ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. 2.2 DTI Keilriemen gerissen - was nun?

2.2 DTI Keilriemen gerissen - was nun?

Themenstarteram 7. März 2010 um 9:34

Hallo!

Beim gestrigen Anlassen meines Siggis gab es einen lauten Knall, den ich mir zunächst nicht erklären konnte.

Da der Motor aber danach einwandfrei und ohne Geräusche lief, bin ich zunächst losgefahren.

Nach etwa 400m ging dann die Lima-Leuchte und das gefürchtete Schraubenschlüssel-Symbol an.

Bin sofort langsam nach Hause gefahren und habe dort gesehen, dass der Keilriemen nur noch lose auf den Rollen liegt.

Frage:

- Lässt sich das Teil ohne Hebebühne und ohne Spezialwerkzeug wechseln?

Habe gestern nur einen kurzen Blick drauf geworfen, allerdings scheint da bei der ersten Einschätzung so ziemlich alles im Weg zu sein (Luftfilterkasten, Klima.....)

- Oder könnte ich noch ca. 900m mit dem Wagen fahren und ihn auf dem Hof einer Werkstatt hier in meiner Nähe stellen? Wird die Wasserpumpe überhaupt über den Riemen angetrieben oder läuft die über die Kette?

- Kennt jemand die Kosten?

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 7. März 2010 um 10:21

Hallo,

schätze mal das nicht dein Keilriemen gerissen ist sondern,wie bei vielen anderen auch,die Kurbelwellen-Riemenscheibe.Teile ca. 200 EUR (Zubehör,nicht original Opel) + Einbau.

moin,

riemenwechsel ist ziemlich einfach. rechtes rad ab, verkleidung ab, reste runter, neuen riemen drauf und über spannrolle (ist normaler 6-kant) aufsetzen.

der riemen selber kostet was um die 16 euro, meine ich.

fahren ist kritisch, wapu läuft darüber.

 

edit: einer war schneller. wenn die riemenscheibe sich tatsächlic selber zerlegt hat wirds teuer, die ist nicht billig.

bei 900m würde ich zur werkstatt fahren, was wäre gewesen wenn der Riemen sich bei der fahrt aufgelöst hätte, dann hättest auch ohne probs diese strecke zurückgelegt :)

Themenstarteram 7. März 2010 um 12:46

Alles klar.

Habe soeben noch mal bei Tagelicht reingesehen.

Die Riemenscheibe hängt natürlich daneben :-(

Also hat sich die Reparatur hier vor Ort schon einmal erledigt.

Mit der gebrochenen Scheibe 900m zur Werkstatt fahren ist wahrscheinlich nicht so der Hit, oder?

am 7. März 2010 um 12:49

Was für eine Laufleistung hast Du mit dem Riemen erreicht, mein "C" hat jetzt 112000 ´km auf der Uhr.

Meiner ist ein "C" CARAVAN -- AT5 VFL einer der letzten dieser Reihe mit einem Verbr. von 7,4L/100km und das bei sehr vorausschauender Fahrweise, kaum Vollast immer so um die 140km/h und viel Langstrecke.

Was verbraucht Diener,habe hier auch in einer Sign. gesehen das da jemand mit 5,8L / 100km durch die Gegend dieselt...

Wie geht das? OK `nen Liter mehr für die AT, meine Klima ist seit November aus der Verbrauch bei mir ist gerechnet nicht nach dem BC.

Will hier Deinen Fred nicht in eine andere Richtung treten, die Verbrauchs/Fred`s gibts ja genug ist eher ne Zwischenfrage weil hier 2,2DTi`s das Thema sind.

Gruss Robby

Themenstarteram 7. März 2010 um 12:54

Habe ziemlich genau 100tkm auf der Uhr.

Zum Verbrauch: Mit der EDS Phase 1 (155PS) bei normaler Fahrweise ca. 6,7 Liter.

Viel weiter drunter habe ich selbst bei sehr vorausschauender Fahrt nicht erreicht.

Zum Thema: Kann ich wohl risikieren, bis zur Werkstatt zu fahren, oder besser nicht?

Themenstarteram 7. März 2010 um 14:59

Ich antworte mir mal selbst:

Habe all meinen Mut zusammen genommen und bin zur Werkstatt gefahren.

Ging alles völlig problemlos.

Nun denn...

dann hoffe ich mal, dass die Reparatur zügig geht und nicht so teuer wird.

Danke für Eure Hilfe.

Zitat:

Original geschrieben von Robby38

Was für eine Laufleistung hast Du mit dem Riemen erreicht, mein "C" hat jetzt 112000 ´km auf der Uhr.

Meiner ist ein "C" CARAVAN -- AT5 VFL einer der letzten dieser Reihe mit einem Verbr. von 7,4L/100km und das bei sehr vorausschauender Fahrweise, kaum Vollast immer so um die 140km/h und viel Langstrecke.

Was verbraucht Diener,habe hier auch in einer Sign. gesehen das da jemand mit 5,8L / 100km durch die Gegend dieselt...

Wie geht das? OK `nen Liter mehr für die AT, meine Klima ist seit November aus der Verbrauch bei mir ist gerechnet nicht nach dem BC.

Will hier Deinen Fred nicht in eine andere Richtung treten, die Verbrauchs/Fred`s gibts ja genug ist eher ne Zwischenfrage weil hier 2,2DTi`s das Thema sind.

Gruss Robby

langstrecke und tempomat bei 120 bis 130 km/h sind das zauberwort :)

am 7. März 2010 um 16:31

Hat hier jemand so ein Bild von einer Riemenscheibe?

Zitat:

Original geschrieben von Bocke

[...]

Zum Thema: Kann ich wohl risikieren, bis zur Werkstatt zu fahren, oder besser nicht?

Ich bin damals fast 10 km gefahren, bevor ich gemerkt habe, was Sache war... :D

Als das Kühlwasser 95°C hatte, habe ich dann doch mal angehalten.

Passiert ist nichts.

Es gibt auch viele Threads zu diesem Thema, dort habe ich auch mal ein Bild einer Riemenscheibe gefunden.

Steffen.

Themenstarteram 8. März 2010 um 18:32

Wagen ist wieder fertig.

Hat mich 309 Euro gekostet inkl. einem neuen Riemen (freie Werkstatt)

Und die nächste Reparatur steht auch schon an: Domlager VR

Im Moment habe ich wohl eine Serie.....

am 22. April 2010 um 8:21

Guten Morgen !

 

ich greif mir gleich mal den Thread, weil ich vermute das gleiche Problem zu haben.

Heute morgen kamen aus meinen Motorraum (2,2 DTI) schleifende/kratzende Geräusche.

Welche zunehmend lauter wurden.

Hab kurz die Haube geöffnet und gesehen, dass der Keilriemen sehr unruhig ist.

die Geräusche kamen auch eindeutig von dort.

Ich hab das Auto dann stehen lassen und bin mit dem Zweitwagen gefahren.

Könnte das Eurer Meinung nach auch diese Riemenscheibe sein,

oder doch der Spanner, Rolle, etc. ?

Der Wagen hat jetzt 98.000 km runter.

Werd den heute Abend mal zerlegen, aber vielleicht gibt es noch mehr bekannte Probleme, außer der Riemenscheibe.

LG Joe

am 22. April 2010 um 9:50

Zitat:

Original geschrieben von joe7a

Guten Morgen !

 

ich greif mir gleich mal den Thread, weil ich vermute das gleiche Problem zu haben.

Heute morgen kamen aus meinen Motorraum (2,2 DTI) schleifende/kratzende Geräusche.

Welche zunehmend lauter wurden.

Hab kurz die Haube geöffnet und gesehen, dass der Keilriemen sehr unruhig ist.

die Geräusche kamen auch eindeutig von dort.

Ich hab das Auto dann stehen lassen und bin mit dem Zweitwagen gefahren.

Könnte das Eurer Meinung nach auch diese Riemenscheibe sein,

oder doch der Spanner, Rolle, etc. ?

Der Wagen hat jetzt 98.000 km runter.

Werd den heute Abend mal zerlegen, aber vielleicht gibt es noch mehr bekannte Probleme, außer der Riemenscheibe.

LG Joe

Klares Anzeichen für Rippenriemenscheibe! Hatte ich auch!

Bei mir ist es jedoch erst nach 164000km aufgetaucht! Klassisches Problem, weil die Dinger in Gummi gelagert sind und das Gummi in der Zeit nachgibt!

Ich habe es selber wechseln können. Rippenriemenscheibe hat mich 72€ gekostet!

am 22. April 2010 um 10:03

@Calibaer:

Danke für die rasche Antwort.

Selber wechseln sollte kein Problem sein, hab eine ordentliche Werkstatt mit Hebebühne.

Wo hast Du die Scheibe um 72 € bekommen ?

Das güngste dass ich bisher gesehen habe war 138 €!

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. 2.2 DTI Keilriemen gerissen - was nun?