ForumW114, W115 & W123
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. W114, W115 & W123
  6. W123 200d Probleme mit Bremse

W123 200d Probleme mit Bremse

Mercedes W123
Themenstarteram 4. Juli 2018 um 21:59

Abend zusammen.

Kurz zu mir. Ich heiße Tim bin 25 und komm aus der Nähe von Ulm. Als Alltagsauto fahr ich einen höhergelegten T4 Syncro mit allem drum und dran.

Jetzt soll ein Oldtimer für den Sommer her.

Habe einen schönen w123 200d bei mir in der Nähe gefunden. Zustand passt alles. Allerdings baut die Bremse keinen Druck auf, heißt geht von vorne bis hinten schwer. Man muss Mega drauf drücken damit sie bremst . Schraubererfahrung ist vorhanden. Ist das das ein einfaches Problem ? Er meint es sei eine Membran .

Gruß Tim

Ähnliche Themen
41 Antworten

Zitat:

@ironman139 schrieb am 4. Juli 2018 um 21:59:47 Uhr:

Abend zusammen.

Kurz zu mir. Ich heiße Tim bin 25 und komm aus der Nähe von Ulm. Als Alltagsauto fahr ich einen höhergelegten T4 Syncro mit allem drum und dran.

Jetzt soll ein Oldtimer für den Sommer her.

Habe einen schönen w123 200d bei mir in der Nähe gefunden. Zustand passt alles. Allerdings baut die Bremse keinen Druck auf, heißt geht von vorne bis hinten schwer. Man muss Mega drauf drücken damit sie bremst . Schraubererfahrung ist vorhanden. Ist das das ein einfaches Problem ? Er meint es sei eine Membran .

Gruß Tim

moin, wenn es die membran in der Vakuum pumpe ist dann erkennst du das wenn der schlauch zum bkv dunkel/schwarz ist normalerweise ist der milchig weiß bzw durch dem alter vergilbt.

ist kein problem membran kostet ca 10 euro

wenn das fahrzeug eine ZV hat einfach mal zu schließen und schauen ob etwas passiert oder am abzweig vom schlauch zum bkv den schlauch abziehen und finger dran halten...

wenn es ein schlüsselstarter ist und der motor beim abschalten stehen bleibt ist unterdruck da

wennnes am bkv liegt der kostet schon ein paar teuros.

Themenstarteram 4. Juli 2018 um 23:04

Ist kein schlüsselstarter, sondern zugestarter.

Der 200 D braucht, je nach Baumuster, für den Unterdruck im Bremskraftverstärker u. U.eine Unterdruckpumpe.

Die kanns du auch mal prüfen. Dann ist da noch das Rückschlagventil im Unterdruckschlauch. Wenn das alles ok ist ist wahrscheinlich die Membrane im Bremskraftverstärker hinüber. Da hilft nur komplett tauschen.

Bremse2
Bremse1
Themenstarteram 4. Juli 2018 um 23:26

Danke für die Antworten.

Ist Baujahr 79. Ich fahr das Auto morgen anschauen. Gibts noch Tipps wie ich schnell raus finden kann bzw. testen kann an was es liegt ? Membran wäre ja günstig zu tauschen?

Bremskraftverstärker kostet, wenn du einen findest, um die 400€

Themenstarteram 4. Juli 2018 um 23:38

Zitat:

@happy_franz schrieb am 4. Juli 2018 um 23:26:43 Uhr:

Bremskraftverstärker kostet, wenn du einen findest, um die 400€

Ok und wie teste ich ob’s der BKV ist ?

Wenn der Motor läuft muss, wenn die Pumpe i.O.ist, nach dem Rückschlagventil (vor dem BKV)l ein Unterdruck sein.

Wenn es nur das Rückschlagventil ist geht alles bei laufendem Motor, wenn du ihn abstellst entleert sich der UD wieder.

Das passiert auch wenn alles i.O. ist und du bei stehendem Motor ein paar mal auf die Bremse trittst. Erst hat er noch Verstärkung, nach zwei/dreimaligem Pumpen nicht mehr weil der Unterdruck weg ist.

Die Membran der UD-Pumpe kannst du tauschen, die des BKV nicht. gibts nur komplett (Wie z. B. auch beim Ausgleichsbehälter in der Zentralheizung im Haus :-).

Evtl. war ein Vorbesitzer schon an der Unterdruckpumpe dran. In der sind zwei Klappenventile, ist eines davon falsch herum eingebaut, baut sich auch kein Unterdruck auf. Hatte ich mal bei einem W115 220D, da hatte ich die Membran schon gekauft, brauchte ich dann doch nicht, einfach das Klappenventil umgedreht und lief.

Themenstarteram 5. Juli 2018 um 6:54

Ok vielen Dank.

Ja der Verkäufer meinte gerade wenn man den Schlauch abzieht an der Unterdruckpumpe spürt man keinen Unterdruck.

Hier gibts den Rep-Satz für die Pumpe:

https://www.ebay.de/.../173295629539?...

Themenstarteram 5. Juli 2018 um 14:05

Ok das Problem ist die Pumpe.

Fahrzeug lässt sich nicht abschalten.

Also Membran neu machen.

Kann amn trotzdem ca 100km heim fahren oder vor Ort machen ?

Zitat:

@ironman139 schrieb am 5. Juli 2018 um 14:05:15 Uhr:

 

Kann amn trotzdem ca 100km heim fahren oder vor Ort machen ?

Wenn du mit dieser Bremse einen Unfall verursachst, sieht du älter als der 123er aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen