ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. 3. Jahresinspektion (60000km) überteuert?

3. Jahresinspektion (60000km) überteuert?

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 11. Juni 2019 um 8:32

Hallo,

ich fahre einen Ford Kuga, BJ 2016, 179PS, Allrad, Automatikgetriebe.

Für die 3. Jahresinspektion inkl. TÜV soll ich bei einer Vertragswerkstatt von Ford 990€ bezahlen.

Zu beachten, da es sich um einen Automatikwagen handelt, wird bei der Inspektion das Getriebeöl gewechselt.

Ist das normal?

Hat das von Euch auch schon jemand erlebt.

Ist es richtig, dass auf die AU Gebühren noch die Steuern gerechnet werden?

Des Weiteren ist das Motoröl im Gegensatz zum Vorjahr 30% teurer geworden, kann das sein?

Vielen Dank für Eure Infos

Rechnung
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@XLTRanger schrieb am 12. Juni 2019 um 21:00:29 Uhr:

Zitat:

@king0r schrieb am 12. Juni 2019 um 19:01:45 Uhr:

Getriebeöl Wechsel bei 60000KM Fahrleistung :)

Nur mal so als Randnotiz: mein alter BMW E46 Automatik hatte nach 150000KM und einem Alter von 15 Jahren noch keine einzige Getriebeöl Spülung gesehen. Resultat? Rein gar nichts, ist auch nach 15 Jahren wie ein Neuwagen ohne Ruckeln, etc. gefahren.

Nunja, die Erfahrung muss ja eh nur derjenige machen, der in der Not ist, mit so einer alten Möhre rumfahren zu müssen.

Bist wohl wieder so ein S...., der sich über sein Auto profilieren muss.

Und nein, ich musste nicht, ich habe es sogar sehr gern getan. Es geht nun mal nichts über die guten alten Reihensechszylinder ohne Turbolader oder anderen anfälligen, technischen Mist. Aber dafür bist wohl ohnehin noch zu jung, um das zu verstehen.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Was soll man sagen. Wenn wir jetzt die TÜV Gebühren abziehen , bist du bei 860€. Ja happig. Hast du dir keinen Kostenvoranschlag geben lassen? Da weiß man das vorher und ist nicht überrascht.

Hallo,

Zitat:

Ist das normal?

Beim Vertragshändler sicher.

Alleine der Service des GSG Getriebe kostet mit Material und Spülung um die 380 Euro.

Hinzu kommt der normale Service und die AU/HU Untersuchung.

Wenn Du was sparen willst, dann such Dir eine freie Werkstatt.

Oder sprich mit dem Händler ..... ob Du Material selber mitbringen kannst.

Dann sparst auch schon einen Batzen am Material

Zum Beispiel : https://www.ebay.de/.../392310188632?...

Und :

https://www.ebay.de/.../191979717157?...

HU/AU selber zum TÜV fahren .... kannst auch wieder paar Euro´s sparen.

Preisvergleich : https://www.fairgarage.de/index.html

Wenn eine Meisterwerkstatt den Service nach Herstellerangaben durchführt bleibt die Garantie erhalten.

Zitat:

@micteil schrieb am 11. Juni 2019 um 09:09:15 Uhr:

Hallo,

Zitat:

@micteil schrieb am 11. Juni 2019 um 09:09:15 Uhr:

Zitat:

Ist das normal?

Beim Vertragshändler sicher.

Alleine der Service des GSG Getriebe kostet mit Material und Spülung um die 380 Euro.

Hinzu kommt der normale Service und die AU/HU Untersuchung.

Wenn Du was sparen willst, dann such Dir eine freie Werkstatt.

Oder sprich mit dem Händler ..... ob Du Material selber mitbringen kannst.

Dann sparst auch schon einen Batzen am Material

Zum Beispiel : https://www.ebay.de/.../392310188632?...

Und :

https://www.ebay.de/.../191979717157?...

HU/AU selber zum TÜV fahren .... kannst auch wieder paar Euro´s sparen.

Preisvergleich : https://www.fairgarage.de/index.html

Wenn eine Meisterwerkstatt den Service nach Herstellerangaben durchführt bleibt die Garantie erhalten.

Kostenvoranschlag ist immer gut und noch besser wenn der FFH nichts dagegen hat, wenn man Öl und Teile selber mitbringen kann.

Das wichtigste ist am Ende, dass die Werkstatt den / die Stempel richtig in das Serviceheft drückt.

In diesem Fall passt das Getriebe Service Kit nicht ganz, denn der Themenstarter hat einen MK II (DM 3) Kuga da werden 7 ltr Öl fällig, das hier gezeigte Kit ist noch für den MK I (DM2), aber das nur als Randnotiz

Und obwohl ich letzten Sommer bei meiner 3. Jahresinspektion (60000km), quasi alle Teile und beide Öle mitgebracht habe, hat mich das mit AU/HU und Altölentsorgung auch "noch" ca. 520€ gekostet, also inklusive externen Einkauf der Öle und Teile natürlich.

Wie in vielen Inspektionsthreads schon erwähnt, ein (ge)wichtiger Faktor ist die Region. Da gibt es große preisliche Unterschiede, logischerweise...

Immer wieder kommt das Thema mit dem Getriebeölwechsel auf. Ist halt so, dass die Kosten nicht ohne sind. Auch bein anderen Herstellern ist das so. Wenn man Automatik fahren möchte, muss man das eben bezahlen. Als ich noch MB fuhr, hat mich das auch immer ein wenig geärgert. Und beim Wechsel auf Ford, bin ich dann eben wieder zum Schalter zurückgekehrt.

Also... die Kosten für HU und Ölwechsel abgezogen, passt es wieder. Motoröl ist mit über €23 allerdings recht teuer. Ich zahlte beim letzten KD ca €15/l . Damit wird halt fett Geld gemacht.

Getriebeöl Wechsel bei 60000KM Fahrleistung :)

Nur mal so als Randnotiz: mein alter BMW E46 Automatik hatte nach 150000KM und einem Alter von 15 Jahren noch keine einzige Getriebeöl Spülung gesehen. Resultat? Rein gar nichts, ist auch nach 15 Jahren wie ein Neuwagen ohne Ruckeln, etc. gefahren.

Zitat:

@king0r schrieb am 12. Juni 2019 um 19:01:45 Uhr:

Getriebeöl Wechsel bei 60000KM Fahrleistung :)

Nur mal so als Randnotiz: mein alter BMW E46 Automatik hatte nach 150000KM und einem Alter von 15 Jahren noch keine einzige Getriebeöl Spülung gesehen. Resultat? Rein gar nichts, ist auch nach 15 Jahren wie ein Neuwagen ohne Ruckeln, etc. gefahren.

Das ist natürlich schön!

Uh, warte mal, gerade lese ich in einem BMW-Forum, das die Befüllung mit "Lebenszeitöl" nicht ganz unumstritten ist. Da wird auch von Schäden berichtet. Sind natürlich aber nur Einzelfälle. Nun ja, wie auch immer, Ford geht eben einen anderen Weg. Auch ok.

Zitat:

@king0r schrieb am 12. Juni 2019 um 19:01:45 Uhr:

Getriebeöl Wechsel bei 60000KM Fahrleistung :)

Nur mal so als Randnotiz: mein alter BMW E46 Automatik hatte nach 150000KM und einem Alter von 15 Jahren noch keine einzige Getriebeöl Spülung gesehen. Resultat? Rein gar nichts, ist auch nach 15 Jahren wie ein Neuwagen ohne Ruckeln, etc. gefahren.

Nunja, die Erfahrung muss ja eh nur derjenige machen, der in der Not ist, mit so einer alten Möhre rumfahren zu müssen.

Zitat:

@king0r schrieb am 12. Juni 2019 um 19:01:45 Uhr:

Getriebeöl Wechsel bei 60000KM Fahrleistung :)

Nur mal so als Randnotiz: mein alter BMW E46 Automatik hatte nach 150000KM und einem Alter von 15 Jahren noch keine einzige Getriebeöl Spülung gesehen. Resultat? Rein gar nichts, ist auch nach 15 Jahren wie ein Neuwagen ohne Ruckeln, etc. gefahren.

