ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. 2,5 Jahre selten benutzter vs unbenutzter Schlüssel

2,5 Jahre selten benutzter vs unbenutzter Schlüssel

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 13. Oktober 2019 um 20:13

Hallo,

Wer kann einen ähnlichen Vergleich anstellen?

 

Unser 2,5 Jahre, 30.000km alter Hauptschlüssel sieht im Vergleich zum unbenutzten Reserveschlüssel seltsam ausgebeult im Tastenbereich aus.

 

Da ich vor einigen Tagen zudem die Batterie bereits zum 2. Mal wechseln musste, vermute ich eine ungünstige Auswirkung der Beulentasten auf die Batterielaufzeit durch häufiges Drücken in der Hosentasche.

 

Übermäßig benutzt wurden die Tasten nicht, da Kessy vorhanden.

.jpg
Asset.JPG
Beste Antwort im Thema

Zitat:

Danke dafür, wenn’s paßt wäre das ja ne echte Alternative zum Silikonschutz. Wenn das Teil auch nur wieder 2 Jahre hält wird eben wieder gewechselt, bei dem Preis kein Ding. Der „Ali-Schlüssel hat an der Längsseite ja noch ne helle Blende , sieht auch nicht schlecht aus. Auch nachgerüstet? Was meint Ihr ?

Ja, habe ich auch drauf die silberne Blende an der Seite. Passt perfekt, aber runter bekommt man es nicht mehr. Das sitzt bomben fest, aber es soll ja auch nicht mehr runter!

Und unten habe ich das mit dem R Line Logo drauf gemacht!

Deswegen will ich auch keine Silikonhülle sonder hab gleich nach den Ersatz Gummitastern gesucht :D

Unterteil:

https://m.de.aliexpress.com/.../32961746212.html?...

Seitenteil:

https://m.de.aliexpress.com/.../32963243413.html?...

 

Grüße

94 weitere Antworten
Ähnliche Themen
94 Antworten

Zitat:

@greg_BLN schrieb am 13. Oktober 2019 um 20:13:17 Uhr:

Hallo,

Wer kann einen ähnlichen Vergleich anstellen?

Unser 2,5 Jahre, 30.000km alter Hauptschlüssel sieht im Vergleich zum unbenutzten Reserveschlüssel seltsam ausgebeult im Tastenbereich aus.

Da ich vor einigen Tagen zudem die Batterie bereits zum 2. Mal wechseln musste, vermute ich eine ungünstige Auswirkung der Beulentasten auf die Batterielaufzeit durch häufiges Drücken in der Hosentasche.

Übermäßig benutzt wurden die Tasten nicht, da Kessy vorhanden.

stelle bei mir nach 30.000 km und ebenfalls ca. 2,5 Jahren Gebrauch genauso eine seltsame Ausbeulung am Hauptschlüssel fest. Batterie wurde aber erst 1 mal (vor 2 Monaten) gewechselt. Kessy ebenfalls vorhanden.

meine beiden Schlüssel sehen noch in etwa gleich aus. Wir drücken auch kaum da Kessy verbaut ist.

Ich musste übrigens bereits nach 14 Monaten die Batterie tauschen, was mich damals sehr verwundert hat da mein vorheriger Q3 selbst nach 5 Jahren noch immer mit der Originalbatterie funktionierte.

Ich schloss daraus dass Kessy deutlich mehr Datenverkehr zwischen Auto und Schlüssel verursacht. Egal warum scheint es oft bestätigte Tatsache zu sein dass mit Kessy die Batterien ( deutlich ) weniger lange halten. Das wurde hier im Forum auch schon diskutiert.

Normalerweise sollte angeblich vor dem Versagen der Batterie im Display des Autos eine Warnung des niedrigen Spannungszustands der Batterie angezeigt werden - war bei mir leider nicht der Fall. Und so stand ich eines Tages ( nicht zu Hause wo ich den Zweitschlüssel aufbewahre ) vor einem verschlossenen Auto, ärgerte mich über ein defektes Kessy und ließ mir von meiner Frau den Zweitschluüssel bringen. Erst nach einigen Telefonaten kam ich auf die Idee dass die Schlüsselbatterie das Problem sein könnte.

