ForumMotoren & Antriebe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. 3 Zylinder angenehmer?

3 Zylinder angenehmer?

Themenstarteram 31. August 2019 um 22:44

Hi,

ich bin schon viele Autos gefahren mit 4 Zylindern und mir ist aufgefallen, dass diese gerade auf der Autobahn immer so ein richtig nerviges Dröhnen von sich geben. Gerade bei Drehzahlen über 4000 abartig.

Ich hatte und habe einen 3 Zylinder im Fox und finde die "Laufruhe" und Lautstärke auf der Autobahn viel angenehmer, da ich nicht ständig dieses Dröhnen habe. Eher Knattern, aber nicht sonderlich laut oder störend.

Ist das Geschmacksache, oder ist das einfach so bei den 3 Töpfern?

Klar mein Astra K war total leise mit seinen 4 Zylindern, war aber eine andere Preisklasse ;)

 

Wie empfindet ihr das?

 

Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@OHCTUNER schrieb am 3. September 2019 um 11:12:23 Uhr:

Meine Meinung zum 3-Zylinder , nur wenn gegenüber auch noch mal 3 Zylinder sind , also V6 !

Nanana!

HINTEREINANDER!! Dann ist es ein richtiger Sechszylindermotor.

436 weitere Antworten
Ähnliche Themen
436 Antworten

Zitat:

@GaryK schrieb am 19. Dezember 2019 um 20:29:10 Uhr:

Mein 3.0i V6 mit angeblich 220 hatte genau diese Abstufung 50->100->150->200->250. Nervig kurz. Man konnte wirklich vom ersten in den fünften schalten. Ohne in der Stadt unangenehm aufzufallen.

Man muss das mal anders betrachten. Mit der Abstufung hat man alle 10 km/ h bis 60 km/ h einen Gang zur Hand. Kürzer halte ich im normalen Straßenverkehr für überflüssig, weil die Limits i.d.R. in 10er-Schritten verlaufen, und länger wäre eine Anwendungsfrage.

Ich für meinen Teil kann mit 100 km/ h bei 2000 U/ min gut leben, zumal die meisten "normalen" Motoren (ab ~100 PS) da auch schon relativ effizient arbeiten können. Längere Übersetzungen sind dann nur noch für sowieso schon übermotorisierte Fahrzeuge nennenswert interessant.

Ein Sechszylinder als Sauger ist in meinen Augen die Obergrenze einer "ausreichenden" Motorisierung, alles darüber halte ich für deutlichen Überfluss, insbesondere deshalb, weil es die Geschwindigkeit mit einem effizienten Betrieb so weit nach oben schiebt, dass man davon praktisch kaum bis gar nichts hat.

Fiat Panda, Chevrolet Aveo Spark, Renault Twingo 2 etc.

Renault Twingo 2 , 4-Zylinder , 1149 ccm , 76/75 ps .

Zitat:

@micha23mori schrieb am 19. Dezember 2019 um 21:50:28 Uhr:

Fiat Panda, Chevrolet Aveo Spark, Renault Twingo 2 etc.

Fiat panda: 1242 cm³, Chevrolet aveo 1229 cm³, Renault Twingo: R3

das sind doch alles überdachte zündkerzen.

Genau , was die kleinen Motoren so an Leistung abstrahlen , konnte man früher schon bei einem 1,6 oder 1,8 Motor haben . :D

Zitat:

@OHCTUNER schrieb am 21. Dezember 2019 um 13:20:47 Uhr:

Genau , was die kleinen Motoren so an Leistung abstrahlen , konnte man früher schon bei einem 1,6 oder 1,8 Motor haben . :D

die haben aber auch 250 TKM gehalten

da haben die kleinen Micky Mouse Motoren von heute

oft bei 120 Tkm schon einen Totalschaden oder abartigen Ölverbrauch

Wie oft ist denn 'oft'? Und wie viele der alten Motoren sind damals jung verreckt? Ich glaube ehrlich gesagt kaum, dass das einen so großen Unterschied macht.

Btw, mein Motor mit seinen >100 PS/l wurde Ende 80er/Anfang 90er so entwickelt ;)

Zitat:

@Luke-R56 schrieb am 24. Dezember 2019 um 19:10:25 Uhr:

Wie oft ist denn 'oft'? Und wie viele der alten Motoren sind damals jung verreckt? Ich glaube ehrlich gesagt kaum, dass das einen so großen Unterschied macht.

Btw, mein Motor mit seinen >100 PS/l wurde Ende 80er/Anfang 90er so entwickelt ;)

Das geht in jedem Forum so.Wenn ich schon diesen geistigen Dünnschiss von dem lese und meist zieht der über VW her.Dabei war gerade bei VW der Steuerketten TSI ein 4 Zylinder und der wahr ein Schrottmotor.Wogegen die neuen 3 Zylinder vollkommen unauffällig sind.Ich möchte gern wissen,was er zu seiner Marke sagt.Der FL Astra wird nur noch mit 3 Zylinder zu haben sein und ich glaube Opel hat genug Erfahrung im Motorenbau,das die neuen 3 Zylinder 200t Km schaffen.

Die neuen R3 bei Opel kommen aber von PSA, da hat Opel nix mitzureden.

Zitat:

@draine schrieb am 27. Dezember 2019 um 13:09:59 Uhr:

Die neuen R3 bei Opel kommen aber von PSA, da hat Opel nix mitzureden.

Die aktuellen im Astra sind aber glaub ich noch aus dem GM Regal, da der ja noch auf GM Platform ist. Erst die nächste Generation Astra wird PSA Motoren bekommen. Die anderen Modelle. Wie Corsa werden hingegen PSA Motoren haben.

Den Astra K hat man schon umgerüstet, GM hat keine 1.2er Dreizylinder im Regal. Die GM Motoren sind dagegen gestrichen (1.0T und 1.4T)

Zitat:

@draine schrieb am 27. Dezember 2019 um 19:09:49 Uhr:

Den Astra K hat man schon umgerüstet, GM hat keine 1.2er Dreizylinder im Regal. Die GM Motoren sind dagegen gestrichen (1.0T und 1.4T)

Bei diversen Autozeitschriften steht drin. Dass es sich doch um GM Motoren handeln soll genau aucv das CVt Getriebe, selbst die Diesel sind nur noch 3Zylinder

Zitat:

@draine schrieb am 27. Dezember 2019 um 19:09:49 Uhr:

Den Astra K hat man schon umgerüstet, GM hat keine 1.2er Dreizylinder im Regal. Die GM Motoren sind dagegen gestrichen (1.0T und 1.4T)

auch wenn hubraum und zylinderanzahl vermuten lassen, daß es sich um psa aggregate handelt, so stimmt das nicht...erkennt man zb gut daran, daß die gm r3 motoren eine steuerkette und keinen im öl laufednen zr haben (psa), oder auch daran, daß es bei gm im gegensatz zu psa auch nen 1,4 er r3, sowie einen r3 diesel gibt.

Zitat:

@Volvorin71 schrieb am 27. Dezember 2019 um 12:03:54 Uhr:

Der FL Astra wird nur noch mit 3 Zylinder zu haben sein und ich glaube Opel hat genug Erfahrung im Motorenbau,das die neuen 3 Zylinder 200t Km schaffen.

Sag das mal den V6 Turbos im Vectra OPC. 200.000 km ohne "Motor raus und einmal Steuerkette neu" wäre bemerkenswert.

Eins muss man Opel aber zu gute halten - mit Ausnahme der ersten Ecotec und dem Zahnriemendesaster mit 60.000 km statt 120.000 km Wechselintervall sind deren Motoren recht einfache, wartungsfreundliche Konstruktionen und "eher haltbar". Jenseits 1000€ Kosten für nen Riemenwechsel wie bei meinem Ex-Audi ist bei denen eher unbekannt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen