Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. 2.5 TDI ruckeln beim Beschleunigen

2.5 TDI ruckeln beim Beschleunigen

Audi A4 B6/8H Cabriolet
Themenstarteram 27. Mai 2019 um 16:36

Hallo,

bin neu hier und habe bis jetzt das Forum nur passiv genutzt.

Ich habe folgendes Problem:

Mein Auto, 2.5 TDI (BDG) Multitronic (GHZ) BJ. 2004 ruckelt beim Beschleunigen (egal ob d oder sportmodus) und macht komische metallische klacker Geräusche besonders, wenn ich bei niedrigen Geschwindigkeiten kurze gasstöße gebe oder wenn ich auf unebenen pflastersteinen fahre.

Habe auf einer Hebebühne mir die Antriebswellen angeschaut. Die Äußeren Lager schauen gut aus. Die innere (Getriebeseitig) habe ich nur gefühlt und mein Handschuh war voller Schmierfett.

Die klackergeräusche sind auch im Neutral

Modus wenn der Motor aus ist und das Auto rollt.

 

Wenn ich im P Modus an meinem Auto vor und zurück Wackel hört es sich fast genauso an wie das Klacken.

 

Ich habe ein Video auf YouTube hochgeladen. Darf ich es hier verlinken?

 

Vielen Dank im Voraus.

 

Ähnliche Themen
11 Antworten
Themenstarteram 27. Mai 2019 um 16:50

Youtube Links:

Im stand (Parkmodus) https://youtu.be/rH4VVZvThMY

Fahren mit kleinen "Gasstößen"

https://youtu.be/J9drqHntj0c

Für mich hört es sich nicht nach Lager an, sondern eher nach ausgeschlagenen Querlenkern.

Was passiert beim Lenken bzw. Kreis fahren?

Wie auch immer, ich würde umgehend in eine Werkstatt schleichen und dort auf die Hebebühne fahren.

Themenstarteram 27. Mai 2019 um 21:43

Wenn ich beim Lenken etwas auf dem Gas bleibe keine Geräusche. Genauso in einem Wendekreis. Sobald ich aber bei niedriger Gewschwindigkeit vom Gas gehe dieses metallische Klackern.

 

(Beim Lenken habe ich bereits seid 10.000km das Problem dass die Lenkung nicht von alleine in die Ausgangsposition geht nach einer Kurve, sondern ich ohne das Lenkrad anfassen müssten mein Auto von alleine die Kurve weiter fahren könnte... hat mich nie so stark gestört dass ich es reparieren wollte...

 

Die reifen haben auch einpaar beschädigungen - stärker als bei einer unwucht...

 

War schon mal im Winter mit dem metallischen Klackern und ruckeln in einer Hinterhof werkstatt und der Meister meinte erstmal auf Verdacht die Antriebswellen tauschen... der Preis hatte mich abgeschreckt und er hat gesagt er kann nicht garantieren dass es wirklich das Problem sei. Daher wollte ich mich erstmal erkundigen was das wahrscheinlichste wäre.

Antriebswellen kann man prüfen und tauscht die nicht auf Verdacht.....

 

 

Das klacken kommt mir vom Geräusch her nicht bekannt vor, könnte aber von den Querlenkern kommen. Die Querlenker sollte jede Prüforganisation (ADAC, Dekra, Tüv, ÖMTC, ARBÖ,...) prüfen können. Beim Einbau sollte man sich jedoch an ne vernünftige Werkstatt wenden.

 

Wenns an den Querlenkern liegt wirds dennoch teuer, die Dinger kosten alleine im Internet schon ~400€ die teile.

 

Ob es auch an der Automatik liegen kann weiß ich nicht, dafür kenne ich mich mit der Multitronic zu wenig aus.

 

Bzgl. Multitronic kommt aber auch hier der Hinweis, das Getriebe regelmäßig (spätestens alle 60t km/3 Jahre) warten zu lassen, da es sonst, vor allem in Verbindung mit den starken Diesel Motoren, schnell zu Getriebeschäden kommt.

Zitat "Wenns an den Querlenkern liegt wirds dennoch teuer, die Dinger kosten alleine im Internet schon ~400€ die teile."

Wenn es ein oder mehrere Querlenker sind, muss man ja nicht zwingend alle Querlenker tauschen.

Auf jeden Fall keinen Schrott verbauen, MeyleHD hat sich bei vielen bewährt.

Zitat "in einer Hinterhof werkstatt":

Das muss ja nicht schlimm sein, nur befürchte ich, dass die keine Scherenhebebühne oder eine Grube hatten. Damit sollte die Quelle bei der Geräuschkulisse ziemlich schnell gefunden werden können.

Zitat: "Beim Lenken habe ich bereits seid 10.000km das Problem dass die Lenkung nicht von alleine in die Ausgangsposition geht"

Das gibt dir nicht zu denken? Ich hätte da viel zu viel Angst um mein Leben und andere könntest du auch gefährden, wenn sich die Lenkung nicht normal verhält...

Daher: Fahr auf jeden Fall zu einer Werkstatt und lass nach dem Fehler suchen. Der Spaß wird vermutlich 0 - 50 Euro kosten und dann kannst du ja immer noch entscheiden, ob du es dort reaprieren lässt oder ob deine Hinterhofwerkstatt dran darf oder ob es sich für dich nicht mehr lohnt.

PS: Die seltsamen Geräusche erinnern mich an einen Drehmomentschlüssel. Bin echt gespannt, was hier die Ursache ist.

