ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Bremsflüssigkeitswechsel beim Neuwagen. Nach 2 oder 3 Jahren

Bremsflüssigkeitswechsel beim Neuwagen. Nach 2 oder 3 Jahren

VW Tiguan 2 Allspace (AD)
Themenstarteram 28. März 2021 um 12:55

Hallo, leider finde ich nichts im Detail. Deshalb starte ich ein neues Thema.

Habe meinen Tiguan Allspace im Juni 2018 neu gekauft. Im Mai 2019 zum ersten Ölservice habe ich einen Wartungsvertrag über 24 Monate abgeschlossen. (Beginn Mai 2019 - Mai 2021). Im Mai 2020 erfolgte die Inspektion mit Ölwechsel. Da ja leider alles Online gespeichert wird, ist ja nicht mehr genau ersichtlich welche Arbeiten im einzelnen ausgeführt wurden. Nun muss ich gemäß Anzeige im Mai 2021 zum erneuten Ölservice.

Normalerweise, so kenne ich es aus der Vergangenheit, ist die Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre zu wechseln. Ist dies beim Neuwagen, ist mein erster, genauso oder ist dies nach 3 Jahren fällig ?

In diesem Falle würde dies nämlich noch in meinen Wartungsvertrag fallen und es würden hierbei keine zusätzlichen Kosten für mich entstehen.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hi.

Die Bremsflüssigkeit muss regelmäßig gewechselt werden weil sie Feuchtigkeit zieht und dadurch der Siedepunkt sinkt.

Und im Neuwagen ist ja keine andere Bremsflüssigkeit drin als bei einem Gebrauchten.

Daher gehe ich davon aus, dass auch bei einem Neuwagen die Flüssigkeit nach zwei Jahren gewechselt werden muss und bei deiner letzten Inspektion erledigt wurde.

Such mal im Motorraum nach einem Zettel. Normalerweise wird sowas in der Nähe vom Hauptbremszylinder hingehängt.

Oder frag in der Werkstatt nach, was alles bei der letzten Inspektion gemacht wurde.

Gruß m_driver

Erster Bremsflüssigkeitswechsel Neufahrzeug lt. Serviceplan nach 3 Jahren. Deckt sich mit erstem TÜV.

Danach jeweils alle 2 Jahre. So war es bis jetzt bei meinen Fahrzeugen (2 x Audi Q3, 1 x Tiguan II).

Zitat:

@fwcruiser schrieb am 28. März 2021 um 13:11:21 Uhr:

...Erster Bremsflüssigkeitswechsel Neufahrzeug lt. Serviceplan nach 3 Jahren...

Echt jetzt?

Ist die Erstbefüllung denn besser / anders als die Plörre, die beim Wechsel eingefüllt wird?

Gruß m_driver

Ja so ist es aber.

Kann man diskutieren und wurde es bereits in anderen Threads, warum nicht nach Erstbefüllung auch schon nach 2 Jahren.

Wer möchte, lässt bereits nach den ersten 2 Jahren wechseln.

Die Plörre ist natürlich nicht anders, aber das ganze System hat eine Erstbefüllung, ist also clean. Und deshalb der 1. Wechsel nach 3 Jahren und dann alle 2 Jahre.

Ich wechsel nach der Garantiezeit meiner bisherigen Karren nur nach Auswertung eines elektronischen Bremsflüssigkeits-Testers. Pkw meist so nach weiteren 3 Jahren und bei meinen bisherigen Wohnmobilen ist das sogar nur alle 4 Jahre.

Also keine Panik.

Zitat:

@Orje52 schrieb am 28. März 2021 um 15:14:02 Uhr:

 

Die Plörre ist natürlich nicht anders, aber das ganze System hat eine Erstbefüllung, ist also clean. Und deshalb der 1. Wechsel nach 3 Jahren und dann alle 2 Jahre.

[...]

Falsch. Es gibt Br Flüssigkeit DOT 4 "2jährig" und "3jährig".

Zitat:

ATE SL.6 DOT 4 Bremsflüssigkeit

für Fahrzeuge mit ABS und ESP Systemen

Wechselintervall 2 Jahr

Zitat:

ATE TYP 200 DOT 4 Bremsflüssigkeit

für Fahrzeuge ab Baujahr 1990

Wechselintervall 3 Jahr

Quelle: Shop Autoteile Bandel

 

 

Zitat:

@snake.plissken schrieb am 28. März 2021 um 12:55:36 Uhr:

Da ja leider alles Online gespeichert wird, ist ja nicht mehr genau ersichtlich welche Arbeiten im einzelnen ausgeführt wurden.

Muss ich mal reingrätschen. Einen Papierausdruck mit Wartungsprotokoll solltest/müsstest du aber trotzdem bekommen.

Zitat:

@schlambambomil schrieb am 28. März 2021 um 18:07:36 Uhr:

Einen Papierausdruck mit Wartungsprotokoll solltest/müsstest du aber trotzdem bekommen.

Nicht musst aber kannst...

Auf Nachfrage auf jeden Fall. Und das sollte man bei einem Privatwagen auf jeden Fall machen.

Themenstarteram 28. März 2021 um 18:57

Na ja, habe letztes Jahr schon danach gefragt. Was ich bekommen habe sieht aber wie die Arbeitsanweisungen für den Monteur aus. Hier wird nämlich lediglich der "Bremsflüssigkeitsstand: Prüfen" aufgeführt.

IMG_20210328_185604.jpg
IMG_20210328_185704.jpg

Zitat:

@snake.plissken schrieb am 28. März 2021 um 18:57:57 Uhr:

...Hier wird nämlich lediglich der "Bremsflüssigkeitsstand: Prüfen" aufgeführt.

Hi.

Das ist, nachdem was hier geschrieben wird, ja auch richtig, da dein Auto zu dem Zeitpunkt erst zwei Jahre alt war.

Deine Bremsflüssigkeit wird bei der nächsten Inspektion gewechselt, sollte also noch vom Wartungsvertrag getragen werden. Es sei denn, deine Werkstatt ist kleinlich, da dein Wartungsvertrag im Mai ausläuft, dein Auto aber erst im Juni drei Jahre alt wird.

Gruß m_driver

Themenstarteram 28. März 2021 um 19:20

Von dem gehe ich mal nicht aus. Aber wir werden sehen.

Zitat:

@snake.plissken schrieb am 28. März 2021 um 18:57:57 Uhr:

Was ich bekommen habe sieht aber wie die Arbeitsanweisungen für den Monteur aus.

Das ist doch das Wartungs- / Arbeitsprotokoll ;)

=> Abgehakt bzw „behoben“ bedeutet doch „abgearbeitet“

Der Ausdruck ist genau die Liste der durchzuführenden Arbeiten nach VW- bzw ergänzend nach Deiner Vorgabe. ;)

Themenstarteram 28. März 2021 um 19:41

Ja, schon klar. Aber nach der Liste ist ja nicht ersichtlich ob die Bremsflüssigkeit ausgetauscht oder nur überprüft worden ist.

Wenn sie getauscht wurde bekommst du eine andere Wartungsliste. ;)

20210328_195300.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Bremsflüssigkeitswechsel beim Neuwagen. Nach 2 oder 3 Jahren