Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. 2.7 / 3.0 TDI Partikelfilter Aschegehalt

2.7 / 3.0 TDI Partikelfilter Aschegehalt

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 2. Februar 2011 um 23:31

Hallo Leute!

Hab mal mit Vcds mein Partikelfilter ausgelesen! Nun steht da Ölasche 0,12 !

Ist das der Aschegehalt? Wann ist der Filter voll mit Asche bzw wann muss er getauscht werden? Weiß das zufällig jemand?

 

MfG Micha

Ähnliche Themen
23 Antworten

Hi

Ich wäre auch an der Bewertung dieses Wertes interessiert.

Meiner hat zB 0,36.

Was sagt dieser Wert aus? Welche Einheit?

Wer kann Infos geben?

Danke und Gruss

Themenstarteram 13. Mai 2011 um 22:55

Hi!

Also genaues hab ich leider auch nicht mehr rausbekommen aber mir wurde gesagt das bei 0,25 Schluss sein soll und der Filter voll ist! Was hast du denn an KM bei 0,36?

Gruß

Hi

Danke, dass du dich meldest.

Das mit den 0,25 habe ich auch schon gelesen.

Natürlich könnte ich bei Audi klären lassen. Dort muss ich aber extra einen Termin + Auftrag machen.

Meiner hat 195 TKM drauf und die DPF-Kontrolleuchte kommt schon nach wenigen Km Kurzstrecke.

Ausserdem qualmt er nach ca. 20-30 km Strecke immer wieder stark hinten raus. Offensichtlich brennt er sich dann wieder frei.

Ich denke, der Filter ist wahrscheinlich teilweise verstopft und ich bin derzeit am überlegen, ob ich den DPF reinigen lasse: Kostet bei kat-copmany ca 400.- mit Zertifikat.

Ein neuer AT-DPF liegt bei knapp über 1000.-

Vll. findet sich noch jemand, der etwas zu dem Ölasche-Wert sagen kann.

Danke und Gruss

 

 

Hallo,

der Aschewert darf bis 68g betragen. Den Aschewert kann man mit vcds im MVB 104.3 auslesen. Ich hoffe, diesen Messwertblock hattet ihr auch ;)

Alles darüber hinaus entsteht zuviel Stauhitze und das Auto kann Feuer fangen. Aber bis zu diesem Wert ist noch alles gut.

@ jchmronc: was aber nicht sein darf, dass er qualmt. Das darf selbst beim Freibrennen nicht passieren. Das musst du überprüfen lassen. Ggf. ist der DPF gebrochen und es kommt diesel durch, welcher dann später verbrennt, bzw. der qualm kommt durch und somit dann hinten raus.

Ist es sehr oft, dass er versucht, sich frei zu brennen? Wenn ja, stimmt wirklich was mit dem dpf nicht und der differenzdrucksensor sagt, man muss frei brennen, oder mit dem druckdifferenzsensor stimmt was nicht.

Das musst du umgehend überprüfen lassen.

Dabei kannst du einen Motorschaden / Turboschaden erleiden, denn es wird diesel zur regeneration nachgespritzt, welcher nicht komplett im dpf zum freibrennen landet. Ein Teil verbleibt im Motor und verdünnt das Öl, somit nimmt die Schmierleistung ab und ein Motorschaden kann entstehen.

!!! Daher, bevor du die nächste Fahrt antrittst, Ölstand kontrollieren. !!!

2te Möglichkeit: Ist der Qualm der hinten raus kommt bläulich? Wenn ja:

Mit vcds die Injektoren auslesen:

Motor im Leerlauf, Motor steuergerät auswählen, Adaption 10.

Dann die Kanäle 071 - 076 (bei manchen Autos 072 - 077) auslesen. die werte dürfen -0,45ms nicht überschreiten. Also, -035ms, oder -20ms ist noch ok.

Sollte einer, oder mehrere Werte über -045ms liegen, so sind die Injektoren defekt und es müssen neue Injektoren rein.

Liebe Grüße

Timo

Hi Timo

Danke für Input.

Den Öl-Asche Gehalt habe ich mit VCDS MWB 104 ausgelesen:

14 mbar Differenzdruck Partikelfilter

0 mbar Offset Differenzdr. Partikelfilter

0.36 Ölasche

12.5 Russmasse (berechnet)

21.0 Russmasse (gemessen)

330 km Strecke seit letzter Regeneration

Leider wird hier kein Wert in g ausgebenen, sondern nur ein Wert ohne Einheit.

Die Injektoren habe ich ebenfalls geprüft. Die liegen alle im besseren bzw. sogar im +Bereich, sollten also iO sein.

Das mit dem Qualm tritt ca alle 30 km auf und danach ist wieder Ruhe bis zum nächsten mal. Es gibt aber beim leichten Gasgeben im grossen Gang schon eine richtige Wolke

Der Qualm ist von der Farbe her etwa grau-blau.

Den Ölstand werde ich noch kontrollieren.

Vermutlich komme ich um die Werkstatt-Analyse doch nicht rum.

Danke und Gruss

am 15. Mai 2011 um 14:16

Kann mir mal jemand sagen, welche Abmaße der A4 DPF hat? (Durchmesser, Länge). Es ist üblich, bei Ruß/Aschespeicherkapazität von Dieselpartikelfiltern einen relativen Wert anzugeben, beispielsweise 5 g/Liter. Es wird also die Masse pro Volumen angegeben, das Volumen ergibt sich eben aus den Maßen des DPF.

Werden lt. VCDS def. keine Einheiten mit ausgespuckt?! So wie bspweie bei der angesaugten Luftmasse, 650 mg/Hub...? Ich kanns leider nicht testen, ich habe zu Hause kein VCDS ;).

@jchmronc: Bei welcher Drehzahl hast Du die Warte aufgezeichnet? Leerlauf? DeltaP von 14 mbar kann ich nicht wirklich einschätzen, da ich keine Vergleichswerte bei Leerlaufdrehzahl von SiC-PKW DPFs habe. Vielleicht können andere User hier mal Vergleichsdrücke posten (mit Drezahl, etc.).

Hi

Inzwischen leuchtet die Glühwendel und der Motor ist im Notlauf.

Ich werde den Wagen wohl zu Audi zur Fehlersuche bringen müssen.

Im Fehlerspeicher steht: "Partikelfilter: Maximale Beladung überschritten."

Obwohl der DPF eigentlich gar nicht überladen ist:

Im MWB 104 ist die Russmasse bei 16,5 (%?) und sollte eig. kein Problem sein.

Vermutlich liegt es an einem der Sensoren am/um den DPF herum.

Melde mich wieder, wenn´s was neues gibt.

@hausomat: die Werte oben habe ich bei stehendem Motor aufgenommen.

Danke und Gruss

 

 

 

Zum Abschluss des Threads:

Es wurden folgende Mängel festgestellt:

1 Glühkerze defekt -> ausgetauscht

Differenzdrucksensor defekt -> ausgetauscht

Saugrohrklappen sporadischer Fehler -> Austausch nächste Woche

Nach Aussage des Meisters gibt es Probleme bei der DPF-Regnerierung, solange Fehler im F-Speicher abgelegt sind. Erst wenn alles behoben ist, funktioniert auch das Regenerieren wieder normal.

Ich hoffe, das der Wagen nach den Rep wieder ohne Probleme läuft.

Noch eine Info zu Aschegehalt im DPF:

Bei Werten ab 60 Gramm für 4-Zylinder-Motor bzw. ab 0,52 Liter für 6-Zylinder-Motor muss der Dieselpartikelfilter erneuert werden ! (Quelle: ElsaWin)

Grüsse und danke für eure Infos.

 

 

@jchmronc

was ist aus deinem auto geworden??? was hat es alles zusammen gekostet???? bei mir treten auch gerade die selben fehler auf!

 

gruß olli

Hallo, ich schließe mich der Frage des Vorgängers an. Was ist aus deinem Wagen geworden???

Zitat:

Original geschrieben von jchmronc

Noch eine Info zu Aschegehalt im DPF:

Bei Werten ab 60 Gramm für 4-Zylinder-Motor bzw. ab 0,52 Liter für 6-Zylinder-Motor muss der Dieselpartikelfilter erneuert werden ! (Quelle: ElsaWin)

Grüsse und danke für eure Infos.

Ich habe auch mal meine DPF - Werte auslesen lassen:

Block 104: Partikelfilter

0.28 Ölaschevolumen

12.5 Beladungsruss- massenwert

12.5 Beladungsruss- massenwert

500 km Strecke seit letzter Regeneration

Habe ich das richtig verstanden das mein Ölaschevolumen 0,28l beträgt und ich also noch "etwas" Luft bis 0,52l habe? Komisch ist nur das bei mir bei den beiden Beladungsrussmassenwerten nicht berechnet und gemessen dahinter stand...

PS: 195 Tkm hat er gelaufen.

Bei mir steht 0 und 1200 km seit letzter Regeneration... ?? Ist das überhaupt möglich oder ist ein Sensor defekt?

 

Wie merke ich ob der DPF sich regeneriert? Kriegt man da eine Info vom FIS?

Zitat:

Original geschrieben von CH_330d

Bei mir steht 0 und 1200 km seit letzter Regeneration... ?? Ist das überhaupt möglich oder ist ein Sensor defekt?

 

Wie merke ich ob der DPF sich regeneriert? Kriegt man da eine Info vom FIS?

Habe nochmals nachgeschaut, die Werte haben sich deutlich verändert. Nun steht nächste Regeneration in 60 km. Ich habe mal gelesen, dass die ganze Regenerationsdauer ca. 25 KM betragen soll. Das kriege ich gar nicht hin da mein Arbeitsweg kürzer ist.

 

Kann man den DPF nicht irgendwie ausbauen?

Zitat:

Original geschrieben von CH_330d

Kann man den DPF nicht irgendwie ausbauen?

Legal absolut keine Chance!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. 2.7 / 3.0 TDI Partikelfilter Aschegehalt