ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. 200.000 km Resümee

200.000 km Resümee

VW Passat 3CC
Themenstarteram 9. April 2014 um 11:03

Habe heute meine 200tsd km Marke mit dem B6 Highline (170 PS TDI CR mit DSG) geknackt und nun wird es Zeit mal ein Fazit zu ziehen.

Gekauft als Jahreswagen Ende 2009 mit knapp 17tsd km und sehr guter Ausstattung. Es sollte ein CR sein, weil ich viel von den PD Problemen gelesen hatte. Im übrigen ist es mein 6. Passat Kombi.

Alles in allem bin ich bisher mehr als zufrieden mit dem Auto, es hat Platz und der Motor hat Leistung genug. Er hatte bisher keinerlei Probleme, ist sparsam und zuverlässig. Werkstätten kennt er nur von den Wartungen. Außer 2 Sicherunge, 2 Staubmanchetten für Antriebswellen und 2 Sensoren für die Parkpiepser ist noch alles Orginal (außer Verschleiß). Der vor kurzem ausgelesene DPF hat 125ml Füllstand, sollte also auch noch rund 100tsd halten.

Mein Fahrprofil ist i.d.R. Langstrecke (tgl. 75 km zur Arbeit und zurück) mit 50 % Landstrasse (80 -100km) und 50 % BAB (140 -160 km /h), nahezu ausschließlich Tempomat. Auf der Autobahn auch mal Feuer frei, wenn es geht. Aber i.d.R. schonende Fahrweise.

Ölwechsel von Beginn an alle 15 - 17tsd km mit 0W40 Mobil 1 oder Aral, seit km Stand 60tsd wird Zweitaktöl beim tanken beigemischt. Alle Wartungen (außer DSG Ölwechsel) werden in einer freien Werkstatt meines Vertrauens (32,- € / Stunde) mit selbst gekauften Teilen (Internet) gemacht.

Dieselverbrauch auf die Gesamtstrecke 5,93 L / 100km. Ölverbrauch ist bisher nicht vorhanden mit dem 0W40, am Anfang mit dem Orginalöl verbrauchte er 1 l / 15 tsd km!

 

Fahrwerk:

Neue Reifen bei Winterreifen 52tsd / 117tsd / 183tsd - Sommer 61 tsd / 147 tsd /

Bremsen vorn bei 91 tsd - hinten bei 113 tsd (massiver Rost) und haben jetzt wieder massiven Rost (scheint ein Problem zu sein)

Karosse - Kein Rost bisher, gute Verarbeitung

 

Motor - bisher absolut kein Problem

DSG - bisher absolut kein Problem, aber absolute Sahne. Möchte ich nicht mehr missen

Innenraum - sehr zufrieden, nicht knarzt wie in meinem Dienst - B7

 

Also ich würde dieses unkomplizierte Auto immer wieder kaufen.

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 9. April 2014 um 11:03

Habe heute meine 200tsd km Marke mit dem B6 Highline (170 PS TDI CR mit DSG) geknackt und nun wird es Zeit mal ein Fazit zu ziehen.

Gekauft als Jahreswagen Ende 2009 mit knapp 17tsd km und sehr guter Ausstattung. Es sollte ein CR sein, weil ich viel von den PD Problemen gelesen hatte. Im übrigen ist es mein 6. Passat Kombi.

Alles in allem bin ich bisher mehr als zufrieden mit dem Auto, es hat Platz und der Motor hat Leistung genug. Er hatte bisher keinerlei Probleme, ist sparsam und zuverlässig. Werkstätten kennt er nur von den Wartungen. Außer 2 Sicherunge, 2 Staubmanchetten für Antriebswellen und 2 Sensoren für die Parkpiepser ist noch alles Orginal (außer Verschleiß). Der vor kurzem ausgelesene DPF hat 125ml Füllstand, sollte also auch noch rund 100tsd halten.

Mein Fahrprofil ist i.d.R. Langstrecke (tgl. 75 km zur Arbeit und zurück) mit 50 % Landstrasse (80 -100km) und 50 % BAB (140 -160 km /h), nahezu ausschließlich Tempomat. Auf der Autobahn auch mal Feuer frei, wenn es geht. Aber i.d.R. schonende Fahrweise.

Ölwechsel von Beginn an alle 15 - 17tsd km mit 0W40 Mobil 1 oder Aral, seit km Stand 60tsd wird Zweitaktöl beim tanken beigemischt. Alle Wartungen (außer DSG Ölwechsel) werden in einer freien Werkstatt meines Vertrauens (32,- € / Stunde) mit selbst gekauften Teilen (Internet) gemacht.

Dieselverbrauch auf die Gesamtstrecke 5,93 L / 100km. Ölverbrauch ist bisher nicht vorhanden mit dem 0W40, am Anfang mit dem Orginalöl verbrauchte er 1 l / 15 tsd km!

 

Fahrwerk:

Neue Reifen bei Winterreifen 52tsd / 117tsd / 183tsd - Sommer 61 tsd / 147 tsd /

Bremsen vorn bei 91 tsd - hinten bei 113 tsd (massiver Rost) und haben jetzt wieder massiven Rost (scheint ein Problem zu sein)

Karosse - Kein Rost bisher, gute Verarbeitung

 

Motor - bisher absolut kein Problem

DSG - bisher absolut kein Problem, aber absolute Sahne. Möchte ich nicht mehr missen

Innenraum - sehr zufrieden, nicht knarzt wie in meinem Dienst - B7

 

Also ich würde dieses unkomplizierte Auto immer wieder kaufen.

 

 

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten
am 9. April 2014 um 21:28

125 ml Füllstand beim DPF? Wird das nicht in Gramm angegeben?

Dein Resümee ist ja interessant. Wie du geschrieben hast, hast du bei deinem CR das Zweitaktöl ab 60Tkm dazugemischt. Das scheint ja etwas zu bringen, wenn der Motor damit 140Tkm ohne Probleme gelaufen ist. Welches Öl hast du da genommen und in welchem Mischungsverhältnis?

VG

Tody77

Beim CR wird der Füllstand in "ml" angegeben.

Das er kein Rost hat bezeifel ich.

Mich freut aber das jemand mal was positives schreibt, und zufrieden ist.

Super weiter so.

Wielange möchtest du ihn noch fahren?

Zitat:

Original geschrieben von deerhunter01

...

Der vor kurzem ausgelesene DPF hat 125ml Füllstand, sollte also auch noch rund 100tsd halten.

Mein Fahrprofil ist i.d.R. Langstrecke (tgl. 75 km zur Arbeit und zurück) mit 50 % Landstrasse (80 -100km) und 50 % BAB (140 -160 km /h), nahezu ausschließlich Tempomat. Auf der Autobahn auch mal Feuer frei, wenn es geht. Aber i.d.R. schonende Fahrweise.

Ölwechsel von Beginn an alle 15 - 17tsd km mit 0W40 Mobil 1 oder Aral, seit km Stand 60tsd wird Zweitaktöl beim tanken beigemischt. Alle Wartungen (außer DSG Ölwechsel) werden in einer freien Werkstatt meines Vertrauens (32,- € / Stunde) mit selbst gekauften Teilen (Internet) gemacht.

Dieselverbrauch auf die Gesamtstrecke 5,93 L / 100km. Ölverbrauch ist bisher nicht vorhanden mit dem 0W40, am Anfang mit dem Orginalöl verbrauchte er 1 l / 15 tsd km!

...

Mit 0w40 im Motor und 2TÖl im Tank wird er weitere 100TKm locker mitmachen!

Meiner ist jetzt bei 180TKm bei gleicher Pflege (Aral 0w40 alle 13-15TKm und Monzol im Tank)

und absolut top im Schuß, bin bestens zufrieden.

Aschemenge: 129ml (wegen 3 Jahre Leasing...)

Grüße, Georg

Themenstarteram 10. April 2014 um 10:06

Zitat:

Dein Resümee ist ja interessant. Wie du geschrieben hast, hast du bei deinem CR das Zweitaktöl ab 60Tkm dazugemischt. Das scheint ja etwas zu bringen, wenn der Motor damit 140Tkm ohne Probleme gelaufen ist. Welches Öl hast du da genommen und in welchem Mischungsverhältnis?

Danke, ich nutze Monzol oder Addinol. Wobei subjektiv beim Monzol der Motor etwas ruhiger läuft und die Regenerierung des DPF etwas später beginnt. Ich packe immer ca. 300ml auf eine Tankfüllung!

Zitat:

Das er kein Rost hat bezeifel ich.

Ok, sagen wir es anders. Ich habe noch keinen gefunden. Und bei der professionellen Aufbereitung letzte Woche, hat der Profi auch keinen Rost entdeckt. Also die üblichen Stellen sind sauber!

 

Zitat:

Mich freut aber das jemand mal was positives schreibt, und zufrieden ist.

Man liest so viel Probleme, da musste ich auch mal etwas Positives schreiben. Ist ja die Wahrheit! Alle meine Passats habe ich mit 350 + x tsd noch in den Export verkauft

 

Zitat:

Wielange möchtest du ihn noch fahren?

Da der Wiederverkauf nicht vil bringt, werde ich ihn noch eine Weile fahren. Ich schätze mal, dass er noch 2 Jahre mein "Arbeitsfahrzeug" sein wird, dann bekommt ihn meine Frau :D Ich werde dann einen anderen kaufen. So der Plan

Zitat:

Mit 0w40 im Motor und 2TÖl im Tank wird er weitere 100TKm locker mitmachen!

 

Meiner ist jetzt bei 180TKm bei gleicher Pflege (Aral 0w40 alle 13-15TKm und Monzol im Tank)

und absolut top im Schuß, bin bestens zufrieden.

Aschemenge: 129ml (wegen 3 Jahre Leasing...)

