ForumCorolla, Auris, Verso
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Corolla, Auris, Verso
  6. 225 auf Serienfelgen Corolla Verso R1 D-cat möglich?

225 auf Serienfelgen Corolla Verso R1 D-cat möglich?

Themenstarteram 27. Februar 2008 um 13:24

Hallo,

hat jemand schon mal mit dem Gedanken gespielt 225/45 R17 auf die Orginal Alufelgen vom Corolla Verso R1 eintragen zu lassen. Sie sind in der Anschaffung deutlich günstiger und die Kosten für die Eintragung wären schon bei den ersten beiden Reifen wieder draussen. Der eine Zentimeter sollte keine höhere Spurrillenempfindlichkeit verursachen, der Querschnitt ist niedriger und könnte die Zielgenauigkeit beim Kurvenfahren verbessern. Wie gesagt mir geht es eigentlich um die Anschaffungskosten. Bei meinen Polo hatte ich das auch schon mal gemacht (von 195/45 auf 195/50 sowie von 185/55 auf 185/60), was ich niemals bereut habe.

Hat jemand evtl diese Reifengröße in Verbindung mit dem Verso auf Nachkauffelgen getestet?

Beste Antwort im Thema
am 26. März 2012 um 18:36

Mein TÜV Prüfstelle war der TÜV in Siegen. Völlig problemlos wie beschrieben. Mein Reifenhändler

( Quick Reifenmarkt) sah das genau so locker wie der Prüfer.

Eigentlich sollten doch die TÜV Prüfstellen einheitlich vorgehen.

Bin damals mit den aufgezogenen 225 ern auf Serienfelge zum TÜV gefahren, dort wurde dann Freigängigkeit und die ganze Prozedeur durchgeführt, alles ohne jegliche Beanstandung!!

Bei unserem Corolla Verso handelt es sich um einen D-Cat, Baujahr 2008.

Hat irgend jemand hier auch Probleme mit den Antriebswellen?

Meine sind bei knapp 38000 km reif zum Austausch und das bei einem zahm gefahrenen Auto.

Kulanz Toyota 100 Euro, Kulanz Händler 100 Euro!

Kosten für mich: 500 Euro!

Das Ende vom Lied! Fahre jetzt Hyundai mit 5 Jahren Garantie!!!

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Hallo,

werde 225/40 R18 jetzt im Sommer fahren, aber auf 8x18Zoll Felgen.

Auf normalen Felgen sind keine anderen zugelassen! Könnte man sich höchstens eintragen lassen, wenn es überhaupt klappt.

...ich hole den Thread mal wieder hoch weil ich auch mit dem Gedanken spiele, mir ne andere Reifengröße als Sommerbereifung eintragen zu lassen. Ich dachte dabei aber eher an 215/45R17, die sollten mit 3.4% weniger Umfang noch in der Toleranz liegen.

Gibt es mittlerweile praktische Erfahrungen, d.h. hat schonmal jemand andere Reifen eintragen lassen?

Hallo Zusammen

Giebt es mittlerweile kemanden hier im Forum der sich auf den original Verso Felgen 7 j 17 ET 45 225 er Reifen hat eintagen lassen ?

wenn ja bitte kurze Info, welche Reifen eingetragen wurden?

Danke

balou7-2

Themenstarteram 26. September 2008 um 8:40

Hallo,

leider scheinen Toyotafahrer in dieser Hinsicht nicht sehr "experimentierfreudig" zu sein. Entweder wird die Standardbereifung weitergefahren, oder gleich koplett auf 18"gewechselt. Mir sind jedoch die Alufelgen als Winterbereifung zu schade und 18" machts auch nicht gerade billiger. Mich wurmt es nur dass diese montierte Reifengröße eine Nische ist die nicht sehr oft verbaut und deshalb teuer ist. Wo die Verso Reifen mit Billighersteller anfangen kriegt man bei 225er Querschnitt schon Premiumreifen.

Meine Reifen sind noch recht gut. Deshalb wird sich die Entscheidung erst nächstes Jahr ergeben. Optische Probleme hab ich durch Spurverbreiterungen erschlagen.....

Hallo corallali

Habe gestern mit dem TÜV Nord telefoniert die mir sagten das eine Eintragung mit einem Vergleichsguthaben möglich wäre. Habe gerade von der Fa . Alutec mir ein vergleichsguthaben für den Corolla Verso mit reifen 225, /45 R 17 auf Felge 7 j 17 ET 45 heruntergeladen und werde hiermit zum TÜV gehen, Habe denen erklärt das ich schlecht reifen kaufen kann zum ablehnen einer Eintragung.

Mal sehen ob das klapptz, Schau mal bei ALutec auf die Felge ST 770 die wäre von der Größe und der Bereifung ideal.

