ForumCaddy
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. 30.000km-Inspektion Caddy 4 Diesel

30.000km-Inspektion Caddy 4 Diesel

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 11. Mai 2019 um 11:39

Hallo zusammen,

ich war diese Woche mit unserem Freddy bei der Inspektion (erweiterter Inspektionsumfang).

Für die, die es interessiert hier die anonymisierte Rechnung und die Wartungsliste.

Es handelt sich um einen Caddy 4 Alltrack 150PS TDI 0603/BSZ.

Da die WIV (Wartungsintervallverlängerung) aussagt, dass das Öl noch gut sei wurde kein Ölwechsel durchgeführt.

Viele Grüße

Markus

Rechnung erste Seite
Rechnung zweite Seite
Wartungsliste erste Seite
+1
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. Mai 2019 um 14:06

Ich weiss das, aber ich wollte den "neuen" freundlichen mal testen. Den ersten Service hat er super gemacht und auch preislich okay.

Dann habe ich die Schraube im Reifen dazu genutzt mal eine "Reparatursituation" zu testen, da hat er mittelmäßig überzeugt. Man hätte es IMHO flicken können, er wollte aber nicht. Den Umgang mit der Situation "Auto steht am Wochenende einfach aufm Hof" war mir wichtig zu sehen. Hat er nicht auf die Billigstmögliche Art gemacht, aber das drumrum war gut. Die nächste Schraube im Reifen und auch die nächsten neuen Reifen hole ich trotzdem nicht bei ihm wenn es sich anders machen lässt. Aber ich weiss jetzt, dass ich dem Autohaus vertrauen kann.

Und den Serviceplan habe ich hier hochgeladen weil ich schon mehrfach gelesen habe, dass Leute das suchen. und das war auch der Grund für den Thread hier :-)

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hast du Teile selbst angeliefert ? Für den Preis !

Ich habe mit Ölwechsel dazu 203€ bezahlt. Aber Teile selbst angeliefert. Alle Filter und Öl.

Was soll er denn an Teilen anliefern bei einer Inspektion ohne Ölwechsel oder sonstige Filter?

Sieht doch soweit ganz gut aus die Rechnung.

Themenstarteram 11. Mai 2019 um 12:33

Habe nix angeliefert und im Vorfeld mit deutlich höherem Betrag gerechnet. Aus terminlichen Gründen meinerseits war es eine "Nachtannahme" ohne Übergabegespräch, aber trotzdem fühle ich mich nicht übers Ohr gehauen. Das Auto wurde außen geputzt und Innen bis zur C-Säule gesaugt und abgestaubt, ist als Service inklusive.

Mit diesem Freundlichen bin ich bisher sehr zufrieden. Ich hatte neben dieser großen Inspektion noch die kleine Inspektion mit Ölwechsel und einen Reifenwechsel wegen Schraube in der Lauffläche. Das wollten sie nicht reparieren ("VW Nutzfahrzeuge untersagt das"). Dass da dann ein neuer Reifen verkauft wurde habe ich mit ein wenig grummeln hingenommen, da die Schraube wirklich mittig saß und IMHO gut mit so nem "Pilz" hätte repariert werden können.

Chauffeur-Service (wenn man das Auto abgegeben hat wird man zur Arbeitsstelle gefahren) ist kostenfrei, Mietwagen gegen Gebühr möglich. Darf man den Namen/Ort des Freundlichen nennen oder fällt das unter "verbotene Werbung"?

Wer will dir denn "Werbung" verbieten, wenn du mit einem Händler zufrieden warst? Du wirst ja nicht dafür bezahlt und du äußerst dich privat. Und der Händler wird der letzte sein, der böse über eine gute Bewertung wäre...

Vielen Dank auf jeden Fall für deinen Erfahrungsbericht und für die Rechnungskopie, ich bin in wenigen Tagen auch dran mit der 30-tausender Inspektion. Bin mal neugiereig, wie meine Abrechnung dann aussieht.

Da einzige, was mich etwas wundert, ist die Profildifferenz von 3 mm auf der Vorderachse. Denn das linke Rad ist dadurch mehr als einen halben Zentimeter kleiner als das rechte. Das bedeutet ca. 2 cm weniger Abrollumfang, also ca. 2%. So dreht sich das rechte Rad pro Kilometer 500 mal und das linke 510 mal!

