ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. 300 D vs. 300 TD

300 D vs. 300 TD

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 13. April 2012 um 21:44

Warum ich mich eigentlich so für den 300 D interessiere ist die Robustheit ohne Turbolader und die für einen Diesel sehr gute Laufruhe. Leistung wäre mir hier auch ausreichend für entspanntes Fahren mit einer DB E-Klasse. War ja der stärkste und schnellste jemals gebaute Seriendiesel ohne Turbolader.

Wie ich jetzt festgestellt habe müsste der 300 TD auch den guten OM 606 D 30 als Basis haben, mit Ruboaufladung (OM 606 D 30 LA).

Mich interessiert jetzt was für den 300 D und was für den 300 TD spricht, mal abgesehen davon, dass der 300 TD ordentlich mehr Leistung/Drehmoment hat.

Für mich ist besonder folgendes wichtig im Vergleich:

- Robustheit

- Laufruhe

Wie sieht es mit dem Verbrauch im Vergleich aus?

Gibt es technische Daten und stimmt die folgende Aussage über den 300 TD aus den FAQ in der Praxis: "Trotz deutlich verbesserter Fahrleistungen sinken Kraftstoffverbrauch und Schadstoff-Emission gegenüber dem Vorgängermodell spürbar." ?

Der 300 TD wurde ja ansonsten nur in der G-Klasse und in der S-Klasse verbaut.

Hat der 300 TD nur einen zusätzlichen Turbolader oder auch sonstige Optimierungen ggü. dem 300 D?

300 TD hat ja die erste MoPf 97. Bringt die Vorteile außer die Ausstattungsmerkmale?

Ich weiß, dass der 300 D/TD normal keine grüne FSP hat. Aber ich hab mal einfach mal Interesse an dem Auto mit Diesel, ist halt mal was anderes als 0815. Rostproblematik ist mir bekannt.

Werkstatt mit Hebebühne in der Familienkreis vorhanden. Konto mit Rabatt bei Taxi Teile Berlin vorhanden.

Viele Fragen. Freue mich auf Antworten!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von dickschiffsdiesel

Selbst wenn es den 124er mit aufgeladenem OM606 gegeben hätte , hätte ihn nur ein Narr dem 210er vorgezogen - oder ein vom 124er - Design besonders besoffener Liebhaber !:D:cool:

Naja... wenn ich so gaaanz leise in mich hineinhöre, hätte ich einen 124er fröhlich pfeifend dem 210er vorgezogen - bei gleicher OM606-Motorisierung. Der 124 ist in meinen Augen einfach das schönere Auto. Die Linienführung ist klassisch-zeitlos (einmal nicht im Sinne "langweilig") und so schnörkellos, dass selbst Walter Gropius ihn in seiner Bauhaus-Schule nicht besser hätte designen können.

Wie immer ist diese meine Meinung zutiefst objektiv und nicht widerlegbar. :D

Ein Nachbar fährt den 300TDT als 124er und die Platzverhältnisse dort reichen selbst mir. Und meine Ausmaße darf ich ruhig als "sperrig" bezeichnen. Leider gehört mein Nachbar zu denjenigen, die den armen Motor mit altem Frittenfett, Salatöl und Eselsurin betreiben, was sich sicherlich auf Laufleistung und Leistungsentfaltung auswirkt. Aber so ein 124er als T-Modell... lecker!

LGD

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Llama

Er hat nämlich, so blöd es auch klingt, einfach keine Nachteile(ausser dem 210 drumrum :-D)

Und der roten Plakette :(

Dass der Motor in einem 210er verbaut ist , ist gegenüber einem 124 auch kein Nachteil : Der einzige Vorteil des 124ers

gegenüber dem 210er liegt im massiveren Kühlergrill der früheren Versionen !:D:cool: (Das ist übrigens durchaus ernst gemeint !:) ) Vom Design einmal abgesehen (finde ich bei beiden sehr gut) , ist der 210er dem 124er technisch in jedem Punkt weit überlegen , zusätzlich kommen die verbesserten Sitze und Platzverhältnisse hinzu . Das ganze Problem des 210ers reduziert sich eigentlich auf die Frage der Rostarmut , denn auch in puncto Zuverlässigkeit und Langlebigkeit steht er dem 124er keineswegs nach .

Selbst wenn es den 124er mit aufgeladenem OM606 gegeben hätte , hätte ihn nur ein Narr dem 210er vorgezogen - oder ein vom 124er - Design besonders besoffener Liebhaber !:D:cool:

Zitat:

Original geschrieben von dickschiffsdiesel

Selbst wenn es den 124er mit aufgeladenem OM606 gegeben hätte , hätte ihn nur ein Narr dem 210er vorgezogen - oder ein vom 124er - Design besonders besoffener Liebhaber !:D:cool:

Naja... wenn ich so gaaanz leise in mich hineinhöre, hätte ich einen 124er fröhlich pfeifend dem 210er vorgezogen - bei gleicher OM606-Motorisierung. Der 124 ist in meinen Augen einfach das schönere Auto. Die Linienführung ist klassisch-zeitlos (einmal nicht im Sinne "langweilig") und so schnörkellos, dass selbst Walter Gropius ihn in seiner Bauhaus-Schule nicht besser hätte designen können.