So denke ich auch. Ist schon ein gutes Auto, speziell wenn ich denke welche Probleme ich mit BMW hatte

 

Zitat:

Danke, ich nutze Monzol oder Addinol. Wobei subjektiv beim Monzol der Motor etwas ruhiger läuft und die Regenerierung des DPF etwas später beginnt. Ich packe immer ca. 300ml auf eine Tankfüllung!

Ich bin immer ein bisschen am Zweifeln (gewesen), da es Seitens VW keine Freigabe gibt. Im Mercedes-Teil des motor-talk-Forums gibt es diese mehrere 100 Seiten umfassende Diskussion, wo ich schon viel Gelesen hatte. Da einige Foriker auch das LM1052 verwendeten, hatte ich mir das besorgt und bei mir hingestellt. Der Grund, warum ich LM1052 genommen habe, war, dass es bei mir hier schnell verfügbar ist und ich nichts bestellen wollte.

Da in der 2T-Öl Diskussion von einem Mischungsverhältnis von 1:200 gesprochen wird, bin ich bei meinem Passat auf 340ml gekommen. Scheinbar muss man das Mischungsverhältnis nicht so hoch nehmen, du hast schließlich auch nur 1:233 gemsicht. Wenn ich bei mir die 300ml rein kippen würde, wäre es ein Verhältnis von 1:226. Das macht dann den Kohl auch nicht fett.

Viele Grüße

Tody77

Themenstarteram 11. April 2014 um 21:24

Zitat:

Da in der 2T-Öl Diskussion von einem Mischungsverhältnis von 1:200 gesprochen wird, bin ich bei meinem Passat auf 340ml gekommen. Scheinbar muss man das Mischungsverhältnis nicht so hoch nehmen, du hast schließlich auch nur 1:233 gemsicht. Wenn ich bei mir die 300ml rein kippen würde, wäre es ein Verhältnis von 1:226. Das macht dann den Kohl auch nicht fett.

Also ich mache da keine Wissenschaft draus...so ungefähr 300 ml auf die Tankfüllung und es passt. Der Motor macht keinen spürbaren Unterschied zwischen 280 und 350 ml....mein V8 TDI ist da schon etwas empfindlicher, wenn es zuviel Monzol ist :):D

Super Resümee...vor allem nach der Laufleistung!

Da können wir uns wohl auf noch einige Problemlose KM mit unserem RLiner freuen ;)

Das bei (voller Hütte) die letzten B6 qualitativer hochwertiger sind, habe ich beim Vergleich mit Kunden B7 auch schon festgestellt.

P.S. 2 Takt Öl ist TOP, fahre ich im Passat als auch im 330d

 

Ja, es gibt sie, die Dauerläufer-Passats, die keine Probleme machen.

Deiner ist ja wirklich ein Sorglosfahrzeug.

Da kann nicht mal ich mithalten, weil ich bis 200tkm doch auch zwei kleine Reparaturen am Motor hatte (SU-Ventil, Kurbelwellengehäuseentlüftung).

Ausserdem liegt auch mein Verbrauch in Sprit und Öl höher. :D Aber es sei ihm gegönnt.

Ich wünsche dir jedenfalls viele weitere, sorglose Km.

Themenstarteram 12. April 2014 um 17:49

Zitat:

Das bei (voller Hütte) die letzten B6 qualitativer hochwertiger sind, habe ich beim Vergleich mit Kunden B7 auch schon festgestellt.

Also mein B6 170 PS läuft besser als der 177 PS B7 (Firmenwagen) aus 2013. Er beschleunigt subjektiv besser (wenn auch der B7 erst 500 Umdrehungen mehr den roten Bereich hat), er ist obenherum schneller und er verbraucht runde 1,2 l weniger Sprit.

Zitat:

Ja, es gibt sie, die Dauerläufer-Passats, die keine Probleme machen.

 

Deiner ist ja wirklich ein Sorglosfahrzeug.

 

Da kann nicht mal ich mithalten, weil ich bis 200tkm doch auch zwei kleine Reparaturen am Motor hatte (SU-Ventil, Kurbelwellengehäuseentlüftung).

Ausserdem liegt auch mein Verbrauch in Sprit und Öl höher. :D Aber es sei ihm gegönnt.

 

Ich wünsche dir jedenfalls viele weitere, sorglose Km.

Scheinbar habe ich Glück gehabt, oder was auch sonst. Bin jedenfalls sehr zufrieden!!! Auch bei mir werden irgendwann kleinere Reparaturen anstehen, das ist klar!

Jetzt denke ich darüber nach, mal den 6Kant profhylaktisch auszutauschen, denn man liest so viel???? :confused::confused:

Ich dachte der Sechskant macht bei den CR-Motoren keine Probleme mehr. Bin jedenfalls der Meinung dies gelesen zu haben.

Viele Grüße

Tody77

Themenstarteram 12. April 2014 um 19:18

Zitat:

Original geschrieben von Tody77

Ich dachte der Sechskant macht bei den CR-Motoren keine Probleme mehr. Bin jedenfalls der Meinung dies gelesen zu haben.

Viele Grüße

Tody77

Soll erst ab 2011 so sein :confused::D

Deine Antwort
Ähnliche Themen