ForumW114, W115 & W123
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. W114, W115 & W123
  6. 200D (60PS) - Frankfurt-Berlin-Frankfurt

200D (60PS) - Frankfurt-Berlin-Frankfurt

Mercedes W114/115 W114/W115
Themenstarteram 16. September 2018 um 19:04

So Leute,

letzten Freitag um 19Uhr nach Berlin gestartet, angekommen nach 566KM in 5,5Stunden bei einem Verbrauch von ermittelten 9,93L. Die letzten 200KM wollte der Wagen wie der Fahrer ankommen. Die Kiste lief nach Tacho 150.

Heute ging es zurück. Hier gab es doch zahlreiche Steigungen, die es in der anderen Richtung nicht gab. Manchmal waren nicht mehr als 100 drin. Verbrauch heute: 8,84L.

Alles ist prima. Aber es ist laut:-) Und: Die Leute lassen einen überleben. Und: Der 4. Gang ist wirklich elastisch.

Ich bin begeistert:-)

Beste Antwort im Thema

Moin Moin !

nein , das geht problemlos.

Die 150 sind natürlich eine starke Tachoübertreibung , echt sind so 135 drin. Aber man sollte nicht erwrten , dass der Motor mehr als 100 tkm macht.

und einen Schnitt von 100 km /h auf der AB ist nachts kein Problem , die alten Diesel werden sowieso Tacho 110-120 gefahren , dann geht nichts kaputt , Verbrauch und Verschleiss bleiben noch niedrig , Tempo eines schnellen Reisebusses halten und gut ists. Und du glaubst nicht , wieviele Fzge dich überholen , an denen du 2 Stunden später vorbei fährst, weil die gerade für teuer Geld auf der AB tanken.

Mfg Volker

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich bin vor 3 Wochen mit meinem 1977er Dieseldaimler und Anhänger los gefahren...

Dienstag 15:00 Uhr bin ich in Recklinghausen gestartet.

Etwa 22:00 Uhr war ich unten hiner Stuttgart.

Mittwoch Abend habe ich Lugano (Italienische Schweiz) erreicht (950km)

Donnerstag bin ich Mittags los nach Basel, danach nochmal runter nach Solothurn.

Freitags bin ich dann bis Kassel hoch.

Samstag Mittags habe ich Hamburg erreicht, Tankstop.

Sonntags Mittags war ich wieder in Recklinghausen, 2500km...

Was die Verbräuche vom 200/240D angeht, um die 9 - 10 Liter sind normal, der 300D braucht bei "zügiger" Fahrweise gut 2 Liter mehr...

7,5 Liter, dass ist wenn man damit auf der rechten Spur rumschleicht, oder n Wert für n 190D...

Zitat:

@Mark-86 schrieb am 23. September 2018 um 15:40:09 Uhr:

Ich bin vor 3 Wochen mit meinem 1977er Dieseldaimler und Anhänger los gefahren...

Dienstag 15:00 Uhr bin ich in Recklinghausen gestartet.

Etwa 22:00 Uhr war ich unten hiner Stuttgart.

Mittwoch Abend habe ich Lugano (Italienische Schweiz) erreicht (950km)

Donnerstag bin ich Mittags los nach Basel, danach nochmal runter nach Solothurn.

Freitags bin ich dann bis Kassel hoch.

Samstag Mittags habe ich Hamburg erreicht, Tankstop.

Sonntags Mittags war ich wieder in Recklinghausen, 2500km...

Was die Verbräuche vom 200/240D angeht, um die 9 - 10 Liter sind normal, der 300D braucht bei "zügiger" Fahrweise gut 2 Liter mehr...

7,5 Liter, dass ist wenn man damit auf der rechten Spur rumschleicht, oder n Wert für n 190D...

Ist

 

Welches tempo hast du denn immer drauf?

Bin am überlegen einen 300d zu kaufen - aber irgendwie bin ich vom Verbrauch dann etwas enttäuscht.

Moin Moin !

Zitat:

7,5 Liter, dass ist wenn man damit auf der rechten Spur rumschleicht

Bei dem heutigen Verkehr bleibt mit diesen Oldtimern gar nichts anderes übrig.

Meine Verbräuche mit 200D Heckflosse im Durchschnitt bei über 1,6 Millionen km : Im Mittel 7,2 l/100 km , auf Langstrecke im Sommer 6 l/100 km

/8 Diesel fast 1 Million km im Mittel 8,1 l/100 km.

