ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. 21 Zoll Felgen/Reifen-Thread

21 Zoll Felgen/Reifen-Thread

Audi A6 C7/4G

Hallo zusammen!

Hat jemand Erfahrung betreffend 21"-Felgen auf dem 4G?

Wenn ja, welche Breite, ET und welches Reifenformat wird genutzt?

Vielen Dank vorab und schöne Grüße aus der steirischen Thermenregion!

Sergio

Ähnliche Themen
3397 Antworten

Auch das ist mir neu... wo steht denn das? Ich ginge bisher immer davon aus dass Traglast und Geschwindigkeitsindex getrennte Dinge sind und auch getrennt voneinander bewertet werden....

Man lernt ja nie aus....

Super, dafür haste jetzt mal ein Danke verdient. Liegt wohl daran dass ich bisher kein Auto der Klasse gefahren bin für die so etwas zutrifft, das ich das nicht wusste. Aber ich behaupte mal frei dass das die meisten nicht wissen...

Gruss

Zitat:

@RobsTT schrieb am 18. Juni 2016 um 21:56:08 Uhr:

Na ganz einfach, er hat ne 10,5x21" - da sieht das mit 265/35 ordentlich aus. Aber auf einer 9,5x21" einen 275/30 oder 285/30 muss doch kacke aussehen?! Mir geht es in erster Linie um die 21" Felge. Reifenbreite ist da nicht so maßgeblich. Die besten "Rad-Reifen-Kombos" habe ich nun mal in der Größe 9,5x21" gefunden und mit 255/35. Jedoch waren die Traglasten immer mau. Also muss ich Felgen und Reifen dann doch einzeln kaufen. Oder aber es gibt jemand, der nen Bild vom 275/30 oder 285/30 auf der 9,5x21" (Beispiel RS6) auf dem Allraod hat. Denn da gibt es genug Angebot und nen ausreichenden Index von 101 usw.

Ich denke du verrennst dich da etwas. Mach dich nicht verrückt. Nimm mal den Taschenrechner in die Hand und rechne die Reifenflanke nach:

265/35 auf 10,5 Zoll Felgenbreite finde ich sieht ordentlich aus und für dich scheint es optisch auch gut auszusehen. Okay, da hast du eine Reifenflanke von (35% von 265)= 92,75mm (gezogen auf 10,5 Zoll).

Bei 275/30 ist die Reifenflanke 82,5mm also über 10mm flacher!!! Das dürfte auf 9,5 Zoll Felgenbreite meiner Meinung ungefähr so aussehen, wie ein 265/35 auf 10,5 Zoll (plusminus ein paar zerquetschte Millimeter vielleicht). Also was soll daran denn "Kacke" aussehen, um mal deine Worte zu benutzen?

Und dann wäre ja noch die Alternative 265/30 (satt 255/35), die gibt es mit 96Y (also 710 Kg pro Rad/Felge).

Wenn es diese Kombinationen nicht als Kompletträder nach deinem Geschmack gibt, würde ich auf jeden Fall Felge/Reifen getrennt kaufen aber ein 93er Index für einen Allroad wäre mir persönlich zu knapp, bei aller Liebe zu flachen Reifen und toller Optik.

Übrigens: Bist du dir mit der hinteren Achslast von max. 1420Kg sicher? (Hängerbetrieb möglicherweise noch ein Aufschlag in der Zeile unten im Fahrzeugschein)? Ich hab den normalen A6 BiTu mit AHK und habe max. 1455 Kg. Ich müsste bereits bei 96Y auf 1420Kg ablasten lassen.

viele Grüße

Hallo

Ich hab hier auch einen Allroad. Im CoC steht bei Achse 2 max 1420 kg, würde einem 710kg 96er entsprechen.

Im zusatztext steht allerdings noch, bei verwendung mit hänger Achse 2 + 80 kg.

Dann sind wir schon bei 1500/2 750kg , entsprechend einem 98 er Reifen.

Die geschwindigkeitsanhängigkeit betrachte ich mal nicht.

Audi schreibt bei 18 und 19" mind. 100, bei 20" sogar 101 vor.

Ich denke nicht das da jemand einen 93er einträgt.

Gruß

Thomas

also könnte ich rein Theoretisch auf meinem Allroad die 265/30R21 fahren mit einem 96er Index.