War bei MB auch mal so. Doch dann häuften sich die Beschwerden über ruckelige Schaltvorgänge. Dann wurde der Ölwechsel bei 60tkm vorgeschrieben.

Also est ist so

Da du einen allrad hast hast du ein diffrenzial das den allrad möglich macht.

 

Bei meinem 330xd e91 ist das wartungsintervall alle 30000 km das ist also normal.

 

Die preise für tüv und asu stimmen auch.

 

Dann wurde bei dir der kraftstofffilter in der spritleiting getauscht. Der preis ist auch normal.

 

Dann hast du einen neuen luftfilter im ansaugtrackt bekommen der preis ist auch ok.

 

Dann wurde das oel in deinem schaltgetriebe ebenfalls getauscht auch ok.

 

Etwaige dichtungen fallen bei so einer arbeit auch an. Auch ok da dad motor oel ebenfalls gewechselt wurde.

 

Für das motoren oel aber 135 euro zu nehmen ist nicht so ok den. 0 w30 kosten im einzelhandel um ca 65 bis 70 euro.

 

Dann die 3 inspekrion mit einer extra gebühr zu berechnen ist auf jeden fall ein punk nachzufragen ob die inspektion gebühr fällig ist. Bei 60000 km

 

Bedenke in der rechnung sind aber keine arbeits std aufgeführt. Also ruhig und sachlich nachfragen.

 

Eigentlich sind das alles arbeiten wenn bühne vorhanden und technikintresse die man selbst erledigen kann.

 

Beim innenraumfilter zu dem angegebenen preus muss aber ein aktivkohkefilter verwendet worden sein. Sieht man direkt ob papier oder aktievkohle.

 

Gruss SR

Ärgerlich ist das In der Gebühr vom Tüv schon Merwertsteuer enthalten ist und der Händler sie nochmal draufschlägt. Der Händler muß das aber weil auf der Rechnung vom Tüv steht: Berechtigt nicht zum Umsatzsteuerabzug. Deswegen nie wieder Tüv beim Händler. Wie es bei Dekra oder anderen ist kann ich nicht sagen. Der Buchhalter bei meinem Händler hat auf Nachfrage von mir. Nur wirres Zeug erzählt. mh..... Erklären könnte er es nicht. Also doppelte Merwertsteuer bezahlt.

Zitat:

@XLTRanger schrieb am 12. Juni 2019 um 21:00:29 Uhr:

Zitat:

@king0r schrieb am 12. Juni 2019 um 19:01:45 Uhr:

Getriebeöl Wechsel bei 60000KM Fahrleistung :)

Nur mal so als Randnotiz: mein alter BMW E46 Automatik hatte nach 150000KM und einem Alter von 15 Jahren noch keine einzige Getriebeöl Spülung gesehen. Resultat? Rein gar nichts, ist auch nach 15 Jahren wie ein Neuwagen ohne Ruckeln, etc. gefahren.

Nunja, die Erfahrung muss ja eh nur derjenige machen, der in der Not ist, mit so einer alten Möhre rumfahren zu müssen.

Bist wohl wieder so ein S...., der sich über sein Auto profilieren muss.

Und nein, ich musste nicht, ich habe es sogar sehr gern getan. Es geht nun mal nichts über die guten alten Reihensechszylinder ohne Turbolader oder anderen anfälligen, technischen Mist. Aber dafür bist wohl ohnehin noch zu jung, um das zu verstehen.

Hi. Ich habe einen Kuga 2014 Tdci 140 PS 2x4. Kundendienst 60000km ca. 330 Euro.

Meine Durchsicht wird sich laut Angebot auf etwa 925€ belaufen.

Bei den Angeboten bei Ford sollte man immer bedenken, dass die Preisangaben ohne Märchensteuer angegeben werden!!

Warum auch immer die das machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. 3. Jahresinspektion (60000km) überteuert?