Den Grund hast du ja genannt, aber wundern tut mich das schon, dass man da nur einzelne Reifen ersetzt und nicht achsweise.

Themenstarteram 11. Mai 2019 um 13:29

Als gebürtiger Schwabe sage ich mal "Danke, dass es nur ein neuer Reifen war, wenn schon keine Reparatur". :-)

Mein Freundlicher ist das Autohaus Stoppanski in Ettlingen. Meiner Meinung nach viel freundlicher als der Karlsruher "Platzhirsch", da fühlte ich mich immer... "underdressed" auch wenn ich nur zum Auto abgeben kam.

Hallo.

Eine Reifenreperatur auf der Lauffläche ist doch kein Problem. Geht man zum Reifenspezi und gut. 20€ bezahlen und weiter geht die Fahrt. Soweit ich informiert bin, ist das bis zum Geschwindigkeitsindex H möglich, danach verboten.

War vor einer Woche notwendig. Habe die Schraube kurz vor der 600km Heimreise bemerkt. Zum Glück habe ich ein vollwertiges Reserverad drunter und schmiere die Schrauben 2x im Jahr. Somit ohne Probleme. Auch der Wagenheber hebt vollgepacktes Auto inkl 4er Fahrradträger.

IMG_20190427_132738.jpg
IMG_20190511_134824.jpg
Themenstarteram 11. Mai 2019 um 14:06

Ich weiss das, aber ich wollte den "neuen" freundlichen mal testen. Den ersten Service hat er super gemacht und auch preislich okay.

Dann habe ich die Schraube im Reifen dazu genutzt mal eine "Reparatursituation" zu testen, da hat er mittelmäßig überzeugt. Man hätte es IMHO flicken können, er wollte aber nicht. Den Umgang mit der Situation "Auto steht am Wochenende einfach aufm Hof" war mir wichtig zu sehen. Hat er nicht auf die Billigstmögliche Art gemacht, aber das drumrum war gut. Die nächste Schraube im Reifen und auch die nächsten neuen Reifen hole ich trotzdem nicht bei ihm wenn es sich anders machen lässt. Aber ich weiss jetzt, dass ich dem Autohaus vertrauen kann.

Und den Serviceplan habe ich hier hochgeladen weil ich schon mehrfach gelesen habe, dass Leute das suchen. und das war auch der Grund für den Thread hier :-)

Witzig. Unser war auch vor 3 Wochen in der Werke wegen schleichendem Druckverlust hinten rechts. Ca. 0,2 Bar pro Woche. War auch eine Schraube. Hab dann nach fast drei Jahren den Reifen Joker aus dem Servicevertrag genommen und vier neue drauf machen lassen. Die wollten auch erst nur einen Reifen tauschen. Aber davon halte ich nix. Immer Mindestens Achsweise.

EZ auch ähnlich. Mai 2016. am Freitag geht er mit knapp 33.000 km zur Inspektion und zum Tüven.

So Inspektion und TÜV ist durch. Wegen dem Wartungsvertrag nur den TÜV und einen halben Liter Öl bezahlt. Rechnungsbetrag 122 EUR. Keine Mängel lt. TÜV. Bei der Inspektion wurde auch nichts gefunden.

Witziger Kommentar bei der Dialogannahme: Bremsen sehen noch gut aus. Reifen sind auch ok.

Meine Antwort: Ja gehe ich auch von aus, die Reifen haben sie erst vor 3 Wochen neu gemacht.

 

Na ja. War ein anderer Serviceberater als vor 3 Wochen. Aber ich hätte erwartet, dass so ein Berater mal kurz auf die Fahrzeughistorie guckt.

Ist „Reifen sind auch ok“ nicht eindeutig genug? ;-)

Na das kann man nicht richtig in Worte fassen, das war schon mehr auf die Art, dass wir da ja noch nichts machen müssten. Den unausgesprochenen Unterton kann man natürlich hier in Schriftform nicht wieder geben.

IIch finde schon etwas merkwürdig dass bei so einem jungen Fahrzeug die Batterie schon nach geladen werden muss!

Bei der Kilometerleistung tippe ich, ähnlich wie bei uns, auf ein Kurzstrecken Auto.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. 30.000km-Inspektion Caddy 4 Diesel