Zitat:

@Yannick1 schrieb am 28. Mai 2019 um 10:35:46 Uhr:

Zitat "Wenns an den Querlenkern liegt wirds dennoch teuer, die Dinger kosten alleine im Internet schon ~400€ die teile."

Wenn es ein oder mehrere Querlenker sind, muss man ja nicht zwingend alle Querlenker tauschen.

Auf jeden Fall keinen Schrott verbauen, MeyleHD hat sich bei vielen bewährt.

Es wird empfohen, alle Querlenker zu tauschen. Alle sind in Gummi gelagert und alle sind gleich alt, also kannst du davon ausgehen, dass alle ziemlich gleichmaessig am Ende sein werden. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis der Rest getauscht werden muss. Und zweimal Arbeitslohn fuer eine Arbeit zahlen ist ja auch Quatsch. Erfahrungsgemaess ist es so, dass die alten ausgelutschten Teile die Lager der neuen Lenker quasi "auffressen", was dann dazu fuehrt, dass die Neuteile umso schneller verschlissen sind.

Gerade bei Meyle HD waere ich vorsichtig. Meyle Lenker sind bei einigen Leuten hier im Forum "unten durch", vor allem was Haltbarkeit und Langlebigkeit angeht. Ich mag mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen oder die schlechter machen als sie sind, es soll natuerlich auch Leute geben, die zufrieden sind, aber die hatten eine ganze Zeit lang offensichtlich ganz schoene Qualitaetsprobleme. Bei einigen waren die Meyle Lenker trotz Einbau in einer Fachwerkstatt nach 30-40t km wieder fertig... Ich sag's nur.

Lenker einzeln zu tauschen würde ich nur machen, wenn du das Auto verkaufen willst.

Ansonsten musst du jedes Jahr ein oder zwei Lenker wechseln

Themenstarteram 28. Mai 2019 um 13:54

Ok perfekt... ich danke euch schon mal für die ganzen hilfreichen Antworten...

@Yannick1

Das mit der "Hinterhofwerkstatt" war nicht abwertend gemeint... Nur kam es mir nur etwas komisch war weil sich der Meister nicht genau sicher war und mir nicht garantieren konnte dass dies wirklich der Fehler sei...

Mit der Audi Niederlassung bei mir in Berlin bin ich fertig.

Ich hatte mal das Problem, dass ich die Batterie gewechselt hatte und mein Navi gesperrt war und ich einen Code eingeben musste... Die wollten mir dafür eine Arbeitsstunde berechnen um es zu entsperren und wollten den Code nicht rausrücken obwohl in der Betriebsanleitung steht, dass wenn ich den Code verliere ich kostenlos einen neuen bekomme...

Eine car hifi werkstatt in Polen hat mir kostenlos das Navi entsperrt... Daher muss ich leider aus "Eitelkeit" einen Bogen um die Niederlassung machen...

 

Habe da auch eine gute werkstatt die mir 15 Euro die Stunde berechnen.. jedoch muss ich die Teile vorher schon besorgen, da der Versand dort einen Tag dauert und ich mein Auto dort über Nacht stehen lassen müsste.. und Zug fahren tue ich nicht so gerne zurück...

 

Also versuche ich mal in einer freien Werkstatt die Querlenker zu checken? Oder lieber selbst auf eine Hebebühne fahren( Selbstbastlerwerkstatt)?

 

Fahre mein Cabrio noch diesen Sommer. Danach wird er wohl gegen einen Benziner getauscht - der Eahlerfolg der Grünen macht mir doch etwas Angst bei meinem Diesel...

 

 

 

Mal ganz abgesehen von den Geräiuschen... Du machst Dir nicht nur keinen Kopf um eine nicht funktionierende Lenkung, Dich interessiert auch die leuchtende Motorkontrollleuchte nicht und die andere rote Lampe, die man im Cockpit noch leuchten sieht in dem Video.

Mit Deinem Auto hätte ich nicht nur vor den Grünen Angst. Bei diesem offensichtlichen Wartungsstau hätte ich vor jeder Partei Angst.

Themenstarteram 29. Mai 2019 um 21:38

Ich danke euch für die Hilfe. Es waren die Querlenker. Genauer gesagt sind 2 Querlenkerbuchsen ausgeschlagen. Antriebswellen waren in Ordnung.

 

@Rowdy_ffm

Mit der Motorkontrollleuchte habe ich keine Probleme - da weiß ich was los ist.

 

Die Airbag leuchte leuchtet immer wieder auf wenn ich den Sitz zu weit nach hinten verstelle.. also nur ein Wackelkontakt.. Audi wollte anfangen die Airbags zu einem Wucher preis zu tauschen... Bis ich hier in dem Forum von dem gleichen Problem gelesen habe...

 

Und die Lenkung funktioniert doch - hätte ich das Problem während der Garantier geschildert würde man mich versuchen zu überreden dass alles in Ordnung sei.

 

Ich mache mir mehr Gedanken über wichtigere Dinge - sorry

Die defekten Querlenker werden vermutlich auch dafür verantwortlich sein, dass sich die Lenkung nicht mehr von selbst zurückstellt. Du solltest auf jeden Fall die Spur vermessen und einstellen lassen, wenn die Reparatur fertig ist. Das Ganze belastet auch das Lenkgetriebe und glaube mir, das willst du weder zahlen noch tauschen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. 2.5 TDI ruckeln beim Beschleunigen