Habe keine AHK....und die Traglast ist damit abgedeckt.

Jetzt die Frage laut dem Reifenrechner ist eine abweichung von +2.8 km/h zum Serienreifen...ist dieses erlaubt...?

Wenn ja würde ich auf die 265/30R21 gerne gehen, statt auf die 265/35R21 die 255er scheiden auf grund der Traglasten leider komplett aus.

Zitat:

@Thomek29 schrieb am 19. Juni 2016 um 19:41:34 Uhr:

 

Jetzt die Frage laut dem Reifenrechner ist eine abweichung von +2.8 km/h zum Serienreifen...ist dieses erlaubt...?

Ja das geht.

Abrollumfangsänderung -2,8% ist im Rahmen.

Zitat:

@fetzerth schrieb am 19. Juni 2016 um 19:02:59 Uhr:

Ich hab hier auch einen Allroad. Im CoC steht bei Achse 2 max 1420 kg, würde einem 710kg 96er entsprechen.

Im zusatztext steht allerdings noch, bei verwendung mit hänger Achse 2 + 80 kg.

Dann sind wir schon bei 1500/2 750kg , entsprechend einem 98 er Reifen.

Man kann auch, da es sowieso Einzelbegutachtungen sind, den Anhängerzuschlag rausnehmen.

Ist eigentlich kein Problem, man sollte nur beim Beladen die zul. Achslast auch mit Anhänger nicht überschreiten.

Selbst bei Zubehör-Rädern mit ABE steht jetzt immer öfter der Passus mit drinnen, das beim Anhängerbetrieb der Zuschlag nicht mehr gilt bzw. zu beachten ist.

Insofern sind auch 96Y nicht von vornherein ausgeschlossen.

MfG

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 19. Juni 2016 um 20:13:36 Uhr:

Zitat:

@Thomek29 schrieb am 19. Juni 2016 um 19:41:34 Uhr:

 

Jetzt die Frage laut dem Reifenrechner ist eine abweichung von +2.8 km/h zum Serienreifen...ist dieses erlaubt...?

Ja das geht.

Abrollumfangsänderung -2,8% ist im Rahmen.

Super Danke werde mich mal nach neuen Reifen umsehen..:D:D:D:D:D

Hallo

Die frage wäre noch wo sich die stützlast von 100 kg versteckt. Davon steht jedoch nichts im CoC..

Gruß

Thomas

Zitat:

@B2nerd schrieb am 19. Juni 2016 um 18:36:17 Uhr:

Zitat:

@RobsTT schrieb am 18. Juni 2016 um 21:56:08 Uhr:

Na ganz einfach, er hat ne 10,5x21" - da sieht das mit 265/35 ordentlich aus. Aber auf einer 9,5x21" einen 275/30 oder 285/30 muss doch kacke aussehen?! Mir geht es in erster Linie um die 21" Felge. Reifenbreite ist da nicht so maßgeblich. Die besten "Rad-Reifen-Kombos" habe ich nun mal in der Größe 9,5x21" gefunden und mit 255/35. Jedoch waren die Traglasten immer mau. Also muss ich Felgen und Reifen dann doch einzeln kaufen. Oder aber es gibt jemand, der nen Bild vom 275/30 oder 285/30 auf der 9,5x21" (Beispiel RS6) auf dem Allraod hat. Denn da gibt es genug Angebot und nen ausreichenden Index von 101 usw.

Ich denke du verrennst dich da etwas. Mach dich nicht verrückt. Nimm mal den Taschenrechner in die Hand und rechne die Reifenflanke nach:

265/35 auf 10,5 Zoll Felgenbreite finde ich sieht ordentlich aus und für dich scheint es optisch auch gut auszusehen. Okay, da hast du eine Reifenflanke von (35% von 265)= 92,75mm (gezogen auf 10,5 Zoll).

Bei 275/30 ist die Reifenflanke 82,5mm also über 10mm flacher!!! Das dürfte auf 9,5 Zoll Felgenbreite meiner Meinung ungefähr so aussehen, wie ein 265/35 auf 10,5 Zoll (plusminus ein paar zerquetschte Millimeter vielleicht). Also was soll daran denn "Kacke" aussehen, um mal deine Worte zu benutzen?