Das ganze bei zügiger Fahrweise , wobei unter zügig nicht verstanden werden darf, dass die Höchstgeschwindigkeit benutzt wurde. Vielmehr sehr flüssig gefahren , das exzellente Fahrwerk und im Zweifel die exquisiten Bremsen machen es möglich.

Mit einem 180 D mit OM 636 habe ich im Schnitt 5 l /100 km gebraucht , aber da stand der Tacho nie über 80 und flüssiges fahren war wg. des 50er jahre Fahrwerkes auch nicht möglich.

Seit knapp 600 000 km ist mein Hauptfzg ein 124 mit dem OM606, da kann man auch auf der AB mithalten und auch bei dem heutigen Verkehr auf der Landstr. überholen, aber der Verbrauch beträgt im Schnitt 9 l/100 km. Bei zügiger AB-fahrt oder mit 2 t am Haken können es 12l werden.

123 habe ich nie gefahren , in meinen Augen ein /8 mit übler Vorderachse und weniger Platz, alle Bekannte haben mit 123 immer mehr gebraucht als ein gleich motorisierter /8 , aber das kann an der Fahrweise liegen.

Was ich festgestellt habe: Diese alten Diesel sollte man von Frauen fahren lassen und sich deren Fahrweise abgucken , irgendwie haben alle Frauen , die mit meinen Autos gefahren sind (und ich dabei war) , automatisch die optimale Fahrweise instinktiv drauf gehabt oder sie konnten sich sofort in die Motorcharakteristik einfühlen.

MfG Volker

Zitat:

Welches tempo hast du denn immer drauf?

Bin am überlegen einen 300d zu kaufen - aber irgendwie bin ich vom Verbrauch dann etwas enttäuscht.

Zügig Zackig mit Fuß im Bodenblech im Alltagsverkehr, also nicht "schönwetter rumgeschleiche". Dafür würde ich mir eh keinen Rappeldiesel kaufen, sondern n gescheiten Benziner...

Die Frage ist natürlich auch, wo man son Auto einsetzt, ob im Berufsverkehr / Ruhrgebiet / Autobahn, oder ob man damit im Norden über Land gondelt...

Beim 180D ist das Fahrwerk excellent, wenn es in Ordnung ist. Da poltert nix, da schwimmt nix, die laufen Spitzenmäßig. Vatter hat einen als Benziner, der läuft Tacho 140km/h, säuft dann bei zügiger Fahrweise (Damit meine ich nicht AB Vollgas) aber auch seine 14, 15 Liter...

Moin Moin !

Zitat:

Beim 180D ist das Fahrwerk excellent, wenn es in Ordnung ist. Da poltert nix

Nö , poltern tut da nichts , ist ja auch für damals üble Strassen gebaut gewesen.

Zitat:

da schwimmt nix, die laufen Spitzenmäßig

Na ja............... mit ner Flosse fahre ich die gleiche Kurve annähernd doppelt so schnell durch. Das erste mal mit einem 180D vom Kumpel habe ich gleich in der ersten Kurve, die diese Bezeichnung verdiente , eine 180 Grad Wende hingelegt.

https://www.youtube.com/watch?v=Hn6XvI-8i4g

Rally Monte Carlo 1960 , die ersten 3 Plätze Mercedes Flosse 220SE

Mfg Volker

134 km/h GPS-gemessen bei meinem W115.

Verbrauch dann nicht ermittelt, da nicht länger mit dieser Geschwindigkeit unterwegs.

Hab normalerweise bei Überland/Stand zwischen 7-8 Liter.

Zitat:

@harry260E schrieb am 16. September 2018 um 19:04:36 Uhr:

 

Heute ging es zurück. Hier gab es doch zahlreiche Steigungen, die es in der anderen Richtung nicht gab. Manchmal waren nicht mehr als 100 drin. Verbrauch heute: 8,84L.

Hallo,

nee, in der anderen Richtung nennt man das dann Gefälle, dann klappt es auch mit den Tacho 150 ;)

Der Verbrauch ist völlig okay. Ich kam damals als 200D Fahrer auch nie unter 9l/100km, aber das Dingen wurde auch immer am Limit bewegt.

Mit 90 hinter ´nem Laster schaffst Du auch 7,5 ..... :D

Gruß,

Th.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. W114, W115 & W123
  6. 200D (60PS) - Frankfurt-Berlin-Frankfurt