Wie immer ist diese meine Meinung zutiefst objektiv und nicht widerlegbar. :D

Ein Nachbar fährt den 300TDT als 124er und die Platzverhältnisse dort reichen selbst mir. Und meine Ausmaße darf ich ruhig als "sperrig" bezeichnen. Leider gehört mein Nachbar zu denjenigen, die den armen Motor mit altem Frittenfett, Salatöl und Eselsurin betreiben, was sich sicherlich auf Laufleistung und Leistungsentfaltung auswirkt. Aber so ein 124er als T-Modell... lecker!

LGD

Dirk , ich habe das nur etwas "akzentuiert" formuliert - bin eigentlich , was die Ästhetik anbelangt , ganz bei dir und finde

da den 124er noch überlegen . Aber die gesamte Technik , von den Motoren über die Getriebe bis hin zur Lenkung , deklassiert den 124er . Da sind denn Sitze , Platzverhältnisse und , last not least , auch die Sicherheit mit den zusätzlichen Airbags oder ESP nur weitere Zusatzargumente .

... und erst der 211er mit 300(0) ccm! Ästhetik, Kraft und Sparsamkeit in Vollendung! :D

(Dessen Garantie heute abläuft. *seufz* Wollte noch schnell einen Tauschmotor, aber ich fürchte, das wird nix.)

P.S.: Ich musste endlich wieder mal was im 210er-Forum schreiben.

Zitat:

Original geschrieben von Austro-Diesel

... und erst der 211er mit 300(0) ccm! Ästhetik, Kraft und Sparsamkeit in Vollendung! :D

(Dessen Garantie heute abläuft. *seufz* Wollte noch schnell einen Tauschmotor, aber ich fürchte, das wird nix.)

P.S.: Ich musste endlich wieder mal was im 210er-Forum schreiben.

Sag mal , hat die Dame , die dir deinen 210er ab gekauft hat , nicht zufälligerweise auch Interesse an einem schönen 211er , noch dazu auch von dir ?!:):D;) Dann bist du dein jetziges Sorgenkind auch noch los und die Dame kann sich nicht nur über Rost - , sondern auch über technische Probleme bei Mercedes weiterbilden , bis ihr Ehemann oder sie selbst das

Fahrzeug wiederum an einer Straßenbahn entsorgen können...

Nur soviel: Der Zukünftige der Käuferin hat vor einem Monat die Räder gewechselt, besser: Er wollte. Bis ihm der Wagen in der Einfahrt vom Wagenheber hüpfte und der arme Rosthaufen sich dann in seiner Not auf der Bremsscheibe abstützte.

Mein geplagter Mercedes-Annahmemeister (ist sein Schwager-in-spe) durfte die Sache dann wieder richten ... der hat's auch nicht leicht: mich als Kunden und so einen mit zwei Linken ... :cool: :eek: :rolleyes: :p ;)

Das wird schon, mit meinem Baby. Gestern gab's dicke Komplimente aus dem Bekanntenkreis, nachdem ich Taxi spielte ... "Ist schon ziemlich leise", "Drückt schon gut an!", "Sag mal, wieviel Benzin braucht denn der? -- Oh, ein Diesel!?" ... das tut gut. :)

Ich finde das auch nett , dass du für Behinderte (Schwerhörige) Taxi fährst - ich hoffe doch , ohne Bezahlung!?:):cool:;):D

Ja, und beim Trinken durfte ich auch noch zusehen! Eine Qual ... :D

A-D, halb so schlimm.

Nach unserem nächsten Heurigenbesuch chauffiere ich dich nach Hause. Dann kannst einen kerngesunden 290er hören;) und wieder mal das grandiose 210er Feeling genießen:p

A-D ist doch von seinem CDI - Gesäusel her so verwöhnt , dass er einen normalen Diesel - Sound eines 290 TD schon mit einem Lanz Bulldog verwechselt .

Wennst mit dem A - B mitfährst, tu die Kopfhörer rein...:)

 

....bist den gscheit, ab jetzt brennt der Ayatollah wie ein Luster, da er jetzt alles selber zahlen muss....

*schadenfrooobinichgarnichtneinnein*

:D:cool:

Solch ein Herzerl ... :D

Aber das "Brennen" bin ich eh vom 210er gewohnt. Nur die Adresse ist eine andere, statt Lackierer nun Schrauber.

Deine Antwort
Ähnliche Themen