Ich habe jetzt eine CR2032 eingebaut die hat den selben Durchmesser und die selbe Spannung ist ca 1mm höher, hat aber trotzdem Platz und dafür die doppelte Kapazität.

Meldung kam bei mir auch keine bei leerer Batterie. Kannst aber das hintere Teil des Griffes entfernen und den Wagen manuell öffnen, zum Starten dann den Schlüssel an das Keyless-Symbol halten.

Der Hauptschlüssel hat einige kleine Kratzer, sonst nichts... nach gut 2 Jahren und ca 55‘000km.

Zitat:

@greg_BLN schrieb am 13. Oktober 2019 um 20:13:17 Uhr:

Da ich vor einigen Tagen zudem die Batterie bereits zum 2. Mal wechseln musste, vermute ich eine ungünstige Auswirkung der Beulentasten auf die Batterielaufzeit durch häufiges Drücken in der Hosentasche.

Hier meine Schlüssel, der benutze (rechts) und der unbenutzte (links). Auch bei meinem Hauptschlüssel ist, abgesehen von den starken Abnutzungsspuren (ohne Kessy), eine deutliche Beule zu erkennen. Die Batterie musste bisher (nach 3 1/4 Jahren) jedenfalls noch nicht getauscht werden. Was mich überrascht ist die starke Abnutzung und die Kratzer, früher haben die Autoschlüssel (bei gleicher Nutzungsart) deutlich länger gehalten

Schluessel

Zitat:

@$id schrieb am 14. Oktober 2019 um 14:26:42 Uhr:

Kannst aber das hintere Teil des Griffes entfernen und den Wagen manuell öffnen, zum Starten dann den Schlüssel an das Keyless-Symbol halten.

ja - jetzt ist mir das auch bewusst ;-) RTFM -> Read The Fucking Manual

Zitat:

@golftester0360 schrieb am 14. Oktober 2019 um 15:12:53 Uhr:

Zitat:

@$id schrieb am 14. Oktober 2019 um 14:26:42 Uhr:

Kannst aber das hintere Teil des Griffes entfernen und den Wagen manuell öffnen, zum Starten dann den Schlüssel an das Keyless-Symbol halten.

ja - jetzt ist mir das auch bewusst ;-) RTFM -> Read The Fucking Manual

Ich habs auch auf die harte Tour gelernt. Temperaturen unter 0, Finger halb eingefroren, Wagen ging nicht auf. Zum Glück ist Google immer dabei... ;)

Stimmt, leider ist die Haltbarkeit der VW/Seat Schlüssel alles andere als gut. Selbst bei meinem vorherigen Golf 7 sah dieser bei ca 40TKM aus wie ältere bei 150TKM - Komischerweise, sieht der Schlüssen eines bekannten vom Audi nicht so „benutzt“ aus

Hier wird eindeutig am Material gespart, schade aber muss m.M.n. dringend nachgebessert werden.

vg

Stefan

Meine Schlüssel sehen ähnlich aus wie die von @Chevie.. mit gleicher erweiterter Beulenbildung am „Hauptschlüssel“,im vergleich zum wenig genutzten Reserveschlüssel. Das nach 1,5 Jahren

Ich denke auch das dies auf „minderwertiges“ Material zurückzuführen ist.

Der Passatschlüssel meines B7 sah nach 5 Jahren lange nicht so aus.

Schade das VW sich so entwickelt.

Kennt jemand womöglich nen Workshop um das Innenleben des Tiguanschlüssels in ein hochwertigeres Gehäuse eines anderen Konzernbruders umzubauen?

Bastelbrüder gibts doch zuhauf!-))

Hallo Leute,

der ein oder andere wird jetzt sicher lachen, aber ich habe gute Erfahrung gemacht mit den Silikonschutzhüllen von Amazon, Ebay und Co. Auch nach nun 6 Jahren sieht mein Schlüssel unseres Sharan sehr neuwertig aus. Ebenso der von meinem Golf mit 2,5 Jahren und unser Tiguan Schlüssel hat auch eine Hülle seid dem ersten Tag. Da sieht man aber noch recht wenig da der noch nicht mal ein halbes Jahr alt ist.

