ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. 23Q2 S-Servicemaßnahme Diesel Abgas EA189

23Q2 S-Servicemaßnahme Diesel Abgas EA189

VW Tiguan 1 (5N/5N2)
Themenstarteram 2. Oktober 2015 um 9:39

Hallo,

ich mache mal zu der "Serviceaktion" etwas neues auf. Mal sehen welche Informationen gesammelt werden können und wer alles betroffen ist.

Also mein Tiger von 03/2015 mit 140 PS DSG ist wohl dabei...

Service
Ähnliche Themen
15 Antworten

Um es kurz zu machen: Alle VW Tiguan mit Dieselmotor und Euro5 bis einschl. Modelljahr 2015 (bis ca. 05/2015) sind betroffen.

Ob die Euro4-Modelle dabei sind, steht noch aus.

Muss dieser einzelne Punkt wirklich in einem gesonderten Thread noch einmal diskutiert werden?

Dafür gibt es doch u.a. den Sammelthread "Tiguan TDI - Abgas-/Softwarethematik".

Viel wissenswertes wird hier wohl kaum zusammen kommen, als dass jeder TDI-Fahrer hier schreibt "ich bin auch betroffen"

Themenstarteram 2. Oktober 2015 um 14:29

Es geht hier eher darum zukünftig Erfahrungen zum Ablauf und den Auswirkungen des Updates anzuzeigen.

Mein Golf ist auch dabei, und ich werde auf die Servicemaßnahme verzichten, wenn ich Nachteile zu befürchten hätte. Würde ich dazu gezwungen, kommt unverzüglich die Schadenersatzmaschinerie (Zivilklage) in Gang...

Lt. VW ist nur der Tiguan der ersten Generation betroffen. Meinen Händler habe ich - noch - nicht befragt, die tappen noch weitestgehend im dunklen.......

Zitat:

@azrazr schrieb am 2. Oktober 2015 um 15:24:08 Uhr:

Mein Golf ist auch dabei, und ich werde auf die Servicemaßnahme verzichten, wenn ich Nachteile zu befürchten hätte. Würde ich dazu gezwungen, kommt unverzüglich die Schadenersatzmaschinerie (Zivilklage) in Gang...

Wie willst du das machen, hast du schon ein Leistungstest durchführen lassen?

Ich frage deshalb, da ich heute angerufen habe und man mir sagte, wenn ich es nicht machen lasse, dann müsste ich eine Unterschrift leisten und die Betriebserlaubnis würde dann erlöschen.

Was, diese Erpressung soll legal sein?

 

VW Soll die Fahrzeuge auf Euro4 zurückstufen und ALLE Mehrkosten (Steuernachzahlungen und zukünftige Nachteile) übernehmen.

 

Einfach ein Update installieren, dass dann Minderleistung/Mehrverbrauch und vielleicht auch verkürzte Service Intervalle nach sich zieht ist INAKZEPTABEL.

 

Parallel sollte man noch einmal kritisch überprüfen, inwieweit die gelten Grenzwerte in der Praxis realistisch erreichbar sind. Das KEIN Hersteller in der Praxis erreichbare Verbrauchswerte ausweist ist doch jedem klar, das sollte keine Überraschung erzeugen. Aus dem Naturgesetz: Mehrverbrauch=Mehr Emmission folgt dann ???

 

Bei all den neuen und tollen Fabel EURO XY Normen:

Wer rechnet eigentlich die Mehrkosten und Umweltbelastungen durch verkürzte Haltbarkeit von Komponenten gegen die vermeintlich eingesparten Emissionen gegen?

Was macht man mit den, nach 4 Jahren defekten LiIonen Akkupacks der Elektroautos?

Oder zum Beispiel Die AGR Ventile und Drosselklappeneinheiten der EURO4+Dieselmotoren die vorzeitig verschleißen, oder überhaupt erst verbaut werden. Ich glaube, das hat mit Nachhaltigkeit nicht viel zu tun.

Wo kommt eigentlich der Harnstoff her, was für Schweinereien lauern da hinter den Kulissen?

 

???

 

Wie willst du das machen, hast du schon ein Leistungstest durchführen lassen?

Ich frage deshalb, da ich heute angerufen habe und man mir sagte, wenn ich es nicht machen lasse, dann müsste ich eine Unterschrift leisten und die Betriebserlaubnis würde dann erlöschen.

Hm, hat man Dir auch direkt die Quelle genannt nach der Du verpflichtet bist eine derartige Unterschrift zu leisten? Nach meinem Kenntnisstand gibt es die nicht, aber ich würde mich gerne aufklären lassen.