Fahre übrigens wie du nen DCAT inm Executive Ausstatung, und bin mit der Leistung sehr zufrieden, was für eine Spurverbreiterung fährst du und wi teuer war die? Haste ne Westfalia Anhängerlupplung ? wo bekomme ich die günstig zu erwerben.

Danke

Hallo corallali

 

Habe gestern mit dem TÜV Nord telefoniert die mir sagten das eine Eintragung mit einem Vergleichsguthaben möglich wäre. Habe gerade von der Fa . Alutec mir ein vergleichsguthaben für den Corolla Verso mit reifen 225, /45 R 17 auf Felge 7 j 17 ET 45 heruntergeladen und werde hiermit zum TÜV gehen, Habe denen erklärt das ich schlecht reifen kaufen kann zum ablehnen einer Eintragung.

 

Mal sehen ob das klapptz, Schau mal bei ALutec auf die Felge ST 770 die wäre von der Größe und der Bereifung ideal.

 

Fahre übrigens wie du nen DCAT inm Executive Ausstatung, und bin mit der Leistung sehr zufrieden, was für eine Spurverbreiterung fährst du und wi teuer war die? Haste ne Westfalia Anhängerlupplung ? wo bekomme ich die günstig zu erwerben.

 

Danke

 

 

Hallo

Schaut mal hier

http://alutec.de/.../index.php?...|Storm|ST770-7,0x17|5-114,3-ET45|NB60,1_Fiat-Lexus-Suzuki-Toyota&Itemid=64

Vielleicht hilft euch das weiter

Balou

Zitat:

Original geschrieben von corollali

Entweder wird die Standardbereifung weitergefahren, oder gleich koplett auf 18"gewechselt.

Ich hab mir jetzt auch wohl oder übel nochmal die 215/50 R17 geholt, für 129 Euro pro Reifen inkl. Montage. Hab mit meinen Reifendealer geschnackt und er hat mir auch empfohlen, gleich mit neuen Felgen auf 18" zu gehen, auch wegen der Optik. Den Preis für die Felgen hätte man nach drei Reifenkäufen raus, denn trotz 18" sind Reifen in 225/45R18 immer noch billiger als die 215/50R17. Zu einem Entschluss bin ich aber noch nicht gekommen, eine Variante mit 45 Querschnitt auf den Original-Alus wäre mir auch lieber.

Hallo

War heute beim TÜV mit zwei Vergleichsgutachten von alutec und die sagten mir das es eigentlich kein Problem wäre mir 225 45 R 17 einzutragen von daher werde ich diese also nächstes fahren.

Danke

Balou

Cool, berichte mal wenn die Eintragung erfolgt ist.

am 7. August 2009 um 19:35

Hallo,

ich habe mir heute die 225x45x17 vom TÜV SÜD eintragen lassen. War überhaupt kein Problem trotz Tieferlegung.

Das Wichtigste dabei ist die Bestätigung vom Reifenhersteller, daß der Reifen 225x45x17 auf der Felge 7x17 zu montieren ist.

Ich hab jetzt den DUNLOP Sport Max drauf kostet pro Reifen 90.-€ der vergleichbare 215/50/17 kostet 150.-€.

Für mich nicht nachvollziehbar, warum TOYOTA mit der Reifengröße so ein Theater macht. Man bekommt praktisch von TOYOTA keine qualifizierte Aussage . (Original Ton: Diese Reifengröße wurde von TOYOTA nicht getestet und ist daher nicht freigegeben).

 

Sehr gute Info, danke!

Hallo, ich fahre auch einen 3 jahre alten Verso D-Cat und will auch diese Änderung vornehmen.

Wer von euch hat die 225/45R17 schon eintragen lassen?

Wird dabei nur die Reifengröße 225/45R17 ergänzt oder der spezielle Reifen (Hersteller/Typ) eingetragen?

Mir würde auch die TÜV Prüfstelle/Prüfer- Angabe weiter helfen.

Unsere TÜV Süd Stelle hat keine Ahnung.

 

Gruß Peter

Hallo Peter,

ich habe den Reifen vom TÜV Neustadt/Donau gehört zu Regensburg eintragen lassen. Eingetragen wird nur die Reifengröße ohne Herstellerangaben. Aber trotzdem ist es wichtig, dass Du vom neuen Reifenhersteller eine Bestätigung beim TÜV vorlegst, dass dieser Reifen auf die 7x17 Felge passt. Ist aber überhaupt kein Problem, denn es gibt ein sogenanntes Reifenhandbuch, in dem zur Felgengröße die minimal und maximal zulässige Reifenbreite dabeisteht.

Der TÜV führt auch eine Datenbank in der solche fahrzeugspezifischen Sonderregelungen hinterlegt sind. Laut Aussage des TÜV war ich nicht der Erste mit einem derartigen Sonderwunsch.

Gruß

Mathias

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Corolla, Auris, Verso
  6. 225 auf Serienfelgen Corolla Verso R1 D-cat möglich?