Und dann wäre ja noch die Alternative 265/30 (satt 255/35), die gibt es mit 96Y (also 710 Kg pro Rad/Felge).

Wenn es diese Kombinationen nicht als Kompletträder nach deinem Geschmack gibt, würde ich auf jeden Fall Felge/Reifen getrennt kaufen aber ein 93er Index für einen Allroad wäre mir persönlich zu knapp, bei aller Liebe zu flachen Reifen und toller Optik.

Übrigens: Bist du dir mit der hinteren Achslast von max. 1420Kg sicher? (Hängerbetrieb möglicherweise noch ein Aufschlag in der Zeile unten im Fahrzeugschein)? Ich hab den normalen A6 BiTu mit AHK und habe max. 1455 Kg. Ich müsste bereits bei 96Y auf 1420Kg ablasten lassen.

viele Grüße

Ja erstmal muss ich mich korrigieren. Die 255er hatten alle nen 30iger Querschnitt. Und deswegen auch die Verwirrung. Meine Suche bei den RS6 Felgen mit der 9,5x21" ET25 hat zu den Ergebnissen geführt, dass sowohl 255/30, 275/30, 275/35 und sogar 285/30 bei rausgekommen sind. Und da wurde ich dann stutzig, wie 255/30 und 285/30 auf die gleiche Felge passen sollen und dann beides "gut" aussehen soll. Bei 10,5x21" wäre für mich logisch, dass ein breiterer Reifen dann nicht so das Problem wäre.

Die Traglast lasse ich jetzt erstmal außen vor. Ich brauche erstmal Beispiele, was bei der 9,5x21" am "besten" aussieht. Das ist sicherlich Geschmacksache, aber ihr wisst auf was ich hinaus will.

https://www.ebay.de/itm/262448653501 > das wären die 255/30 R21 und die hier https://www.ebay.de/itm/162088558805 > wären die 275/35 R21 und das aber auf ner 9x21. Also sogar noch schmaler als die RS6 Felgen und ne größere ET.

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 19. Juni 2016 um 20:13:36 Uhr:

 

Ja das geht.

Abrollumfangsänderung -2,8% ist im Rahmen.

das geht ohne weitere Maßnahmen? (Tacho angleichen, Assistenzsysteme anlernen, etc.)? Kann ich das irgendwo nachlesen? Offiziell meine ich?

Zitat:

@RobsTT schrieb am 19. Juni 2016 um 22:07:02 Uhr:

https://www.ebay.de/itm/262448653501 > das wären die 255/30 R21 und die hier https://www.ebay.de/itm/162088558805 > wären die 275/35 R21 und das aber auf ner 9x21. Also sogar noch schmaler als die RS6 Felgen und ne größere ET.

Das ist ja "Äpfel mit Birnen"...aber ich glaube ich weiß wohin du willst. Also ich bin mir nicht ganz sicher, ob du beim Allroad OHNE eventuelle Anpassungen (Tacho, Assistenz) von den Seriengrößen auf 255/35 oder 265/30 gehen kannst (MZ-ES-Freak meinte ja es geht). Ich denke - und andere mögen mich korrigieren bitte - 265/35 r21 sollte auch vom Abrollumfang noch gehen.

Bei Reifen würde ich persönlich nicht (mehr - habe ich hinter mir) auf Gebrauchte gehen. Wenn die Gebrauchten noch einigermaßen Profil haben sollen, rufen die meisten einen Preis auf, der fast beim Neupreis liegt. Daher würde ich wenn immer es geht auf Neureifen gehen, gerade bei so einer Anschaffung.

Wie wärs (auf die schnelle) mit wie ich finde guten Gebrauchten RS6 Felgen und neuen Reifen? Knapp 2700,-.

http://www.ebay.de/.../331870410693?...

http://www.idealo.de/.../...ntact-5-p-265-35-r21-101y-continental.html

Ich bin vor meinem A6 fast immer mit gebrauchten (aber fast neuen, oft waren die Streifen noch auf dem Profil) Reifen gefahren und habe viel Geld gespart. Beim A6 hab ich dummerweise das Reifenpaket dazu gebucht und mich so im Winter vorübergehend, ohne vorher drüber nachzudenken, auf lächerliche 17" fest gesetzt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. 21 Zoll Felgen/Reifen-Thread