Nach meinem Kenntnisstand kann nur der Staat dir eine weitere Nutzung untersagen.

Diese Feinheit hilft dir zwar nicht, ich bin immer nur erstaunt, wer Unterschriften für irgendwas verlangt ......

Zitat:

@Jarno schrieb am 5. Oktober 2015 um 14:17:05 Uhr:

VW Soll die Fahrzeuge auf Euro4 zurückstufen und ALLE Mehrkosten (Steuernachzahlungen und zukünftige Nachteile) übernehmen.

Was unterstellt, die Stinke-Diesel wären in der Lage überhaupt die Euro4 zu schaffen (250mg NOx): pruuuuuuust, ich komm aus dem Lachen nicht mehr heraus. Die werden schon Probleme mit Euro3 haben und sind somit nicht zulassungsfähig.

Legal wird das VW mit Euro5 nicht schaffen. Was soll außerdem der Quatsch mit 'Ende 2016'? Die spielen doch nur auf Zeit, bis dahin sind natürlich viele Fahrzeuge durch Unfall ausgeschieden -> VW zu Handkarren, soll doch der Winterkorn zum Schieben vorbeikommen, der hat doch jetzt Zeit.

Ich hatte erstmalig in meinem langen Leben erhebliche Atemwegsprobleme (Brennen in der gesamten Luftröhre), offensichtlich weil ich durch einen Ballungsraum im Schneckentempo mit dem Auto zur Arbeit bin. Das ist erst wieder weggegangen, als ich auf Fahrrad und Wege Abseits der Hauptverkehrsstraßen umgestellt habe - ist auch nicht langsamer. Ich habe eine Ahnung, woher das kam.

Zitat:

@azrazr schrieb am 2. Oktober 2015 um 15:24:08 Uhr:

Mein Golf ist auch dabei, und ich werde auf die Servicemaßnahme verzichten, wenn ich Nachteile zu befürchten hätte. Würde ich dazu gezwungen, kommt unverzüglich die Schadenersatzmaschinerie (Zivilklage) in Gang...

Ja und nicht vergessen, die KFZ Steuer nachzuzahlen. Kannst ja dann bei VW einklagen...

Zitat:

@azrazr schrieb am 2. Oktober 2015 um 15:24:08 Uhr:

Mein Golf ist auch dabei, und ich werde auf die Servicemaßnahme verzichten, wenn ich Nachteile zu befürchten hätte. Würde ich dazu gezwungen, kommt unverzüglich die Schadenersatzmaschinerie (Zivilklage) in Gang...

Du kommst um die Servicemaßnahme nicht herum, da sie vom KBA angeordnet wurde.

http://www.motor-talk.de/.../das-kba-greift-bei-vw-durch-t5467369.html

Zitat:

@azrazr schrieb am 2. Oktober 2015 um 15:24:08 Uhr:

Mein Golf ist auch dabei, und ich werde auf die Servicemaßnahme verzichten, wenn ich Nachteile zu befürchten hätte. Würde ich dazu gezwungen, kommt unverzüglich die Schadenersatzmaschinerie (Zivilklage) in Gang...

wenn du darauf "verzichtest" verliert dein Auto die Typzulassung.....

Zitat:

@sPeterle schrieb am 9. November 2015 um 13:10:47 Uhr:

Zitat:

@azrazr schrieb am 2. Oktober 2015 um 15:24:08 Uhr:

Mein Golf ist auch dabei, und ich werde auf die Servicemaßnahme verzichten, wenn ich Nachteile zu befürchten hätte. Würde ich dazu gezwungen, kommt unverzüglich die Schadenersatzmaschinerie (Zivilklage) in Gang...

wenn du darauf "verzichtest" verliert dein Auto die Typzulassung.....

Darüber wird man ihn ja wohl vorher informieren und dann will er ja nach eigenen Worten eine Zivilklage einreichen.

Zitat:

@Drahkke schrieb am 9. November 2015 um 19:52:04 Uhr:

Zitat:

@sPeterle schrieb am 9. November 2015 um 13:10:47 Uhr:

 

wenn du darauf "verzichtest" verliert dein Auto die Typzulassung.....

Darüber wird man ihn ja wohl vorher informieren und dann will er ja nach eigenen Worten eine Zivilklage einreichen.

gegen das Kraftfahrtbundesamt ? Da kannst du keine Zivilklage einreichen und die Beamten haben so viel Zeit und so viel unseres Geldes dass da mit Sicherheit der Spruch von der Eiche und der Sau kommt....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. 23Q2 S-Servicemaßnahme Diesel Abgas EA189