bremsenreiniger.

Hat die Werkstatt bei der KGE BMW Originalteile verwendet?

Falls nicht -> die Steckkontakte der billig KGE sind meistens nicht dicht -> falschluft trotz neuer KGE.

Die meisten Werkstätten haben Bosch Auslesegeräte die einfach nicht für BMW geeignet sind,nur mit inpa bekommst Du bei BMW alles was Du wissen musst und vorallem tief genug.

Du bist mit Deinem Wagen eindeutig bei den falschen Leuten...

@benni328 Kompression, zündspulen und benzindruck wurden geprüft. Bei allen Teilen, die neu kamen handelt es sich um originalteile. KGE wurde über bmw bestellt...

Zitat:

@ab1811 schrieb am 20. Dezember 2019 um 23:35:11 Uhr:

Ahnungslos kann ich jetzt eher weniger bestätigen

Doch schon... Dieser Motor ist kompliziert. 90% - 95 % der Werkstätten kennen diesen aufbau garnicht. (Doppel Vanos und Exzenterwelle + Disa)

Könnte schlicht und einfach nur die Benzinpumpe sein.

Zitat:

@Passat2L16V schrieb am 23. Dezember 2019 um 18:04:32 Uhr:

Zitat:

@ab1811 schrieb am 20. Dezember 2019 um 23:35:11 Uhr:

Ahnungslos kann ich jetzt eher weniger bestätigen

Doch schon... Dieser Motor ist kompliziert. 90% - 95 % der Werkstätten kennen diesen aufbau garnicht. (Doppel Vanos und Exzenterwelle + Disa)

Könnte schlicht und einfach nur die Benzinpumpe sein.

Wenn der Benzindruck geprüft worden ist,kann es die Benzinpumpe nicht mehr sein,eventuell der Druckregler.

Müsste man schauen ob der im Filter sitzt.Falls die Unterdruckansteuerung defekt ist,geht der Regler aber sowieso auf 100%.Von daher Benzinzufuhr ausgeschlossen.

Ich tippe auf Falschluft oder defekter Sensor.

Wie gesagt einfach mal zu BMW fahren und Auslesen lassen,die Werkstätten haben von BMW zu 90% einfach keine Ahnung und tauschen alles wie wild.

Zitat:

@ab1811 schrieb am 20. Dezember 2019 um 23:35:11 Uhr:

Ahnungslos kann ich jetzt eher weniger bestätigen

Ja klar, nachdem sie Dir einen Haufen Unnötiges angedreht haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 316ti E46 ruckelt beim Gas geben, leistungsverlust