Einfach mal testen. Die Dinger kosten ja nur paar Euro und gibt es in allen Farben und Formen. Da kann man sich mal alle 1-2 Jahre auch mal eine Frische gönnen.

EBis jetzt dachte ich bei euren Schilderungen an unsachgemäße Handhabung, doch heute Mittag hat mich beim Essen der Schlag getroffen. Ich hatte Schlüssel und Geldbörse auf die Fensterbank des Lokals gelegt und zufälligerweise auf den Schlüssel geschaut. Der sieht genauso aufgebläht aus wie der auf dem Foto des ersten Beitrages. Ich habe den Tiguan jetzt erst 21 Monate, trage den Schlüssel so gut wie nie in der Hosentasche, sondern in der Jacken- oder Westentasche oder in der Notebooktasche. Kessy habe ich auch, d.h ich drücke die Tasten eher selten.

Trotzdem ist er im Bereich der Tasten ausgebeult und irgendwie nachgiebig weich. Alle anderen Kunststoffoberflächen sind in Ordnung. Der nicht genutzte Zweitschlüssel ist noch in Ordnung.

Diese Schlüssel ist m.E. mangelhaft.

An 3 Passat - ohne Kessy - also Tasten immer genutzt, war bei der Rückgabe nach 3 Jahren nichts. Der benutzte Schlüssel sah bis auf ein paar Kratzer nicht anders aus, als der unbenutzte Reserveschlüssel. Schon bei der Übernahme des Tiguan habe ich angemerkt, dass der Schlüssel minderwertig aussieht.

Ich konfrontiere mal den Freundlichen mit einer Mängelanzeige, bevor die Herstellergarantie abläuft.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Wir haben beide Schlüssel (Kessy) ständig in Nutzung. Frau hat ihren unterwegs in der Handtasche, wenn sie fährt. Wenn ich unterwegs bin habe ich meinen Schlüssel in der Hosentasche. Die Tasten am Schlüssel nutze ich praktisch nie. Was soll ich sagen, meiner ist fast ebenso aufgebläht wie w.o. auf dem Foto, der meiner Frau sieht noch aus wie am ersten Tag. Der Unterschied war mir vor dem Lesen dieses Threads garnicht aufgefallen.

Meine Vermutung, der "aufgeblähte" Zustand wird/wurde vielleicht von der Körperwärme (?) verursacht. Macht den Kunststoff wohl auf Dauer irgendwie weicher. Stört mich aber im Grunde nicht, funktioniert ja ansonsten einwandfrei. Und wie geschrieben, nutze ich die Tasten praktisch nie.

Habe übrigens jetzt im Laufe von knapp zwei Jahren auch schon den zweiten Satz Schlüsselbatterien beider Schlüssel getauscht. Da der Kessy Schlüssel immer in Empfangsbereitschaft ist und nicht nur aktiv, falls mal eine Taste gedrückt wird, ist der Stromverbrauch eben viel höher.

Meiner ist jetzt knapp 2Jahre alt, mit Kessy und sieht ähnlich aus, wird zwar fast täglich benützt, allerdings sind die Tasten so gut wie nie in Gebrauch.

Im Anhang ein Vergleichsbild.

Links der Tiguen Ersatzschlüssel, Mitte der Schlüssel den ich fast Täglich benütze und rechts der 6,5 Jahre alte auch täglich benützte Schlüssel ohne Kessy von unserem Audi A1

Wenn das so weiter geht dann gute Nacht

Img
Img
Themenstarteram 17. Oktober 2019 um 20:46

Zitat:

@Kitzblitz schrieb am 16. Oktober 2019 um 18:39:08 Uhr:

Ich konfrontiere mal den Freundlichen mit einer Mängelanzeige, bevor die Herstellergarantie abläuft.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Da bin ich doch mal neugierig.

Bin ich aber mal auch.

Was für ein Mangel sollte das sein? Ist doch nur ein Gebrauchsgegenstand und keine goldene Uhr. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. 2,5 Jahre selten benutzter vs unbenutzter Schlüssel